PfeilPfeilSeite 8 Pfeil doppel Pfeil


Danke für deine Antwort (Glas frage)!
Bin schon erwas beruhigter. Kann man sich nicht anstecken weil die Menge zu klein ist, oder weil der Abstand (zeitlich) zu gross ist? Wenn wirklich jemand unmittelbar vor mir sich geschnitten hätte?
Ich fürchte, ich steigere mich da in was rein...

Es braucht eine bestimmte Menge und das Virus geht an der Luft kaputt.
Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo lieber Dani,
Ich habe eine Frage die vielleicht etwas über besorgt klingen mag...
Ich habe nun einen HIV Test machen lassen ,der negativ ausgefallen ist . Nur steht auch in dem Brief des Labor das Antikörper frühestens nach 3 Wochen, üblicherweise nach der 4-5 Woche und in Ausnahmefällen erst nach 9 Wochen auftauchen .
Meinen Partner habe ich erst im August kennen gelernt und wir hatten gut 6 Wochen regelmässig Sex bis diese 5 Wochen Regelung verstrichen ist (auch unverhütet) , reicht diese Zeit sich mit dem
HI-Virus anzustecken oder könnte es sein das man sich nicht direkt angesteckt hat und der Test an Aussagekraft verliert?
Vielen dank das du dir die Mühe machst und anderen hilfst , finde dich mutig und es bewundernswert das du so offen und optimistisch bist !

Hallo
Der Antikörper-Test, im Volksmund auch Aids-Test genannt misst die Antikörper, die wie Du schon sagst, nicht sofort sondern erst nach und nach entstehen wenn sich der Körper gegen den Eindringling wehrt. Dies ist bei jedem Menschen etwas anders, daher raten alle Fachleute den Test erst nach Ablauf der 3 Monate zu machen. Du warst also etwas früh um den Test zu machen. Allerdings muss Dein Partner positiv sein, damit eine Ansteckung passieren kann. Ausserdem darf in der Beziehung keiner der beiden Parteien fremdgehen und dabei ungeschützt Sex haben sonst gefährdet man die Partnerin oder den Partner. Ich würde um sicher zu sein den Test zusammen mit dem Partner in 1-2 Monaten machen, dann ist die Sache geklärt. Sprecht darüber. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Danny,
ich habe mal eine Frage zu den Hiv Akutsymptomen.
Ich habe seit fast 3 Wochen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden.
Ich wollte Dich fragen ob diese Symptome alleine aussreichen um auf Hiv zu schliessen.
Weitere Symptome habe ich keine.
Ich hatte aber auch ein Risikokontakt vor 6 Wochen.
Danke für die Antwort

Nein das reicht bei weitem nicht aus, denn Halsweh und Schluckschmerzen kommen bei vielen Erkältungen und Grippen vor. Allein der Antikörper-Test sagt aus, ob es eine Ansteckung gab, doch dieser Test ist erst 3 Monate nach einer Ansteckung aussagekräftig. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo,
mir ist heute etwas ganz komisches passiert.
Ich bin in einer öffentlichen Bahn in einen grossen Blutfleck getretten der noch sehr frisch war. Das Blut war defenitiv frisch weil es hell und flüssig war. ich hatte so Stoffschuhe an und weiss nicht ob ich etwas an meinen Fuss abbekommen habe.
Nun meine Frage, kann ich mich durch diesen Vorfall mit Hiv infiziert haben?
Kannst du mir sagen, ob die Hi-Viren im noch nicht getrockneten Blut trotzdem innerhalb von wenigen minuten inaktiv werden?#Danke

Das Virus geht sehr schnell an der Luft kaputt.
Aber in deinem Fall ist nichts passiert, da Dich Deine Haut davor schützt. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany habe sehr grosse angst.
War vor ein paar tagen bei einer prostutuierten und hatte mit ihr gv mit kondom . Der riss nicht und verrutschte auch nicht.hatte mich 2 tage davor rasiert und auschlag und pickel in den genitalien bereich.zu beginn hatte ich sie gefingert und da wurde sie feucht dann haben wir es gemacht.habe mich erst mehrere std später geduscht.habe angst das scheidenflüssigkeit an diese stellen hafteten und da ich erst mehrere std.später geduscht habe , stelle ich mir vor das diese flüssigkeit durch das reiben und der engen jeans in die stellen eingedrungen ist ( die stellen die pickel und ausschlag hatte) kann das passieren mich deswegen mit hiv infiziert zu haben

Nein Du hast Dich nicht angesteckt. Denn Du hast Dich ja geschützt. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany
Habe eine frage, wenn eine ca. 60 jährige person in der kindheit an Hepatitis erkrankt ist, um welchen typ Hepatitis handelt es sich? Diese person war ca. Im 1998 das letzte mal blutspenden. Dort haben sie nichts gesagt.
Vielen dank für die antwort.

Im meisten Fall ist es Hepatitis B, denn Kleinkinder können diese Gelbsucht, wie man es auch nennt bei Geburt haben, was aber geimpft werden kann. In den anderen Fällen müsste eine Übertragung geschehen sein mit Blut oder in den Ferien, bei A über die Nahrung. Um es abzuklären würde ich das mit dem Arzt besprechen. Ich habe mal alle Typen hier hingeschrieben:

Hepatitis

Es ist eine Entzündung der Leber. Einige unterschiedliche Viren verursachen VirenHepatitis, daher gibt es mehrere Hepatitis Typen die von A - D benannt werden.
Alle diese Viren verursachen akute oder kurzfristige, VirenHepatitis. Die Hepatitis B, die C- und D-Viren können chronische Hepatitis auch verursachen, in der die Infektion ausgedehnt wird, manchmal lebenslänglich. Symptome umfassen

Jedoch haben einige Leute keine Symptome, bis die Krankheit vorgerückt ist

Hepatitis A

kann geimpft werden Das Virus überträgt sich wie folgt

Hepatitis B

kann geimpft werden Das Virus überträgt sich wie folgt:

Eine Behandlung kann mit Alphainterferon oder Lamivudine gemacht werden.

Hepatitis C

kann nicht geimpft werden !! Das Virus überträgt sich wie folgt:

Zu vermeiden ist eine gemeinsame Benützung von Rasiermesser und dergleichen.
Es gibt keinen Impfstoff für Hepatitis C und die Untergruppen.
Behandlung
Alphainterferon oder Kombinationsbehandlung mit Interferon und dem Drogeribavirin.

Hepatitis D

Das Virus der Hepatitis D (auch genannt Deltavirus) ist- ein kleines kreisförmiges RNS-Virus. Das Virus der Hepatitis D ist die defekte Reproduktion und kann nicht in Ermangelung eines anderen Virus folglich fortpflanzen. In den Menschen tritt Virusinfektion der Hepatitis D nur in Anwesenheit der Infektion der Hepatitis B auf.
Das Virus überträgt sich wie folgt:

Interferon-Alpha wird benutzt, um Patienten mit chronischer Infektion der Hepatitis B und der Hepatitis D zu behandeln

Hepatitis E

Hepatitis E wird durch Mundkontakt mit Rückständen übertragen. Dieses ist hauptsächlich durch verschmutzte Wasserquellen und einem Mangel an Hygiene möglich. Was kann ich tun, um meine Gefahr des Erhaltens von Hepatitis E zu verringern? Beim Reisen zu den geographischen Bereichen, in denen die Wasserversorgung zweifelhaft ist:

Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany
Wie ist das wenn man Hepatitis c blut an den finger hat und man wäscht sich die hânde mit wasser und seife wird dann das hep c virus inaktiv?
( angenommen es befindet sich nach dem waschen noch restblut an dem finger, ist das rest blut dann noch ansteckend ?)
Vielen dank für die antwort. Liebe grüsse

Eine gründliche Reinigung mit Seife hat anschliessend bestimmt keine Viren die zu einer Ansteckung führen. Bist Du da unsicher mach es wie die ärzte, dann verwende danach ein Desinfektionsmittel das Du in der Apotheke erhälst.

Desinfektionsmittel

 

 

Zurück zum Anfang

Lieber Dany
Wie lange überlebt das hiv und das Hepatitis c virus an der luft?( sind diese zwei viren nach 12 stunden an der luft noch aktiv/ansteckend?)
Und wie gut ist Hepatitis c heute heilbar? Ist man das lebenlang infiziert, angenommen man steckt sich an? Oder heilt die krankheit aus? Wie bei einer hep. A?
Danke für die antwort
Herzliche grüsse

Hallo
Nach 12 Stunden sind beide Viren an der Luft nicht mehr aktiv. Ja, Hepatitis C kann heute behandelt werden, was aber eine heftige Therapie ist.
Ich selber habe sie dieses Jahr gemacht (2012-2013).

48 Wochen dauerte die Therapie, da ich nebst Hepatitis C auch HIV habe. Es war kein Spaziergang, nein im Gegenteil. Die Nebenwirkungen sind so heftig, dass es nicht mehr viel brauchte und ich hätte abgebrochen. Diese Therapie wünsche ich niemandem.
Daher schützt Euch, geht kein Risiko ein. Zudem ist die Therapie sehr teuer. Bei mir gab es eine 80% Chance und ich hatte Glück, bei mir ist das Virus weg. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany
Herzlichen dank für die antwort. Habe die frage gestellt mit der 60 jährigen person. Die person war 10 jahre alt als man die gelbsucht bemerkte. Lebte in der schweiz.
Die person weiss aber nicht welcher typ. Seit dem 1992 wird ja routinen mässig beim blutspenden auf hep. getestet. Diese person war das letzte mal 1998 blutspenden. Angenommen diese person hätte eine Hepatitis würde man das nicht sehen und sie wüsste welcher typ? Nehme an dass die Hepatitis mit 10 jahren ausgeheilt ist. Ist das korrekt?
Vielen dank für die antwort.
Liebe grüsse

Mein Arzt hat diese Frage beantwortet, deshalb dauerte es zwei Tage. Das war wahrscheinlich eine Hepatitis A, durchs Essen übertragen. Die heilt immer aus aber man kann das nachträglich lebenslang feststellen. Man darf Blut spenden.
Hepatitis B holt man sich weltweit meist bei Geburt oder dann sexuell, heilt in 90% von selbst. Eine Infektion im Alter von 10 ist unwahrscheinlich. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo liebe dani, ich arbeite in einer Zahnarztpraxis und ich habe mich an einer benutzten Nadel gestochen die im zahnfleisch eines Patienten drin war es war so die ärztin gab mir die benutzte spritze ich nahm sie und legte sie hin dann hab ich die Kappe drauf gemacht und die Kappe war nicht fest genug drauf und dann habe ich mich im schneidefinger gestochen habe den handschuh ausgezogen es hat geblutet habe immer wieder desinfektionsmittel drauf gemacht und gedrückt und desinfiziert ich bin gegen Hepatitis B geimpft i
Der Patient hatte auch keine Krankheiten angegeben habe aber Angst dad er vielleicht hiv hat und ich mich angesteckt habe wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das ich mich infiziert habe ? :(
Es ist 10 Tage her

Vorab muss ich Dir sagen, dass im Umgang mit Nadeln sorgfältiger gearbeitet werden sollte, das kann doch nicht sein, dass gerade zweimal etwas passiert, Du und Deine Freundin!
Meine Frau hilft mir seit wir zusammen sind beim intervenösen Spritzen und sie hat sich nie gestochen. Daher würde ich mal über die Bücher, was man ändern kann, dass solche Sachen nicht mehr passieren. In meinen Augen ist das Risiko sehr gering, bei beiden Fällen, doch ich möchte da den Rat meines HIV Spezialisten noch abwarten, daher dauert die endgültige Antwort ein bis zwei Tage. Nun die Antwort:
Zu beiden Fällen: Solche Risikosituationen im Gesundheitswesen (Zahnarzt und Spital) sind umgehend dem Vorgesetzten zu melden, der dann zu handlen hat. Es ist also gar nicht gut, wenn diese Leute 10 Tage später an Dich gelangen...
Beim Fall mit dem HIV-positiven muss rausgefunden werden, ob die Viren nachweisbar - wenn ja, sollte eine PEP* gemacht werden. Beim anderen hätte ev. beim Zahnarztkunden ein HIV-Test gemacht werden sollen.
Jetzt ist es aber bei beiden zu spät. Trotzdem sollen sie sich noch beim Arbeitgeber melden. Es sollte bei beiden jetzt ein HIV Test gemacht werden und nochmals in 3 Monaten. Dies aus Haftungsgründen, denn wenn sich jemand im Gesundheitswesen ansteckt (was praktisch nie passiert), dann müsste die Unfallversicherung zahlen, ansonsten die Krankenkasse. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Dann hab ich noch eine Frage eine Freundin Arbeitet im Krankenhaus Sie hatte ein HIV Patient und musste bei ihn Zucker messen mit sein pen und Sie hat sich an die benutze nadel gestochen vom pen aber Sie hat nicht geblutet Sie hat sich die Hände desinfiziert wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das Sie infiziert ist ?

Vorab muss ich Dir sagen, dass im Umgang mit Nadeln sorgfältiger gearbeitet werden sollte, das kann doch nicht sein, dass gerade zweimal etwas passiert, Du und Deine Freundin!
Meine Frau hilft mir seit wir zusammen sind beim intervenösen Spritzen und sie hat sich nie gestochen. Daher würde ich mal über die Bücher, was man ändern kann, dass solche Sachen nicht mehr passieren. In meinen Augen ist das Risiko sehr gering, bei beiden Fällen, doch ich möchte da den Rat meines HIV Spezialisten noch abwarten, daher dauert die endgültige Antwort ein bis zwei Tage. Nun die Antwort:
Zu beiden Fällen: Solche Risikosituationen im Gesundheitswesen (Zahnarzt und Spital) sind umgehend dem Vorgesetzten zu melden, der dann zu handlen hat. Es ist also gar nicht gut, wenn diese Leute 10 Tage später an Dich gelangen...
Beim Fall mit dem HIV-positiven muss rausgefunden werden, ob die Viren nachweisbar - wenn ja, sollte eine PEP* gemacht werden. Beim anderen hätte ev. beim Zahnarztkunden ein HIV-Test gemacht werden sollen.
Jetzt ist es aber bei beiden zu spät. Trotzdem sollen sie sich noch beim Arbeitgeber melden. Es sollte bei beiden Jetzt ein HIV Test gemacht werden und nochmals in 3 Monaten. Dies aus Haftungsgründen, denn wenn sich jemand im Gesundheitswesen ansteckt (was praktisch nie passiert), dann müsste die Unfallversicherung zahlen, ansonsten die Krankenkasse. Mit lieben Grüssen
Dany

Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo dani, hatte Petting mit einer Frau. Ich hab sie gefingert und den Finger in ihren Mund gesteckt, dann haben wir und geküsst. Hab ich mich einem hiv Infektionsrisiko ausgesetzt? Viele grüsse

Da besteht kein Risiko Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo dani,
Ich habe folgende sorgen! In meinem urlaub in thailand kamm es leider zu einer näheren begegnung mit einer gogobartànzerin aus phuket....ich bin nicht einer dieser sextouristen und hatte nirmals mit dem gerechnet....naja egall es ist passiert! auf jeden fall hatten geschützten Gv aber meines wissens war die orale befriedignung ohne kondom, ca 10sec. Geküsst haben wir uns auch.
Sollte ich einen Aids-Test machen?
wie hoch schätzt du die gefahr bei thaifrauen? es war au jeden fall ein sauberes lokal aber ob die sich auch Testen weis ich nicht....
Freundliche grüsse

Hallo
Auf die Sauberkeit der Lokalität kommt es nicht an, sondern wie schützen sich die Frauen???? Generell ist bei Oralverkehr ohne Menstruation keine Gefahr wenn man keine Flüssigkeit schluckt. Beim Küssen besteht absolut keine Gefahr. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Lieber Dany,
ich bin heute per Zufall auf Deine Seite gestossen und wirklich sehr begeistert! Es ist eine tolle Idee, den Menschen Rede und Antwort zu stehen, ihnen zu helfen, wenn sie eine Antwort benötigen.
Ich weiss, dass meine Frage mit Sicherheit ziemlich naiv ist und ansich glaube ich die Antwort schon zu kennen, aber aufgrund einer unschönen Situation vor zwei Tagen wurde ich nun doch verunsichert.
Mein Freund, den ich seit ein paar Monaten habe, hat durch einen sehr dummen Zufall herausgefunden, dass ich im Sommer einen Abend lang mit einem homosexuellen Bekannten "geknutscht" habe, der - wie ich selbst erst danach herausgefunden habe - seit 10 Jahren positiv ist. Da ich immer wieder und zu der Zeit des Kusses auch recht stark unter Aphten litt (habe allgemein ein sehr schwaches Immunsystem), hat er sehr empfindlich reagiert. Einen Test habe ich damals nicht machen lassen, da mein Bekannter mir versichert hat, dass nichts passieren kann, zumal er seine Viruslast seit Jahren im Griff habe. Ich gebe zu, dass ich anfangs auch sehr verunsichert war, gerade wegen der Aphten, aber wer kennt sich besser aus als Betroffene? Also habe ich ihm geglaubt und das Thema für mich abgehakt.
Jetzt ist mein Freund ziemlich arg auf die Palme gegangen und ich habe ihn unter Druck und vor lauter Panik angelogen, einen Test gemacht zu haben, damit er sich wieder beruhigt.
Nun ist das Thema also wieder hochaktuell und ich schon wieder verunsichert, weil mein Freund der Meinung ist, dass sehr wohl etwas passieren kann.
Da ich mich nicht bei einer Beratungsstelle restlos wg. Unwissenheit blamieren will, hoffe ich auf Deine Hilfe.
Liegt die Gefahr der Infizierung wirklich bei 0 %, trotz Aphten und schlechtem Immunsystem meinerseits?
Vielen lieben Dank und alles Gute!!!

