Pfeil Pfeil Seite 2 Pfeil doppel Pfeil


Hallo Dany, mir gehts nicht gut, da ich nicht weiss was los ist. Mein Freund hat HIV, dass wissen wir seit ein paar Tagen. Er war monatelang immer nur müde und dann hat er den Test gemacht. Danach bin ich auch zum Test, heute sollte ich anrufen, da wurde mir nur gesagt dass die Blutwerte soweit normal und o.k. sind. Aber die anderen Werte kriege ich erst Monatg. Besteht für mich überhaupt eine Chance kein Aids zu haben? Wir sind seit ca. 10 Monaten zusammen und hatten ungeschützten Sex in vielen Variationen. Ich kann das alles noch gar nicht glauben, es ist wie ein böser Traum.

Hallo

Es ist natürlich kein schöner Moment, wenn man das positiv Resultat bekommt, ich habe es ja auch selbst einmal erfahren. Es tut mir auch leid, dass Dein Freund positiv ist.

Es besteht wohl eine Chance, dass Du nicht angesteckt bist, und glaube bis Montag fest daran.
Lass bitte den Kopf nicht hängen und denke bis dann an etwas anderes, lenkt Euch ab, geht ins Kino oder so. Das Leben ist nicht vorbei und Aids bricht nicht sofort aus, dies geht Jahre.
Ich bin jetzt 20 Jahre positiv und bin dank der Therapie noch nicht an Aids erkrankt.

Steckt den Kopf nicht in den Sand, kämpft wie ich.

Grüsse Dany
PS: Berichte doch bitte, was am Montag herauskommt.

Zurück zum Anfang

Hallo Dany, danke erstmal für die schnelle Antwort gestern. -Ich habe gestern doch noch Nachricht vom Arzt bekommen, es grenzt an ein Wunder: ich bin HIV-negativ!!! Hätte ich nicht geglaubt, nachdem ich so lange mit meinem Freund bin, und das ungeschützt. Ich danke Gott. Es tut mir nur so leid für meinen Freund. Anscheinend hat er es schon länger, weil er immer so müde ist, er hat in letzter Zeit auch abgenommen und dann hatte er öfter Schluckbeschwerden und Schmerzen im Brustraum und in der Speiseröhre. Ausserdem hatte er schon 2x den Helicobacter. Am Montag geht er für einen Tag ins Krankenhaus. -Ich hoffe er lebt noch lange und alles ist noch nicht so weit fortgeschritten. Ich verstehe nur nicht warum kein Arzt mal auf einen Aids-Test hingewiesen hat. Nachdem er über 6 Monate bei so vielen ärzten war, wegen dieser unerklärlichen Müdigkeit und den anderen Symptomen. Der Test wurde dann auf unseren Wunsch gemacht. Ja, das alles ist sehr sehr traurig, aber das kennst du ja. Ich finde es gross und toll, dass du diese Seite hier betreibst und vielen Menschen dadurch hilfst. liebe Grüsse auch an deine Frau!!!

Hallo nochmals

Ich finde die Nachricht super, dass es so ausgeht, ich hoffe aber, dass Du Dich jetzt schützt.

Geht vielleicht trotzdem mal zusammen zu einer Aids Stelle und sprecht über das Thema.
Ich wünsche Euch viel Kraft zusammen, denn die braucht Ihr.

Liebe Grüsse Dany

Liebe Leser

Sie lesen hier eine Situation, die vorkommt, dass Menschen längere Zeit zusammen sind und keine Ansteckung erfolgt.
Bitte nehmt dies aber nicht als Freilos, denn schon das erste Mal reicht um sich anzustecken.

Mein Moto gilt, ohne Dings kein Bums

Bitte haltet Euch daran

Noch was zum Test:
HIV Tests dürfen in der Schweiz nur mit Einwilligung der Patienten gemacht werden, ohne Zustimmung darf der Arzt nicht einfach einen Antikörper-Test machen, das ist so, daher denke ich, wurde der Test nicht früher gemacht.
Allerdings hätte man die Sache mal angehen können, das stimmt.

Doch wir sind nachher immer schlauer und ärzte sind auch nur Menschen.

Zurück zum Anfang

hey, Wir machen grade in politik das thema Aids,und ich wollte mal fragen wie das eigentlich so ist,wenn man diese erkrankung hat.verhalten sich die Menschen dann plötzlich anders?Haben sie aufeinmal angst?Wie können sie sich schützen,damit sie weiterhin freund bleiben können mit der person sich jedoch nicht anstecken.Und könnten sie mir eventuell sagen,welche Medikamente sie von den ärzten gekriegt haben?Im moment interessiert mich das thema sehr,da es sehr wichtig ist und kein tabu thema sein sollte.Ich persönlich habe auch angst vor dieser erkrankung,weil ich mir nicht vorstellen kann damit zu leben.Ich bewundere menschen die es trotzdem schaffen und sihc nicht aufgeben.über eine antwort würde ich mich sehr freuen.

Hallo und guten Morgen

Ich weiss nicht wie weit Du auf meiner Webseiten gestöbert hast, oder ob Du nach dem Klick gleich die Frage gestellt hast.

Es ist nach wie vor ein grosses Problem mit dieser Krankheit öffentlich um zu gehen, gerade dann, wenn man in einer ( Randgruppe ) lebt, ist man für die Gesellschaft oft Futter für Ausgrenzung und Stigmatisierung.

Allerdings ist die Situation heute etwas anders, als in den 80iger Jahren, da die Leute damals wenig darüber wussten und man ging wesentlich Zurückhaltender damit um.

Es gibt Menschen, die mit mir wegen dem HIV nichts mehr zu tun haben möchten, das stimmt, sind das wirkliche Freunde, wenn sie abspringen wenn es brennt, ich denke nicht.

Zudem werde ich immer in Schutz genommen, da ich es ja laut Aussage der Gesellschaft "nicht geholt habe sondern über Blut bekam, ich konnte nichts dafür", sagen die Leute immer wieder.
Dann fällt immer wieder der Ton der Leute und es wird gesprochen von den anderen!

Sind wir denn alle so verschieden?

Nein, ich habe die Krankheit und jene auch, da ist es doch wichtig damit um zu gehen und nicht einfach Schuldige zu suchen und sie noch mehr zu erdrücken, denn sie haben schon genug Probleme.
Ich bin in der Auffassung, dass es egal ist wie jemand sich angesteckt hat, die jetzt positiv sind und Aids haben, wichtig ist viel mehr, dass sich niemand mehr ansteckt.

Schützen und darüber reden ist Fakt!

Ich kenne genug Menschen, die sich noch heute mit vielen Krankheiten verstecken, da sie nicht angegriffen werden möchten und dies tut weh.
Ich habe vor einigen Jahren den Schritt gewagt und es geht mir heute viel besser, denn ich muss mich nicht mehr verstecken.
Dieser Schritt ist schwer und ich brauchte Leute um mich, die es verstehen und zu mir halten, dies ist nicht selbstverständlich.

Aids ist immer noch eine tödliche Krankheit, die nicht geheilt werden kann, daher ist der Schutz enorm wichtig.

Du hast mir geschrieben, ihr macht gerade in der Politik das Thema Aids. Zum Thema Politik, wieso können Menschen mit HIV und Aids nicht in alle Länder der Erde einreisen ohne stigmatisiert zu werden, wieso muss der Mensch gerade in der Zeit des Friedens und der Zuneigung, ich meine ,Adventszeit und Weihnachten, Krieg führen, dies ist Politik.

Muss das sein?

Endschuldige, ich musste dies einmal schreiben, weisst Du, ich arbeite schon viele Jahre an diesem Thema, ich investiere sehr viel Zeit in die Prävention und ich habe manchmal das Gefühl , es interessiert niemanden.

Kann das sein, muss das sein?

Ich schlucke momentan um 9:00 Uhr morgens 5x Virasept und einmal Combivir um das Fortschreiten dieser Krankheit hinaus zu zögern, die selbe Menge auch noch abends um 21:00 Uhr, meine Medis sind sehr gut, aber sie kosten fast 25'000.-- SFr. im Jahr. Dies ist viel Geld, das erst wieder verdient werden muss. Klar, bei uns in der Schweiz wird dies bezahlt mit Krankenkassengeldern, finde ich auch schön, doch wenn wir zu viele angesteckte Menschen haben in der Schweiz, reicht unser Geld irgendwann auch nicht mehr aus um diese Pillen zu bezahlen.
Daher ist es meine Pflicht über das Thema zu sprechen, ich möchte verhindern, dass sich weitere Menschen anstecken.

Es wird überall gespart, doch bitte nicht am falschen Ort.

Menschen mit HIV und Aids können sich gegen Diskriminierung und Stigmatisierung nicht schützen, sie müssen es in Kkauf nehmen und hoffen, dass es nicht passiert.

Daher macht Ihr in der Klasse das richtige, ihr sprecht darüber und erweitert so Euer Wissen, um eine Ansteckung zu vermeiden.

Am ersten Dezember ist wieder der Welt Aids Tag, ein Tag der Besinnung, ein Tag der Trauer, ein wichtiger Tag.

Doch es sollte nicht nur dieser Tag sein um daran zu denken, denn Aids ist in all den 365 Tagen präsent.

Lieber Mister X

Ich finde es super, dass Ihr darüber sprecht, denn nur mit informieren und schützen können wir etwas gegen diesen Virus ausrichten

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo....ich war vor 1 Woche bei einer Prostituirten...Sie hat mir eine geblasen mit Kondom und ich habe auch sehr darauf geachtet, das nichts schief geht, aber trotzdem kann ich mich nicht von dieser Angst löösen mich mit HIV angesteckt zu haben...es kommen da zum Beispiel solche Fragen wie: war das Kondom sauber, da meine ich damit, dassi vielleicht hinter meinem Rückem zum Beispiel Vaginalflüssigkeit ins Kondom geschmiert hat usw...Ich habe wirklich Angst!!! ... Wie denken sie darüber? sind meine ängste berechtigt oder soll ich mich nicht zu sehr damit beschäftigen?

Hallo

Ich kann Dich beruhigen, Du hast Dich nicht angesteckt, da bei Oralverkehr keine Gefahr besteht für den Mann, wenn die Frau mit dem Mund befriedigt.
Der Gummi war zum Schutz der Frau gedacht.

Lieber User

Ich denke, die Frau hat das Kondom ausgepackt, das lag bestimmt nicht offen herum. Zudem muss das Kondom abgerollt um über das Glied gezogen zu werden.
Somit können wir Deine Aussage vergessen und zudem, aus welchem Grund sollte eine Prostituierte ihre Kunden absichtlich anstecken, sie lebt ja von der Kundschaft und wird alles machen um die Kundschaft zufrieden zu stellen, damit sie wieder kommen.

Ich finde es gut, dass Du auf mich zu kamst und mich gefragt hast.

Eine schöne Adventzeit

Mit freundlichen Grüssen

Dany

Zurück zum Anfang

Hallo...ok ich danke dir für deine Auskunft ganz herzlich...aber trotzdem no ne Frage, falls sie doch zum Beispiel die Flüssigkeit in das Kondom (also in die innenseite geschmiert hat, würde da eine Gefahr bestehen oder leben diese Viren nicht lange an der Luft....ich weiss das meine Fragen ein Bisschen komisch sind, aber diese Sorge habe ich immernoch...ich weiss auch was du meinst mit der Kundschaft usw. aber falls es doch der Fall wäre, könnte es gefährlich sein? ich hoffe auf deine Anwort und danke dir schon im voraus...Gruss

Hallo

Du kannst Dich beruhigen, es geschieht auch dann nichts, warum?

Um den Virus zu übertragen, braucht es einen Übertragungsweg, was in diesem Fall nicht zutrifft.
Es bräuchte feine Risse in der Eichel, damit der Virus eindringen kann und da er eben wie Du schon erwähnt hast auch noch an der Luft war, sinkt die Wahrscheinlichkeit noch mehr.

Risse in der Eichel entstehen durch Reibung, Reibung bei engem Verkehr, (z. B. Analverkehr), ist eine Ansteckung möglich.

Bitte lies doch die Übertragungswege sorgfältig durch.

Übertragungswege

Ich wünsche Dir einen schönen Abend

Mit freundlichen Grüssen

Dany

Zurück zum Anfang

sorry, das ist jetzt wirklich di letzte Frage in diesem Monat :) ... du hast mir gesagt, dass das Virus nur dann eindringen kann, wenn sich feine Risse an der Eichel durch das reiben bestehen. Habe aber schon gelesen, dass man sich auch so über die Schleimhäute anstecken kann oder das auch schon feine Risse in der Eichel vorhanden sind, welche man gar nicht sieht...was meinst du dazu...danke für deine Antwort

Hallo

Macht nichts, für das habe ich ja dieses Forum eingerichtet.

Was Du sagst stimmt schon, es reichen feine Risse in der Eichel, sogar welche die man nicht sieht und auch nicht Spürt.
Allerdings entstehen diese Risse durch Schamhaare oder eben Reibung und durch vaginaler wie auch analem Geschlechtsverkehr ohne Gummi steckt man sich an.

In Deinem Fall ist der Penis aber im Kondom gewesen, daher ist eine Ansteckung unwahrscheinlich.

Wenn Du immer noch Zweifel hast, würde ich eine Fachstelle Deiner Region aufsuchen und ein gründliches Gespräch führen oder sogar einen anonymen Antikörper-Test machen, der aber erst aussagekräftig ist nach ablauf der 3 Monate, siehe Link HIV Test.

Doch wie schon gesagt, Du hast Dich nicht einer Gefahr ausgesetzt.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, Ich habe eine Frage zum Kondom. Besteht es ein Gefahr, wenn das Kondom vorne Spitze ein Loch oder ein Riss hat, aber währen des Verkehrs nicht kaputt geht. Ich meine damit: Kann Flüssigkeit da eindrigen.

Ein Kondom bietet nur dann Schutz, wenn es tadellos in Ordnung ist.

Bitte beachtet daher:

Einen schönen Abend

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Wo genau sind die Schleimhäute?...Braucht es eigendlich eine bestimmte Menge an Flüssigkeit (Blut, Sperma, Vaginalflüssigkeit oder Muttermilch) um sich über die Schleimhäute anzustecken? ... Oder würde da eine geringe Menge schon ausreichen? (z.B einen kleinen Tropfen) ... habe gelesen, dass du gesagt, dass feine Risse bestehen müssen um sich anstecken zu können! Aber du hast die Übertragung über die Schleimhäute an der Eichel ausgeschlossen! Warum?

Hallo

Sorry, wenn ich etwas ausgelassen habe, es war nicht meine Absicht.

Die Übertragung vom HIV Virus ist gewährleistet, wenn man die Safe - Sex - Regeln ( Übertragungswege ) nicht befolgt.
Ich bin jetzt schon über 20 Jahre positiv und seit 1988 mit meiner Frau Barbara zusammen. Barbara mach jährlich den HIV - Antikörper - Test und ist noch heute HIV negativ, weil wir uns an die Übertragungswege - Regeln halten.

Küssen mit und ohne Zunge ist keine Gefahr, wenn Du jene Schleimhäute meinst. Bei vaginalem und analem Verkehr sage ich, nur mit Gummi. Beim oralem Verkehr empfehle ich kein Sperma in den Mund und auch nicht Schlucken (mit Gummi ist es 100% safe, es gibt ja Gummi mit Geschmack) und während der Menstruation der Frau oralen Verkehr weglassen, da die Übertragungsgefahr zu gross ist. Eben all dies, was in der Übertragungswege - Regeln steht.

So kann man sich sehr gut schützen vor einer Ansteckung HIV und Aids.

Ich möchte mich jetzt nicht auf Mengen von Viren festsetzen, denn das wäre falsch und Fahrlässig.
Ich sage ja auch nicht, Du kannst über die Autobahn besser nachts Rennen, denn dann hat es weniger Strassenverkehr, doch was ist, wenn gerade dann ein Auto mit 140 km/h kommt?

Halte Dich an die Safe - Sex - Regeln und es passiert nichts.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Aber wenn jetzt Vaginalflüssigkeit z.B auf die Eichel kommt, aber schon an der Luft war, kann sie dann trotzdem über die SCHLEIMHäUTE übertragen werden? Also kann mann sich dann trotzdem anstecken? Oder ist diese Gefahr sehr gering? Auch ohne Reibung und feine Risse an der Eichel?

Eine Übertragung über die Schleimhaut ist möglich, dazu braucht es eine bestimmte Menge von Viren und Verletzungen an der Schleimhaut die man oft nicht sieht.

Da wir aber weder die Menge der Viren bestimmen können und auch nicht 100% wissen können, ob die Schleimhaut Risse hat würde ich solche Experimente nicht ausprobieren.

100 % Sicherheit ist das oberste Gebot

Zurück zum Anfang

Hallo Dany, Ich würde doch gerne deine Meinung wissen, ob ich einen Test machen soll oder nicht?...Ich war derjenige, der Angst hatte sich bei einer Prostituirten angesteckt zu haben über Oralverkehr mit Kondom ... Ich habe solche Fragen gestellt wie: kann sie mich absichtlich angesteckt haben, indem dass sie z.B eine Flüssigkeit ins Kondom hinter meinem Rücken gestrichen hat. (Vaginalflüssigkeit, Blut). Also blut habe ich im Kondom nicht bemerkt und ich glaube auch nicht, dass sie die Absicht hatte mich anzustecken, aber irrgendwie lässt mich der Gedanke nicht los ... ich will auch schon gar nicht daran denken...aber ebe ich bin vielleicht auch schon in einem so grossen panischen Stadium, sodass mir noch so einiges in den Sinn kommt, wo völlig absurb und schon fast unmöglich ist....Du hast ja auch gesagt, dass der Virus an der Luft nicht lange lebt, aber dass er trotzdem auch über Schleimhäute übertragen werden kann...der Gedanke lässt mich nicht los und in eine Aids Hilfe möchte ich nicht gehen. Mir ist es am wohlsten mit dir darüber zu sprechen, weil deine Antworten immer wieder eine Zusammenfassung ist, vondem ich auch gelesen habe...Es gibt auch Internetseiten, die sagen: Der Virus kann an der Luft nicht überleben oder lebt sehr kurz! Ich glaube sogar in deinem Forum hat einer geschrieben, das er bei einer Prostituirten war und sie ihm das Kondom abgenommen hat und ihn dann mit der Hand befriedigt hat...obwohl sie Vaginalflüssigkeit an den Händen hatte! wie schätzt du dieses Risiko ein?....Und ich wäre froh, wenn du mir sagen könntest, ob ich mir wirklich keine Sorgen machen muss oder ob du doch ein kleines Risiko bei mir feststellst?....Ob ich deiner Meinung nach ein HIV Test machen soll oder ob dies nur für meine Seele gut wäre....Ich danke dir und ich finde es toll, das du ein solches Forum hast und so schnell Antwort gibst, es ist irrgendwie auch so persönlich :-) ... Vielen Dank

Ich erinnere mich Zurück, als ich die Antwort bekam, ich sei hiv positiv, ich hatte Angst, meine Welt brach zusammen und ich hatte 1000 Fragen. Doch es gab nicht die Möglichkeiten wie heute, ich konnte ärzte fragen und dann war bald Schluss. Zudem wurde früher sehr vorsichtig mit diesem Thema umgegangen, da es meist zu Diskriminierungen kam, wenn man es wusste, also schwieg man und fragte gar nicht nach.

Als ich dann 1996 fast Aidskrank wurde, änderte sich bei mir die Einstellung, über die Verschwiegenheit, ich wollte darüber sprechen.

So entstand daninski, das Pseudonyme, hinter dem ich mich versteckte und Fragen beantwortete, als positive Person. Ich las viel und löcherte die ärzte über das Thema bis ich dann mit dem Schulprojekt begann, eine Präventionsarbeit in der Deutschschweiz, welches über die Aidshilfe Schweiz lief.
Wir hatten jeden Monat Sitzungen und einige Fortbildungskurse, die mir das Wissen darüber gaben.

Mein Ziel ist es, Menschen zu helfen, Fragen zu beantworten, die man sonst nicht stellt, eben solche wie Du sie gestellt hast. Mir ist es wichtig, dass keine Ansteckungen mehr geschehen, was ich nicht verhindern kann, da nicht alle Menschen diese Plattform nutzen. Sorry, Aids - Plattforme nutzen, denn alle Internet Seiten die über dieses Thema berichten helfen mit, Ansteckungen zu vermeiden. Es gibt wenige Seiten, die ich persönlich "scheisse" finde, die auch ganz unklare oder falsche Aussagen haben und oft nicht weltliche Themen behandeln.

Ich spreche aus Erfahrung von mir und den vielen Menschen, die ich in den Jahren kennengelernt habe.

Ich weiss, wie schwer es es, damit um zu gehen und trotzdem muss man sich damit auseinander setzen um die UnSicherheiten und die ängste zu brechen.

In Deinem Fall ist es ja so, dass Du sehr unsicher bist und Du möchtest auch nicht zu einer Fachstelle gehen, was ich schade finde, da diese Leute sehr nett sind und mit Dir im Gespräch die UnSicherheiten klären, selbstverständlich bleiben diese Gespräche im Raum. Diese Leute sind zum Schweigen verpflichtet, daher musst Du Dir keine Gedanken machen.

Ich möchte Dich aber nicht drängen, denn ich brauchte ja auch sehr viel Zeit bis ich den Schritt machte.

Was ich anbieten kann, dass wir zusammen zu einer solchen Stelle gehen, wenn Du magst. An vielen Orten kennen sie mich vom Schulprojekt, zu zweit geht es oft einfacher.

Jetzt aber nochmals zum wesentlichen Punkt der Dich momentan sehr beschäftigt.

Aus Deiner Erzählung heraus gesehen, bist Du kein Risiko eingegangen.

Um Deine UnSicherheit zu brechen, bleibt Dir eigentlich nur der Weg, einen Test zu machen, nur so kannst Du alle Zweifel aus der Welt schaffen.

Doch was ist dabei wichtig.

Ein Test ist nur dann sinnvoll, wenn 3 Monate verstrichen sind.
Zudem solltest Du den Test anonym machen.
Allerdings musst Du dann das Labor selber berappen, dies kostet zwischen 40 und 60 Fr.
Wenn Du einen anonymen Test machst, gibst Du ein Passwort an und Dir wird Blut genommen, schon nach 1- 2 Tagen kannst Du den Test mit dem Passwort abholen.

Dann bist Du sicher und wirst auch sehen, dass ich recht hatte.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

kann man auch Aids uber oralverkehr bekommen

Ja, bei Oralverkehr kann man sich anstecken, daher gilt.

Kein Sperma in den Mund und auch nicht schlucken.

Es gibt heute gute Kondome mit Geschmack, die würde ich empfehlen.

Bitte lese nochmals die Anteckungsarten genau und gründlich durch, klicke einfach auf diesen Text.

Zurück zum Anfang

hallo, mein ex hatte mir vor zwei tagen gesagt das er im bordell war und kurze zeit ungeschützten sex hatte.An dem Abend war er angetrunken als er es mir gesagt hat und es sollte vor 3 Wochen gewesen sein es könnte sein das wir dannach miteinanser geschlafen haben. Am näcsten Tag hat er gesagt es ist 2 wochen her und in der zeit hatten wir kein sex mehr.Ich weiss jezt nicht mehr was war ist was nicht aber wir haben auch eine tochter und ich habe angst das ihretwas passieren könnte weil ich auch schon mal kratzer an den händen habe oder sowas halt.wie warscheinlich ist es das er sich angesteckt hat oder ich.und wie soll ich mit meiner tochter umgehen?

Hallo

Erstmal voraus, eine Ansteckung Deiner Tochter ist unwahrscheinlich, die Übertragung von HIV ist ausschliesslich über Geschlechtsverkehr, Blut im Zusammenhang mit Spritzen ( Drogen ) und Muttermilch möglich und all diese Sachen können wir ausschliessen.
Eine Übertragung bei Kratzer an der Haut können wir auch ausschliessen, so kann man sich nicht anstecken.
Deswegen kannst Du mit Deiner Tochter ganz normal umgehen.

Es macht mich traurig, dass ich immer wieder lesen und hören muss, dass man Risiken eingeht, wenn man Alkohol getrunken hat. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mich nicht mehr kontrollieren konnte und wusste immer was ich tat unter Alkoholeinfluss.
Daher finde ich es eine schlechte Entschuldigung, wenn ich diese Bemerkung machen darf.

Schwamm darüber, eine HIV Ansteckung passiert bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr, dies kann passieren beim ersten Mal, es kann aber auch lange gut gehen, bevor man sich ansteckt.
Daher habe ich kein Rezept dafür ausser nur geschützten Geschlechtsverkehr machen bei neuen Beziehungen etc.
Was ich sagen kann ist, Ihr müsst jetzt 3 Monate abwarten bis zum Antikörper-Test, bis dahin ist nur noch geschützter Verkehr angesagt. Danach könnt Ihr den Test machen, diesen aber bitte anonym, das Resultat bekommt Ihr 1 - 3 Tage nach der Blutentnahme. Bis dahin sollte man sich schützen.

grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany.Möchte mich bei dir erst für die schnelle Antwort bedanken habe aber noch frage.Was heisst anonym.Er wollte zum Hausarzt gehen sich testen lassen.Und soll ich mich auch testen lassen?

Guten Morgen

Ich finde es gut, dass Ihr Euch möchtet testen lassen , doch tut dies nicht beim Hausarzt.

Macht den Test anonym in einem grossen Spital, z:B. Unispital Zürich oder in einem Labor. Ihr müsst dann den Test selber bezahlen der zwischen 40 und 60 Franken kostet, doch dann ist nirgends eine Spur um Zurück zu führen, dass Ihr ihn gemacht habt.
Leider gibt es Gesetzeslücken die dazu führen Probleme zu bekommen, wenn ein Test über den Hausarzt gemacht wird.

Ich kann, weil es bekannt ist, keine Lebensversicherungen mehr abschliessen, die Krankenkasse nur noch allgemein versichern.

Dies wollen wir ja verhindern.

Daher ANONYM bitte.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, Also mein problem ist dies ich war vor 3 tagen im puff hatte sex mit der prstituierte und habe angst mich infiziert zu haben hatte sex mit kondom aber die angst ist da das ich Aids habe war auch im krankenhaus und habe mich kontrolieren lassen aber kein blut abgenommen die sagten das ich nichts habe aber habe so ein komischen ausschlang an mein ding was soll ich machen habe sehr grosse angst kann ich mich angesteckt haben kann seit 3 tagen nichts andres denken ausser das bitte auf einer anwort??

Hallo und guten Abend

Bitte gehe mal auf meiner Webseite etwas stöbern und lese ein Bisschen darin, dann findest Du alle Antworten auf deine Fragen.

Ich kann Dich beruhigen, wenn Du Dich geschützt hast mit Gummi, hast Du Dich nicht angesteckt.

1. Eine Übertragung ist nur möglich mit ungeschützem Verkehr, siehe Übertragungswege
2. Der Antikörper-Test ist in solch kurzer Zeit nicht möglich, Siehe HIV Test
3. Es entstehen nicht immer Symptome bei einer Ansteckung und wenn, dann nicht jene, die Du erwähnt hast.

Daher kann ich Dich beruhigen.

Der Ausschlag kann z.B. durch eine Allergie ausgelöst sein, was beim Hausarzt abgeklärt werden kann.
Es gibt Männer die auf Latex allergisch reagieren, ihnen empfehle ich latexfreie Kondome, diese gibt es an vielen Orten zu kaufen.

Ich finde aber trotzdem, dass Du Dich besser mit dem Thema auseinander setzen solltest, Wissen baut ängste ab bei Dir .

Sei es über Bücher, Internet (www.hiv.ch, www.Aids.ch) oder einer Fachstelle.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo ich habe ihnen vor paar tagen geschrieben wegen weil ich in puff war vor 3 tage und ich angst hatte mich anzustecken Also ich glaube mal nichts dsa es so schnell geht aber die angst macht mir das sie eine afrikanerrin war und nach denn sex meinte sie ist der Gummi kaputt ich habe ihnen kontrolieret da war aber nichts der war net kaputt die angst ist dies wenn auch ein kleiner loch wäre was dann bin ich jetzt Aids krank ich habe grosse angst seit 5 tage schon immer wenn ich neue anzeichen lese denke ich das ich sie auch habe voller angst kann ich kaum was machen frue mich auch eine anwort?

Hallo

Sei bitte beruhigt, es ist nichts geschehen.

Eine Ansteckung ist nur ungeschützt möglich, was bei Dir nicht der Fall war.
Barbara und ich schützen und verhüten schon seit 20 Jahren mit Gummi und Barbara ist immer noch nicht positiv, das heisst, dass der Gummi wirklich guten Schutz bietet.

Die Angst verstehe ich, Du bist unsicher und hast zuwenig Vertrauen in das Material.

Klar muss das Material i.O.. sein um einen guten Schutz zu bieten.

Jene Gummi mit Gütesigel CE oder OK - Zeichen sind geprüft und bieten einen guten Schutz.

ok oder CE

Daher, entspanne Dich etwas.

Du kannst immer noch nach der 3 - Monatsfrist den anonymen Test machen lassen, dann wirst Du sehen, dass Du Dich nicht angesteckt hast.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo war vor paar wochen in puff hatte sex mit Gummi aber geblasen hat sie mir ohne Gummi jetzt hab ich so ein ausschlag an mein ding und mein erste gedanke war Aids hab mich dann mal son informiert das in frankfurt am main die prostituierten ein Aids Test jeden 3 monat machen müssen stimmt das oder nichts danke im vorraus auf die anwort?