Hallo
Durch ein geschwächtes Immunsystem können vermehrt Aphten entstehen, das weiss ich denn ich habe es auch oft, dann lass ich es mit Daktarin Salbe behandeln. Bei mir steht immer eine Tube im Spiegelschrank. Dakarin
Es brennt zwar heftig aber zwei Tage später ist es weg. Wegen dem Ansteckungsrisiko kann ich Dich beruhigen, da ist nichts passiert.
Du oder besser Ihr braucht Euch da keine Sorgen zu machen.

Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany,
erstmal grossen Respekt an dich wie du mit deiner Krankheit umgehst und dass du durch deine Seite eine solche Aufklärung betreibst.
Ich habe nun eine Frage:
Gestern hatte ich ungeschützten Oralverkehr mit einem Mann. Beim Oralverkehr schmeckte ich etwas säuerliches in meinem Mund, dass mich leicht würgen liess und ich denke, dass es ein Lusttropfen oder ein Tropfen Urin war (der Mann war zuvor auf Toilette). Ich bekam einige Stunden danach Magen-Darm-Beschwerden, die allerdings schon vorher ganz leicht vorhanden waren. Nun frage ich mich, ob ich mich mit HIV infiziert haben könnte oder ob mein Magen-Darm-Infekt vielleicht echt einfach nur ein Magen-Darm-Infekt ist. Er meinte vorher zu mir, dass er zu 100% gesund sei. Das ganze war ein One-Night-Stand. Ich hab jetzt schreckliche Angst und kann an nix anderes mehr denken. Er ist nicht in meinem Mund gekommen. Ich hoffe, dass du mich von meiner Angst erlösen kannst.
Danke im Voraus.

Hallo
Ich nehme an Du hast den Samenerguss nicht geschluckt??
Urin und auch der Lusttropfen beinhalten keine Viren, hingegen der Samenerguss schon. Daher kannst Du beruhigt sein wenn der Samenerguss nicht geschluckt wurde, ansonsten würde ich einen Test machen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo :)
Ich habe eine Frage die mich längere Zeit plagt. Die klingt ziemlich suspekt aber doch möchte ich unbedingt eine antwort darauf :) Nehmen wir an ich habe eine Frau gefingert und danach an meine Gleitgel Flasche gepackt (Scheidenflüssigeit an der Flasche. Wenn ich nun 2 Monate später erneut an die flasche fasse und meinen Penis berühre und daraufhin ihn einer anderen Frau einführe kann eine ansteckungsgefahr bestehen? Sorry für die verrückte frage doch es wäre nett eine schnelle antwort zu bekommen :) lg

Auf keinen Fall, das Virus ist ausserhalb des Körpers nur kurz lebensfähig Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Lieber Dany du bist genial, grosses lob an dich! Genau leute wie dich braucht unsere gesellschaft und ich wünsche diir nichts mehr als das du gesund wirst, mit dieser einstellungvund deinem verhalten muss das irgendwan der fall sein!!
Meine frage:
Auch wen ich schon das einte oder abdere gelesen hab, ist es unverantwortlich nach ungeschützten oralverkehr(bei mir mann) keinen Test zu machen? Blut oder Sperma war nicht im Spiel....sie war eine prostituierte....mache miiir einen riesen kopf!

Der heutige Wissensstand zeigt, dass Oralverkehr dann problematisch ist wenn Samenflüssigkeit oder Menstruationsblut geschluckt wird, daher kann ich zu dieser Aussage stehen. Dringt man mit Penis ein sieht es anders aus, dann muss geschützt werden.
Ich denke nicht dass man da einen Unterschied machen muss zwischen einer Beziehung, Quickie oder gekauftem Sex.


2. Frage:
bei einem kolegen ist das kondom geplatzt, auch bei einer prostituierten, wie sieht das bei ihm aus? das alles in einem Land wo die Aids rate über 1.3% liegt....

Wenn der Gummi platzt dann besteht natürlich eine Gefahr, denn wenn der Gummi kaputt ist, schützt er auch nicht. Daher ist eine Ansteckung möglich wenn die Frau positiv ist. Da wir das nicht wissen ist ein Test in diesem Fall sicher richtig und wichtig. Die Aids-Rate im Land sagt da nichts aus. Daher rate Ihm einen Test zu machen und bis dahin bitte nur geschützten Sex. Was ich aber nie verstehen werde, dass ein Gummi platzt, das ist mir noch nie passiert.
Ich achte beim Gummi immer auf einige Dinge so dass ich ein gutes Material verwende: Das heisst:

ok oder CE Zeichen


Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

hallo Dany ich hatte gv mit kondom doch als ich in sie eingedrungen bin musste ich feststellen das das kondom mit blut war meine frage ist wie hoch ist das risiko das ich mich hiv angesteckt habe ich bin echt am ende danke für eine schnelle antwort ich weiss nicht mehr weiter

Wenn das Kondom voll Blut war hatte die Frau die Menstruation, oder sie hat gerade eben begonnen. Der Gummi schützt daher musst Du Dir keine Sorgen machen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Denni ich habe auf in mein schambehharub ein innerliches Pickel und ist es ist har wenn Mann Bisschen draufdruckt komm ein wenig eiter raus und ist schon 1_2 Monate alt ! Ich habe Sorgen Das es Aids sein könnten ??

Nein, das ist kein Anzeichen von HIV. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Danny,
ich finde es sehr beeindruckend und äusserst lobenswert, dass es solche Menschen wie dich gibt, die sehr genau und ausführlich auf die Fragen der besorgten Leute eingehen.
Ich habe schon oft auf deiner Seite gelesen, da ich auch etwas phobisch in dieser Sache bin und du hast mir viel zu Beruhigung beigetragen. Leider ist mir gestern etwas passiert, was mich reel dem Risiko ausgesetzt hat mich möglicherweise mit hiv infiziert zu haben.
Gestern bestellte ich mir eine Escort-Dame über das Internet. Als sie bei mir war, ging es dann auch los und nach einiger Zeit wollte ich auch den Geschlechtsverkehr. Sie meinte zu mir, ich könne ihn so reinstecken, was ich aber ablehnte und ein Kondom aus meinen Schrank holte. Da das Vorspiel schon intensiv war, dauerte der Verkehr circa eine Minute und als ich ihn herauszog bemerkte ich das Samenflüssigkeit aus ihr herauslief und das der Kondom gerissen war. Ich vermute das er schon bei eindringen geplatzt ist. Die Eichel war frei und ist mit ihren Schleimhäuten in Kontakt gekommen. Direkt danach bin ich ins Bad und habe ihn mit Wasser und viel Seife abgewaschen. Danach habe ich ihn noch mit viel Parfum eingesprüht.
Seit dem habe ich panische Angst mich womöglich infiziert u haben. Im Nachhinein musste ich des weiteren feststellen, dass ich im Internett eine Seite fand, bei der Stand, dass bei ihr AO gängige Paraxis sein, was mich noch zusätzlich verunsichert.
Voller Panik wandte ich mich gestern an die Hotline der BzgA und erkundigte mich über das Risiko und der PEP-Prophylaxe. Dort deutete man mir an, dass eine Prophylaxe nur mit einem nachweislichen Risikodurchgeführt wird und auch die Nebenwirkungen sehr stark seien. Auch auf den Einwand die Frau praktiziert es ohne sein kein ausreichender Grund. Ich entschied mich dann nicht zu fahren.
Meine Fragen die ich an dich hätte.
Hätte ich deiner Meinung nach doch eine PEP machen sollen?
Wie lange braucht das Virus um über die Schleimhäute in den Körper zu gelangen?
Bringt es was, ihm nach dem reinigen mit Parfum einzusprühen?
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit sich zu infizieren, wenn sie im schlimmsten fall sich selbst kürzlich infiziert hat und daher eine hohe Virenlast in sich trägt?
Ich habe das Kondom noch. Gibt es eine Möglichkeit eventuellen Vierendort nachzuweisen?
Ich halte es kaum noch aus und werde versuchen nach zwei Wochen einen PCR-Test zu bekommen.
Ich danke dir, dass du meine Sorgen dir durchlesen wirst und warte sehsüchtig auf deine Antworten.
Ich wünsche dir, deiner Frau und Familie eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.
Liebe Grüsse in die Schweiz
xxxxxx

Hallo xxxxxx Da dies ein anonymes Forum ist habe ich den Namen ersetzt durch xxxxxxx. Wenn jemand einen solchen Beruf ausübt und dann noch ohne Schutz geht das schon unter Körperverletzung. Leider gibt es da keine Beweise und somit kann gegen diese Person nicht vorgegangen werden. Hat sich die Person in den letzten Tagen angesteckt, dann ist das Risiko sehr hoch. Danach schätze ich das Risiko immer noch hoch ein.
Dein Versuch mit Parfum bewirkt nichts ausser, dass Dein Ding jetzt sehr heftig duftet. Die Reaktion der Fachstelle ist korrekt, da eine PEP* nur gemacht wird bei ärzten die sich mit einer Injektionsnadel eines Positiven gestochen hat oder bei Vergewaltigungen durch positive Menschen, aber dann nur wenn nachgewiesen werden kann dass diese Person positiv ist.
Die PEP* Therapie ist sehr heftig und kann nur innert 72 Sunden angewandt werden. Ob der PCR-Test sehr aussagekräftig ausfallen wird bezweifle ich, der Elsa Test hingegen ist zuverlässig, doch leider muss 12 Wochen gewartet werden. Ich weiss dass dies eine sehr lange Zeit ist und in dieser Zeit denkt man viel darüber nach. Ich kann Dir die Angst nicht nehmen. Ich hoffe dass der Test negativ für Dich ausfällt. Sei stark. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo
Ich mache es kurz und bündig, hatte in Thailand Sex mit einer Prostituierten, habe im nachhinein gemerkt, dass mein Gummi abgerutscht ist, kann nicht sagen für wie lange aber war ungeschützt in ihr.
Nach 4-5 Tagen haben die Halsschmerzen angefangen, diese habe ich auch jetzt nach zwei Wochen noch, obwohl ich vor einer Woche Antibiotikum genommen habe. Die Lymphknoten sind geschwollen. Habe weder Husten noch bin ich sonst erkältet. Eine Woche lang hatte ich auch ein Brennen am Penis, der Arzt hat eine Rötung erortet, der Abstrich war aber Negativ auf Geschlechtskrankheiten(Clamydien). Das Brennen scheint jetzt zumindest nicht mehr da zu sein, nach einer Woche.
Obwohl für mich eine halbe Welt untergehen würde, bin ich mich mental am vorbereiten, dass ich HIV habe.
Wollte fragen, ob es allenfalls noch andere Gründe geben könnte, was meine Halsschmerzen anbelangt. Weder Antibiotika noch andere Hausmittel bringen Besserung.
Danke für die Unterstützung
F

Hallo
Na ja, ich bin kein Arzt, sondern eine HIV-Positive Person die durch Erfahrungen Fragen beantwortet. Sicher ist dass Du den Antikörper-Test machen musst 12 Wochen nach Deinem Sexkontakt in Thailand, zudem rate ich Dir dass Du momentan keinen Sex machen solltest ohne Gummi. Zu Deiner Frage, manchmal sind Erkältungen sehr hartnäckig, gerade vor zwei Wochen begann bei mir eine Grippe die einfach nicht besserte, heftiger Husten, Heiserkeit und Fieber. Was fehlte war hohes Fieber und 2-3 Tage wo man schwitzend im Bett liegt. Als ob diese Grippe nicht richtig ausgebrochen wäre. Solche Grippen gibt es und ich denke dass es bei Dir ähnlich ist. Daher kann ich nur sagen, abwarten und Tee trinken. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Danke dir für deine schnelle Antwort, werde es nun aussitzen müssen. Denke werde sicherlich schon früher einen Test machen. Leider sehe ich nicht wirklich positiv nach vorne, obwohl überall zu hören ist, eine Ansteckung ist sehr unwahrscheinlich und es ist sehr gering, dass man sich ansteckt. Habe echt Angst, habe mir ein Stück weit mein Leben versaut.
Das erste Mal was mit einer Prostituierten und dann grad sowas:-(
Ich hoffe echt meine Halsschmerzen sind grad ein Zufall, aber ehrlich gesagt, spricht alles dagegen.
Gruss F

Es muss nicht sein, daher würde ich versuchen nicht daran zu denken. Den Test früher zu machen kannst Du lassen, denn der Antikörper-Test ist erst nach 12 Wochen aussagekräftig. Es ist natürlich ärgerlich wenn man das erste Mal einen solchen Besuch macht und gerade da das Material nicht sitzt, daher macht es Sinn seine bevorzugten Kondome mit in die Ferien zu nehmen, was aber wenige tun. Du wirst diese Zeit auch durchstehen und ich hoffe für Dich dass das Resultat negativ ausfällt, negativ heisst nicht angesteckt zu sein. So und jetzt gehe ich an die frische Luft spazieren würde Dir auch gut tun. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dani
Mir ist bewusst, dass ein Test erst nach 12 Wochen aussagekräftig ist, aber habe gehört, dass nach 4-5 Wochen vielemals HIV schon nachweisbar ist. Denke erspare mir somit viele Wochen grosser Anspannung, sollte ich schon vorher wissen habe HIV.
Vielen Dank dir und wünsche schöne Feiertage
Gruss F

Na ja wenn Du meinst? Schöne Festtage Dir auch
Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Lieber Dany schön das es menschen wie dich gibt
Mein problem ist, dass ich vor 7 wochen bei einer prodtutuierten war.ich hatte über die gesamte zeit ein kondom benutzt.nach dem gv fiel mir ein tag später auf, dass ich wunden an der leiste hatte.diese entstehen bei mirdurch reibung der hautpartien und liegen zwischen genitalien und leiste, nennt man auch hautwolf oder so.ich kann mich an eine situation erinnern indem die dame in umgekehrter position also von hinten aber in die vagina ca.15 bis 20 sek ihre vagina an diese stellen mit den wunden drückte.die dame benutzte kein gleidgel und sie war feucht.ach dem akt konnte ich mich erst viele std später dusche.ist es möglich mih auf diesen weg infiziert zu haben.denn ihre flüssigjeit war ja noch auf den wunden und als ich im laufe des abends mih ständig bewegt habe müsste ich diese ja eingerieben haben.nach 5 tagen hatte ich 1 wiche lang nachtschweiss und 2 mal durchfall. Meine lympfknoten am hals sind bis heutr noch angeschwollen habe während der zeit mit nachtschweiss zusätzlich stark gefröstelt und meine haut hat am oberkörper gebrannt.zusätzlic heben sich meine schilddrüsenwerte verändert.hatte 15 tage nach gv auch eine rachenentzündung.muss dazu sagen das ih mich sofort nach gv sehr psychisch fertig gemacht habe weil ich kinder und frau habe.was meinst du ? Hatte nach 5 wochen einen Test gemacht ak/ ag 4. Gen.Test der viel negativ aus.

Danke im vorraus

Ps.habe nach 6 wochen einen Test beim gesundgeitsamt gemacht traue aber mich nicht das ergebnis abzuholen

Hallo
Du kannst das Resultat abholen da ist nichts passiert. Du wirst sehen dass der Test negativ ist. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Vielen dank für die antwort, ich bin der jenige mit der hautwolf wunde und der angst hatte sein ergebnis abzuholen , den ich 6 wochen nach rk gemacht hatte.
Hätte noch die frage
Wenn man einen schilddrüsenunterfunktion hat und einen schub , zusätzlich viel stress und angst , kann das eine immunabwehr schwächen .also ich frage deshalb , mein ergebnis nach 6 wochen und 2 tagen war ja negativ welche ja 80% aussagt, eigentluch war ich beruihgt nun habe ich doch wieder zweifel und bedenken. Kann sich meine ak bildung aufgrund der oben erwähnten autimmunerkrankung und dem vielen stress verzögert haben. Ich weiss das ich nach 12 wochen erst sicher sein kann habe aber extreme panik erneut diesen schritt zu gehen.
Was oll ich tun?
Es könnte auch möglich sein das die hautwolf so aufgerieben war das meune hautbarriere kein schutz mehr geboten hat.zumal scheidenflüssigkeit direkt auf die wunde kam , eine lange eunwirkungszeit hatte und durch bewegung eingerieben wurde.
Falls ich positiv bin hat das schlimme auswirkungen weul ich such angst um mein kind habe er ksm mit mein blut in kontakt.
Was sollte ich deiner meinung nach tun alleine schaffe ich es nucht

Hallo
Eine Schilddrüsenunterfunktion verursacht höchstens eine minimale Schilddrüsenunterfunktion und hat mit dem Immunsystem nichts zu tun. Um 100% sicher zu gehen, müssen wir die 3 Monate abwarten und den Test machen, dass er positiv ausfällt ist sehr unwahrscheinlich. Ich versteh natürlich Deine Angst, was helfen kann ist ein Gespräch bei einer Aids-Fachstelle. Doch wie ich es schon geschrieben habe, wird das Resultat negativ ausfallen. Wegen dem Kind musst Du Dir auch keine Sorgen machen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany
Habe eine frage nützt oberflächendesinfektionsmittel für gegenstände etc. Au bei den händen?
Grüsse

Braucht es nicht denn so kann HIV* nicht übertragen werden. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Danny,
Ich habe mal eine Frage bezüglich Hiv.
Ich hatte gestern eine kleine Wunde am Finger. Die kommt wohl dadurch, dass ich zur Zeit rissige trockene Haut habe.
Da ich im Krankenhaus arbeite mache ich mir jetzt Sorgen dass ich mich hätte mit Hiv infizieren können. Mir ist die Wunde gestern um 17 Uhr aufgefallen. Sie hat minimal geblutet. Bis 14 Uhr war ich arbeiten.
Eigentlich habe ich auch Handschuhe beim Patientenkontakt getragen. Kann man sich über rissige Haut mit Hiv infizieren wenn die Wunde frisch ist?
Danke