Hallo

Erstmal möchte ich Dich beruhigen, wenn die Frau Dich mit dem Mund befriedigt hat, besteht bei Dir keine Gefahr.
Ich verstehe aber nicht wieso eine Prostituierte solch ein Risiko eingeht, denn wenn Du abspritzt und sie die Samenflüssigkeit in den Mund bekommt und dann noch schluckt, geht sie ein Risiko ein, denn sie weiss ja nicht ob der Freier negativ oder positiv ist.

Ich empfehle auch bei dieser art befriedigung den Gummi, dafür gibt es ja heute Gummi mit Geschmack. Es ist ja im Interesse der Frau und da sie viel Verkehr hat, ist es umso wichtiger.

Nun zu Deiner Frage, es gibt Bordelle die einen Test verlangen in zeitlichen Abständen, doch ich denke nicht dass dies jedes Bordell macht, ich würde es begrüssen.
Die Aidshilfen sind da aktiv und gehen in solche Häuser und klären die Leute auf.

Leider gibt es aber noch heute in dieser Szene Menschen die mehr bezahlen um den Gummi weg zu lassen, was fatal enden kann.

Ich kann jetzt nicht ganz Deutschland erreichen, daher muss ich an dich appellieren nur mit Gummi zu arbeiten und zwar Gummis mit Gütesiegel.

Bei uns in der Schweiz ist es ein ok Zeichen, siehe unten, bei Euch in Deutschland ist es das CE Zeichen, diese werden regelmässig getestet auf Reissfestigkeit und Qualität.

ok oder CE

Betreffend Ausschlag, dies würde ich einmal beim Hausarzt abklären, es kann andere Gründe haben, ist aber nicht ein Zeichen von einer Ansteckung mit HIV.

Ich wurde vor über 20 Jahren angesteckt und bemerkte bis zum Test nichts, keinen Ausschlag rein gar nichts, dies kommt oft vor.

Es gibt Menschen die grippenänliche Symptome zeigen, die aber nicht zu unterscheiden sind von einer normalen Grippe im Alltag, daher können wir uns nicht auf solche Zeichen verlassen.

Nur der Antikörper-Test sagt uns, ob eine Ansteckung erfolgt ist und der ist erst nach 3 Monaten möglich.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

danke für deine anwort aber haben die in puff auch so geschützte dinger?? die angst macht mir ja der ausschlag unten er kommt auch net mehr hoch der artzt meinte weil du ganze zeit dranan denken tust kommt ja auch keine reaction ich freu mich sehr das es so eine website gibt wie du die hast du weisst garnet wieviel angst ich hatte seit den letzten 5 tage kaum was machen können nur im bett gelegen voller angst das ich was habe bin erst 19 geworden und dachte jetzt schon alles zu ende aber stimmt das das die prostituTieren immer nach 3 monaten ein Aids Test machen müssen

Hallo

Ich kann Deine ängste verstehen, ich war damals 17 Jahre alt und man wusste nicht viel über diese Krankheit. Heute haben wir Erfahrungen von positiven Menschen wie mir und Erfahrungen der ärzte.

Die Frauen sind ja auch interessiert sich selber zu schützen, daher wird bestimmt gutes Material verwendet.
Ob sich die Frauen regelmässig testen lassen, kann ich nicht 100% sagen, da ich es nicht weiss, doch die guten Häuser schauen schon dazu, damit der Kunde nur das Beste bekommt und dass die Gesundheit beider Parteien gesichert ist.

Wie ich schon vorhin gesagt habe, lasse den Kopf nicht hängen sondern geniesse diese schöne Zeit und in 3 Monaten macht Du einen anonymen Test so, dass Du alle Zweifel wegschaffen kannst.

Ich finde es super, das Du Dich auf meiner Webseite informierst , für das ist sie ja da, denn es ist mir wichtig, dass sich nicht noch mehr Menschen mit diesem Virus anstecken.

Grüsse Dany

PS: Hast Du meine Seiten schon einen Vote abgegeben??

Zurück zum Anfang

weisst du auch wieso ich so eine angst habe weil ich seit 3 tagen meisten müde bin habe gelsen das es ein anzeichen von Aids hat oke könnte auch sein weil ich meist wenig schlafe muss immer bis um 1 uhr nachts abreiten und ich habe durchfall mehr aber auch net wie gesagt immer wenn ich mehr über diese anzeichen lese um so mehr angst kriege ich ich zitter am ganzen körper wenn ich dran denke habe es auch meine mutter erzhält weil ich so eine grosse angst habe aber ich hoffe mal das nichts ist meinst steckt man sich net in 5 tagen an hoffe ich mal und der Gummi ist ja net kaputt gegangen aber so zu information wenn der Gummi ein kleinen riss kriegen tut wie sehst es denn dann mit Aids aus frage dich zu viek hoffe das es dich net stören tut??

Hallo

Ich möchte Dir kurz von mir berichten.

Ich war 17 Jahre alt, als wir ins Kinderspital nach Zürich gingen, da meine Eltern informiert wurden, dass ich mich über Blutpräparate angesteckt habe.
Dieser Tag veränderte mein Leben radikal, was mit ängsten und UnSicherheiten zu tun hatte.
Doch was sich nicht geändert hat, mein Körper war der derselbe, ich war nicht mehr müde und auch nicht mehr krank als die anderen Kinder die ich damals kannte.

Ich wusste, dass ich einen Virus in mir hatte, der mir grosse Angst machte, doch ich Spürte nichts davon.

Meine Leben fiel anfangs ausser Kontrolle, ich wollte nicht sterben, ich wollte nicht krank werden und suchte ständig nach Zeichen vor dem Spiegel.
Die aber nie kamen.

Ich musste lernen mit dieser Situation umzugehen, ich musste lernen vorwärts zu schauen und nicht am Punkt zu stehen, dies gelang mir auch nach einigen Monaten. In dieser Zeit tat ich vieles, was ich heute bereue, denn ich schädigte meinen Körper und verlor so Monate, die ich besser hätte nutzen können.
Mir wurde bald klar, dass ich nicht jetzt sterben muss, sondern eine Krankheit habe, die viele Jahre dauern kann.

Erst 1995 begannen bei mir die Probleme mit dem Körper, Durchfall, Fieber, Schwächeanfälle, Pilze im Mund und Rachen, ich nahm ab und erbrach auch manchmal. Dies war aber erst Jahre nach dem Bescheid im Kinderspital.
Ich hatte in der Zwischenzeit eine Lehre gemacht und arbeitete dann im Verkauf.

Ich schaute nach vorne, ich wollte, nein ich will leben, ich will aus meinem Lebe etwas machen, das war und ist immer noch mein Ziel.

Klar hat sich vieles geändert, seit ich mit den Medikamenten beginnen musste, ich war am Rande einer tiefen Klippe angekommen und sah keinen Weg mehr weiter.

Doch es gab ihn, ein schmaler Pfad über eine tiefe Schlucht und mein Halt, damit ich da nicht abstürzte, war Barbara, eine liebe Person, die mir nicht von der Seite wich und mir wie ein Engel über diese Schlucht mit dem schmalen Pfad half. Wir sind auf der anderen Seite angekommen, denn wir glaubten an die Medikamente und hofften auf eine Besserung meines Zustandes.
Heute sind meine Werte stabil, ich kann mein Leben geniessen und bin froh solche Menschen zu haben.

Du bist 19 Jahre, in diesem Alter lernt man vieles fürs Leben, Gutes wie auch Schlechtes, das gehört zum Leben, zum Erwachsensein. Und das Du mit Deiner Mutter darüber gesprochen hast finde ich sehr mutig und auch gut, denn gerade die Mutter kann in schlechten und schwierigen Zeiten eine gute Stütze, ein Engel sein, weil sie Dich kennt, lass es zu, dass sie Dir hilft und hör was sie Dir sagt.

Ich konnte es nicht, denn meine Mutter verstarb 1988 an Krebs.

Finde Deinen Weg, ich bin mir auch sicher dass Du es schaffst.

Denke daran, Du hast Dich geschützt, daher hast Du Dich nicht angesteckt.

Zurück zum Kondom:

Ein Kondom bietet nur Schutz, wenn er ganz ist, Risse führen dazu, dass er noch mehr reisst und keinen Schutz bietet und so kann auch der HIV Virus übertragen werden.
Halte Dich an die Regeln, Handhabung Gummi, dann hast Du einen guten Schutz.

Bitte beachtet daher:

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany habe ne Frag: Habe mal gelesen, dass di Ansteckungswarscheinlichkeit sich bis um das 10fache vergrössern kann, wenn man bereits eine Geschlechtskrankheit wie z.B Chlamydien welche ja die Schleimhäute austrocknen können vergrössern können... Sind damit eher die Schleimhäute im Mund oder an der Eichel gemeint? und können dann auch plötzlich Speichel gefährlich werden? oder ist dann da einfach das Risiko grösser weil die Schleimhäute so schneller Risse bekommen können? Also wenn man jetzt von einer Frau mit HIV oral befriedigt wird, besteht da ein Risiko oder ist das eher ausgeschlossen?

Tja gute Frage, kann ich nicht einfach so beantworten, weil ich es selber nicht weiss.

Ich gehe eigentlich davon aus kein Risiko einzugehen, was heisst, Safer - Sex, nur mit Gummi. Ich möchte nicht abwägen, geringeres Risiko und grösseres Risiko.
Ansteckungen zu vermeiden ist wichtig.

Dir gibt der Polizist auch nicht die Anweisung, dass Du abends besser eine Autobahn überqueren kannst als tagsüber, er sagt Dir ganz klar, es ist verboten über eine Autobahn zu gehen.

Mehr möchte ich nicht dazu sagen.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Ok...Also man sagt ja, dass man sich mit Speichel und anderen Körperflüssigkeiten ausser Blut, Vaginalflüssigkeit, Sperma und Muttermilch eigenldich nicht anstecken kann...Aber du sagst jetzt, du wüsste es nicht wie es bei dieser Situation ausschaut? ...Ein Beispiel: Gehen wir davon aus, das ich Chlamydien habe und eine positive Frau mich oral befriedigt, könnte aber trotzdem die Gefahr bestehen dass sie mich mit dem Speichel ansteckt? Dass in einem solchen Moment auch Speichel gefährlich wäre? Oder sind dann einfach die Schleimhäute viel empfindlicher und kriegen schneller Risse?....Ist auch kein Problem wenn du es nicht weisst wollte einfacht mal Nachfragen weil ich das gelesen habe bei der Homepage von der Aidshilfe Schweiz: Oralverkehr: «Einander mit dem Mund verwöhnen», «Lecken», «Blasen» oder «Lutschen» birgt ein Risiko, wenn Sperma oder Menstruationsblut in den Mund der Partnerin bzw. des Partners gelangt. Oralverkehr ohne Samenerguss bzw. ausserhalb der Menstruation gilt als sicher, solange keine andere sexuell übertragbare Krankheit vorliegt. Ich danke dir für deine Antwort!

Eine Ansteckung mit HIV ist für den Mann sicherlich unbedenklich, denn die Konzentration im Speichel der Frau ist nicht ausreichend für eine Ansteckung.

Doch ich möchte mehr wissen über Chlamydien, bei der nächsten Konsultation beim Arzt werde ich darüber sprechen und danach eine Antwort auf Deine Frage geben.

Ich habe mich mit einem Spezialisten unterhalten, was sehr interessant war.
Es ist so, jemand der eine Geschlechtskrankheit hat ist einem höherem Risiko ausgesetzt, da oft das Immunsystem angekratzt ist, auch ohne HIV. Doch wir dürfen dabei nicht vergessen, dass wenn jemand eine Geschlechtskrankheit hat und es juckt und schmerzt oder es fliesst sogar Flüssigkeit aus, hat man meist nicht das Bedürfnis Geschlechtsverkehr zu haben.

Ich kann einfach nur immer wieder betonen, dass ein Gummi ein guter Schutz gegen alle anderen Geschlechtskrankheiten.

Ich hoffe, dass ich Dir die Frage beantworten konnte und bedanke mich für Deine Geduld.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo Dany mal ne frage an dich war vor einer woch im puff hatte sex mit Gummi aber habe ein hefepilz am pennis bekommen also meine frage ist dies kann man von hefepilz Aids bekommen hatee Gummi an wie kann ich dann denn pilz bekommen hoffe auf deine anwort danke im vorraus

Hallo

Hefepilze entstehen, wenn es im Genitalbereich feucht ist, schlechtes Abtrocknen nach dem Duschen, oder wenn man in den Hosen schwitzt. Hefepilz lässt sich auch übertragen beim Geschlechtsverkehr und wächst, daher ist eine Behandlung mit spez. Salben empfehlenswert um Unangenehmes zu vermeiden. Durch Kratzen verschleppt man den Pilz.

Dieser Pilz ist sehr unangenehm hat aber nichts mit dem HIV zu tun.

Zurück zum Anfang

hallo, meine frage ist war vor 1monat im puff in frankfurt am main hatte mit ner hure sex geschützt natrülich und meine frage ist hab gelsen das wenn man augenringe bekommt ist es ein anzeichen das man Aids hat stimt das?habe auch ein pilz am mein pennis gehabt aber so genannte hefepilz aber der artzt meinte das das nichts mit Aids zu tun hat stimmt das sonst habe ich keine anzeichen gehabt hoffe auf eine anwort?danke

Hallo

Ich kann Dich beruhigen, keines von beiden ist ein Anzeichen.
Wenn sich jemand ansteckt kommt es meist zu keiner Reaktion, wie es auch bei mir der Fall war. Es gibt Menschen, die grippenähnliche Symptome haben danach, die aber nicht abweichen von einer ganz normalen Erkältung, daher kann und darf man nicht auf Spekulationen gehen.

Aussagekräftig ist ein Antikörper-Test ( Volksmund Aids-Test ) der aber erst nach 3 Monaten gemacht werden sollte um ein sicheres Resultat zu haben.

Auch der Hefepilz ist kein Anzeichen, Hefepilze kann jeder Mann und Frau bekommen, gerade im Genitalbereich, da wo man oft schwitzt nistet er sich gerne ein. Er kann mit einer Salbe behandelt werden ( Arzt oder Apotheke ), doch behandle Dich lange genug, sonst ist er schnell wieder da. Pilze lassen sich übertragen, daher bekommt man sie schnell.

Das mit den Augenringe, ich denke, genügend Schlaf wirkt dagegen am besten.

Für weitere Fragen bin ich da.

PS: Hast Du schon ein Vote über meine Web abgegeben, den Link findest Du auf der Startseite

Zurück zum Anfang

Hallo, Also habe mal eine wichtige frage an dich hoffe du beanwortes sie mir schnell ich war vor so 4 wochen in puff hatte sex mit einer afrikanerrin dort die gut deutsch gesprochen hat hatte mit ihr sex natürlich mit einmen kondom aber jetzt hab ich angst das ich mich mit Aids angesteckt habe bin meist müde also habe so komische augenringe unter mein augen ich denke sehr viel darübr nach wenn ich immer was habe dann denk ich zuviel an sowas und dann denk ich das ich die anzeichen auch habe habe auch ein kleinen ausschlag an mein ding aber der ist net so schlimm so wie ich bei dir gelesen habe ist ein hefepilz nicht schlimm und hat auch nichts mit Aids zu tun hoffe auf deine anwort?