Nein so lässt sich HIV* nicht übertagen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo
Ich bin ziemlich unerfahren mit solchen Foren.
Also gut... Ich mache eine Ausbildung zur MFA. Vor zwei Tagen hatten wir einen Patienten mit HIV. Habe mich versehentlich in die Fingerkuppe gestochen. Hatte aber ehrlich gesagt Angst zu meinem Chef zu gehen geschweigeden zum Arzt zu gehen. Ich weiss auch das es total bescheuerte von mir ist. Habe mir schon viel durchgelesen und so... jetzt würde ich mir trotzdem irgendwas anhören. Habe es noch niemanden erzählt. Deshalb schreibe ich jetzt mal hier. Würde mich über eine Antwort freuen. Lg

Hallo
Macht nichts, bei mir ist es im Forum locker und nur was brauchbar ist erschreint, Werbung etc. wird ignoriert. Doch nun zu Deiner Sache Erst mal solltest Du es mit dem Arzt anschauen, denn wenn die Person eine hohe Viruslast hat und unbehandelt ist muss schnell gehandelt werden und eine PEP* gemacht werden. Daher bitte nicht zuwarten sondern sofort melden bitte. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

PS: Was ich noch vergessen hatte. Als ich gegen drei Uhr zu Hause war. Habe ich die Wunde mit Desinfektionsspray eingesprüht und sie hat noch gebrannt.
LG

Und trotzdem solltes Du es beim Arzt melden. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Danny,
ich weiss diese Frage mag vielleicht etwas komisch klingen. Aber durch die Aufklärung in Sachen Hiv und durch meine Schulzeit eine leichte HIV-Phobie.
Nun zu meinen Anliegen. Ich habe mir am Freitag gegen 22 Uhr meine Fingernägel geschnitten und was leider eine Eigenart von mir ist, kaue ich danach meine Hornahaut an den Fingern ab. Zum Zeitpunkt des Kauens hat es auch leicht geblutet. Danach bin ich in einen Club gegangen. Dabei habe ich circa 1,5 Stunden später mit diesen Finger die Hand direkt eines anderen berührt. Circa 30 Sekunden danach habe ich an dieser Stelle ein brennen verSpürt. Ich habe danach, die Wunde mit meiner Zunde und viel Speichel abgeleckt.
Selbst wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist. Wie hoch wäre die Wahrscheinlichkeit, wenn dieser an der Hand infiziertes Blut gehabt hatte. Ich wäre Dir für eine Antwort sehr dankbar.
Liebe Grüsse

Hallo Risiko = 0, Zero, niente, gar nichts. Lies doch bitte die Übertragungswege dann ist es klar wie man sich anstecken kann. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

hallo danny, ich hoffe das es dir gut geht?
ich melde mich erneut bei dir, weil ich mir irgendwie denke das ich es tun sollte.ich weis das ich dich sicherlich nerve, was mir sehr leid tut, jedoch hab ich das gefühl dir doch zu schreiben in der Hoffnung das du mir evt. tipps geben kannst.vllt erinnerst du dich an meine frage mit der Hautwolf, ich hatte angst mein Test nach 6 wochen abzuholen, welches ich getan habe und du recht hattest das er negativ sein wird. zunächst dachte ich es würde mich beruihgen, jedoch ist die angst grösser geworden und nun befinde ich mich in der 11 woche und der abschluss Test rückt immer näher.ich traue mich nicht den durchzuführen aus folgenden gründen, vllt kannst du mir die dinge aus deiner sicht sagen. Ich
ich bin fest davon überzeugt mich infiziert zu haben weil:
5 tage nach RK 1 woche lang Nachtschweis und starkes frösteln mit durchfall.
ca 3 wochen nach rk rachenentzündung für 3-4 tage
wochenlang lympfknoten schwellung am hals
Schilddrüsenwerte haben sich verändert führe ich auf die infektion mit dem virus Zurück.
das sind grüne wo ich mir denke ich muss es haben und mein Test nach 6 wochen war einfach zu früh . und jetzt wird es positiv anzeigen nach 12 wochen.das sind die dinge aus meiner sicht vllt kannst du mir als aussenstehender mehr sagen weil ich die dinge zurzeit so wahrnehme und selber nicht mehr klar denken kann. es tut mir leid wenn es zeit dir geraubt hat erneut zu lesen und wenn es dir etwas ausmacht zu antworten, dann brauchst du es nicht , tut mir leid weis nioht was ich schreiben soll
danke dir trotzdem und wünsche dir alles gute

Hallo
Möchte ich keine Antwort geben hätte ich dieses Forum nicht gebaut.
Ich denke aber nach wie vor dass Du Dich erkältest und eine unschöne Grippe genau nach dieser Situation bekommen hast. Deswegen beobachtest Du aus Angst Deinen Körper besonders intensiv. So fallen einem oft Sachen auf die immer da waren, z..B. ein Muttermal, das man nie beachtet hatte. Vielen die auf das Forum geschrieben haben habe ich dies geschrieben und sie gaben mir nach dem Test recht. Daher, ziehe jetzt die letzte Woche durch, mach den Test und Du wirst sehen der Test ist negativ, danach wirst Du Dich fragen wieso Du diesen Stress gemacht hast. Es kommt schon gut. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo,
ich hatte vor kurzem eine frau bei mit zu hause sie hat mich oral befriedigt kann ich mich dabei mit hiv angesteckt haben danach hat sie ihren finger in ihre vagina gesteckt und ihn rausgezogen und mir in den mund gesteckt kann ich dabei mit hiv angesteckt haben

Hallo
Nein, da ist nichts passiert, bitte lese den Artikel Übertragungswege durch, damit Du weisst wie man angesteckt werden kann, der Text hier ist dorthin verlinkt, klicke darauf.
Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

hallo dani. ich mache mir grosse sorgen und hoffe du kannst meine frage beantworten. ist eine hiv ūbertragung gegeben wenn nach dem fingern unmittelbar scheidensekret vom daumen mit meinem lippenherpes in berūhrung kommt?

Dein Satz ist etwas skurril, aber ich denke ich weiss was Du meinst. Wenn Scheidensekret auf dem Finger ist und Du berührst dies mit Deinen Lippen die Herpes haben, besteht keine Ansteckungsgefahr mit HIV. Falls ich es falsch verstanden habe melde Dich doch nochmals. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany,
ich habe eine Frage die mich sehr doll beschäftigt.
Ich habe von August - November ein Auslandssemester in Kolumbien absolviert. An einem Abend war ich feiern, sehr doll betrunken und hatte ungeschützten Verkehr mit einem Kommilitonen aus Kolumbien. Allerdings bin ich der Meinung dass wir max. 1 Minute Verkehr hatten und er ist definitiv nicht gekommen.
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich mich eventuell angesteckt habe? Ich bin noch im Ausland unterwegs und hatte daher noch keine Gelegenheit den Test anonym zu machen, allerdings frisst mich die Sorge ein wenig auf.
Ich weiss im übrigen nicht, ob mein Kommilitone positiv oder negativ ist.
Ich habe gelesen, dass eine ausreichende Menge zur Ansteckung benötigt wird, daher habe ich die Hoffnung, das kein Risiko besteht, da er nicht gekommen ist.
Ich danke dir im voraus für deine Antwort.

Hallo Ich sage immer, jegliches Eindringen muss geschützt werden, egal wie lange man eindringt.
Wurde die Person vor kurzem angesteckt, was wir nicht wissen, ist das Risiko sehr hoch. Ich kann Dir nur raten den Test zu machen und bis dahin nur Sex mit Gummi. Jetzt muss ich aber noch was anderes loswerden. Auch ich habe schon über den Durst getrunken und wusste dabei immer was ich tat. Daher kann ich Alkohol nicht als Entschuldigung annehmen. Wenn jemand sehr betrunken ist klappt es mit dem Sex auch nicht mehr. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

hallo Dani danke schon mal im voraus für deine investierte zeit. ich habe furchtbare angst mich mit hiv angesteckt zu haben.:(
ich war vor 2 Wochen und 3 tagen bei einer prostituierten,nicht im Bordell sondern bei einer in der Privatwohnung. ich war ziemlich betrunken und kann mich nicht mmehr zu 100%an das geschehen erinnern.
passiert ist volgendes (soviel ich noch weis)sie hat mich angesprochen ich bin mitgegangen hab ihr das Geld gegeben (50fr.)und habe mich daraufhin auf das Bett gelegt sie ist sich frischmache gegangen ist wiedergekommen hat sich hingelegt mir ein kondom übergestreift und angefangen mich oral zu befriedigen.
daraufhin kam es zum GV der ging etwa 10-15 min mit kondom (missionarstellung) dan Spürte ich plötlich ihre hand an meinem penis und da ich betrunken war war mein reaktion vermögen etwas eingeschränkt ich habe also weiter gemacht und nach etwa 3 bis 4 stössen habe ich plötzlich dieses feuchte ohne Gummi gefuhl geSpürt habe sofort züruckgezogen und das kondom war weg!!! ich weiss jetzt nicht ob das vielleicht einfach gleitcreme war mann ich war zu bessoffen .ich habe sie dan gefragt was sie den mache und sie hat gemeint sie befriedige mich mit den beinen nun meine frage wie warscheinlich ist es sich wen ich überhaupt in ihr drin war inerhalb von 1bis3 sekunden ungeschütztem eindringen sich mit hiv anzustecken?im schlimmsten fall wen viruslast erhöht ist?und wie warscheinlich ist es das sie mich überhaupt anstecken würde oder will und das in ihrer privatwohnung?und wie wahrscheinlich ist es das sie mich wirklich mit den beinen befriedigt hat ist das überhaupt möglich?und ausserdem habe ich auch keine sympthome. sie hat gemeint sie sei negativ und ich wäre gar nicht eingedrungen aber ich kann ihr einfach nicht trauen habe nach 13 tagen einen Test gemacht der negativ war! und der artz meinte ales sei gut und ich müsse mir keine sorgen machen und auch wen der Test positiv wäre wäre er wahrscheinlich falsch positiv den die wahrscheinlichkeit ist praktisch bei null was meinst du ich danke dir für deine antwort und entschuldige mich für die schreibfehler gruss und viel kraft für die zukunft ich bewundere solche menschen wie dich

Hallo
Dass man nach 13 Tagen einen Test machen kann und der aussagekräftig ist halte ich für Quatsch. Ein HIV-Antikörper-Test kann erst nach 3 Monaten gemacht werden um sicher zu sein dass keine Ansteckung vorhanden ist. Daher kann ich Dir raten den Test bei gegebener Zeit zu wiederholen. Ich höre immer wieder dass es heisst, ich bin nicht positiv, das sagen fast alle, ansonsten würde es nicht zum Sex kommen. Bei seriösen Häusern (Bordell etc.) wird vorgeschrieben dass die Frauen regelmässig einen Test machen und daher auch nicht interessiert sind an Sex ohne Gummi. Die Frau merkt auch wenn der Gummi weg ist dann hätte sie abgebrochen. Aber Du warst ja betrunken und kannst Dich nicht mehr daran erinnern. Da wir ja nicht wissen ist sie positiv und wann hat sie sich wenn überhaupt angesteckt, bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten und den Test zu wiederholen. Symptome braucht es nicht, denn ich hatte nie welche und bin positiv, da brauchst Du auch Deinen Körper nicht abzusuchen, das bringt nichts. Zum positiven, oft können Menschen sehr oft GV* machen ungeschützt und haben sich dabei nicht angesteckt. Somit kann ich auch bei Dir hoffen dass nichts geschehen ist. Mit der Angst umzugehen ist schwer das weiss ich aus eigener Erfahrung, aber da musst Du bis zum definitiven Test durch, da bleibt Dir nichts anderes übrig. Ich hoffe für Dich das alles gut wird, aber bis zum Test solltest Du nur mit Gummi und in Deinem Fall alkoholfreien Sex machen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany, ich bin es erneut mit der hautwolf wunde.habe jetzt nach 14 wochen einen hiv Test gemacht, der viel negativ aus.eigentlich sollte ich mich freuen, jedoch geht mir der hiv gedanke nicht aus dem kopf.ich zweifele das ergebnis an, aus 2 gründe.
1.leide unter hashimoto und hatte während der wartezeit einen schub
2.habe nach der 10 woche während der wartezeit ein messer in den fuss bekommen und ca.300-400ml blut verloren und musste genäht werden.
Aus diesen gründen denke ich mir das sich meine ak bildung verzögert hat und die 14 wochen nicht ausreichen zusätzlich den psycho szress den ich während der wartezeit hatte welche zusätzlich mein immunabwehr geschwächt war.
Was meinst du habe ich ein psychisches problem ?
Kann ich dem ergebnis trauen?
Danke

Eigentlich sollte ich nicht aus dem Bett kriechen denn ich habe 38.5°Fieber und hämmernde Kopfschmerzen, doch die Fragen sind mir wichtig. Hallo, wenn die 12 Wochen vergangen sind dann ja, ich weiss dass es immer zu grossen Stress führt, was man sich sparen kann wenn man sich schützt, ich denke Du hast für die Zukunft was gelernt. Durch Stress verändert sich der Körper und gerade wenn man nicht sicher ist ob man sich angesteckt hat oder nicht kann das sehr verwirrend sein. Wenn Du psychische Probleme hast dann wäre der Besuch bei Fachleuten sicher wichtig, die können Dir helfen. Ich schlüpfe jetzt wieder ins Bettchen mit Tee und Zwieback. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany,
wie ist es wenn Mann eine leichte Zahnfleischentzündung hat und bei einer Frau oral zugange ist. kann es passieren, dass dadurch irgendwelche Krankheiten übertragen werden?
Danke

Hallo
Nein auf keinen Fall. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Sehr geehrter Herr Dani
Ich hatte vor 2 Wochen GV mit einer russischen Prostituierten. Während des GV bemerkte ich, dass das Kondom bis zum unteren Drittel des Penises heruntergerutscht ist. Diesen habe ich wieder hochgerollt und anschliessend weiter für 10 Minuten GV gehabt. Nach dem GV hatte sie mir einen "ungeschützten Handjob" gemacht. Meine Frage ist nun: Besteht eine mögliche Infektionsgefahr für mich, aufgrund des Abrutschen des Kondomes und des Handjobs ? Danke im Voraus und ich wünsche Ihnen ganz viel Kraft und Willen.

Hallo
Ich denke nicht, denn Du hast ja richtig reagiert und den Gummi wieder zurecht gerückt.
Mit einem Hand-Job lässt sich das Virus definitiv nicht übertragen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Ich habe alle Einträge der Suchfunktion zum Thema "Nadel" gelesen.
Wenn ich mich an einer Nähnadel / Stecknadel steche, an der sich unmittlebar (wenige Sekunden) vorher eine andere Person ebenfalls gestochen hat - was sagst du zum Thema hiv und hepatits c?
Ist da genügend Blut? (Es war ja keine Hohlnadel). Kann ich das vergessen oder muss ich gar diese Prophylaxe nehmen (hiv)?

Nein es reicht nicht aus, daher brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo deine arbeit die du hier leistest finde ich echt super erstmal das und jetzt zu meinen problem ich gehe häufiger zu prostituierten aus dem grund weil man alles bekommt worauf man steht man spricht es ab und bekommt es ohne grosses gerede oder anstrengung da stehe ich halt drauf das problem was ich habe ich war gestern bei einer und ich hatte analen und vaginalen verkehr mit der dame kondom blieb aber immer heile nur hatte ich arbeitsbedingt eine kleine wunde am finger und ich habe sie gefingert bin mir allerdings nicht sicher ob die stelle in ihr war und jetzt habe ich panische angst es ist zwar keine grosse schnittverletzung aber ein kleiner den ich mir auf der arbeit an platik oder ner schraube zugezogen habe und irgendwie hatte ich das gefühl das sie umorperiert war also habe sie auch gefragt aber sie meinte nein und konnt auch keinen unterschied der vagina erkennen gegenüber anderen frauen das macht ein noch zusätzlich zu schaffen so ein mist ich sage mir ja immer lass den scheiss mit den prostituierten aber ich bin sexsüchtig und mache es immer wieder
ich hoffe du kannst mir helfen vielen dank

Hallo Die Schnittwunde reicht nicht aus für eine Ansteckung, daher brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Zudem ist es ja so, dass seriöse Bordelle die Frauen verpflichten sich regelmässig testen zu lassen und um das Virus weiter zu geben müsste sie schon positiv sein. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

hi Dany ich bins nochmal der die kleine schnittverletzung am finger hatte und bei der prostituierten gefingert hatte danke erstmal für deine schnelle antwort das hat ein Bisschen beruhigt das du mein Test das durch so eine kleine verletzung nichts passieren kann... es war aber kein bordell sondern eine privat addresse die frau reist durch deutschland und ihr service soll einer der besten sein man bekommt kaum termine das war auch mit ein grund warum ich umbedingt mal dahin wollte jedenfalls hatte sie auch einen braunen oder schwarzen fleck am arm da macht man sich natürlich panik jetzt fühle ich mich auch noch voll krank und das ist 6 tage her hoffentlich ist echt nichts passiert ich glaube echt ich soll den scheiss lassen villt ist es auch nur mein gewissen was dass macht also weil ich mir selbst so eine panik mache weil wie gesagt kondom ist heile geblieben haben dreimal gewechselt und es war immer heile meines wissens weil das sieht man ja sonst... nur wegen den finger habe ich panik... habe dir schon vor paar tagen nochmal geschrieben gehabt scheint aber nichts angekommen zu sein...
vielen dank Dany du nimmst vielen leuten hier angst mit deinen wissen...

Hallo
Nein es kam leider nichts an, sorry. Die Flecken können ein Muttermal sein, denn einige Menschen haben sowas. Wie ich es Dir schon geschrieben habe, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Doch wie ich aus Erfahrungen im Forum weiss wird Dich Dein schlechtes Gewissen nicht los lassen und wenn es wirklich so ist, dann gibt es nur den Weg zum Test in 12 Wochen nach dem Kontakt. Einige die wie Du mir immer wieder geschrieben haben, machten dann auch den Test um beruhigt zu sein, er kostet wenig und sollte anonym gemacht werden, am besten bei einer Aids-Hilfe-Stelle. Danach wirst Du Deine ängste los sein. Die Entscheidung wie Du jetzt vorgehst kann ich Dir nicht abnehmen, an Deiner Stelle würde ich's machen wenn der Druck nicht nachlässt. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Habe eine frage. Wenn auf einem kosmetikpinsel bei den haaren hiv/hep.c viren sich befinden und man den deckel darauf macht, dass er einklickt und richtig verschlossen ist, wie lange sind diese viren ansteckend? Weil man hört immer, dass in verschlossnen gegenständen das virus sehr lange ansteckend sein kann. Stimmt das?Vielen herzlichen dank für die antwort.

Hallo
Nein da besteht keine Gefahr, und Du hast da etwas falsch verstanden. Z.B. in einer Spritze kann das Virus überleben, weil es da ein Vakuum* hat. Daher brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

ich hätte eine frage:
vor 6 tagen war ich in einem saunaclub und am anfang wurde mir für 5 Minuten ca. ohne kondom von ihr einen geblasen, da mach ich mir ja keine sorgen, da besteht für den mann fast gar kein ansteckungsrisiko. nur danach....wir hatten mit kondom analverkehr, sie war nicht feucht, es war schwer für mich einzudringen, deswegen platzte wahrscheinlich auch das kondom. ich denke, ich habe das nach ein paar sekunden gemerkt und sofort mein penis herausgezogen. habe auch danach sofort mit duschcreme mehrmals abgewaschen, auch gleich danach uriniert. danach hat sie mir wieder ungeschützt einen geblasen und ich kam auch nach ca. 2.3 minuten. sie sagte mir danach, das sie gesund sei, ich solle mir keine sorgen machen. sie war eine leicht kräftige dame, wenn sie positiv wäre müsste sie oder ziemlch dünn sein oder? aussserdem sagte sie mir, sie wäre neu n deutschland und würde diese arbeit erst seit 3 monaten machen. muss ich mir jetzt sorgen machen, obwohl mein penis vielleicht nur kurz 5-10 sekunden drinnen war? ich bemerkte auch kein blut an meinem penis, also durfte sie auch nicht geblutet haben.
ich mach mir halt momentan panik, bitte hilf mir.
ich danke dir jetzt schon für deine antwort im voraus :-)

Hallo
HIV positive Menschen sind nicht unbedingt dünn.
Das ist eine falsche Meinung.
Denn wenn sich jemand ansteckt, ist er positiv aber kann Profi-Schwergewichtsboxer sein.
Wenn sich jemand vor kurzem angesteckt hat ist diese Person ansteckender als jene Menschen die schon länger positiv sind und wenn sie, wie ich, noch Therapieren sinkt die Ansteckungsgefahr noch viel mehr. Du hast aber Recht, bei Oralverkehr ist eine Ansteckung, wenn die Frau den Mann befriedigt, ausgeschlossen. Nun aber zu Analverkehr; Analverkehr ist die gefährlichste Art der Sexpraktiken, das heisst, dabei kann man sich am schnellsten anstecken. Daher raten wir immer, den Gebrauch von Gleitcremen, denn der Darm ist nicht gebaut für Geschlechtsverkehr daher kommt es schnell zu Verletzungen der Darmhaut. Weil es sehr eng ist wird die Eichel und die Vorhaut vom Penis mehr mechanisch beansprucht deshalb kommt es zu Verletzungen, die nicht unbedingt sichtbar sein müssen.
Jetzt ist aber der Gummi kaputt gegangen und es besteht eine Gefahr, wenn die Dame positiv ist, was wir nicht wissen. Wenn sie sich erst gestern angesteckt hätte, ist die Gefahr auch grösser, aber das habe ich oben schon erklärt. Da du diese Dame nicht kennst, würde ich Dir raten den Test zu machen, wie das geht kannst Du auf meiner Seite nachlesen, dieser Satz ist dahin verlinkt. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

o ihr Lieben,
habe mich hier neu angemeldet und möchte mal meine Situation schildern.
Ich hatte am ersten Wochenende im März einen ONS nach einer Party. Jedoch hatten wir keinen Sex, sondern nur oralen Verkehr. Ich habe die Frau sowohl mit dem Finger, als auch mit dem Mund befriedigt. Beim fingern habe ich ihr eine leichte Verletzung zugezogen und sie hat etwas geblutet. Danach hatte ich Sie aber wieder mit dem Mund befriedigt. Am nächsten Morgen hatte ich leichte Blutspuren an der Hose (minimal) und an der Fingerkuppe etwas getrocknetes Blut. Nach 5 Tagen hatte ich etwas Schleim im Hals, der HNO Arzt meinte, ich muss mir keine Sorgen machen (Situation wurde geschildert). Nun habe ich seit zwei Tagen einen trockenen Hals, Halsschmerzen und leichte Ohrenschmerzen, die schon wieder besser werden. Meistens ist es morgens am schlimmsten. Auch leichte Nackenverspannungen liegen vor. Jedoch sind die Lymphknoten normal.
Ich kann die Dame nicht kontakTieren, leider habe ich keine Nummer, nun würde ich gerne wissen, ob es sich dabei um einen Risikokontakt handelt?
Ich muss zudem sagen, dass ich ein leichter Hypochonder bin, habe vor zwei Jahren eine Krebserkrankung überstanden und achte seitdem mehr als sonst auf alle möglichen Anzeichen / Symptome.

Hallo
Meines Erachtens ist Oral-Verkehr auch Sex, aber egal nun zu Deiner Frage: Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen, wie es der Arzt schon gesagt hat, es besteht keine Gefahr. Viele Anfragen kommen, weil sie danach verschnupft oder sogar krank sind. In den meisten Fällen stellt sich heraus, dass sich die Person, wie es wahrscheinlich auch bei Dir ist, erkältet hat. Dass das eine mit dem anderen nichts zu tun hat. Daher geniesse Dein Leben. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, ich habe mir vor kurzen einen handjob von einem Mann geben lassen und wollte mal wissen ob ich mich angesteckt haben kann da ich seine Hand innenseiten nicht gesehen habe! Danke

Du meinst, er hat Dich mit der Hand befriedigt, dabei besteht keine Gefahr. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo fand, ja er hat mich mit der Hand befriedigt! Ich hatte sein Glied auch in der Hand aber er war nicht einmal steif und ich hab mich auch nicht mit der Hand berührt! Es ging mir nur darum wenn er irgendwelche Verletzungen in der Hand hatte! Danke für deine antworten!!!

Nein ich denke es ist kaum eine Gefahr, die Verletzung müsste da schon sehr gravierend sein und er müsste mit der ganzen Hand eindringen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany ich wegen dem handjob nochmal ich bin auch männlich und er hat mich mit der Hand befriedigt aber vorher über meine Hose gestrichen! Also müsste da ja Blut vorhanden gewesen sein wenn er eine Verletzung gehabt hätte!??

Nein es passiert nichts.
Und übrigens, ich bin eine Privat-Person die Fragen dazu beantwortet und bin nicht den ganzen Tag am Rechner, daher war es unnötig die Frage zweimal zu stellen!!!!!!!!!!! Grüsse
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dani, Kompliment für deine lebenseinstellung und Respekt! Dickes lob.
Meine fragen:
1) vielleicht dumme Frage, aber ich komme ansonsten nicht zur Ruhe: habe meinen Freund geküsst und ihm zärtlich über das gesicht gestrichen.erst später merkte ich dass er an der wange ganz leicht blutete..vermutlich habe ich über seine wunde gestreichelt.an meiner hand selber sah ich aber keine blutflecken. Danach habe ich mir automatisch meine lippen berührt. Falls er hiv pos wäre(wir sind erst 5monate zusammen und er hatte schon einige One Night Stands)besteht im dünnsten fall eine Gefahr für mich?
2) Sind Kondome auch beim ersten Mal sicher? Beim ersten Mal ist man ja verkrampfter und Blut wird auch im spiel sein..
3) kann man von einem Partner einen Hiv Test verlangen obwohl dieser garantiert neg zu sein? (Im Falle dass man auf Kondome verzichtet)
Vielen lieben Dank für deine zeit
Grüsse XXX

Hallo und danke für Dein Lob. 1) Nein in dieser Situation besteht keine Gefahr. 2) Wenn das Kondom ein Gütesigel hat, dann ja. 3)Es wäre schon gut wenn man den Test verlangt. Beim Sex braucht es aber auch Vertrauen, dass die Person nicht fremd geht und wenn doch nur mit Gummi, sonst nützt das Vertrauen nichts. Leider gibt es viele Menschen die Druck machen um so zu GV* zu kommen ohne Gummi, was ich immer wieder gefärlich finde, daher ist es in dieser Situation besser man verzichtet und lehnt den GV* ab, auch wenn die andere Person beleidigt ist. Es geht ja schlussendlich um die Gesundheit beider Personen. übrigens, da es ein anonymes Forum ist habe ich Deinen Namen durch die Kreuze ersetzt. Also liebe XXX geniesse Dein Leben und schützte Dich bei neuen Bekanntschaften, bei einer Beziehung die länger geht würde ich Euch beiden raten einen Test zusammen bei einer Aidshilfe-Stelle zu machen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hey Dani,
ich bin 21 Jahre alt (männlich) und relativ schnell verunsichert bzw. redet mir selbst etwas ein und deute falsch. Daher wende ich mich jetzt an dich: Ich hatte letzte Woche Sex mit meinem Freund. Wir sind erst sehr kurz zusammen. Bisher ging es nur soweit, das wir uns gegenseitig geblasen haben. Stimmt es, das hierbei, insofern man nicht schluckt, kein Risiko besteht? Jetzt aber zur eigentlichen Frage: Bisher war nie etwas. Letzte Woche aber hatten wir das erste mal Analverkehr mit Kondom. Dummerweise ist er in mir gekommen. Danach hat er das Kondom aber rausgezogen. Da ich relativ schnell verunsichert bin/Angst habe, es könnte etwas passiert sein, redete ich mir ein, es war mit Kondom, nichts kann passieren. 2 Tage danach aber bekam ich jetzt plötzlich eine Erkältung/einen Infekt. Mein Hals ist rot, ich muss sehr stark Husten, meine Lymphknoten sind geschwollen und jetzt habe ich auch noch etwas Fieber. Beim Dr. war ich schon, dieser konnte mir nicht genau sagen, was ich habe, vermutlich einen viralen Infekt. Mache ich mir umsonst Gedanken? Ich meine nur, weil das alles so typische Reaktionen sind, bei denen man oft liest, das das evtl. zusammenhängen könnte und ich so gut wie nie krank bin (zuletzt 2012)......
Was meinst du dazu?
Vielen Dank!

Hallo
Ja das stimmt, wenn der Samenerguss in den Mund kommt, dann ausspucken und mit Wasser spülen, dann passiert nichts. Bei Anal-GV* ist die Ansteckungsgefahr am höchsten, da der Anus oder Darm eigentlich nicht für GV* gebaut ist. Daher ist zu beachten, dass immer Gleitcreme eingesetzt wird nebst einem Gütesiegel geprüften Kondom.
Du schreibst, dass der Gummi ganz war, daher denke ich nicht dass es zu einer Übertragung gekommen ist, zudem müsste Dein Freund schon positiv sein für eine Ansteckung. Immer wieder werde ich gefragt, weil Leute danach an einer Grippe oder Erkältung leiden, ob sie positiv sind. In den meisten Fällen bisher war es purer Zufall, zudem fühlen sich viele gestresst was ebenfalls zu körperlichen Reaktionen führen kann. Ich weiss nicht wo Du zuhause bist, Du brauchst es mir auch nicht zu schreiben, ich war erst kürzlich krank weil eine unschöne Grippe umher ging, Fieber, Kopfschmerzen Durchfall etc. sehr unschön. Obwohl ich sehr darauf achte, Gesund zu leben und mich immer genügend bekleide und Durchzug vermeide, konnte ich dieser Grippe nicht aus dem Weg gehen. Ich denke eher, dass es sich bei Dir ebenfalls um eine normale Gruppe handelt. Perfekt wäre es, wenn Ihr zwei zusammen einen Test machen würdet, so wüsstet Ihr dass keiner von beiden positiv ist und brauchtet dann auch den Gummi nicht. Dies funktioniert aber nur bei Treue. Wäre das nicht eine mögliche Option?
Falls diese Beziehung ernst ist würde ich mal darüber sprechen, es lohnt sich. Einen schönen Tag und gute Besserung. Du weisst ja, eine Grippe dauert 7 Tage ohne Medikamente und mit Medikamente eine Woche. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany,
erst einmal ein grosses Lob an dich für deine Seite !!
Ich finde es hammermässig so etwas zu machen und es verdient grossen Respekt!
Danke dafür !
Meine Frage: Ich hatte bis letzte Woche eine feste Freundin. Jedoch war ich mir zum Schluss nicht mehr ganz sicher ob sie treu geblieben ist.
Wie hatten Sex ohne Kondom und auch Analverkehr.
Die Beziehung began letztes Jahr im September.
Sie hatte sich im Juli 2013 und Mitte Oktober 2013 testen lassen.
Ich mich dann noch einmal ende Oktober .
Alles negativ.
Jetzt hat sich bei mir vor ca. 3 Wochen mein Gemütszustand verändert.
Ich hatte 1-2 mal sehr starkes Nachtschwitzen und 2 mal sehr starke Magenschmerzen. Ausserdem war mir tagelang sehr mulmig (Schwammig,übel) was auch jetzt noch manchmal vorkommt.
Zwischendurch Schwindel und das schlimmste ist das ich SO Was von "Lustlos" bin im Moment und einfach nur noch Müde bin den ganzen Tag.
Davor war ich jeden Tag Joggen, Schwimmen UND im Studio und habe mich einfach sauwohl gefühlt.
Durchfall, Kopfschmerzen, Fieber und Lympfknotenanschwellungen habe ich nicht.
Meine Frage: sind dies Typische Symptome für eine Infektion?
Ich weiss das es so etwas nicht gibt , da es genug andere Krankheiten gibt die ähnliche Symptome ausweisen. Aber du hast da wahrscheinlich mehr Erfahrung.
Sie selber sagt das sie nicht krank ist und den Test diese Woche macht und auch den Folge Test.
Ich habe halt nur Bedenken das ich mich irgendwie anders bei Ihr angesteckt haben könnte .
Hört sich jetzt Psycho an aber: können HIV Viren reaktiviert werden wenn sie einmal an der Luft waren und nicht mehr aktiv sind. z.B. durch Blut oder Viren im Kaffe oder können Viren in Drogen (PEPp) überleben?
Viel geschrieben ich weis aber ich bin dir total dankbar für deine Antwort (wie alle User hier) :-)
Wünsche dir alles Gute weiterhin und mach weiter so !!
Danke und liebe Grüsse
xxx

Hallo xxx Wie immer nehme ich den Namen weg und ersetze ihn durch Kreuze, denn er soll anonym bleiben. Leider wird viel geschrieben und manches ist Schrott.

Daher bitte vorerst keinen Stress. Du hast geschrieben dass Ihr beide einen Test gemacht habt und beide Tests sind negativ ausgefallen. Daher denke ich nicht das Deine Müdigkeit auf HIV Zurück zu führen ist, eher Frühlingsmüdigkeit, zu wenig Schlaf, Stress oder ein Vitamin-Mangel. Schlaf und Stress kannst Du selber beurteilen, hingegen der Vitamin-Mangel lässt sich beim Arzt abklären. Dass Du einen Test wieder machst ist i.0, mit Deiner Freundin zu sprechen wäre wohl sehr gut um herauszufinden ob sie treu ist, allerdings wird Sie es nicht einfach so sagen, aber anhand der Reaktionen lässt sich oft erahnen wie es um die Beziehung steht. HIV wird nicht über ein Glas oder einer Tasse übertagen, das Virus kann auch nicht reaktiviert werden, das ist quatsch. Das Virus ist sehr schnell kaputt wenn es an die Luft kommt, daher besteht im normalen Alltag nirgends Gefahr. Beim GV hingegen natürlich schon, wie auch wenn eine Spritze getauscht wird, daher bitte bei Drogenkonsum immer sauberes Besteck benutzen, viel besser ist den Mist sein zu lassen. Hast Du die Übertragungswege gelesen, nein dann klicke auf diesen Satz, er ist verlinkt. Bei weiteren Fragen bin ich da. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

hallo Dany ich habe ein dringendes problem ich hatte ein kleine wunde an meiner vorhaut und habe beim mastrubieren mein eigenes sperma auf meine eigene wunde bekommen, meine frage ist welche folgen habe ich jetzt :/ ich habe grosse angst, bevor ich bereit war die frage zustellen habe ich nachgeschaut ob jemand so eine frage gestellt hat aber habe so eine frage nicht gefungen, ich bitte um eine antwort wäre echt toll danke :)

Hallo
Um HIV positiv zu werden braucht es auch das Virus. Da es Dein eigenes Sperma ist das über Deine Eichel und Vorhaut lief besteht keine Gefahr. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

hallo bei bordellbesuch bei Zungenküsse kann man sich mit hiv anstecken? könnte ja sein, das sie noch Sperma im mund hat vom vorhergerigen der infisziert war!