Hallo

Du hast Dich mit einem Kondom geschützt, das war richtig und auch ein sicherer Schutz vor einer Ansteckung mit HIV.

Daher denke ich nicht, dass Du Dich angesteckt hast.
Diese Frage mit den Augenringen habe ich Dir schon beantwortet, dies führt bestimmt auf Mangel an Schlaf Zurück und wenn ich diesen Text lese kann ich mir gut vorstellen wieso.

Du gehst ins Bett und grübelst die liebe lange Nacht über HIV, Aids und das Geschehene im Puff nach, dies raubt Dir momentan den Schlaf, weil Du unsicher und verängstigt bist.

Da kann ich Dir nur raten, einen Antikörper - Test zu machen ( anonym bitte ), den Du aber erst in 8 Wochen machen solltest. So kannst Du alle UnSicherheiten ausschalten und wieder in Ruhe Schlafen.

Eine Ansteckung erfolgt durch Blut, wenn man Spritzen tauscht, ungeschützten Geschlechtsverkehr hat und mit Muttermilch, doch dies alle kannst Du unter Übertragung nachlesen.

Du kannst ja auch einmal eine Fachstelle in deiner Region aufsuchen und darüber sprechen, ich bin mir sicher, dass es Dir gut tun würde.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo, Ich bins nochmal wegen denn hefepilz habe ich dich auch déswegen gefragt weil ich mal gelesen habe das es was mit Aids zu tun hat habe auch denn hautarzt gefragt er meine wegen sex aber ich habe ja Gummi benutzt deswgen hab ich mich bei dir gewendet du weisst es ja dann ja meintes das es nichts mit Aids zu tun hat viele leute in internet wissen net über Aids und schreiben irgendeine anworrt hin das finde ich dumm bei dir kann man ja zum glück alles nachfragen finde ich cool noch ne frage wie lange dauert es eingendlich zu wissen das man angesteckt ist geht es in 1-4 wochen schon die anzeichen zu bekommen war ja auch meine frage wenn denn augenringe und so manche meinten in web das es ein zeichen wäre und so danke schon mal für die anwort

Hallo

Menschen die HIV positiv sind oder sogar Aids haben bekommen schneller Infektionskrankheiten und Pilze, weil das Immunsystem nicht mehr richtig funktioniert.
Pilze kann man nicht mit einem Gummi verhindern, denn Pilze sind überall im Genitalbereich, wenn man sich angesteckt hat damit, daher meinte der Arzt, das Du Dich beim Sex angesteckt hast.

HIV hingegen kann man mit Gummi schützten.

Menschen mit HIV sehen nicht anders aus, es gibt keine Zeichen, Stempel etc. die auf eine Infektion hindeuten könnten, daher ist der Virus auch sehr gefährlich.

HIV lässt sich nur mittels Antikörper-Test prüfen, so zeigt sich im Blut, dass der Körper sich gegen den Virus wehrt, dieser Test ist aber erst nach Ablauf von 3 Monaten aussagekräftig.
Steckt man sich an, oder besser gesagt man ging ein Risiko ein, so muss man 3 Monate warten um ein genaues Resultat zu haben, vorher kann der Virus im Blut sein, aber der Test zeigt keine Ansteckung an.

Wenn man den Test machen möchte, empfehle ich anonym in einem Spital, Labor etc., da wird Blut abgenommen und innert 1 - 3 Tagen kann man das Resultat mittels Passwort, welches man bei der Blutentnahme angab, abholen.

Menschen die HIV positiv sind leben sehr lange ohne ein Zeichen, ich merkte 10 Jahre nichts von dieser Krankheit, man kann aber in dieser Zeit, wenn man sich nicht schützt, andere Menschen anstecken. Nach dieser Zeit bekam ich regelmässig Durchfall, Fieber, war vermehrt krank, hatte Kopfschmerzen etc. diese und andere Sachen häuften sich an, bis ich dann sehr schwach war und mit den Medikamenten anfangen musste.

Es ist schwer mit HIV zu leben, ich sehe oft dem Tod ins Auge. Ich kann nicht sehr viel daran ändern, dass ich positiv bin, aber ich kann meine Erfahrung weiter geben und so den einen oder anderen Mensch vor diesem Schicksal bewahren, dies ist auch mein Bestreben auf dieser Webseite, Ansteckung zu vermeiden.

Ich finde es schön, das Du diese Web so lobst, Danke

Einen schönen Abend

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Also deiner meinnung nach ist hefepilz nichts schilmmes oder weisst du villt wie lange er braucht wegzugehen??wusste ich gar net das man auch mit Gummi ein hefepilz kriegen wie entseht es denn ?? hoffe mal das es nichts mit Aids zu tun hat ??

Das Thema Pilz scheint ja ein sehr interessantes Thema zu sein.

Ich hatte ihn schon zwei Mal und behandelte ihn ca. 3 Wochen lang mit Salben vom Arzt. Bei einer Behandlung mit Pilzen ist immer wichtig, dass man nicht zu früh absetzt, obwohl es schon längst nicht mehr juckt und kratzt, nur so lässt er sich vollständig beseitigen. Oft wird zu früh abgebrochen und er kommt wieder.

Ein Pilz entsteht oft an warmen und feuchten Orten und gerade der Genitalbereich ist dann eben empfindlich, enge Hosen, Schwitzen etc. führen dann zum Pilz. Pilze bekommt man nicht nur bei Geschlechtsverkehr, nein, er lässt sich auch an öffentlichen feuchten Einrichtungen schnell übertragen.

Da Menschen mit HIV ein schwaches Immunsystem haben, bekommen sie solche Krankheiten oft schneller.

Doch wie gesagt, ein Pilz ist nicht ein Zeichen von Aids, Pilze bekommt jeder.

Zurück zum Anfang

Hallo danny, Meine frage an dich ist war vor 6 wochen im puff hatte sex mit ein Gummi aber habe jetzt angst das ich adis habe könnte es möglich sein wollte auch mal fragen wegen denn lymknoten wenn ich die bekomme ist es ein anzeichen das weiss ich ja aber kann man die knoten auch neber denn adamsapfel Links und recht bekommen aber die net sichtbar sind ich weiss es jetzt net kann net mehr schlafen zitter jedes mal los wenn ich was über Aids rede sollte ich ein Test machen lassen was für anzeichen gibt es noch wenn ich fragen darf??

Hallo

Anzeichen einer Ansteckung sind ähnlich wie bei einer Grippe, die Du ganz bestimmt schon oft hattest. Fieber, geschwollene Drüsen, Müdigkeit, Kopfschmerzen, gelegentlich Hautausschläge. Diese Symptome bekommt man aber auch bei einer normalen Grippe, daher kann man sich nicht darauf abstützen.

Nur mit einem Antikörper-Test lässt sich der Virus nachweisen, aber erst nach 3 Monaten.

Ich habe gelesen, dass Du Dich mit einem Gummi geschützt hast, somit solltest Du Dir keine Gedanken machen.

Barbara und ich leben schon fast 20 Jahre zusammen, wir schützen uns auch mit Gummi und dies mit Erfolg, denn Barbara ist immer noch HIV negativ und hat auch nicht Hepatitis C

Dies zeigt doch, dass man sich mit dem Gummi gut schützen kann.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo ich hätte eine frage bezüglich Aids war vor knapp 2 monaten im puff und habe angst mich angesteckt zu haben obwohl ich ein kondom benutzt habe habe jetzt so kimsche rote pickel an der zunge aber inherlab des mundes also wenn ich meine zunge ganz heraus stecke dann seh ich die pickel hat es was mit Aids zu tun danke für deine anwort

Hattest Du die nicht schon vorher??

Oft wenn man was vermutet, achtet man besonders auf den Körper, was Du gerade getan hast. So entdeckt man oft Sachen die man vorher übersehen hat .

Menschen die HIV positiv sind, bekommen oft nach Jahren, wenn das Immunsystem schwach wird Pilze im Mund, das stimmt, doch dazu muss die Krankheit fortgeschritten sein, eben Jahre.
Du sprichst aber von zwei Monaten, ich spreche da von mehreren Jahren.

Hast Du Dich geschützt?

Wenn ja, dann solltest Du keine Bedenken haben.

Sonst mach doch einfach einen Test um Klarheit zu bekommen.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo ich bins nochmal wegen denn hautauschlag wie sehen die aus sind es ganz normale oder sind es bestimmte hautauschläge habe so paar bickeln am geschicht bekommen net grosse sondern kleine aber sehen eingendlich net schlimm aus ??

Nein nein, wir sprechen da nicht von Pickels, sondern von Hautkrebs, rote nach aussen eiternde Flecken.
Diese treten aber nur bei positiven Menschen mit sehr fortgeschrittener Krankheit auf.

Bei Unklarheiten frage doch das nächste Mal Deinen Hausarzt.

Zurück zum Anfang

Hallo Danny, ich hatte letztens geschützten Geschlechtsverkehr mit einer Prostituierten. Während des Aktes haben wir beide sofort gemerkt das das Kondom gerissen war.Ich war vl. für 10sekunden ungeschützt in ihr...dannach noch ca 2minuten mit einem neuen Kondom.wie hoch schäzten sie mein Risiko ein? Ich habe mal was von 1:300 Kontakten gehört? Ich mach mir irgendwie schon sorgen... Vielen Dank für die Antwort!

Eine Ansteckung kann man nicht mit einer Zahl messen, das bin ich mir sicher. Daher gehe ich immer von einer 100% Sicherheit aus, was heisst, immer mit Gummi.

Schwieriger ist es, wenn das Material seinen Dienst nicht 100% erfüllt und trotzdem denke ich nicht dass Du Dich angesteckt hast.
Die Sicherheit kann uns aber nur ein Test geben, den ich in Deinem Fall anraten würde.
Mache doch bitte einen anonymen Test in 3 Monaten.

Doch mach Dir nicht zu grosse Sorgen, denn gute Salons verlangen von allen Frauen einen regelmässigen Test.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Ja es sind halt so rote pickel habe keine rote flecken hab im intnert nachgeschaut und diese hautkrebs sehen anderes aus habe mir aber schon sogren gemacht kriegt eingenldich jeder der hiv hat diese flecken wie lange nac der ansteckung tauchen sie denn auf danke für deinbe anwort

Hallo nochmals

Nein, nicht jeder leidet an Hautkrebs.
Weisst Du, ein gesunder Mensch, ohne HIV und Aids kann auch Hautkrebs bekommen. Menschen mit HIV und Aids bekommen es schneller weil das Immunsystem zu schwach ist. Das heisst jetzt aber nicht dass jeder, der positiv ist auch Hautkrebs bekommt.

Ich lebe jetzt schon seit 20 Jahren mit dem Virus und leide nicht an Hautkrebs, das ist sehr verschieden.

Daher ist es auch sehr wichtig sich zu schützen, denn Menschen die positiv sind, sehen nicht anders aus, nein sie sehen wie jeder andere aus.

Daher dürfen wir uns nicht darauf abstützen sondern müssen uns schützen.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo,ich habe dich schon mal vor längeren zeit angeschrieben bin die mit dem ex der im bordel war.Jeztwollte ich gerne wissen wie genau der hiv Test nach 12 wochen ist.Mein ex hat den machen lassen und der ist negativ es sind genau 12 wochen danach gewesen.Der arzt hat ihm nicht beraten keine fragen gestellt warum er das macht oder sonst was.Bedanke mich jezt schon für die antwort

Ich weiss nicht ob Du alles gelesen hast, ich rate immer zu einem anonymen Test, wurde es so gemacht?
Hat der Kollege auch nachgefragt?
Ich würde auf jeden Fall mit der Person noch über die Risiken sprechen wenn man sich nicht schützt, das ist wichtig.

Zurück zum Anfang

Wie fühlt man sich als ein Aids-Erkrankter??? Hat man auch Schmerzen, wie ist es genau???

Guten Tag

Erstmal muss ich vorab sagen, dass ich noch nicht im Aids - Stadium sondern zum Glück immer noch HIV positiv bin.

Doch ich kann aus einer Zeit berichten, da war ich nicht mehr weit davon entfernt.
Mein Immunsystem war 1996 sehr schwach ( 64 CD 4 Zellen) und ich fühlte mich sehr schlecht.
In dieser Zeit hatte ich sehr viel Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Erbrechen tat mir inzwischen weh, da ich täglich mehrmals erbrach.
Zudem hatte ich Pilze welche die Schleimhäute im Mund und Rachen sehr stark strapazierten, es gab Risse etc. somit wurde das Essen, gerade s äurehaltiges, wie z. B. Tomaten zur Qual.

Dies waren Schmerzen am Körper doch es schmerzte auch tief im Herzen, der Gedanke vielleicht bald von dieser Erde zu gehen, alle Zurück zu lassen und Abschied zu nehmen, denn ich liebe mein Leben trotz allem.

Zum Glück gab es dann Medikamente die mir das Weiterleben ermöglichten.

Ich hoffe, ich habe Dir die Frage beantwortet.

Zurück zum Anfang

Wo ist Barbara?

Jetzt muss ich fragen, wie meinst Du das.

Wenn Du meinst auf der Webseite, dann folge den Links siehe Bild.

Danach findest Du auf dem neuen Frame (Spalte) Links Barbara.

Wenn Du eine Mail an Barbara senden möchtest, so kannst Du es unten anklicken.

War es das, was Du wissen wolltest?

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Moin, ich habe einen Schuhfetisch und habe nun in Schuhe gewichst und auch meinen Penis in den Schuhen gerieben. Das Sperma der anderen war schon eingetrocknet und zwischen den \"Benutzungen\" lagen mehrere Tage weil die Schuhe auf dem Postweg zur nächsten Person gesendt wurden. Besteht trotzdem die Möglichkeit dass ich mich angesteckt habe? Oder Stirbt das Virus an der Luft ab? Vielen Dank schon vorab...

Nein, da musst Du keine Angst haben, so lässt sich der Virus nicht übertragen.

Zurück zum Anfang

hallo,ich habe damals gelesen das er das anonym machen soll aber er ist dann doch zum hausarzt gegangen.Ich dachte da wird man gut beraten aber war nicht so der dr. hat im nahinein nur gefragt als er gesehen hat das mein ex total erleichtert war ob er tatschächlich gedacht hatte das er sich angesteckt haben könnte.Als ob es so abwegig wäre. Ist das den jezt sicher nach 12 Wochen das ergebniss?Ich bin natürlich überglücklich das es neg. war und er(mein ex) hat auch draus gelehrnt.

Wenn Ihr Euch geschützt habt in dieser Zeit, dann schon, zudem hoffe ich dass keiner von Euch ein Risiko eingegangen ist in dieser Zeit (ungeschützt fremd gegangen), dann ist alles "paletti".

Die Reaktion des Arztes finde ich nicht sehr nett, doch dies ist meine Aussage.
Ich finde es wichtiger Infos und Tipps zu geben um eine Ansteckung zu vermeiden.