Nein da besteht keine Gefahr. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hey,
ich hatte eine leichte Risikosituation.
Wir beschlossen keinen Sex zu haben, weil kein Kondom vorhanden war, taten es auch wirklich nicht, allerdings ist sein Penis nur kurz an/in also nur ganz kurz und nur ganz wenig an meine Scheide gekommen.
Koennte ich mich mit HIV angesteckt haben? ich hatte soweit ich weiss keine Wunde und er auch nicht und er ist auch nicht komplett eingedrungen.
Denkst du ein Test waere noetig und sinnvoll oder brauche ich mir keine Gedanken machen?

Hallo
Was jetzt, ist er eingedrungen oder nicht. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo danni!
Mir drückte vor ein paar Wochen jemand seine leicht blutige Faust auf meine Lippen. Kein Schlag sondern nur leichtes berühren.
Ich wischte mir sofort den Mund ab und spuckte auf den Boden.
Muss ich Angst haben mich mit hiv infiziert zu haben wenn diese Person hiv+ ist???
Z.b. wenn ich leicht spröde/rissige Lippen gehabt habe oder etwas Blut mit meiner Schleimhaut in Berührung gekommen ist?
Ich mache mir grosse sorgen!

Hallo
Nein da brauchst Du keine Angst zu haben, da ist nichts passiert. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo dani!
Habe mal eine Frage zum Thema blut...
Ist das grosse Blutbild eines evtl hiv-infizierten in der schon auftretenden symptomatischen Phase (nach der latenten Phase) erheblich gestört oder kann es auch normal sein?
Ein Freund macht sich grosse sorgen da er schon seit 2 Monaten angeschwollene lymphknoten am Hals hat sowie ab und zu auftretende Müdigkeit.
Und durch herumsurfen im Internet macht er sich jetzt Mega grosse sorgen.
Beim jetzigen blutbild waren die Leukozyten etwas niedrig (aber noch im normal-Bereich) und die lymphozyten waren etwas zu hoch!
Ich weiss das du kein Arzt bist aber vielleicht kannst du meine wie auch seine Sorge etwas mildern!
Ps.: deine Seite ist top!

Hallo
Solche Sachen werde ich oft gefragt und wenn es dann sehr medizinisch wird und ich nicht weiter weiss, frage ich meinen HIV-Arzt er hilft mir gerne, denn er findet gut was ich mache. Hatte denn Dein Freund ungeschützten Sex oder anders gefragt, ist Dein Freund ein Risiko eingegangen, dass er sich Sorgen macht? Vielfach schreiben mir Menschen die ein schlechtes Gewissen haben und sich während dem Sex erkältet haben, was Fieber, Kopfweh etc. zur Folge hat, wie auch oft ein Anschwellen der Lymphknoten oft vorkommt. Sie bekommen Angst und suchen gezielt den Körper ab und finden Muttermale die sie schon immer hatten und meinen dass diese erst jetzt da sind. Sie stressen sich so sehr, dass es zu körperlichen Reaktionen kommt. In solchen Fällen rate ich dann zu einem anonymen Test um den Stress den sie sich selber machen weg zu bekommen. Ist Dein Freund kein Risiko eingegangen, dann gibt es keinen Grund dazu, dann müsste man abklären warum die Knoten länger angeschwollen sind, was der Arzt bei einem Untersuch herausfinden wird. Daher macht Euch vorerst keinen Stress. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany
Habe eine frage zur dieser situation. Ich arbeite in einem medizischen. Mir ist ein spitzes instrument aus der hand gefallen. Ich weiss nicht mehr ob es mich berührt hat oder sogar gestochen hat. Das instrument war sicher länger als 1 minute an der luft. Wie hoch ist die wahrschindlichkeit dass ich mich mit hiv angesteckt habe. Der patient war 80 jahre alt
Vielen dank für die antwort.

Hallo
Das Virus ist sehr empfindlich an der Luft und daher denke ich kaum dass eine Ansteckung möglich ist. Daher brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo,
Kann man sich anstecken wenn man tiefen und heftigen oralsex von jemand mit Kondom bekommen hat und danach das Kondom entfernt und masturbiert (so lange reiben) bis man kommt? Besteht dabei ein Risiko?
Sind Kondome wirklich sicher? Weil die Poren im Latex sind doch grösser als die Viren!

Hallo
Beim Oralverkehr braucht es kein Kondom, solange der Samenerguss nicht geschluckt wird. Falls der Mann trotzdem abspritzt, reicht es die Flüssigkeit auszuspucken und mit Wasser spülen. Mit dem Kondom ist natürlich die Gefahr gar nicht da, dass die Samenflüssigkeit in den Mund kommt, das ist perfekt, doch nicht alle sind bereit den schleimigen Gummi in den Mund zu nehmen. Barbara und ich schützen uns immer mit Gummi weil ich eben HIV-positiv bin und auch bis 2013 Hepatitis C hatte. Der Schutz ist sehr wichtig, denn ich möchte meine Frau nicht anstecken. Wir sind seit 1988 zusammen und sie ist noch immer nicht positiv und geht sich gelegentlich testen. Das zeigt doch, dass der Gummi hält. Auf Deine Frage: Ja der Gummi oder das Kondom ist sicher. Mit lieben Grüssen
Dany Das Kondom, das Gütesigel geprüft ist, ist sicher. Durch einen Klick auf diese Zeile leitet Dich der PC auf eine weitere Seite, schau Dir das mal an.

Zurück zum Anfang

Hallo Dany!
Es geht immer noch darum das jemand mit seiner blutigen faust mit meinen lippen in berührung gekommen ist...
Es war kein fester schlag... eher so eine berührung wie ein kurzer kuss
Du sagtest mir zwar schon das ich mir keine sorge machen müsste.
aber wenn meine lippe eingerissen wäre oder halt sein blut mit meiner mundschleimhaut in kontakt gekommen ist, dann könnte doch eine Übertragung passieren, oder?
Bitte erkläre mir das mal etwas genauer....
Schonmal vielen dank im vorraus für deine mühe!

Hallo nochmal Das HI-Virus muss in ausreichender Menge übertragen werden. Zudem ist das Virus sehr empfindlich an der Luft und geht kaputt. Selbst dann wenn Du Risse in der Lippe hast ist eine Ansteckung unwahrscheinlich. Du brauchst Dir da keine Sorgen zu machen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany ichfinde deine arbeit sehr toll die du hier leistest und zwar geht es darum ich bin öfters bei prostituierten und ja das letzte mal vor etwas über ner woche würde sagen fast 2 wochen und davor auch vor 2 wochen und so weiter fast immer in 2 wochen abständen ok das ist nicht das problem da ja ein kondom benutzt wurde nur nach dem vor 4 wochen hatte ich auf einmal so ein ausschlag der juckt an den armen beinen am oberkörper am kopf sogar da ich 1mm haare trage wenn überhaupt und da dachte ich scheisse was ist das dann bin ich in den urlaub gefahren in den süden wo es schön warm ist die pickel waren am kopf sehr doll an den seiten und die juckten jedenfalls gingen sie da Bisschen weg villt durch die luft als ich wieder in deutschland war bin icgh wieder zu der prostituierten habe mir nichts gedacht also was schlimmes dann hatte ich wieder pickel kann aber auch sein das sie eh wieder gekommen wären jedenfalls habe ich mein bein schon blutig gekratzt und war beim arzt der hat mir ne salbe gegeben hatte gedacht es wären krätze oder flöhe naja jedenfalls hilft die salbe nicht wirklich und seit vier tagen habe ich bauch schmerzen durchfall und halsschmerzen meine lymphknoten sind beide angeschwollen und beim schlucken tut es richtig weh der durchfall ist aber nicht 100 % flüssig naja jedenfalls steht im inet so viel und ich werde noch verrückt ich lass den scheiss auch einfach nicht achja undmeine oberarme tun weh wenn ich sie hebe villt gelenkschmerzen... wie gesagt es ist mir nicht bewusst das ein kondom gerissen ist aber villt habe ich mich auch durch vaginal flüssigkeit beim kondom abmachen angesteckt oder es ist was unters kondom gekommen habe panische angst... :(
wie sieht vorallem so ein ausschlag aus bei einer neuansteckung es gibt viele fake bilder

Hallo
Was ich Dir sagen kann; Ich hatte nie einen Ausschlag oder irgend eine Symptom wie es alle Fragen, allein der Antikörper-Test hat verraten dazumal dass ich positiv bin. Du hast Recht, im Internet gibt es vieles was nicht ins Netz gehört, falsche Aussagen die mehr Angst machen und in meinen Augen Falsches bewirken. Wie so ein typischer Ausschlag aussieht kann ich Dir nicht sagen, aber ich kann Dir einen Rat geben:
Mach den Test nach Ablauf der 12 Wochen seit dem letzen Verkehr, lass es einfach mal sein diese 12 Wochen, so weisst du nach dieser Zeit wo Du stehst. Da Du Dich immer geschützt hast denke ich nicht dass Du Dich angesteckt hast, trotzdem würde ich den Test machen denn er beruhigt Dein Gewissen. Den Ausschlag würde ich nochmals abklären lassen beim Arzt, so dass er richtig behandelt wird. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Guten Tag
ich hatte wahrscheinlich ein Risikokontakt der nun 5 Wochen Zurück liegt.Ich habe nun 2 Tage lang Halschmerzen gehabt, also ein brennen im Hals und dazu kam ein schnupfen und verstopfte Nase. Das mit der verstopften Nase hatte ich schon seit 3 Wochen, aber nun ist es mehr zu einem schnupfen geworden. Ansonsten habe ich keine symptome . Kann es sein dass wenn ich Symptome für hiv entwickelt habe, allein schnupfen und 2 tage halskratzen ein Hinweiss auf HIv sind? Vielen dank

Hallo
Nein, ich denke nicht dass dies Symptome sind.
Du hast geschrieben:
Du hattest einen Risiko-Kontakt, das heisst Du hattest GV* ohne Schutz, was ich nicht gut finde. Wenn das so ist würde ich mir schon mal Gedanken machen darüber, denn nebst der Gefahr, dass Du Dich anstecken kannst könntest Du auch andere anstecken falls Du schon positiv bist. HIV* Spürt man nicht, nur alleine der Antikörper-Test zeigt ob man positiv ist. Wenn Du ein Risiko eingegangen bist würde ich den Test nach 12 Wochen machen und vor allem Dir mal Gedanken machen wie Du in der Zukunft mit Deinem Körper umgehst. Denk mal darüber nach. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

hallo...ich haBE vor ungefähr 5monaten ungeschützten sex gehabt mit ein mann als mann .... und habe seit kurzen ausschlag an beinen und körperschmerzen und Bisschen kopfschmerzen...husten habe uch auch aber wr erkeltet habe mih garnicht geheilt einfach gelasen das es selber weg geht....ich neheme sehr oft drogen und trinke fast täglich ...drogen nix was mit spritzen zu tun hat...gerate oft in konflikte und laufe rum mache 2tage durch ....so könnt ich mir die körperschmerzen erkeltung und so weiter erklehren ...aber nicht denn haut ausschlag das sieht aus wie verletzung ...würde gerne die meinung wissen.....

  1. Du bist ein Risiko eingegangen (ungeschützten Sex)
  2. Du nimmst Drogen
  3. trinkst
  4. Sorgst Dich wenig um Deinen Körper

Na was willst Du denn von mir hören?? All das schwächt das Immunsystem und Du fragst Dich warum eine Grippe nicht weg geht??
Ich rate Dir mal Deinen Lebensstil zu überdenken und zu ändern damit es Dir besser geht. Aber vorerst solltest Du den HIV-Test machen und auf keinen Fall mit jemandem Schlafen ohne Schutz, wir wollen ja nicht dass du, falls Du positiv bist, jemanden ansteckst. Wenn Du in den letzten 12 Wochen keinen ungeschützten Sex hattest kannst Du den Test schon heute machen, falls Du wieder Sex hattest ohne Gummi musst Du von diesem Zeitpunkt an 12 Wochen warten und dann den Test machen. Ich wünsche mir dass Du nicht positiv bist und somit niemanden anstecken konnTest. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany,
ich freue mich so, diese Seite gefunden zu haben! Grosses Kompliment!
Nun zu meinem "Fall"...ich versuche es kurz zu halten.
Mein Onkel aus dem Ausland kündigte sich zum Besuch an. Er ist seit über 20 Jahren HIV positiv. Er kam einen Tag später als geplant, da er sich eine üble Erkältung zugezogen hat. Ich habe ihn dennoch umarmt und ihm ein Küsschen auf die Wange gegeben, denn ich habe ihn sehr gern.
Nun zum Problem: ich weiss, dass man sich nicht über die Luft anstecken kann, jedoch haben wir auf engstem Raum diese 4 Tage verlebt. Ich habe selbstverständlich sein Handy in die Hand genommen, sein Feuerzeug. Nichts Dramatisches im Grunde, jedoch habe ich ganz vergessen, dass ich eine chronische Entzündung in beiden Ohren habe, und gehe mit meinen Fingern unkontrolliert rein, weil es oft juckt, nässt und ich es fast blutig kratze.
Da er ja ständig am Husten und am Schniefen war, benutzte Taschentücher in der Hand hatte, habe ich mittlerweile wahnsinnige Panik, dass ich mich über eventuellen Speichel, Eiter aus seinen Taschentüchern und dann dem gemeinsamen Benutzen und Antatschen der Feuerzeuge diese Körperflüssigkeiten an den Händen hatte und dies dann ins Ohr gerieben habe.
Ich bin im Allgemeinen ein sehr ängstlicher Mensch und habe natürlich auch "seine" Erkältung bekommen. Was denkst Du hinsichtlich des Ansteckungsrisikos was HIV angeht ? Ich hatte einfach mein unkontrolliertes "Prökeln" an den Wunden Ohren vergessen.
Ich würde mich sehr über Deine Einschätzung freuen. Liebsten Dank im Voraus.
Der Angsthase

Hallo
Ich kann Dich beruhigen, Du bist nie in eine Situation gekommen, die zu einer Ansteckung führen könnte. übrigens finde ich es sehr schön, dass Du Deinen Onkel in die Arme genommen hast obschon Du weisst dass er positiv ist, leider machen das nicht alle Menschen. Gerade kranke Menschen brauchen Zuneigung und wenn mich jemand in den Arm nimmt finde ich das besonders schön. Ich habe das Glück eine liebe Frau an meiner Seite zu haben, was nicht selbstverständlich ist. Ich glaube ich würde zu Grunde gehen wenn ich Sie nicht hätte. Ich denke Deinem Onkel geht es ebenso. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany,
hier ist nochmal der Angsthase, dessen hiv+ Onkel zu Besuch war :)
Zunächst möchte ich mich für deine Blitz-Antwort bedanken !! Hatte wirklich nicht so schnell mit einer Antwort gerechnet.
Liebsten Dank!
Ich dachte mir, wenn Du und Deine liebe Frau Barbara mir keine Auskunft geben könnt, dann weiss ich auch nicht!
Selbstverständlich habe ich meinen Onkel umarmt, obwohl er mir davon abriet, da er diese Lungenentzündung hatte. Das hätte ich mir auch nicht nehmen lassen.
Küsschen auf die Wange gab's auch!
Mir fiel noch eine Frage ein, die ich gerne stellen möchte, in der Hoffnung, dass sie nicht allzu medizinisch ist.
Mein Onkel sagte, dass er, obwohl er es schon 20 Jahre hat, erst vor 5 Jahren Medi's erhalten hat, die "wirken", sodass seine VL quasi nicht mehr nachweisbar sei.
Nun hatte ich aber gelesen, dass sich die VL wieder erhöhen kann, wenn der Infizierte krank wird (wie mein Onkel mit der Lungenentzündung)
Könnte seine VL also wieder hoch/höher gewesen sein, als er bei mir war ? Also in dem Sinne, dass z.B. wenn ich Eiter von ihm an den Fingern gehabt hätte und in meine offenen Wunden am Ohr gerieben hätte, mich dadurch anstecken könnte?
Bitte fühle Dich in keinster Weise durch diese Fragen beleidigt, ich ekel mich nicht (im übrigen möchte ich von NIEMANDEM Eiter an den Flossen haben), aber diese verdammten Gedanken kreisen und kreisen......die angst überwältigt, weil man sich im Netz in rage liest :-(
Es ist einfach so anders, als letztes Jahr, in der ich 1 Woche bei ihm und seinem ebenfalls hiv+ Partner verbracht habe. Da war alles tutti! Es war einer meiner schönsten Wochen im Urlaub!!!
Jetzt kamen jedoch diese Umstände meiner nässenden, blutenden Ohren, seine Lungenentzündung und Eiter ins Spiel.
Ich glaube, ich habe mich und meine Stärke vollkommen überschätzt und ich fühle mich meinem Onkel gegenüber so schäbig, dass ich so krass drauf reagiere! Ich hatte diese Reaktion von mir nicht erwartet. Ich war/bin schlicht überfordert.....ich bin so traurig. Das einzig Gute ist, dass er glücklich war! Wir haben meine Mama und meine Grosseltern besucht, die ihn alle umarmt haben und so lieb zu ihm waren.
Würde mich sehr freuen, wenn Du nochmal die Zeit finden würdest, meine Fragen zu beantworten! Wäre mir wichtig, Deine Einschätzung darüber zu erfahren.
Und Liebe Grüsse an Deine Barbara! Sie muss eine ganz aussergewöhnliche Frau sein!! :-)

Hallo
Wenn ich sage, bitte umarme mich nicht oder küsse mich nicht, dann hat es einen persönlichen Grund.
Mein Immunsystem ist nur ein Drittel so gut wie bei gesunden Menschen, wenn ich sehe dass jemand
hustet oder gar sagt er sei nicht fit, dann lasse ich es im eigenen Interesse sein diese Person zu küssen oder zu umarmen, denn ich möchte mich nicht anstecken. Die VL* einer HIV-Positiven Person ist bei Beginn einer Ansteckung sehr hoch, nach ein paar Wochen sinkt diese gefährliche Virus-Last. Während dieser Zeit ist diese Person sehr ansteckend. Danach fällt die VL* herab und der Verlauf der Krankheit beginnt.
Wenn sich jemand ansteckt ist er danach sofort ansteckend, daher muss geschützt werden. Viele Jahre können vergehen und es passiert nichts Spürbares, ausser dass die VL* Zellen sinken. Nach Jahren erreicht man dann weniger als 200 CD-4 Zellen* und dann wird es kritisch.
Daher beginnt man heute schon früh mit einer Behandlung. Die VL* sinkt und die Krankheit schreitet langsamer voran, vorausgesetzt der Patient nimmt die Pillen regelmässig ein. Denn durch Unregelmässigkeit und aussetzen der Medikamente kann sich das Virus verändern und die Medikamente wirken nicht mehr, es ist eine Resistenz endstanden. Leider verändert sich das Virus ständig und dadurch ist eine Behandlung für jeden Patienten individuell abzustimmen. Eine Multiresistenz ist bei mehrfachem Absetzen der Medikamente (untreue der Therapie) unabkömmlich, daher rate ich an, die Therapie seriös zu nehmen, auch wenn es anfangs Mühe bereitet sich zeitlich zu orienTieren. Ich nehme die ART* seit 1996 und mein Smart Phone erinnert mich wann ich die Pillen nehmen muss, so kann ich ausschliessen sie zu vergessen. Die ärzte raten zu einer guten Therapie-Treue, doch es ist nicht immer einfach, ich habe oft keine Lust mehr morgens aufzustehen nur wegen den Pillen, doch ich weiss dass es wichtig ist dies durchzuziehen. Das ist meine Lebensversicherung. Auch wenn die Virus-Last bei Deinem Onkel erhöht sein sollte, besteht immer noch keine Gefahr, daher kannst Du Dich entspannen. Sei lieb zu Deinem Onkel und geniesst die Zeit wenn Ihr zusammen seid. Er wird Dir dafür dankbar sein. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo dani.
Ich war vor kurzen bei eine Prostituierten. Springen wir gleich zum Ende, denn da liegt mein Problem.
Als ich gekommen bin merkte ich sofort das etwas nicht stimmte. Bei genauerem betrachten stellte ich ein ca. 5 mm grosses Loch ca 2cm unter meiner Eichel fest. Muss ich mir ernste Sorgen mich infiziert zu haben?
(Einen Test werde ich trotzdem machen)
Herzlichen Dank für deine Antwort

Hallo
Wenn der Gummi kaputt ist dann besteht natürlich eine Gefahr.
Daher, wie Du schon gesagt hast, mach den Test. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo ich weiss nicht wie ich anfangen soll. Also ich hatte in April ein Test gemacht negativ da war ich sehr froh .es kab kein Grund dazu das ich ein HIV Test gemacht habe ich wollte wohl sicher gehen.
Meine frage ich habe ein freund der macht aber auch regelmässig ein das letzte mal in November auch negativ. Ich bin ihn aber 2 mal fremd gegangen die beiden kenne ich haben auch kein HIV kan ich es trotzdem haben. Weil ich bin seid zwei Wochen so krank und nun habe ich voll Angst. Z.b ich hatte Halsschmerzen, fieber, habe den weil es immer schlimmer wurde mit mein hals Antibiotika bekommen ist auch alles weg gegangen. Aber jetzt habe ich Augen schmerzen, Kopfschmerzen, bin träge, bin immer Müde. Habe was ich aber schon früher sehr oft hätte ein scheiden Pilz. Muss ich jetzt angst haben was soll ich machen. Ich habe angst zu mein arzt zu gehen weil, ich mich schäme und angst habe.ich klaube ich habe nur soo dolle angst jetzt weil ich zuviel glesen habe darüber. Ich würde mich um eine Antwort freuen. GRUss

Hallo Du schreibst, dass diese Kumpels nicht positiv sind, dann brauchst Du auch keine Angst zu haben, hast Du Zweifel, dann würde ich den Test 12 Wochen nach dem letzten GV* machen. Dass die Erkältung oder Krankheiten auf HIV* Zurück zu führen sind kann ich nicht bestätigen, denn Symptome sind meist so ähnlich wie eine normale Grippe. Meist stellte sich danach heraus dass die Personen sich erkältet haben und es nicht Symptome waren. Zudem bekommt nicht jeder diese der Grippe ähnlichen Anzeichen, wie es bei mir auch war. Sich aber jetzt zu sehr zu stressen finde ich nicht gut, schau dass Du die Grippe los wirst wie auch den Scheidenpilz und geniesse Dein Leben. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo ich hatte gestern eine Party und hatte im Mund eine Kleine offene Stelle die leicht geblutet hat aber dann nach 2 min aufgehört hat und auchnicht geschmerzt hat solange ich die Zunge an sie rantat auf jedenfall hatte ich bei der Party aus einer Wodka Flasche getrunken und alle dort waren um die 15 Jahre alt ich kannte alle waren von meiner Schule keine Unbekannten und habe jetzt Angst das ich mich durch 1 Schluck infisziert habe Mit HIV ich habe nicht gesehen das es an der Flasche Blut oder in der Flasche hatte das hätte ich geschmeckt aber man kann ja nie vorsichtig genug sein sonst habe ich den ganzen Abend nur aus meinen eigenen Flaschen getrunken immer uznd keiner anderer ausser dieses mal ich weiss das HIV durch Blut übertragen werden kann aber nicht bei geringem Speichel austausch Bitte Hoffe auf antowort

Hallo
Ich denke Du kommst nicht aus der Schweiz, denn Vodka gibt man nicht an 15 jährigen Teenager. Wegen dem HIV brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, denn so kann man sich nicht anstecken. Ein schönes Wochenende Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany Danke für deine Antwort ich bin nun ein wenig erleichtert aber wieso denkst du das man sich nicht durch Blut anstecken kann also wenn ich jetzt angenommen eine offene Stelle im Mund was ich gestern ja auch hatte heute ist sie einfach angeschwollen und einen Schluck aus der Flasche mit Alkohol nahm und vorher jemand mit HIV Positiv in die Flasche geblutet oder einfach Blut am Flaschenrand klebt würde ich dann nicht HIV bekommen falls das Blut an meine offene Wunde im Mund kommen würde. Bitte eine Erklärung

Hallo
Das Virus ist an der Luft nicht überlebensfähig, zudem braucht es eine bestimmte Menge an Viren und Dein Speichel zerstört Bakterien. All dies zusammen verhindert, dass eine Ansteckung passieren kann. Ich bin mir dessen sicher, da ich als Bluter viel blute im Mund und meine Frau und ich küssen uns sehr oft, auch Zungenküsse gehören dazu. Bestimmt hat sie sich auch schon in den Jahren beim Zähneputzen verletzt und trotzdem ist sie immer noch negativ. Es gibt keinen einzigen Fall weltweit, bei dem sich jemand so angesteckt hat. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo,
habe folgende Situation gehabt: Mann hat mit seinem Penis meine Scheide (innere Scharmlippen) gestreichelt. Lusttropfen waren vorhanden aber kein Sperma.
Test machen?

Hallo
Wenn der Mann nicht eingedrungen ist besteht keine Gefahr, zudem reicht der Lusttropfen nicht aus für eine HIV-Infektion. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo,
habe einen Antikörper Test nach 14 Wochen und 4 Tagen gemacht. Leider liesst man oft das 12 Wochen nicht ausreichen. Was stimmt denn nun wirklich. Mein Test war negativ kann man sich darauf nun verlassen ?
Danke

Hallo
Der Antikörper-Test sagt aus, ob sich der Körper gegen das Virus wehrt, was nach 12 Wochen bei jedem der Fall ist. Daher muss diese Zeit abgewartet werden um ein 100% Resultat zu bekommen Du schreibst, dass Du den Test nach 14 Wochen gemacht hast, somit ist klar das Du HIV negativ bist. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, habe mir gestern von einer schwarzen hure in ibiza einen blasen lassen mit kondom! Gekommen bin ich bei ihrem handhob ohne kondom in ein gebrAuchtes taschentuch. Aber es war trocken. Jeztz befürchte ich, dass ich durch sperma eines dritten hiv positiv sein könnte. Ist das überhaupt möglich?

Hallo
Erstmals muss ich was loswerden:
Ich finde Deine Wortwahl nicht besonders nett, Sexarbeiterinnen sind auch Menschen. Das HI-Virus ist an der Luft sehr empfindlich und geht kaputt, daher ist es nicht möglich sich so anzustecken. Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo,
besteht ein Infektionsrisiko beim Lusttropfen, wenn der Mann seinen Penis angefasst hat, dann Lusttropfen an dem Finger hat, damit ein paar Sekunden an der Luft war und dann 2 cm ein paar Sekunden den Finger in die Scheide gesteckt hat?
Sperma war keins vorhanden
Und es wird ja manchmal geschrieben, das der Lusttropfen für eine Übertragung nicht ausreicht.

Hallo
Der Lusttropfen alleine reicht nicht aus für eine HIV-Infektion, daher besteht keine Gefahr.
Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Lieber Dani,
danke, dass du uns allen zur Seite stehst. Das tut so gut!
Meine Frage an dich:
Ich hatte ungeschützten Vaginalsex mit einem Bekannten, dessen früheres Sexleben ich nicht kenne.
Zuerst haben wir nur Petting gemacht(ich habe seinen Penis stimmuliert und er meine Vagina), da kein Kondom, doch dann hat er seinen Penis selbst stimmuliert und an meiner Scheide gerieben. Weil er auch zu diesem Zeitpunkt noch nicht kam, hat er seinen Penis (ohne zu fragen) für ca. 5sek. in meine Scheide gesteckt und sich ca 2-3 mal bewegt. Dann hat er seinen Penis aus meiner Scheide gezogen und hat auf meinen Bauch ejakuliert.
Ich habe mir das Sperma mit Taschentüchern abgewischt und später geduscht (können dabei einzelne Spermazellen überlebt haben und in meine Vagina eingedrungen sein -> mögliches zusätzliches Infizierungsrisiko?).
(Meine Periode war zu diesem Zeitpunkt einen bis max. zwei Tage her und ich nehme die Pille).
Nach ca. einer Woche habe ich Halsschmerzen (auch leicht geschwollene Lymphknoten), Schnupfen und starken Husten bekommen, möglicherweise hatte ich auch einen leichten weisslichen Zungenbelag, aber das weiss ich nicht mehr genau). Nach ca. einer Woche waren die Symptome abgeklungen.
Da ich vor wenigen Monaten arbeitsbedingten Stress hatte, konnte ich zudem fünf rote Flecken (sahen aus wie Quaddeln oder Nesselsucht; nur auf einem kleinen Teil meines Rückens, einzeln verteilt)feststellen, die aber durch Kratzen nicht aufgerissen sind, sondern gleich blieben und sich auch nicht vermehrt haben. Auch habe ich einen winzigen schmerzhaften Pickel oder ähnliches auf meiner Oberlippe entdeckt. Dieser war fest und als ich ihn ausdrückte kam eine Art Talg heraus (wie bei einem Mitesser).Habe nun Angst, dass Pickel/Mitesser und rote Flecken vielleicht doch Herpes waren, auch wenn es für mich nicht danach aussah.
Zudem habe ich seit einigen Tagen ein komisches bzw. trockenes oder leicht stechendes Gefühl im Unterleib, jedoch ohne schmerzliches Wasserlassen und meine Scheide sieht auch normal aus (von innen und aussen), ist also nicht wundgescheuert etc., bekomme auch bald meine Periode.
Ich habe mir bis vor wenige Wochen keinerlei Gedanken über eine mögliche Infektion gemacht, aber dann bin ich über die möglichen HIV-Symptome gestossen (Influenza) und habe seitdem panische Angst infiziert zu sein, da ich nicht weiss, ob ich eine normale Erkältung (bei Auftreten der Symptome war es Winter) oder Grippe hatte. Auch habe ich mich immer weiter in die Annahme gesteigert, dass er vllt infiziert ist, obwohl ich keinerlei Beweise dafür habe, aber die Internetseiten haben meine Angst nur vergrössert und nicht gestillt, da es hiess, dass es auch durch Vaginalverkehr ohne Sperma zu einer HIV Infektion kommen kann. Ich frage mich nun, ob ich infiziert sein kann, da ich nirgends fündig wurde, ob die Schleimhaut des Penises auch eine HIV Infektion verursachen kann, oder ob es lediglich zum Eindringen des Virus in die Schleimhaut kommen kann und nicht zur Abgabe einer ausreichenden infektiösen Menge an HI-Viren.
Da ich keine Seite und kein Forum gefunden habe, dass meinen "Fall" geschildert hat, wende ich mich nun an dich und hoffe, dass du mir weiterhelfen kannst.
Glaubst du, nachdem du alles gelesen hast, dass ich mich infiziert haben könnte?
Danke, dass du meine Frage(n) beantwortest. Ich habe solche Angst, dass ich an nichts anderes mehr denken kann und permanent versuche mich abzulenken.

Hallo erstmals Wir raten an, jegliches Eindringen muss geschützt werden, was Barbara und ich immer machen, daher ist Barbara auch nicht positiv. Um das Virus zu übertragen muss eine der Personen positiv sein das denke ich weisst Du. Wenn die Person sich vor kurzem angesteckt hat besteht eine grössere Gefahr, doch auch das wissen wir nicht. Immer wieder werde ich nach den (Symptomen) gefragt, was in den meisten Fällen ein Zufall ist, dass man danach erkältet ist. Was zu UnSicherheiten führt, wie es auch bei Dir der Fall ist. Ich kann Dir anraten, mach den Test nach Ablauf der 12 Wochen, so gibt es keine Spekulationen. Aber ich würde nicht zu schwarz malen, in den meisten Fällen war bisher der Test negativ. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany
Habe folgende situation die mich belastet. Hatte sex mit einem einem mann. Wir verhüteten mit kondom. Als wir fertig waren, zog er sein kondom ab. Danach befriedigt er mich noch mit dem finger. Meine angst ist jetzt, was ist wenn der mann noch etwas sperma an seinem finger hatte,könnte er mich so anstecken mit hiv , weil er ist ja mit dem finger in mich eingedrungen.
Habe angst.
Vielen dann für deine antwort.

Nein da brauchst Du keine Angst zu haben, da ist nichts passiert. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany
Wie ist das, kann man sich mit hiv oder Hepatitis c durch ein insekt anstecken? und wie ist das, wenn man das insekt zerklatsch und dann das blut aus dem insekt kommt. Ist dieses blut ansteckend oder nicht?
Liebr grüsse

Nein auch dann besteht keine Gefahr sich anzustecken. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, ich nochmal mit dem Insekt. Danke für dir schnelle Antwort. Ich wollte noch wissen wie es ist, wenn dieses fremde Bllut aus dem insekt auf eine Wunde von mir kommt. Und gilt das für hiv und hepattitis C (das scheint ja ansteckender zu sein?)
Danke und alles Gute!

Hallo
Ich lasse nicht gerne Leute warten die zum Thema unsicher sind, daher bemühe ich mich, so schnell wie möglich zu antworten. Das HI-Virus ist an der Luft nicht überlebensfähig und zudem braucht es für eine Übertragung eine bestimmte Menge an Blut, daher ist es ausgeschlossen sich über diesen Weg anzustecken. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hi Danny!
Ich wurde letztes Wochenende in eine Schlägerei verwickelt.
Dort bekam ich einen faustschlag auf die lippe. Die Person die mich schlug, blutete an der Hand. Das hiv über die Lippen nicht übertragbar ist, hab ich hier schon in etwa rausgelesen. Aber was wäre wenn jetzt zB ein Bisschen blut von meinem "Gegner" an mundschleimhaut, also etwas auf die Innenseite der lippe berührt hätte???
Viele Grüsse und schonmal danke für die Antwort!

Das reicht nicht um das Virus zu übertragen. Wünsche Dir gute Besserung!! PS: Konflikte können auch verbal gelöst werden, da braucht es keine Fäuste. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hi dann!
Ich bin's nochmal. Wegen dem faustschlag. Könntest du mir vielleicht auch erklären warum es nicht für eine Übertragung ausreicht? Habe immer gedacht blut+ mundschleimhaut = Risiko. Das dass Risiko geringer ist als beim Sex weiss ich. Wegen Speichel etc.
Bin mir auch nicht sicher ob ich überhaupt etwas auf die mundschleimhaut bekommen habe. Aber bei einem Schlag auf die lippe, den man von einer Person abbekommt, der an der Faust blutet kann es ja passieren das etwas blut auch an die Innenseite der lippe kommt!
Danke schonmal im Voraus für deine Hilfe und eine genaue Erklärung! Ganz grossen Respekt dafür wie du den Menschen hier weiterhilfst, mut zusprichst und die Angst nimmst!