Ich bin jetzt schon 10 Jahre aktiv im Internet und habe schon vieles gelesen und gehört und nahm jede Person ernst, denn man kann nie wissen woran man ist.
Jede Ansteckung die verhindert wird, durch meine Arbeit ist sehr wichtig, daher finde ich es auch sehr wichtig, das der Arzt auch präventiv agiert und vor allem niemanden diskriminiert.

Ich sage immer, ich sitze im selben Boot wie alle, wir haben einen riesigen Rucksack Probleme und ärgste zu tragen, da sollte man nicht einen Unterschied machen.

Besser ist schützen und schauen, dass keine Neuansteckungen passieren, das ist wichtig.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo Dany, ich danke dir für die schnelle Antworten und finde es echt klasse wie du dich um jeden kümmerst und alles ernst nimst.Kann mir gut vorstellen das das alles nicht so einfach ist weil ich mir in den 12 Wochen auch sehr viel Gedanken gemacht habe wie es wäre wenn wir hiv positiv sein sollten.Ist ne grausame Erfahrung die ich durchmachen musste aber wir (ich und mein ex) hatten Glück.Ich wollte dir nur sagen das du mir in der Zeit sehr geholfen hast.Ich hatte auch vorurteile und dann habe ich gedacht wie grauserm es ist wenn jeder meine Tochter meidet nur weil wir als Eltern nicht vorsichtig genug waren.Ich bewundere deine Stärke.DANKE

Hallo

Danke für die Blumen

Ist gerne geschehen, weisst Du, ich habe schon sehr lange eine IV - Rente ( Invalidenrente ) einerseits wegen dem HIV und andererseits wegen der Bluterkrankheit.
Ich koste der Gesellschaft sehr viel Geld, so kann ich etwas beitragen, um eben neue Ansteckungen zu vermeiden.

Trage Sorge zu Deinem Körper, schütze Dich .

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

... wie schnell nach einer evtl. ansteckung wird mann denn selber ansteckend?

Wenn jemand positiv ist, kann er / sie nach der Infektion schon andere Menschen anstecken, da liegt kein Zeitraum dazwischen.
Klar ist dass der Virus sich danach vermehrt und die Ansteckungsgefahr immer grösser wird.

Daher, bitte nur geschützten Geschlechtsverkehr.

Zurück zum Anfang

Hallo Dany, ich hatte vor 2w mit einem mann geschlafen, der mir erst eine woche später gesagt hat, dass er seit über 20J hiv positiv ist. Wir haben ein Kondom benutzt, das wär alles ok, aber ich habe ihn vorher oral stimuliert, allerdings kams da nicht zum erguss. Ich ängstige mich nun weil es beim mann in der erregung doch zu dem Lusttropfen kommt. Ist diese Nässe denn wirklich nicht gefährlich? So habe ich es wenigstens auf der Seite der Aids hilfe gelesen. Ich bin so enttäuscht von dem mann, dass er mir nicht die chance gegeben hat mich wenistens vorher über die krankeit zu informieren. Das mit dem Oralsex hätte ich dann sicher mal für\'s erste gelassen... Oder war das verwenden eines Kondoms schon vorsorge genug?? danke für Deine Antwort!

Hallo

HIV positive Menschen sind nicht verpflichtet zu sagen, dass sie positiv sind.
Sie sollten allerdings keine Risiken eingehen, das ist wichtig!

Ich finde es natürlich schlecht, dass er beim Oralverkehr kein Kondom verlangt hat da er genau wusste, dass er HIV positiv ist.
Nun zu Deiner Frage: Der Lusttropfen reicht nicht aus für eine HIV Infektion, doch war es nur der Lusttropfen?

Viele Männer merken gar nicht genau, wann sie kommen und gerade das ist gefährlich.
Dies kannst Du besser abschätzen.

Die Safe - Sex - Regel besagt, kein Sperma in den Mund und auch nicht schlucken, und wenn es geschehen ist, sofort ausspucken und mit viel Wasser spülen.

So wie du es schilderst, denke ich nicht, dass Du Dich anstecken konntest.

Dass Du enttäuscht bist, das verstehe ich, wäre ich auch.

Wenn Dich jetzt der Gedanke plagt, wegen einer Ansteckung, dann gehe doch einen Antikörper-Test ( Aids - Test ) machen ( 3 Monate ), mache ihn aber bitte anonym.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany, wollte mal was fragen war vor knapp 3 monaten in puff hatte sex mit einer prostituerte habe angst mich mitr adis agesteckt zu haben hatte sex mit Gummi aber die angst ist gross weil ich mal ein pilz am pennis hatte danke für deine anwort

Hallo

Eine Ansteckung mit HIV können wir ausschliessen, da Du Dich geschützt hast.
Der Pilz kann schlecht mit einem Kondom geschützt werden, denn gerade ein Hefepilz nistet sich im Genitalbereich ein, Schambereich, oberer Bereich der Beine, da es da feucht ist und durch enge Jeans etc. oft zum Schwitzen kommt. Da der Pilz oft grossflächig ist, wird er dann eben auch schnell übertragen. Er lässt sich aber mit Salben gut behandeln, doch behandle bitte genügend lange, auch wenn es nicht mehr juckt, denn oft bricht man zu früh ab und er kommt wieder.

Dieser Pilz hat aber nichts mit dem HIV zu tun.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hi Dany was ich wissen wollte wie hast du dich eigendlich mit hiv angesteckt ?? danke im vorraus

Hallo

Nun, anfangs der 80iger Jahre konnte man den HIV Virus noch nicht testen. Wenn nun jemand in dieser Zeit Blut gespendet hat, und HIV positiv war und jemand Blut bekam von dieser Person, dann wurde er angesteckt mit diesem Virus.

Ich bin Bluter, mein Körper kann einen bestimmten wichtigen Teil zur Gerinnung nicht herstellen. Wenn ich mich stosse und es gibt Blutergüsse, dann ist mein Körper nicht in der Lage, diese Blutung selber zu stillen, weil eben der Faktor VIII fehlt. So muss ich eine Spritze machen, die aus fremdem Blut besteht, allerdings nur jenen Teil, den mein Körper nicht produzieren kann. Da wir Bluter ebenfalls Risikogruppen waren, über diesen Weg angesteckt zu werden, wurden wir aufgeboten, den Test zu machen, dieser wurde dann 1986 bei mir gemacht.

Danach wurde mir mitgeteilt, dass ich positiv sei.

Weitere Ausführungen findest Du in "Mein zweites Leben"

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany....ich war derjenige, der dir vor längerer Zeit einmal geschrieben hat, dass mich eine Prostituirte mit Gummi oral befriedigt hat...ich hatte damals extrem grosse Angst und habe dir auch mehrmals geschrieben....habe mich vor einer Woche testen lasse und bin negativ....ich wollte mich bei dir nochmals ganz herzlich bedanken, dass du mir so schnell und ausführlich Antworten gegeben hast und mich somit auch wieder ein Bisschen beruhigen konntest....als ich das erste Mal auf deine Seite gestossen bin, war ich ein Bisschen skeptisch, aber jetzt im nachhinein bin ich wirklich froh und dankbar....ich wünsche dir und deiner Frau alles alles gute in eurer Zukunft und ich habe grossen Respekt vor Dir :-)....

Hallo

Ich finde es schön, solche Rückmeldungen zu bekommen, das tut gut.

Ich kann und will mit meinen Erfahrungen und meinem Wissen helfen, Schlimmes zu vermeiden..

Ansteckungen zu vermeiden und Aengste aus der Welt zu schaffen, es muss nicht jeder das mitmachen, was ich erlebte.

Ich wünsche Dir alles Gute und bitte, schütze Dich weiter.

Mit lieben grüssen Dany

Zurück zum Anfang

hallo Dany hatte eine frage ich war knapp vor 4 monaten im puff hatte sex mit einer prostituierte mit Gummi habe angst mich angesteck tzu haben wollte jetzt wissen wegen durchfall bei mir ist so ab und zu kommt flüssliges durchfall aber net immer vllt in der woche 1 mal oder so ist das ein anzeichen von Aids hoffe auf eine schnelle anwort

Hallo

Ich kann dazu etwas bestimmt sagen; wenn sich jemand angesteckt hat, dauert es sehr lange, Jahre, bis das Immunsystem so schwach wird um dann eben bestimmte Anzeichen zu bekommen.
In Deinem Fall ist es, denke ich, eine Magen - Darm - Verstimmung.

Bist Du früher einmal ein Risiko eingegangen, dann rate ich Dir einen Antikörper Test zu machen, beim letzten Geschlechtsverkehr hast Du Dich geschützt, somit musst Du Dir keine Sorgen machen.

O.K.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

wie kan ihre frau mit ihnen leben ???

Hallo

Ich denke wir haben eine ganz normale Beziehung wie jedes andere Paar auch, mit einem feinen Unterschied, wir machen nur Geschlechtsverkehr mit Gummi.

Wir sprechen viel über dies uns das, was sehr wichtig ist.

Barbara akzeptiert mich, wie ich bin.

Dafür bin ich sehr dankbar.

Zurück zum Anfang

grüetzi wie chöne si met dem läb. wie esch das passiert

Hallo

Wie es passiert ist kannst Du auf meiner Webseite nachlesen, mein zweites Leben.

Mein Leben hat sich nach der Information, dass ich HIV positiv sei sehr verändert, Angst, UnSicherheit und Wut begleiteten mich.
Doch ich versuchte es wegzustecken und damit umzugehen.

Als ich dann 1996 sehr schlechte Werte hatte, begann ich auch mein Ableben zu organisieren, Testament etc.
Ich setzte mich mit dem Thema Tod auseinander und lernte Wichtiges und Unwichtiges in meinem Leben zu trennen.

Dank der Medikamente lebe ich heute noch und kann mein Leben geniessen, und trotzdem darf ich diese Zeit nicht vergessen, denn sie ist schneller da als man denkt.

Daher ist mein Tages - Motto, leben, den Moment geniessen und nicht Dinge die einem wichtig sind vor sich her zu schieben sondern, "leben".

Ich muss auf einiges verzichten in meinem Leben und trotzdem bin ich zufrieden mit dem was ich kann und habe.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

grüzi wie chöne sie met dehn lebe?????

Hallo

Mein Leben hat sich nach der Information, dass ich HIV positiv sei sehr verändert, Angst, UnSicherheit und Wut begleiteten mich.
Doch ich versuchte es wegzustecken und damit umzugehen.

Als ich dann 1996 sehr schlechte Werte hatte, begann ich auch mein Ableben zu organisieren, Testament etc.
Ich setzte mich mit dem Thema Tod auseinander und lernte Wichtiges und Unwichtiges in meinem Leben zu trennen.

Dank der Medikamente lebe ich heute noch und kann mein Leben geniessen, und trotzdem darf ich diese Zeit nicht vergessen, denn sie ist schneller da als man denkt.

Daher ist mein Tages - Motto, leben, den Moment geniesen und nicht Dinge die einem wichtig sind vor sich her zu schieben sondern, "leben".

Ich muss auf einiges verzichten in meinem Leben und trotzdem bin ich zufrieden mit dem was ich kann und habe.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany Ich möcht Dir für diese Seite danken. Du machst da wirklich was grossartiges. Denke man sieht es an den einzelnen Fragen, dass z.Teil nicht wirklich viel Wissen über diese Krankheit/Ansteckung da ist. Es ist toll zu lesen, wie Du jede Frage ernst nimmst und sehr kompetent antwortest. Auch mir hast Du schon geholfen und dafür nochmals DANKE!

Schön, solche Sachen aucheinmal zu hören.

Es ist mir sehr wichtig, dass man jede Frage ernst nimmt , auch wenn sie sehr komisch ist.

Wenn ich dann helfen kann eine Ansteckung zu vermeiden habe ich mein Ziel erreicht.

Wenn ich jemandem Helfen kann um ängste abzubauen und auf die richtige Bahn zu lenken, habe ich das Ziel erreicht.

Hätte ich damals eine solche Möglichkeit gehabt, ich hätte sie auch genutzt.

Es macht auch Spass, da man immer wieder dazu lernt.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany!
ich habe kurz eine Frage und zwar:
weshalb betonst du jedesmal ziemlich stark, dass man den Aids Test anonym machen soll?
hat das einen bestimmten Grund? danke im Voruaus...

Hallo

Das siehst Du richtig.
Antikörper-Tests können anhand einer Abrechnung bei der Krankenkasse erahnt werden, oder zuhause kann es wegen der Abrechnung von Labortests von 40 - 80 Fr zu unangenehmen Fragen führen, die ich Euch ersparen möchte.

Zudem ist es so, HIV positive Menschen können in der Schweiz keine Lebensversicherungen abschliessen und werden meist bei den Krankenkassen nur noch allgemein versichert, da wir sehr viel kosten und ein Risiko sind, macht du einen Test bei einem Arzt kann es dann sein dass die Versicherung kommt und verschiedene Leistungen kürzt, und das wollen wir nicht.

Es gibt sogar welche die den Verdacht haben man hätte ein Risiko eingegangen, und man dann Probleme bekommt obwohl man negativ ist.

Ein anonymer Test ist zwar selbst zu berappen, doch Du wirst mir einmal dankbar sein dafür.

Ich kann keine Lebensversicherungen abschliessen und bin nur allgemein versichert, weil ich positiv bin, mich stört dies nicht, doch wie findest du es?

Du siehst, es lohnt sich.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

haalo Dany habe eine frag, kann ich auch einen Test machen auch wenn ich noch nicht volljährig bin??

Hallo

Ja, Du kannst den Test auch machen wenn Du noch nicht volljährig bist .

Bitte mache Ihn anonym, in einem Spital oder in einem Labor.
Antikörper-Tests sind aber nur nötig, wenn man sich einem Risiko ausgesetzt hat.

Bitte lese dafür die Übertragungsfehler aufmerksam durch.

Zurück zum Anfang

und wie würde so ein Test aussehen, oder wie kann ich mich darauf vorbereiten?

Solch ein HIV - Test wird in einem Spital oder in einem Labor durchgeführt, Du gehst hin und gibst eine Zahl oder ein Wort als Passwort an, danach wird Dir das Blut abgenommen.
Dich kostet es zwischen 40 und 80 Franken die Du nach der Blutentnahme bezahlen musst.

Wenn ich jetzt diese Zeilen lese, beschäftigt Dich etwas, daher wäre es gut wenn Du Dich bei einer in der nähe liegenden Fachstelle melden würdest und ein Gespräch mit jenen Leuten hast, um allfällige ärgste zu eliminieren.

Für den Test braucht es nicht spezielle Vorbereitungen.

Zurück zum Anfang

Ist das so, dass in der CH alle werdende Mutter werden systematisch auf HIV getestet?

Hallo

Nein das stimmt nicht ganz, denn in der Schweiz darf nur ein Antikörper-Test ( Aids-Test im Volksmund ) gemacht werden, wenn die betroffene Person zustimmt.
Daher kann und darf nicht jede Frau einfach getestet werden.

Sicherlich werden die Mütter darauf angesprochen und wenn Sie eine Risikosituation gehabt haben, siehe Ansteckungsgefahr, dann wird ein Test nach Einverständnis gemacht.

Zurück zum Anfang

Hallo Dany, ich hatte mit einem unbekannten Mann Kontakt, es blieb jedoch bei Handkontakt und Zungenküssen. Vor allem in Bezug auf Zungenkuss möchte ich nun wissen, ob da über Speichel etc. irgend eine Ansteckungsmöglichkeit besteht. Vielen Dank.

Hallo

Nein da musst Du Dir keine Gedanken machen, der HIV - Virus lässt sich nicht über Küsse anstecken.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Ich habe ein riesiges Problem, das mir schlaflose Nächte bereitet. Ichz war vor ein paar tagen mit kollegen auf ibiza. vor jetzt genau 3 Tagen und 12 Stunden wurde ich betrunken auf der Strasse von einer jungen schwarzen Frau angemacht. ich hatte mir ihr sex gegen geld, wenig geld: zuerst stülpte sie mir einen pariser über, dann machte sie mir es kurz oral, dann führte sie meinen penis mit kondom von hinten in ihre vagina, sehr kurz nur und ohen erguss. dann riss sie mir selber den pariser weg und verschwand in die nacht. ich habe nun sehr grosse, ja panische angst, mich mit hiv infiziert zu haben. seit gestern, als seit so ca. 24 Stunden habe ich Erkältungssymptome (halsschmerzen, leichter reizhusten, ab und zu kopfweh. habe gelesen, dass das ersta anzeichen sein könnten für eine infektion. bitte hilf mir, ich weiss nicht mehr weiter!!!

Hallo erstmal

Wenn ich dies so lese, dann stelle ich fest, dass Du mit dem Gummi einen guten Schutz hastest und daher sollte es kein Problem sein.

Aus Erfahrung weiss ich aber, dass Du Dir weiterhin Gedanken machst und Dich sorgst.

Ich kann Dir da nur den Tipp geben, mach in 3 Monaten einen anonymen Test, denn nur der wird Dir alle ängste die Du hast nehmen.

Während dieser drei Monate Wartezeit, solltest Du Dich schützen.

Was ich auch immer sagen kann, suche eine Aids - Hilfe - Stelle in Deiner Region auf und sprich darüber, das wird Dir gut tun.

Wegen den Halsschmerzen etc. musst Du Dir nicht grosse Sorgen machen, denn oft geniesst man gerade in warmen Ländern die Klimaanlage im Hotel oder im Auto, die dann schnell zu Erkältungen führen kann, passiert mir auch immer wieder.

Grüsse Dany

PS: Sorry dass ich nicht sofort geantwortet habe, war eine Woche in Italien in den Ferien.

Zurück zum Anfang

Hallo, ich habe mal eine ganz kurze fragen an sie, ich war bei einer nutte und habe mir einen blasen lassen, nartürlich mit kondom habe trotzdem angst mich angesteckt zu haben...

Hallo und guten Abend

Ich kann Dich beruhigen, eine Ansteckung ist so nicht möglich.
Die Frau hingegen würde sich anstecken wenn der Mann positiv ist, wenn sie Sperma in den Mund bekommt oder sogar schluckt, deshalb hat sich die Frau mit einem Kondom geschützt.

Einen schönen Abend noch

Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany, wie gehts? wo finde ich denn die Antworten auf meine Fragen?? Meine e-mailadresse ist: XXXXXXXXX Also ich habe schon seit jahren ängste wegen Aids.nun hab ich 2 aktuelle fragen.Ich hatte mit einer frau oralverkehr.sie hat mich befriedigt.und ich hatte auch so rote punkte am penis(was aber glaub au schon davor.)auf jeden fall wenn sie im mund geblutet hätte,und mir einen geblasen hat,hätte ich mich dabei anstecken können?und die 2te frage:ich habe eine frau gefingert,und danach,ich weiss ncih mehr, entweder 6 sekunden danach oder es waren 6 minuten danach (weil ich vielleicht noch zwischendrin eine geraucht habe)auf jeden fall danach hab ich mir mit dem finger auf die eichel gefasst.könnte ich mich da angesteckt haben?du meintest ja der hiv-virus stirbt an der luft.andererseits meintest du man kann nich sagen nach wieviel zeit er stirbt.Ich hoffe auf eine antwort und wünsche dir alles gute.Gruss Alex

Beim oralem Verkehr, muss sich die Frau schützen, denn wenn Sperma in den Mund der Frau kommt oder sogar schluckt, steckt sich die Frau an, wenn der Mann positiv ist.
Für den Mann ist es keine Gefahr, auch wenn die Frau am Zahnfleisch blutet.
Ich rate aber trotzdem ab, Oralverkehr ohne Gummi zu machen, denn beide müssen die Verantwortung tragen.

Eichel:
Nein, so lässt sich der HIV Virus nicht übertragen. Es braucht einerseits eine bestimmte Menge an Viren und zudem ist er wie Du schon gesagt hast an der Luft.

Du musst Dir also keine Gedanken machen.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo Dany, ich hab mal eine frage wegen der ansteckung: ich hatte vor 3 wochen sex mit meinem freund (er ist hiv-negativ) wir verhüten immer mit Gummis. da wir es an diesem abend gleich 5 mal hintereinander gemacht haben musste er den Gummi zwischendurch natürlich wechseln. er entsorgte also den benutzen Gummi trocknete seinen penis mit klopapier und streifte einen neuen Gummi drüber. mit der hand mit der er seinen penis beim trocknen berührte und das neue kondom überzog befeuchtete er kurze zeit nacher (max 30 sek) wiederum meine scheide..meine frage nun: wie warscheinlich wäre eine ansteckung wenn er hiv-positiv wäre?? es könnte ja sein dass er trotz dem abtrocknen noch sperma am penis oder an den händen hatte..

Hallo

Da kann ich dich beruhigen, eine Ansteckung mit HIV ist so nicht möglich, da der Virus an der Luft ist und in unzureichender Menge.

Ich habe da aber noch einen Tipp , der Freund soll sich die Hände gründlich waschen, um eine Schwangerschaft zu vermeiden.

Zurück zum Anfang

Hallo Dani, ich bins nochmal xx. Ich hab noch eine letzte frage.Ich habe mit einer Frau geschlafen.Ich hab mir kurz davor die Schamhaare rasiert, und hatte so rote Punkte im Schambereich.Es könnte sein das ihr Scheidensekret auf meine roten Punkte(von der Rasur)drauf gekommen ist.Ein kondom habe ich aber benutzt.Ist in diesem Fall eine Ansteckung möglich?Nochmals danke für die vorigen Antworten.Du hast mir sehr viel geholfen. Gruss xx

Hallo xx

Die Übertragung von HIV ist in diesem Fall ausgeschlossen, denn die Menge von Viren reicht dabei nicht aus.

Zurück zum Anfang

HI Dani, ich bins schon wieder.sorry, aber du meintest wenn die frau zahnfleischbluten hat und mich oral befriedigt kann ich mich nicht anstecken, wie ist es aber wenn die frau zahnfleischbluten hat und ich auch eine offene wunde an der eichel, oder was offenes halt habe?? Gruss xx

Auch in diesem Fall kann ich Dich beruhigen.

Zurück zum Anfang

Hy Dani, ich habe eine Frage an Dich: vor ca 3 wochen hatte ich gv mit einer prostituierten aus den philipinen. zuerst hat sie mich oral befriedigt (ohne Gummi) und danach habe ich ein kondom angezogen. Wärend des akts habe ich dann bemerkt, dass die frau leicht ihre periode hatte. also habe ich sofort aufgehört. danach hat sie mich nochmal oral ohne Gummi befriedigt... dadurch dachte ich: egal mach weiter! also habe ich leider 2 kondome angezogen und bin vaginal eingedrungen. so viel ich weiss sind die kondome nicht kaputt gegangen. als alles fertig war habe ich beide kondome mit dem leintuch von der peniswurzel her abgezogen/abgestreift. ich habe jetzt angst, dass ein wenig menstruationsblut durch das wegnehmen des kondoms auf meine eichel gekommen ist (habe aber nichts gesehen) und ich mich dadurch angesteckt habe. Eventuell habe ich ja etwas übersehen?? danach habe ich nach ein paar minuten meinen penis mit wasser (hatte keine seife) abgewaschen (es war salzwasser aus dem wasserhahn). Den Tag durch war ich noch im meer... wie gross siehst du die chance dass ich mich angesteckt haben könnte. Danke für Deine rasche Antwort.

Hallo erstmal

Eine Ansteckung ist in Deinem Fall ausgeschlossen, denn Du hast dich geschützt.

Was ich aber nicht gut finde, dass Du Dichoral befriedigen lässt ohne Gummi, auch Du hast eine Verantwortung zu tragen.

Zudem ist das Anziehen von zwei Gummi's nicht gut, man sagt zwar, doppelt gemoppelt hält besser, stimmt aber in der Praxis nicht.
Kondome sind so hergestellt, dass sie einen guten Schutz bieten bei Geschlechtsverkehr, ausgeschlossen anal, denn da sollte man Gleitcreme benutzen, die aber auch für Kondome geeignet ist.
Und genau da ist auch der springende Punkt der zwei Gummis, sie reiben aneinander während dem Akt und können dadurch reissen.

Daher in Zukunft nicht mehr mit zwei Gummis arbeiten bitte.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, ich hab mal eine Frage. Ich habe jetzt auch gehört und gelesen dass Aids Viren an der Luft sterben. Wie war das denn da in Berlin bei der Bahnhofseröffnung war das glaub ich. Da ist jemand mit einem Messer auf die Leute zu und hat diese verletzt. Einer davon hat sich mit HIV infiziert, da an dem Messer wohl HIV infiziertes Blut war. Ansonsten sagt man ja bei Spritzen wär die Ansteckungsgefahr gross wegen des Vakuums. Muss man jetzt auch Angst haben wenn man sich irgendwo an einem Gegenstand verletzt, wo vorher Blut dran war? Ich dank dir für die Antwort.

Nein, es ist da keine Gefahr, denn der Virus hat geringe Chancen an der Luft zu überleben.
Bei einer solchen Situation wie in Berlin, stach jene Person auf mehrere ein, was zu einer Übertragung führen könnte, denn dazwischen lagen Sekunden.
Doch dazu müsste einer der Personen positiv sein.

Wurde damals jene Person zu diesem Zeitpunkt infiziert, müsste ja noch jemand anders positiv gewesen sein.

Zurück zum Anfang

Hallo, ich habe mir gerade so viele Fragen durchgelesen und doch schilderer ich meine Situation: Ich habe bereits den Test gemacht und warte noch ein paar Tage auf das Ergebnis. Ich war mit einem Freund zusammen. Es gibt gleich drei brenzliche Situationen. Erst ist es soweit gekommen, dass er mit seinem Penis ein Stück in meiner Scheide war, nicht ganz. Ich konnte das noch \"rechtzeitig\" ändern. Es schien so als hätte er auf mein Einverständnis gewartet. Kann schon dann etwas passieren ( da war er noch nicht so erregt). Dann habe ich ihn befriedigt, oral, habe aber kein Sperma in den Mund genommen, weil ich einen Würgereiz bekam. Er ist danach gekommen. Wenige Zeit danach lagen wir eng beieinander. Er hatte mich nicht gefragt und ich konnte gar nicht so schnell reagieren, da fügte er seinen Penis von hinten ein,anal. Ich zog so schnell weg und sprach ihn darauf an. Kann auch bei dieser \"kurzen\" Bewegung was passiert sein? Ich habe hinten ein wenig geblutet. Lange Zeit habe ich gebraucht bis ich darüber besser klar kam. Immerhin war es ein guter Bekannter. Hatte eine 7 Jahres Beziehung und kurz vor uns mit seiner Ex auseinander. Hatte eine Affäre. Ich glaube eine Beschreibung der Lebensumstände von ihm hilft wenig. Ich bin über sein Verhalten enttäuscht. Kannst Du mir dazu was schreiben. Auch wenn ich das Ergebnis bald habe? Vielleicht hilft es anderen auch. Ich danke Dir für Deine Hilfe. Deine Mühen mit dieser Website sind bewundernswert. Alles Gute.

Hallo erstmal

Manchmal bin ich einfach bestürzt, wie Menschen mit anderen Menschen umgehen, doch das ist ja nicht die Frage, loswerden musste ich es einfach.
Ich wünsche der Menschheit mehr Respekt, das wäre schön.

Ich finde es super, dass Du den Test gemacht hast und hoffe sehr, dass dieses Ergebnis negativ ausfällt, das heisst, dass Du nicht angesteckt wurdest.

Wir haben da viele Situationen, die zu einer Ansteckung führen können, jegliches Eindringen in Scheide, After (Po) und auch in den Mund, muss geschützt werden mit Kondom, ansonst ist eben eine Ansteckung möglich. Und wie Du schon geschrieben hast, sind diese Situationen " bränzlig " gewesen.

  • Penis eindringen in die Scheide
  • oral befriedigen
  • anales Eindringen

Daher können wir jetzt nur auf das Ergebnis warten.

Was ich gut finden würde, wenn Du mit einer Fachperson einer Aids - Hilfe - Stelle in Deiner Nähe darüber sprechen würdest, damit so etwas nicht wieder geschieht. Es braucht eben auch einmal ein energisches NEIN um sich zu schützen.

Ich würde viel geben, um meine Situation zu ändern, einfach Zurück zu reisen mit der Zeit um jene Spritze, die ich damals bekam zu eliminieren, doch das ist nur Fantasie (Film). Ich würde mir mit diesem Schritt einiges ersparen, meinen Weg, die finanzielle Seite, denn ich habe in den Letzten 10 Jahren Medikamente geschluckt im Wert von über 250'000.-- Franken. Ohne diese würde ich heute nicht mehr leben.

Ich bitte Dich, passe in Zukunft besser auf Dich auf und verweise jene Person auf meine Web, damit er vielleicht auch die Augen öffnet, es ist so wichtig.

DANKE

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hy Dany, ich habe Dir vor ein paar Tagen geschrieben: ich bin der der in den Philippinen war und habe noch weitere fragen: besteht dann die chance, dass durch die benutzung von 2 kondomen risse im Gummi entstanden sind die ich nicht bemerkt habe? und was denktst du ist die chance, falls blut auf meinen penis beim abnehmen des kondoms gekommen wäre dass ich mich angesteckt habe? muss es immer risse in der eichel haben damit die viren durchkommen? bin einfach etwas beunruhigt und hoffe dass das resultat gut herauskommt.

Hallo

Wie ich lese, machst Du einen Test, das ist gut so, denn nur so kannst Du Dir die Angst nehmen.

Ich denke nicht, dass Du Dich angesteckt hast. Du hast ja mit Gummi gearbeitet und die waren ja nicht kaputt.