Hallo
Nun, was passiert, wenn Du blutest? Dein Blut fliesst aus Deiner Wunde, hast Du schon mal gegen den Strom im Fluss gerudert?? Es ist schwer voran zu kommen, genau so geht es den Viren, zudem bracht es eine bestimmte Menge an Viren, dass es zu einer Ansteckung kommt, daher brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo nach ein RK habe ich nach 79 Tage ein hiv schnell Test machen lasen bei Aids hilfe ist negativ ist das sichere Ergebnis nach dem rk habe ich nach 2 Monat Magen Darm Grippe gehabt und ich habe Sex mit Kondom gehabt kann ich mich anstecken mit zungenkuss danke Mit freundlichen Grüssen

Nein, Du brauchst keine Angst zu haben. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

hi, ich hatte gestern geschlechtsverkehr mit einer prostituierten. ich war geschützt sowohl bei oral als auch vaginal und ich habe ihn auch maximal 70% reingesteckt da ich einen recht grossen Penis habe, somit war Hautkontakt rein technisch auch nicht möglich an Geschlechtsorganen. Nun habe ich eben geduscht und habe einen blauen Fleck an meinem Penis gefunden. Dieser ist etwa einen halben Zentimeter im Umfang gross.
Kondom ist nicht gerissen und ich habe ihn auch rausgezogen bevor er erschlafft ist. habe mir hinterher den intimbereich gewaschen, allerdings auch noch an ihrem Waschbecken. Infolge des Waschens habe ich noch schnell händedesinfiktionsmittel in die komplette Zone verteilt.
Es war kein hartet Sex, da wie gesagt ich ihn nicht ganz reingekriegt habe. Jetzt stellt sich mir die Frage woher dieser Fleck kommen sollte...
Hoffe auf einen guten Rat ...
Danke schonmal! gruss

Hallo
Auf diese Frage habe ich leider keine Antwort, Du hast Dich geschützt, daher besteht kein Ansteckungsrisiko. Ob der blaue Fleck schon vorher da war weiss ich nicht, oder hat ev. das Kondom abgefärbt falls es blau war. Sorgen brauchst Du Dir nicht zu machen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany, habe eine Frage. Ich habe letzte Woche Montag bei einer Patientin versucht eine Braunüle zu legen das nicht Funktioniert hat. Bin mir nicht sicher ob ich mivhhabe. gestochen habe, da bei mir kein Blut kam. Später bekam ich mit das die Patientin HIV hat. Nun habe ich Angst das ich mich angesteckt habe könnte. Es war auch kein Blut an der Nadel da ich nicht in der Vene war. Kann ich mich angesteckt haben?
Vielleicht kannst du mir helfen da ich sehr grosse Angst habe.
Danke
T.

Hallo
Im Pflegebereicht ist es wichtig überlegt und exakt zu arbeiten um solche Fehler zu vermeiden.
Ich bin mir sicher, dass im Lehrgang mehrmals darüber gesprochen wurde. Daher würde ich mal über die Bücher, was man ändern kann, dass solche Sachen nicht mehr passieren. Nun die Antwort:
Solche Risikosituationen im Gesundheitswesen (Zahnarzt und Spital) sind umgehend dem Vorgesetzten zu melden, der dann zu handlen hat. Es ist also gar nicht gut, wenn Du es mehrere Tage später mir schreibst.
Beim Fall mit dem HIV-positiven, wie es bei Dir der Fall ist, muss rausgefunden werden, ob die Viren nachweisbar - wenn ja, sollte eine PEP* gemacht werden.
Jetzt ist es aber zu spät. Trotzdem solltest Du Dich noch beim Arbeitgeber melden. Du solltest den HIV* Test machen und nochmals in 3 Monaten. Dies aus Haftungsgründen, denn wenn sich jemand im Gesundheitswesen ansteckt (was praktisch nie passiert), dann müsste die Unfallversicherung zahlen, ansonsten die Krankenkasse. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

hallo! hatte heute im bordell mit einer frau sex und ich bin dabei gekommen hab aber trotzdem weiter gemacht bis sie es merkt.dannach hat sie komische bemerkungen gemacht "du hast mich gespritz" und hat dann das kondom abgemacht und hat sich anschliessen ihre vagina mit einem tuch geputzt. ich wollte fragen ob vllt dass kondom gerissen ist wenn es reisst oder platzt ob mann es merkt und ob ich HİV habe

Hallo
Ob das Kondom kaputt ging das solltest Du schon selber wissen, und wenn es der Fall ist, dann besteht natürlich eine Ansteckungs-Gefahr wenn Sie positiv ist, was wir aber nicht wissen. Daher würde ich den Test machen nach Ablauf der 3 Monate. Bis dahin aber bitte mit Kondom, welches auch passt, denn Kondome gehen nicht einfach so kaputt, auf jeden Fall ist es mir noch nie passiert. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

GUten abend lieber Dany.
Also komm ich direkt zur sache..
ich habe vor ein paar tagen GV mit einem "guten Freund",
wir haben kurz ungeschützt miteinander... aber wirklich nur kurz..nicht gekommen in mir... danach ein Gummi benutz..da ich danach gehört habe das er mit einer HIV p was gehabt hatte und ich nicht weiss ob er nun auch positiv ist habe ich natürlich angst und 3 Monate mit der angst leben und ständig angst zu haben jemanden anstecken zu können und sei es nur über eine doofe harmlose wunde. :( könnte es sein ?

Hallo
Wenn jemand sich angesteckt hat, ist die VL* sehr hoch, das heisst diese Person ist sehr ansteckend in den ersten Wochen. Jetzt wissen wir aber nicht ob diese Person positiv ist, deshalb rate ich an den Test zu machen. Bis dahin nur GV* mit Gummi. Ich weiss dass diese drei Monate lange dauern wenn man warten muss, aber da musst Du durch. Und bitte im Interesse aller Personen, schütze Dich bitte. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo lieber Dany,
Mir ist gestern etwas blödes passiert.
Ich war beim Arzt zum Ultraschall des Bauches.
Soweit so gut.
Als ich fertig war mit dem Ultraschall sind mir auf meiner weissen Hose drei Tropfen Blut aufgefallen. Dieses Blut war auf meinem Oberschenkel auf der Hose zu sehen sonst niergends. Ich weiss beim besten wissen nicht wie die da hingekommen sind. Also von mir sind die auf keinen Fall gewesen.
Vllt hatte der Arzt etwas Blut an seiner Hand und ist damit an meine Hose gekommen. Oder ich bin irgendwo dran gekommen wo etwas Blut war z.B. Toilette etc.
Nun meine Frage können solche 3 Tropfen Blut zu einer Infektion führen? Ich habe während des Ultraschalls mehrmals mit meiner Hand über meine Hose gefasst. Meine Hände sind rissig. Falls das Blut auf der Hose gerade frisch gewesen ist könnte das dann über meine rissige Haut an der Hand zu einer Infektion gekommen sein? Wie sieht es auch aus, geht das Virus auch über meine Hose auf meine Oberschenkelhaut durch?
Entschuldige bitte für die komischen Fragen aber ich bin schwanger und mache mir Sorgen um mein Ungeborenes.
Liebe Grüsse

Hallo
Du brauchst Dir da keine Sorgen zu machen, das Virus kann so nicht überleben. Freu Dich auf Dein Kind und geniesse Dein Leben.
Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany!
Gratuliere für deine tolle Arbeit!
Ich(Frau) hab eine Frage bzg.Oralverkehr ungeschützt aber ohne Sperma in Mund:es ist 2 mal passiert,ein mal am Abend dann nexte Tag in der früh ohne duschen(Spermareste vielleicht auf sein Eichel?) aber beide male hat er auf meinem Brust ejakuliert.Hab mich 2 Wochen danach leicht grippig gefühlt.Er meint dass er gesund ist aber ich kann mir nicht sicher sein.Wie hoch ist das Risiko dass ich mich mit HIV angesteckt habe(falls er das hat)?
Ich danke Dir tausend mal und das war mir eine Lehre fürs Leben!

Hallo
Das HI-Virus kann nicht Durch die Haut, daher ist eine Ansteckung ausgeschlossen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, ich habe eine Frage und möchte mich schon jetzt für die Antwort bedanken! Ich hatte Sex mit einer Freundin und das Kondom ist geplatzt! Sie sagte, dass Sie eine ausgestandene Hepatitis C Erkrankung hatte! Ich dürfte nur sehr kurz in ihr gewesen sein, wie soll ich mich weiter Verhalten? Das war vor ca. 10 Tagen! Vielen Dank

Hallo
Das heisst, diese Person hat eine Therapie hinter sich die das Hepatitis C Virus bekämpft hat. Wenn es so ist dann hat diese Person keine Hepatitis C mehr, denn die Therapie zerstört das Virus und nach Ablauf der Therapie und einer Wartezeit von einem halben Jahr wird nochmal getestet ob das Virus vorhanden ist. Wenn nicht, dann ist das Virus weg. In diesem Fall brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Bestimmt fragst Du warum ich das so genau weiss? Ich habe die Therapie auch gemacht und bei mir wurden nach der Wartezeit keine Viren mehr gefunden, was heisst bei mir war die Therapie erfolgreich. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Dany, vielen Dank für Deine Mühe und Arbeit, welche Du in diesen Blog reinsteckst.
Die Frau hatte die Therapie abgebrochen und sie hat nur sehr wenig Viren im Körper, sodass die Gefahr, wie ihr der Arzt bescheinigt hatte, sehr sehr gering ist.
Ist das trotzdem gefährlich und soll ich zu einem Arzt?
Thanks

Tia, die Therapie ist nicht ohne, viele Nebenwirkungen und wenn die Viruslast in den ersten Wochen nicht sinkt macht die teure Therapie keinen Sinn.
Zum Glück ist es so, dass die Ansteckungsgefahr bei heterosexuellem Sex, v.a. vaginal oder oral vernachlässigbar klein ist. Man "erlaubt" heterosexuellen Paaren (wenn niemand auch noch HIV-infiziert ist) sogar Sex ohne Kondom.
Du breuchst also überhaupt keine Sorgen zu machen bezüglich Hepatitis C.
Lieber Gruss Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hi Dany!
Habe bisher nur mit einer Partnerin geschlafen.
Dies war ohne Kondom und ist mitlerweile 6 1/2 Jahre her.
Nun habe ich hoffentlich bald wieder eine Freundin.
Habe vor 2 monaten ein differentialblutbild machen lassen da ich krank war.
Alles ok ausser etwas erhöhte lymphozyten.
Aber dies ist laut dem Arzt normal wenn man was krank ist.
Jetzt meine Frage...
Wenn ich mich vor 6 1/2 Jahren infiziert hätte, hätte sich in meinem Körper schon was bemerkbar gemacht was man im differentialblutbild erkennen kann???
Dieses ist nämlich an sich (ausser etwas erhöhte lymphozyten echt ok gewesen)

Hallo Meine Frage, warum hast Du nicht gerade den HIV*-Test gemacht? Ich lebte fast 10 Jahre mit dem Wissen das ich positiv bin habe aber nie was bemerkt. Daher denke ich kaum, dass es bei Dir anders ist, wenn Du Zweifel hast dann kommst Du nicht um einen Test herum. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Kann ich Sex haben,obwohl ich Eiterpickel am Hodensack habe?

Wenn der Pickel nicht grösser ist als Dein Penis?? Lach, einen kleinen Scherz. Sicher kannst Du Sex haben. Doch was hat das mit HIV* zu tun, ich denke nichts und eine Aufklärungs-Tante bin ich nicht, daher unterlasse solche Fragen. DANKE Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo hatte am 6September Gv mit eine Prostituierte mit Komdom. Sie hat mir einen geblasen und ich habe sie 2 bis 3 mal beim klitoris geleckt! Nach dem sex hat sie mir ein Papiertuch gegeben und mir den Kondom ausgeziehen. Ich meine dass ich mit dem Papiertuch Das Kondom angefasst und danach habe ich mir die Eichel abgewischt mit demselbenPapiertuch! Und jetzt hab ich Panik weil ich habe seit 2 wochen leichte Halschmerzen und habe zuviel auf Internet recherchiert und mache mich krank!! Danke fuer deine Antwort! Ist egal aber es geschah in Portugal!

Hallo
Das schlechte Gewissen, dass Du im Bordell gewesen bist, kann ich Dir nicht nehmen. Zur Beruhigung kann ich Dir aber sagen, weil Du Dich beim GV* geschützt hast. Ich nehme mal an die Dame hatte keine Menstruation, somit ist auch eine Ansteckung beim lecken der Klitoris aus zu schliessen. Daher kannst Du Dich entspannen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo und danke fuer deine schnelle antwort! Blut von Menstruation hab ich nicht gesehen und auch nicht geschmeckt! Welche Menge muss mann dann lecken fuer sich anzustecken!! Also bei mir habe ich nur mit fer Zungespitze und nicht komplett aufs klitris war mehr Auf fie Haut!

Hallo
Das kann ich nicht mit Mengenangaben beantworten, man weiss heute, dass wenn kein Blut im Spiel ist und man die Scheidenflüssigkeit nicht schluckt, keine Ansteckungsgefahr besteht. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hi Dany,
Ich leide seit einem halben Jahr an einer sehr ausgeprägten hiv phobie. Es schränkt mein Leben extrem ein. Ich kann kaum noch soziale Kontakte pflegen. Es ist wirklich nicht einfach.
Das ganze geht soweit das ich gestern seit vielen Jahren eine alte Bekannte mal wieder getroffen habe und wir bei mir in der Wohnung Kaffee getrunken haben und diese bekannte auch meine Toilette benutzt hat. Nachdem sie gegangen war habe ich sofort meine Toilette gereinigt .. Auch im inneren Bereich. Hatte teilweise aber keine Handschuhe dabei an. Jetzt mach ich mir Gedanken mich dabei mit hiv oder hebatitis angesteckt zu haben.
Das ist leider eine sehr ernste Frage für mich. Denn es ist als phobieker nicht einfach. Es kann ja am inneren Rand der Toilette gerade bei Frauen durch Menstruation alles vorhanden sein. Blut, Urin und der Rest.
Ich danke dir vorab für deine Antwort
Grüsse xxxx

Hallo xxxx Das HI-Virus lässt sich so nicht übertrag, ebenfalls Hepatitis-Viren nicht. Ein WC ist daher keine Gefahr. Du betitelst Dich als Phobiker, nun gut, dann wäre es schon mal gut dass Du die Übertragungs-Wege kennst welche Du auf meiner Web nachlesen kannst. Kennst Du sie dann sollten schon viele ängste wegfallen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany
Gestern, am Samstag Abend, hatte ich (m, 27) mit einer Dame (23) geschützten Geschlechtsverkehr.
Vor dem geschützten Sex habe ich sie oral befriedigt. Ich weiss Cunnilingus ohne Menstruationsblut ist kein Risiko. Jedoch muss ich erwähnen, dass ich Fieberbläschen an der Unterlippe habe. Herpes Labialis, schon seit meinem Kindesalter.
Wichtige Details:
Am Mittwoch (4 Tage vor dem Oralverkehr) ist es wieder ausgebrochen. Seit Donnerstag (3 Tage vor dem Oralverkehr) mit Penciclovirum-Salbe in Behandlung. Am Donnerstag/Freitag sind die Bläschen geplatzt und zum Zeitpunkt vom Oralverkehr war schon eine "Kruste" bzw. "Schicht" drauf, da sie gerade verheilt. Es hat nicht gebrannt und auch nicht geblutet, war am äusseren Rand jedoch einBisschen rötlich.
Sie war fast nicht feucht und hat sehr wenig Scheidenflüssigkeit produziert. Jedoch kam meine Unterlippe (und somit das Fieberbläschen) ab und zu mit ihren (inneren und äusseren) Schamlippen in Berührung.


1. Ist ein Fieberbläschen eine Eintrittspforte für HIV?
Nein
2. Hatte ich in meinem Fall ein Risiko?
Nein
Vielen, lieben Dank im Voraus für Ihr schnelles Feedback!
Liebe Grüsse

Zurück zum Anfang


Hallo
wie gefährlich ist sex wenn das kondom abgelaufen ist.ca 3monate.war nach dem sex nicht offensichtlich kaputt.penis wurde nicht richtig steif.

Guten Morgen
Kondome werden in einer Flüssigkeit aufbewahrt, damit der Gummi nicht spröde wird, ist das Datum abgelaufen, besteht Gefahr das die Flüssigkeit austrocknet und somit das Kondom. Wenn der Gummi spröde ist, reisst es auch schneller. Jetzt aber noch was anderes, Du schreibst, dass das Glied nicht richtig steif war, wie kommt man so in ein Kondom? In meinen Augen sitzt das Kondom so nicht richtig. Durch solche Nachlässigkeit kann das Kondom weg rutschen und der Gummi bietet keinen Schutz mehr. Ich denke somit ist Deine Frage beantwortet. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany
danke für deine Antwort wegen dem abgelaufenen Kondom.Nun der Penis war steif beim Kondom überziehen,beim Akt dann gar nicht mehr.Muss ich mir trotzdem Sorgen machen.Ja das er spröde wird läuchtet mir im nachhinein ein.Er ist auch nicht gekommen so.Danke für deine Zeit und deine gute Seite.lg

Hallo nochmals Wir raten immer an den Penis vor dem Erschlaffen heraus zu ziehen, da sonst das Kondom ev. in der Scheide bleibt oder die Samenflüssigkeit unten raus laufen könnte. Die Entscheidung liegt bei Dir, ob Du jetzt einen Test machen sollst, ich war bei diesem Akt nicht dabei und kann die Lage deshalb schlecht beurteilen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dani,wie geht es dir? Ich bin gerade auf deine Seite aufmerksam geworden und möchte dir zu aller erst einmal ein riesen Lob aussprechen für das was du hier tust. Ich habe auch eine Frage an dich und hoffe du kannst mir diese beantworten.
Ich hatte gestern geschützten Vaginalverkehr mit einer mir unbekannten Frau. Ich bin in ihr gekommen und habe danach meinen Penis aus ihrer Vagina rausgezogen und dann gesehen,dass das Kondom ein Stück vom Schaftende runtergerutscht war. Mein noch zu 80% steifer Penis war nur noch zu 2/3 mit dem Kondom bedeckt,die Eichel und Vorhaut aber zu 100% und wie gesagt auch der Grossteil des Schaftes. Danach habe ich das Kondom mit einem Taschentuch abgestreift und damit auch die Spermareste von meiner Eichel getupft.
Was wenn das Kondom beim Akt auch einige Zeit nur 2/3 auf dem Schaft war und meine Schafthaut mit der Vagina direkt in Verbindung gekommen ist? Im Bezug auf HIV?
Kann durch das entfernen des Kondoms mit dem Tuch und abwichen der Eichel mit dem gleichen Tuch eine Infektion vom Vaginalschleim auf dem Tuch/meiner Hand auf meine Eichel/Vorhaut bekommen sein?
Vielen Dank im Voraus für dein Feedback!
Beste Grüsse und alles erdenklich gute
Xxxyyyzzz