Wenn beim Abziehen vom Kondom etwas Blut auf die Eichel gekommen ist, denke ich kaum, dass es zu einer Ansteckung führt, denn es brauch ja auch noch eine kleine Verletzung an der Eichel ( die muss nicht sichtbar sein ).
Die Übertragung erfolgt oft während dem Geschlechtsakt, da es dann zu Reibung kommt und der Virus durch feine Risse in der Eichel eindringen kann, dies ist eine Eintrittspforte, auch über die Vorhaut lässt sich der HIV - Virus übertragen.

Der Virus sucht sich nicht über das Blut einen Weg in den Körper.

Daher kann ich Dich beruhigen.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Danke vielmal für Deine raschen antworten: wie meinst du das? das virus sucht sich nciht über das blut die bahn in den körper?? ja ich mache einen Test.. aber leider erst in 2 1/2 monaten.. d.h. ich kann nur warten und beten!

Sorry wenn ich mich da etwas kurios ausgedrückt habe.

Ich meinte damit, wenn infiziertes Blut auf die Haut kommt, sucht sich der Virus nicht den Weg an eine verletzte Stelle, um in die Blutbahn zu gelangen.
Die Übertragung geschieht beim Eindringen. Siehe Übertragungswege

O.K.

Zurück zum Anfang

hallo dani...kann ich mich durch fingeranal oder eindringen mit der hand in die vagina infiszieren?

Hallo

Deine Haut bietet einen 100 % Schutz vor einer Ansteckung von HIV, wenn sie nicht verletzt ist!
Doch ich denke kaum, dass Du mit einer Schnittwunde eindringen würdest?

Daher kann ich Dich beruhigen.

Es besteht keine Gefahr.

Grüsse Dany

vielen dank dani für deine antwort...ich hatte keine schnittwunde....dies hätte ich ja bestimmt bemerkt. ich habe trotzdem einen hiv-Test machen lassen, weil ich trotz allem extreme angst habe. am mittwoch erhalte ich den bescheid. ich wünsche dir weiterhin von herzen viel glück und kraft dani....mein bisheriges Vorbild war roger federer...aber in zukunft wirst du es sein! ich habe alle deine berichte und schilderungen wie es zur ansteckung kam gelesen. Ich finde es auch sehr bestaunenswert wie du den leuten kraft gibst mit deinen referaten und beantwortungen von offenen fragen. Mach weiter so dani und viel viel glück!!!!!

Besten Dank für diese netten Worte

Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, wir gehen auf die BBS in Winsen und wollen ein Referat über Aids halten. Alleridings wissen wir nicht was die wichtigsten Fragen zu diesem Thema sind.. Daher würde es uns Helfen wenn Sie uns das vielleicht beantworten könnten. Ausserdem würde es uns interessieren wie Sie erfahren haben, dass Sie von dieser Krankheit erfahren haben und wie Sie damit umgegangen sind. Wie würden uns sehr freuen, wenn sie uns auf diese Mail eine Antwort geben könnten. Mit freundlichen Grüssen Die Schüler der BBS Winsen

Hallo

Viele Fragen findest Du schon auf unserer Webseite, wie z.B. wie ich mich angesteckt habe, siehe mein zweites Leben.

Damit ich mit Euch in Kontakt treten kann, muss ich aber die E - Mail Adresse haben, und da Ihr auf das anonyme Forum geschrieben habt, kann ich auch nur über das Forum antworten.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dany Ich habe Dir vor drei Monaten geschrieben, dass ich auf Ibiza mit einer Prostituiuerten Sex hatte. Heute nun habe ich das Resultat des Tests bekommen. Ich bin negativ...Mein Gott, bin ich froh und erleichtert! Ich habe die letzten drei Monate Höllenqualen durchgemacht, hatte schon mit meinem Leben abgeschlossen. Ich kann nur alle Menschen auffordern, bei jeder noch so abgedrehten Situation den Kopf zu bewahren und keine, aber auch gar keine Dummheiten zu machen. Das Leben und die Gesundheit ist schlilcht zu kostbar, um sie einfach so wegzugeben. Ich danke Dir Dany von Herzen für die aufmunternden und ehrlichen Worte. Deine Website hat mir sehr viel Kraft und Vertrauen gegeben. Danke vielmals und einen lieben Gruss !

Hallo

Ich bin froh, solche Worte zu hören, das tut gut, ich freue mich für Dich.

Doch bitte vergiss nicht, es war ein gutes Los für Dich und bitte fordere es nie mehr heraus.
Schütze Dich in Zukunft immer, und denke daran, einmal positiv, immer positiv.

Geniesse das Leben und lerne aus dem Vergangenen.

Liebe Leser

Ich bin immer froh, solche Nachrichten zu bekommen. Doch oft denke ich über die Gedanken der Leser nach und bin mir nicht ganz sicher, ob alle Leser diese Angst und UnSicherheiten wahrnehmen.
Dieser Mensch erlebte in den letzten 3 Monaten was Leben heisst, er erfuhr, was es heissen könnte, das Leben hängt an einem seidenen Faden.
Er wird sich bestimmt in Zukunft schützen und kein Risiko mehr eingehen.

Jetzt habe ich aber ein Bisschen Angst, dass einige Leser sich denken, wenn er sich nicht angesteckt hat, kann ich es ja auch riskieren!

Doch das ist falsch.

Dies wäre russisches Roulett, ihr legt ja auch nicht ein Trommel - Revolver an die Schläfe mit sechs Kammern und in einer ist eine Kugel. Kaum jemand wird da abdrücken und dabei denken, ich erwische schon die eine leere Kammer.

Das wäre doch Schwachsinn, oder?

Also, liebe Leser / innen, schützt Euch bitte.

Mit lieben Grüssen Dany

Zurück zum Anfang

Hy Daninski, ist es möglich durch den Lusttropfen beim ungeschützten Oralverkehr HIV zu übertragen? Bitte um sehr rasche Antwort... hatte gerade ungesch. Oralverkehr mit einer Frau. Wenn ja innerhalb von 72 stunden . Medis eingenommen werden ist die chance geringer! Ich selbst habe aber nicht definitiv HIV. Danke

Nein, nur der Lusttropfen alleine reicht nicht aus, um HIV zu übertragen.

Ich rate aber immer, bei Oral - Verkehr einen Gummi zu benutzen.

Weil!

.
Es gibt Männer, die es nicht merken, wenn sie zur Erektion kommen, dann ist das Sperma schon im Mund. Bei diesem Fall wird angeraten das Sperma sofort aus zu spucken und den Mund gut zu spülen, auf keinen Fall schlucken.

Menschen die ein Risiko eingegangen sind, können mit einer PEP ( Postexpositions-Prophylaxe ) Therapie behandelt werden, die aber nicht einfach ist, denn die Dosis ist hoch, zudem muss sie innert 72 Stunden begonnen werden, Dauer der Behandlung 2 bis 4 Wochen.
PEP wird eingesetzt z.B. wenn sich eine Krankenschwester mit einer Nadel sticht, die von einem HIV positiven Patienten benutzt wurde.

Was ich jetzt nicht ganz verstehe, Du schreibst, Du hättest nicht definitiv HIV, was immer das heissen mag.

Menschen die regelmässig Geschlechtsverkehr haben mit anderen Menschen, sollten so vernünftig sein sich zu schützen.

Menschen die HIV positiv sind, sind verpflichtet sich und sein Partner / in zu schützen.

Ich würde Dir eine Beratung bei einer Fachstelle in Deiner Umgebung anraten, so dass eine solche Situation nicht mehr geschieht.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Daninski, wenn man 2 Kondome gleichzeitig benutzt, heisst das immer, dass die HIV Viren durchdringen können? Muss der Kondom sichtbar beschädigt sein damit hiv viren durchdringenkönnen? Danke

Hallo

Es sollten niemals zwei Kondome übergezogen werden, da sonst durch Reibung die Kondome beschädigt werden können.

Kondome mit Gütesiegel sind ein guter Schutz und haben eine grosse Reissfestigkeit.

Bitte beachte daher:

Zurück zum Anfang

Hy Daninski, nochmals zu meiner Frage wegen dem Lusttropfen beim OV. Ich bin der, der wegen den Philipinen gefragt hat (habe dort mit einer Prostituierten GV mit Gummi und sie hatte Menstruation). Da ich noch bis mitte NOvember mit dem Test warten muss, weiss ich ja nicht ob ich HIV pos. bin. Ich weiss es war nicht richtig mit einer Frau ungesch. OV zu haben wo ich mir nicht sicher bin ob ich HIV habe. Die Frau hat mir nur mit der Zunge kurz über die Eichel gefahren und ich überlege mir deshalb, ob ich es ihr sagen und sie auch verunsichern soll und ob sie zum Arzt wegen Medis gehen soll??

Wie ich schon gesagt habe, musst Du Dir deswegen keine Gedanken machen.

Du warst da auf den Philippinen bei einer Prostituierten und hattest GV mit Gummi.
Somit hast Du Dich ja geschützt und hast keinen Grund Dir Sorgen zu machen.

Viele Menschen sind aber trotzdem unsicher und dann rate ich den Test an, doch bitte mache den Test anonym.

Schau Dir doch noch kurz die Seite über das Thema Test an, klicke auf diesen Text.

Zurück zum Anfang

hoi dani ich war bei einer prostituierten und habe sie fotografiert....dabei war ich kniend am boden und habe mir dabei das knie etwas aufgeschürft....es war eine kleine schürfung vom teppich entstanden...kann es sein, dass ich mich allenfalls so infisziert habe...evtl. durch sperma das von einem vorgänger am boden war? lg dani

Hallo

Nein so kannst Du Dich nicht anstecken.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hoi dani...sorry..ich gelange mit der letzten frage an dich...kann beim petting je nachdem ein risiko bestehen von einer infektion...falls sie sich zuerst selber berührt und dann meinen penis? ich hatte kurz danach einen ausschlag am penis welcher aber wieder verschwand.

Du musst Dich nicht entschuldigen, das Forum habe ich für alle Fragen, ob persönliche wie auch fachliche eingerichtet.

Ich versuche alles zu beantworten, was mir ja bis jetzt auch gelang, manchmal auch in Zusammenarbeit mit Fachleuten.

Eine Ansteckung mit HIV ist möglich beim Eindringen, eben beim Geschlechtsverkehr.
Unsere Haut bietet einen guten Schutz vor HIV und Aids.

Beim Petting besteht daher keine Ansteckungsgefahr.

Zurück zum Anfang

danke dani....aber falls sperma an ihrer hand ist und sie mich an der penisspitze berührt hat?

Auch in diesem Fall ist eine Übertragung nicht denkbar.

Zurück zum Anfang

Hy Daninski, ich habe dir vor ca. 3 monaten bereits geschrieben (ich war der in den philippinen) und der Test ist negativ. Danke für Dein rat. Gestern war ich Idiot wieder im Bordell und habe nun wieder angst. Ich habe extrem pingelig geschaut, ob der Gummi kaputt ist und ihn mehrmals gewechselt während dem akt und ist nach meiner meinung nicht kaputt gegangen. Ich habe trotzdem wieder höllische angst dass ich mir was geholt haben könnte. Ich habe den Gummi jeweils selber mit den fingern abgezogen und vielleicht könnte da etwas dran gekommen sein. ich lasse solche aktionen in zukunft leiber bleiben. Was meinst du habe ich ein risiko und sollte ich eventuell eine profilaxe machen?

Nein, nein, Du hast Dich geschützt und das mehr als genug, wie ich lese.

PEP ist eine Rosskur die nur angewendet wird, wenn jemand sich wirklich einer Gefahr ausgesetzt hat, z.B. Eine Krankenschwester die sich mit der Spritze einer HIV positiven Person gestochen hat oder so.

PEP ( Post - Expositions - Prophylaxe ) ist auch nicht einfach zu nehmen, denn die Nebenwirkungen können sehr heftig sein.

Ich bin sicher Du findest Deinen Weg

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Ich bins nochmal von vorher =) Danke für Deine Hilfe. Was ist aber wenn man zum Beispiel mit einer Frau Petting macht und Scheidensekret an den Fingern hat und danach seinen Penis an der Eichel anfasst? Gibt es da eine Möglichkeit?

Nein, so lässt sich der HIV Virus nicht übertragen.

Bitte lese nochmals die Übertragungswege genau durch, klicke auf diesen Text..

Zurück zum Anfang

Hallo Dani, ich war vor 2 Wochen bei einer Prostituierten und wir haben während der Sexspiele einen Dildo benutz. Da war ein frisches Kondom druf und ich habe es der Frau in die Vagina einige Male geschoben. Dann haben wir es rausgehöt und ein paar Minuten lag es auf dem Bett. Dann haben wir es in meinen Arsch geschoben. Besteht hier ein Ansteckungsrisiko? Mögliche Viren müssten in der Zwischenzeit deaktiviert sein durch den Kontakt mit Sauerstoff. Beste Grüsse Mister X

Hallo Mister X

Vorerst einmal was ganz anderes, ich habe Deinen Namen heraus genommen und Mister X eingesetzt, denn ich denke es sollte anonym sein, es ist bestimmt auch in Deinem Interesse.

Eine Ansteckung denke ich ist in diesem Fall sehr gering, da eben der Dildo längere Zeit auf dem Bett lag.
Allerdings verstehe ich nicht, wenn Ihr schon ein Kondom darüber gestülpt habt, wieso wechselt Ihr es nicht dazwischen?

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Ciao Dani, ich bins nochmal von den Phiippinen. Wie gesagt bin ich gottenfroh, dass Du diese Seite eingerichtet hast, damit man sich mit Fragen an dich wenden kann. Du beeindruckst mich extrem und genau solche Menschen wie Du sollten ein Vorbild für viele Menschen sein, denn Schicksale muss man annehmen und das beste daraus machen. Genau Du bist das Beste Beispiel dafür... Geniess Dein Leben, schätze jeden Tag und sei Froh, dass Du eine so verständnisvolle Frau hast. Ich bewundere Dich wirklich...!!! Alles Gute von mir.. noch kurz eine Frage wegen HIV: Du hast ja gesagt, dass bei meinem Fall keien Ansteckung möglich oder nur extrem gering wäre... Ich habe jetzt aber leiche Halsschmerzen und ein steifer nacken. Könnten Dies trotzdem anzeichen sein???

Hallo

Danke erstmal für diese netten Worte.
Was will ich sonst , ich kann ja nur das Beste aus dieser Situation machen. Klar, ich könnte jetzt jammern und alle Leute ärgern, wie es viele machen, die nur eine Spriesse ( Holzspickel ) im Finger haben, doch wem nützt es, ich denke niemandem.

Daher investiere ich gerne meine Zeit für Prävention und Aufklärung.

Betreffend Anzeichen kann ich nur sagen, nein, dies ist bestimmt nur einen Schnupfen oder Erkältung.

HIV lässt sich noch immer nur mit dem Antikörper - Test testen.

Geniesse auch Du Deine Zeit.

Mit freundlichen Grüssen

Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dani ich hätte eine frage an dich? Wenn man sich z.b mit anderen Geschlechtkrankheiten wie Syphilis.... u.s.w ansteckt, heisst das, den auch das man gleichzeitig sich mit Hiv angesteckt hat? Würde mich über eine antwort sehr freuen.