Hallo
Nein, da passierte nichts. Die Ansteckung geschieht über die Eichel und der Vorhaut, welche ja geschützt waren. Bei dem Abrutschen des Kondoms besteht während des Verkehrs die Gefahr, dass die Samenflüssigkeit herausgedrückt wird, so dass die Frau in Gefahr gebracht wird, sich anzustecken. Natürlich nur wenn der Mann positiv ist.
Ausserdem ist es immer wichtig, vor dem Erschlaffen, den Penis aus der Scheide zu ziehen, ansonsten besteht die Gefahr, dass der Gummi abrutscht und in der Scheide der Frau stecken bleibt. In Deinem Fall brauchst Du keine Angst zu haben. Mit lieben Grüssen


Dany Zurück zum Anfang

Hallo Dany.
Ich war vor kurzem in Tschechechein im Urlaub und war zu Besuch in einem Bordell.
Sie hat sich vor dem Sex geduscht.
Nach dem Sex hab ich aber Blut am Kondom gesehen (glaube ich zumindest). Habs dann selber abgezogen.
Hab dann aber erst später gesehen, dass ich ein wenig, glaub schon ziemlich eingetrocknetes Blut (bin mir aber nicht 100%ig sicher, war durcheinander)an der Hand hatte. Zwischen Zeigefinger und Daumen. Habe nach dem Sex auch an meinem Penis rumgespielt, bevor ich das Blut gesehen habe. Weiss auch nicht mehr ob ich vor der entdeckung des Blutes an der Hand in meinem Gesicht etwas rumgefummelt habe.
Frage nun an dich:

Hallo
Ich denke, wenn Blut am Kondom war, hatte die Dame eben gerade den Beginn der Menstruation.
Das Kondom hat Dich während des Aktes geschützt. Nach dem GV* hast Du den Gummi abgezogen und kamst so zum Kontakt mit dem Blut, was aber nicht schlimm ist denn Deine Haut schützt Dich vor HIV. Daher brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Einen schönen Abend Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hi Dani!
Weiss das küssen normal Safe ist.
Nur jetzt ist die Sache das ich jemanden in der Disko geküsst habe (ohne zunge) aber es war trotzdem ein "Schmatzer".
Danach hab ich gesehen das dieser Typ an der lippe blutete. Als ich ihn zur Rede stellte, sagte er, dass er vor paar Minuten ein paar "aufs Maul" bekommen hat.
Fand es dann auch ziemlich ekelig. Hatte auch etwas blut auf meiner lippe und vielleicht auch etwas auf der übergangshaut zur mundschleimhaut (lippenrot). Hab auch ziemlich direkt danach auf den Boden gespuckt.
Jetzt meine Frage... Könnte ich mich infizieren wenn hiv-positives blut auf meine Lippe bzw aufs Lippenrot kommt? Darüber könnte es ja auch sicher schnell auf die schleimhaut gelangen...
Und zählt das Lippenrot überhaupt zur schleimhaut und ist somit eine eintrittspforte für hiv???
Mache mir Sorgen....
Lieben Gruss
Miss X

Hallo
Nein da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, es war ein Schmatzer. Zudem ist die Lippe bestimmt keine Eintritts-Pforte, wie Du schreibst. Ich verstehe aber Deine Sorgen, niemand würde jemanden küssen der auf's Maul bekommen hat. Normalerweise küsst einer der auf das Maul bekommen hat nicht. Da Du keine Flüssigkeit geschluckt hast besteht daher auch keine Gefahr. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany
Ich habe deine Antwort gelesen und bin schon ein wenig erleichtert.
Habe aber, wenns erlaubt ist, noch zwei weitere Fragen die ich vergesse habe.
Nehmen wir mal an, ich habe währenddem ich das blutige Kondom selber abgenommen habe, irgendwie etwas davon auf meine Eichel gekommen wäre.
Wie schlimm wäre das, und wieviel Blut braucht es, um sich an der Eichel zu infizieren? Die Schleimhaut an der Eichek ist ja ein HIV Erreger, soviel ich gelesen habe. Die gleiche Frage gilt für meine Bisschen blutige Hand.
Und die zweite Frage wäre: Ist es schlimm, oder wieviel braucht es, wenn ich irgendwie mit meiner Hand an der Nase oder am Mund rumgefingert haben könnte?
Danke nochmals und hoffe erneut auf eine rasche und hoffentlich erfreundliche Antwort. :)

Hallo Wenn nur etwas Blut auf die Eichel käme nach dem GV* beim Abziehen des Kondom wäre das nicht schlimm. Eine Ansteckung würde dabei nicht passieren. Wegen der Menge der HI-Viren werde ich immer und immer wieder gefragt, welche ich aber nicht beantworten kann da es keine Norm dazu gibt. Man weiss, dass es eine bestimmte Menge braucht. Wenn du an der Nase und im Mund herumfummelst besteht auch keine Gefahr, allerdings finde ich das nicht sehr appetitlich. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany
Ich hatte vor kurzem sex mit einer frau ohne Gummi also ich habe in ca 10-20 mal rein gesteckt..100% unter einer minute könnte ein risiko bestehn wen diese person mit HIV infeziert ist?
Liebe Grüsse

Hallo
Na klar besteht da ein Risiko, nicht um sonst raten wir immer wieder an, jegliches Eindringen zu schützen. Ich würde in Deinem Fall, da Du diese Person offensichtlich nicht kennst, in 12 Wochen einen Test machen und bis dahin bitte nur Sex mit Gummi. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Ich hatte vor einem halben Jahr Sex mit einer Prostituierten nur war ich alkohliesiert und weiss nicht mehr so ganz ob das kondom abgerutscht oder gerissen ist
Jetzt habe ich durchfall und eine kleine wunde am finger die seit 5 Tagen nicht ganz abheilt ich habe 2 rote punkte am penis
Sind das Symptome einer hiv Infektion ?????????????

Hallo
Das kann man so nicht sagen, ich denke eher nicht. Denn normalerweise hat jemand nach Tagen Grippe ähnliche Symptome, die aber einige Tage später wieder verschwinden. Danach merkt man Jahre nichts, bis das Immunsystem zu schwach wird. Weil das Immunsystem in dieser Phase seinen Job nicht mehr richtig machen kann ist man anfälliger auf Erkrankungen aller Art. Ich kenne Deine Lebens-Situation nicht, hattest Du viel sexuellen Kontakt würde ich einen Test machen, doch diese Endscheidung kann ich Dir nicht abnehmen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hi,habe eine kleine Frage. Ich hatte vor einger Zeit was mit meiner Arbeitskollegin. Wir haben uns geküsst und ich habe Sie gefingert. Anschliessend habe ich ihr meinen Penis einmal reingesteckt, aber dann sofort wieder rausgezogen weil wir kein Kondom dabeihatten. Es kam dann noch zum Oralverkehr ohne Erguss. Wie hoch War das Infektionsrisiko?

Hallo
Das kann ich nicht einfach sagen, da kommen viele Faktoren zusammen:

Jetzt ist aber das Problem, dass wir genau das nicht wissen? Ich rate bei jedem GV*mit jemandem den man nicht kennt ein Kondom zu benutzen. Dumm ist dass keines dabei war und daher hätte man verzichten müssen einzudringen. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo,
mir ist vor kurzem Folgendes passiert. Ich war bei meiner Friseurin , plötzlich hab ich bemerkt dass sie dauernd zwischen dem schneiden ihr Finger am Handtuch abgewischt hat, nach dem vierten mal hab ich sie gefragt ob sie sich geschnitten hat und sie sagt ja. Hat erst dann ein Pflaster dran gemacht. Vorher hat sie weiter in in meinen Haaren rumgefummelt .... Jetzt hab ich angst dass ich mich vielleicht mit hiv angesteckt haben könnte. Ich will ihr natürlich nicht unterstellen das sie hiv hat das sie eine ganz liebe Person ist, aber wäre es denn möglich ? Mach mir ganz arg Gedanken und würde mich über eine Antwort freuen.
Vielen Dank im Voraus

Hallo
Nein HIV* kann so nicht übertragen werden, denn Du hast 7 Hautschichten die Dich vor einer Ansteckung schützen. Auch wenn Du am Kopf eine kleine Verletzung hättest lässt sich so das Virus nicht übertragen. Du darfst beruhigt sein.
Ein schönes Wochenende Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany,
Vielen Dank für die schnelle Antwort (Friseur Besuch) ! Wollte nur noch hinzufügen dass ich mir bei den ängsten keine so grossen Sorgen wegen mir selbst mache sondern ich dann immer angst habe eine Gefahr für andere zu sein unwissend. Möchte niemanden was böses.
Vielen Dank nochmal für die Antwort und eine gute Zeit für dich.

Hallo
Ich habe natürlich kein Interesse jemanden anzustecken, denn ich weiss nicht wie ich damit umgehen könnte. So habe ich natürlich auch ähnliche Fragen dem Arzt gestellt. Wenn mich jemand beim Friseur aus Versehen verletzt und in Kontakt kommt mit meinem Blut, wäre es dann möglich, dass sich diese Person anstecken könnte? Der Arzt hat mir dann eben das mit den Hautschichten erklärt und mir versichert dass nichts passieren kann. Ich bin mir sicher dass man im Alltag ab und zu Menschen begegnet die positiv sind welche zum Teil wissen dass sie positiv sind und welche die nie einen Test gemacht haben aber sich angesteckt haben.
Und da man es niemandem ansieht, wissen wir es nicht. Wenn mich jemand fragt, wie gehe ich denn mit Dir um, dann sage ich immer, wie bei gesunden Menschen, normal. Ist man informiert über die Übertragungs-Wege, steckt man sich nicht mit dem Virus an, das zeigen meine Frau und ich, denn sie ist nicht positiv und wir leben ein normales Leben. Beim GV* müssen wir uns schützen, was wir auch machen. Eigentlich wäre es ganz einfach. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, zunächst tausend Dank für Deine Seite, sie haz sicher vielen enorm geholfen und ich joffe, Du kannst auch mich berujigen:
Ich mache mich seit Tagen verrückt, kann kaum noch geradeaus gehen und schaffe es nicht, an etwas zu denken:
Vor einer Woche war ich in einem Shop mit Kabinen und Gloryhole. Dort waren zwei Dinge, die mich fertig machen seitdem:

1. Ich habe dort zwei Männer oral befriedigt, wir waren in einer Kabine. Bei dem weiss ich sicher, dass er erst gekommen ist als ich die Kabine schon wieder verlassen hatte, die beiden sind nämlich noch in der kabine geblieben und haben weitergemacht. Ich nin beim anderen aber nicht 100% sicher, ob er vielleicht zwischendurch gekommen ist und ich danach seinen Penis nochmal im Mund hatte (in meinem Mund ist er nicht gekommen). Ich habe auch keinerlei Geschmack im Mund gehabt der darauf deuten könnte dass er gekommen ist und sein Penis war auch nicht völlig erschlappt oder so, darum bild ich mir das sehr dichernur ein (ich neige auch zu solchen ängsten). Meine Frage darum: würde man es Deiner Ansicht nach sicher schmecken wenn man sperma vom anderen in den mund bekommen hätte? Dann wäre ich beruhigter und es bestünde ja auch kein Risiko oder?

2. Dummerweise ist da eine zweite Sache: in der Kabine in der ich vorher war, war ein Glory Hole und ich habe gefühlt, dass da eine Flüssigkeit, ich nehme stark an Sperma, am Rand war in das ich gefasst habe. Habe das mit einem Taschenbuch weggewischt und das Tuch in Gedanken in die Hosentasche gesteckt. Danach habe ich durch das Loch angefangen die beiden genannten zu blasen bevor ich kurz danach in deren Kabine gegangen bin. Am Ende bin ich wieder rüber in meine Kabine und habe mich dort mit der Hand zu Ende befriedigt und dann bloderweise mit dem Taschentuch meine Penisspitze saubergewischt.
Bevor ich in die Kabine bin muss die Flüssigkeit da mindestens zwei Minuten geklebt haben, da solange niemand anderes in der Kabine war. Bevor ich mich mit dem Taschentuch abgewischt habe sind nochmal ca. 5 Minuten vergangen. Kann es sein dass etwas passiert ist weil ich den Penis des anderen mit der Hand die das berührt hatte etwas gewichst habe vorm blasen oder durch das spätere abwischen mit dem Tuch?
Ich hätte nie gedacht dass mich das so fertig macht, habe seitd 5 Tagen danach so einen rauen Hals und bin heute morgen verschwitzt aufgewacht, allerdings neige ich auch dazu, bei sowas Panik zu haben und mir dann die ganze Nacht Gedanken zu machen und deshalb vielleicht auch darum diesr Symptome zu haben.
Vielen vielen Dank für Deine Hilfe, ich hoffe Du kannst mich etwas beruhigen. Mir was das eine Lehre und ich werde sowas nie wieder machen, da ich überglücklich in meiner Beziehung bin was ich seitdem noch mehr spüre und vielleicht war das eine Warnung zur rechten Zeit

Hallo
Zu Frage 1: Wie es schmeckt kann ich nicht sagen, aber man weiss dass wenn oral befriedigt wird und kein Samenerguss (Sperma) geschluckt wird keine Ansteckung erfolgt. Zu Frage 2: Auch in der zweiten Frage kann ich Dich beruhigen, so lässt sich HIV*nicht übertragen. Ich nehme mir aber das Recht vor für einen Kommentar.
Wenn Du schon in einer festen Beziehung bist und diese Person liebst dann sollte man es lassen fremd zu gehen. Vielleich ist das etwas altmodisch was ich da sage, doch es ist meine Meinung. Bist Du treu, brauchst Du weder Angst noch schlechtes Gewissen zu haben. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hab da eine Frage, war vor zwei Wochen bei einer prostituierten, der Sex war safer, also mit kondom. Allerdings habe ich danach bemerkt, dass ich eine Schnittwunde mit geronenem Blut am Finger hatte, seit dem schiebe ich voll die Panik mich angesteckt zu haben, hoffe du kannst mir weiter helfen LG

Sorry, jetzt verstehe ich aber nicht was das mit dem Finger auf sich hat. Erkläre mir das bitte. Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, ich habe einen Riesen Fehler gemacht und war vor ein paar Tagen bei einer Prostituirten. Sie hat mich zuerst oral befriedigt und dann hat sie sich auf mich gesetzt und wir hatten GV. Während des OV und des GV mit Kondom. Ich habe während des Oralverkehrs mit meinen Fingern an ihrer Scheide Scharmlippen gespielt, bin aber nicht in Sie eingedrungen. Ich hatte eine Wunde am Finger. Ist ca. 3-4 Stunden vorher passiert ( über dem Fingern) geblutet hat es nicht mehr.
Zungenküsse hatten wir auch. Ich hab seither panische Angst, dass etwas passiert sein könnte. Das ganze ist jetzt eine Woche her. Ich kann nicht mehr schlafen und ich mache mir riesen Vorwürfe.
Kann ich mich mit HIV oder Hep C angesteckt haben? War schon beim Doc und hab eine Blutuntersuchung und einen Abstrich aus der Harbröhre machen lassen. HIV Test war neg. Ich kann an nichts anderes mehr denken und weiss nicht wie ich 11 Wochen überstehen soll.
Zudem hatte ich 7h danach starken Harndrang und Probleme beim Wasserlassen. Das Ergebnis des Abstriches hab ich noch nicht. Was soll ich tun, meine Bekannten Fragen mich schon was mit mir los ist und ich kann an nichts anderes mehr denken. Jeh mehr ich im Internet recherchiere. Desto panischer werde ich.
Danke für Deine Antwort ...

Hallo
Entspanne Dich, die Test's werden alle negativ sein, denn Du hast Dich ja geschützt.
Die Schnittwunde reicht nicht aus, denn Du hattest ja nicht Blutkontakt. In meinen Augen ist es nicht mal nötig den Test in 11 Wochen zu machen, aber um Dein Gewissen zu beruhigen, macht es schon Sinn. Den ersten Test hättest Du Dir sparen können, denn der Antikörper-Test sagt in so kurzer Zeit nichts aus. Geniesse mit Deiner Familie und Freunden die Festtage. Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dani
Meine frage an dich:
İch war im bordell und die frau bekam plötzlich ihre regel hatte kondom an und habe es sofort gemerkt und mit wasser und seife gewaschen wie hoch ist die wahrscheinlichkeit mich angesteckt zu haben vielen dank
Und ich freue mich das es menschen wie dich gibt respekt mfg

Hallo
Es ist natürlich Pech wenn die Frau während dem GV* die Menstruation bekommt und somit abgebrochen werden muss. Da Du Dich mit einem Kondom geschützt hast besteht keine Gefahr. übrigens, waschen hilft der Hygiene und nicht der Verhinderung einer Ansteckung, würde das gehen würde ich sofort lange unter der Dusche stehen damit ich HIV loswerde. Sorry für die Bemerkung, musste ich einfach loswerden. Einen guten Rutsch Mit lieben Grüssen
Dany

Zurück zum Anfang

Hall Dany vielen dank erstmal
Wollte fragen wenn man gv mit einer prostutierten hat und während dem gv natürlich mit kondom sie die tage bekommt und ein wenig blut am hoden oder besser gesagt auf gesunde haut kommt kann man sich mit hiv anstecken oder nicht und toi toi viel glück noch im leben

Hallo
Nein, unsere Haut schützt uns vor HIV*, ausser beim Eindringen mit der Eichel und der Vorhaut beim GV*, daher braucht es einen Gummi. Wenn Du Dich schützt mit einem Gummi passiert nichts, solange das Kondom i.O. ist. Barbara und ich leben schon sehr lange zusammen und Barbara ist negativ, das zeigt dass man sich schützen kann. Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Pfeil Pfeil Seite 8 Pfeil doppel Pfeil