Hallo

Nein, eine HIV Ansteckung ist nur möglich, wenn jene Person positiv ist.
Wenn jemand eine Geschlechtskrankheit hat heisst es nicht zwingend das sie auch HIV hat.

Syphilis (Lues)

Die Syphilis (Lues) ist eine weltweit verbreitete, chronisch Verlaufende Geschlechtserkrankung, die seit der Entdeckung des Penicillins an Bedrohlichkeit verloren hat. Krankheitsauslöser ist ein Bakterium, nämlich Treponema pallidum, das in der Regel durch Geschlechtsverkehr übertragen wird. Daneben kann es auch in der Schwangerschaft zur Infektion des Fötus kommen, die zur angeborenen Syphilis (= Lues connata) führt.

Die Erkrankung verläuft in vier Stadien.
Etwa drei Wochen nach der Infektion entsteht an der Eintrittsstelle der Treponemen ( schraubenförmige Bakterien, die beim Menschen unter anderem Erreger der Syphilis, der Frambösie und der Plaut-Vincent-Angina sind) ein schmerzloses, hartes Geschwür, das als harter Schanker oder Ulcus durum bezeichnet wird und oft unbemerkt bleibt (primäre Syphilis). Es folgt die sekundäre Syphilis, in der verschiedenste Haut- und Schleimhautveränderungen auftreten; man spricht auch vom Chamäleon der Hautkrankheiten. Ein Befall innerer Organe ist selten.

Primäre und Sekundäre Lues heilen auch ohne Behandlung ab. Nach einem jahrelangen beschwerdefreien Intervall (latente Syphilis) kommt es zur Spätsyphilis mit schweren neurologischen Symptomen, Herz- und Knochenveränderungen sowie einem Befall innerer Organe.

Die Diagnose erfolgt durch direkten mikroskopischen Erregernachweis oder durch Bluttests mit Antikörperbestimmung. Die Therapie der Wahl ist Penicillin.

über die Schleimhaut oder verletzte Haut; während der Schwangerschaft und unter der Geburt; Ausbreitung im Körper über die regionalen Lymphbahnen und Lymphknoten ins Blut kann Syphilis übertragen werden

Häufige Allgemeinsymptome sind Fieber, Appetitlosigkeit und Kopfschmerzen.

Bitte schütze Dich mit einem Gummi, so kannst Du Dich gut schützen

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hi dani wollte dich fragen wie lange kann man mit hilfe der Medikamente die heute zur verfügung stehen mit hiv leben? Ist das den richtig das einige quellen davon berichten das hiv auf dem weg zu einer chronischen krankheit ist,also das heisst das hiv kann todesurteil mehr ist wie es mal war? Grüsse

Na ja, da muss man vorsichtig damit umgehen. Ich lass mich jetzt schon seit Ende 1996 mit Kombinationen behandeln, ich muss aber auch dazu sagen, hätte ich damals nicht begonnen, würde ich heute nicht mehr leben. Somit ist ja eigentlich schon ein Teil der Frage beantwortet.

Dank der Medikamente können heute viele positive Menschen ein einigermassen normales Leben führen und sind auch wieder in ein Arbeitsstelle integriert.

Doch die Medikamente sind nicht ohne, Nebenwirkungen sind das eine und die Resistenz das andere wichtige Thema.

Nebenwirkungen:

Die Nebenwirkungen können oft nicht voraus gesagt werden, weil jeder Patient anders reagiert, zudem wird immer eine Dreier - Kombination abgegeben, was zusätzlich die Situation erschwert. Oft müssen wegen Nebenwirkungen auch noch andere Medikamente genommen werden. Du siehst, das ist ein leidiges Thema.

Ich nehme jetzt eine Kombination und habe Durchfall, Lipodystrophie ( Fettverlagerungen im Körper ) und Bluthochdruck, für den Bluthochdruck nehme ich ein zusätzliches Medikament.

Resistenz:

Die Medikamente müssen sehr genau eingenommen werden (Zeitplan), wird dies nicht eingehalten wird man resistent, die Medikamente wirken nicht mehr, man muss wechseln. Es gibt aber nicht sehr viele Medikamente, so kann es dazu kommen, dass Menschen multiresistent werden ( keine Wirkstoffe wirken ), so beginnt ein Wettlauf mit der Entwicklung der Medikamente und dem Vortschreiten der Krankheit.

Menschen die sich behandeln lassen mit dem HIV Präparat, übertragen bei einer Ansteckung nicht nur den Virus, sondern auch die Informationen der Medikamente, so dass jene Person, die angesteckt wurde schon auf bestimmt Medikamente Resistenzen zeigt.

Ich will jetzt nicht Angst damit machen, ich will aufzeigen, dass es immer noch ein sehr ernst zu nehmender Virus ist, der nicht übertragen werden darf.

Daher, bitte schütze Dich.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo,dani danke nochmal für deine antwort war sehr hilfreich. Ich habe im internet gelesen das wenn man sich mit ulcos molle ansteckt und die diagnose feststeht muss bzw. sollte man ein Test auf andere Geschlechtskrankheiten machen unter anderem auch Hiv. ist das den wirklich so eng miteinander verbunden? Heisst das wenn wann sich mit ulcos molle ansteckt auch gleich sich mit hoher wahrscheinlichkeit mit Hiv angesteckt zu haben oder anderen krankheiten? Oder wird der Test nur Sicherheitshalber durchgeführt um alles klarzustellen? Würde mich über eine antwort sehr freuen.

Weisst Du, die Übertragung einer Geschlechtskrankheit passiert oft, wenn man sich nicht schützt. Menschen denen es egal ist, und sich nicht schützen, erwischen eben oft nicht nur eine Geschlechtskrankheit.
Daher wird beim Verdacht, dass sich jemand nicht schützt, auch der HIV Test empfohlen.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo Dany letzte woche hat mich eine die ich schon etwas länger kenne mich oral befriedigt (ohne Gummi) wir hatten aber kein sex. Ich mache mir nun gedanken und habe panik mich irgenwie villeicht angesteckt zu haben. Wie hoch ist das risiko für mich? ich habe im netz gelesen das manche leute sich durch soetwas pilze und sowas geholt haben aber das gut behandelbar ist. Besteht das bei mir auch? und wenn ich sowas kriegen sollte ist das den auch hoch wahrscheinlich mich auch mit hiv angesteckt zu haben? wie ich es aber richtig verstanden habe lassen sich andere krankheiten leichter übertragen als hiv stimmt das wirklich? Kann das auch daran liegen falls mann soetwas wie ein pilz oder ähnliches auf dem genitalbereich bekommt auch daran liegen kann das die partnerin eine unhygienische mundflora hatte und dadurch villeicht zuviele bakterien sich im mund aufgehalten die so etwas aulösen können oder so ???? ich bitte um antwort mache mir die ganze zeit schon gedanken darüber wäre dir sehr dankbar. Gruss

Hallo

Erst einmal , Du musst Dir betreffend HIV keine Sorgen machen, so kannst Du Dich nicht anstecken. Es wäre allerdings fair, wenn Du einen Gummi tragen würdest damit sich die Frau auch schützen kann.

Bitte lese auf meiner Seite die Ansteckungswege gründlich durch.

Was die anderen Krankheiten betrifft, kannst Du ebenfalls bei mir nachlesen auf Geschlechtskrankheiten.

Ein Pilz z.B. ist sehr schnell übertragbar, das stimmt, doch ein Pilz lässt sich mit Medikamenten gut behandeln, allerdings musst Du dazu zum Arzt, der Dir dann die richtigen Medikamente gibt. Wichtig ist auch bei einer Behandlung von Pilz, dass Du die Behandlung lange genug machst, nicht abbrichst wenn Du nichts mehr siehst oder spürst, sondern wie der Arzt Dir dann auch sagt, brauche die Salbe auf.

Pilze können sehr hartnäckig und nervend sein.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hey dani, ich habe eine wichtige frage. ich (w,20j) war vor 2.5 monaten in amerika am reisen,mit einer kollegin. allerdings vergass ich meinen rasierapparat in einem hotel. wir übernachteten in einer jugendherberge. ein 4er mädchenzimmer mit eigenem bad. dort lag dann ein frauen rasierapparat, der wohl jemand vergessen hatte. er sah eigentlech schon sehr sauber aus.und leider überlegte ich zu wenig und gebrauchte ihn in der not, da ich ja keinen mehr hatte. in der intimgegend bin ich extrem empfindlich und habe mich ganz leicht geschnitten. erst jetzt kam mir der gedanke, ob vielleicht die möglichkeit einer Aids Übertragung besteht????????? wie lange überleben solche HIV viren denn??? ich habe jetzt echt panik, vorallem weil mir in letzter zeit öfters schlecht ist und probleme mit der verdauung habe. (muss dauernd aufs klo) sind das anzeichen dafür??? soll ich einen Test machen lassen?? liebe grüsse

Hallo

Da kann ich Dich beruhigen, Du hast Dich nicht angesteckt.

Der HIV Virus ist extrem empfindlich an der Luft.

Was die übelkeit etc. angeht ist es bestimmt eine Grippe oder eine Magenverstimmung.

Du musst also keinen Test machen

Liebe Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

sorry, ich bin es nochmal... :/ wow vielen dank für deine rasche antwort! ich habe allerdings vergessen, dass es ein klingenrasierer war, also kein epilierer. was ist wenn ihn kurz zuvor noch jemand gebraucht hat? wie gesagt, er sah schon ok aus, allerdings sieht man ja viren nicht! habe trotzdem echt panik... weil falls die person vorher sich ev. auch leicht geschnitten hat und ich mich danach auch... was meinst du??? sind nun fast 11 wochen her, spielt das für den Test eine rolle ob es nun 11 oder 12 wochen her sind? oder kannst du mir wirklich mit Sicherheit sagen, dass bei diesen normalen rasierer keine gefahr besteht? weil bei spritzen hab ich gehört ist das risiko gross wegen dem blut. allerdings wäre diese situation ja ähnlich wenn die person sich vorher auch geschnitten hätte und ich danach als ich mich schnitt mit dem blut in verbindung kam? sorry, mache mir aber echt sorgen... bewundere dich aber sehr!!!! ich studiere zur zeit psychologie und werde vielleicht ein praktikum bei einer Aids beratung machen, da braucht es ja sicher auch psychologen. würde mich sehr über eine antwort freuen!!! alles liebe, s.

Hallo nochmals

Du musst Dir keine Sorgen machen, es ist nichts passiert.

Der HIV Virus ist sehr empfindlich an der Luft, nicht aber in einer Spritze, denn da haben wir ja ein Vakuum, dies ist einer der Unterschiede, zudem wird bei Drogenkonsum direkt in die Blutbahn gespritzt, daher ist da ein grosses Risiko.

Der HIV Test, oder richtig gesagt der Antikörper-Test ist erst nach 3 Monaten möglich, weil man eben Antikörper haben muss, um HIV nachweisen zu können.

So, jetzt würde ich die Grippe auskurieren und nicht mehr nachdenken.

Ich finde es super, dass Du den Weg zu mir gefunden hast, vielleicht hast Du noch Zeit um meine Webseite zu Voten.

Ein schönes Wochenende

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dani. Deine site zeigt grosse Wirkung, danke für deine Mühe. Ich habe eine Aids (und andere) Phobie. Wie sicher ist Saver Sex. Kann man sich durch eine Intimrasur anstecken bei ca.1 minuten langen Vaginalsex (mit Kondom)? Wie sicher kann man sich sein bei einem 1 min Sex dass das Kondom keine kleinen Risse hatte. usw.??? Ich mache morgen einen Test. obwohl ich eigentlich erst 2 mal einen je 1 Minuten Stand hatte und immer ein kondom hatte. ist das normal? und (sorry viele Fragen) mein kollege hatte Oralsex mit Prost. und hatte einen Kaputtes kondom bei seiner Freundinn. Was soll ich ihm raten??? Danke für deine Antwort und Gott schütze euch beide. Rab

Hallo

Safer - Sex ist 100% sicher, wenn Du alle Regeln beachtest.

Barbara und ich sind jetzt schon 20 Jahre zusammen und Barbara ist immer noch nicht positiv, ich denke das ist der beste Beweis.

Eine Ansteckung erfolgt nur wenn ( siehe Übertragung ) diese Punkte nicht beachtet werden.
Nach einer Intimrasur, ohne Schnittwunden, besteht bei geschütztem Geschlechtsverkehr keine Ansteckungsgefahr.

Ich verstehe Deine ängste und die UnSicherheiten, die hatte ich auch am Anfang. Daher musst Du lernen mit dem Kondom umzugehen und auch etwas Vertrauen zu haben.

Kondome reissen nicht einfach so, sie gehen kaputt wenn man sie nicht richtig aufbewahrt oder unsachgemäss auspackt.

Betreffend Deinem Kollegen, würde ich einen HIV Test machen, aber erst nach 3 Monaten, während dieser Zeit muss er sich schützen.

Ich denke ich habe alles beantwortet, ansonst kannst Du ja nochmals schreiben.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo dani, ich habe dir schonmal geschrieben.ich habe wegen den Aidsängsten immer schlimme zwangsgedanken.ich muss bald nochmal einen Test machen.dann sind die zwangsgedanken weg.ich habe dir schon mal 3 fragen gestellt.habe eine neue.wenn mich ein mädchen beisst,kann ich mich dann anstecken?und über oralverkehr kann man sich 100 % nicht anstecken?egal was passiert?also wegen blut zu blutÜbertragung?naja.hoffe auf antwort.und ich würde sehr gerne mal über skype mit dir sprechen.da ich noch fragen habe.ich habe dich geaddet.mein name im skype ist XXX...wann bist du denn in skype wieder on?vielleicht heute?wäre sehr geil.also danke im vorraus.ich finde das echt gut was du machst und wie du es machst.

Wenn Dich jemand beisst dann wirst Du nicht mit HIV angesteckt.

Eine Ansteckung beim Oralverkehr ist von der Frau zum Mann nicht möglich, doch der Mann hat ja schliesslich eine Verantwortung zu tragen.

Daher macht Oralverkehr mit Gummi

Es wäre schön wenn Du Dich meldest.

Nein Skye habe ich nicht.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hiii das ist sehr toll was sie hier machen dani nun zu meiner Frage Merkt man ob ein Kondom platz wenn ya wie ?

Diese Frage kann ich nicht beantworten, denn mir ist noch keines geplatzt.

Kondome gehen kaputt wenn man sie falsch behandelt, falsch aufbewahrt oder wenn man sie nicht vorsichtig auspackt.

Zudem ist es wichtig dass wenn man Gleitcremen verwendet nur jene nutz, die auch für Kondome geeignet sind, keine Vaseline oder irgend welche Handcrems, das ist falsch.

Daher ist wichtig:

  • Datum
  • Prüfsiegel OK oder CE
  • optimale Grösse für Dein Glied ( oftmals wird die Grösse verschätzt und man hat eines das zu gross ist, was dazu führt, das es abrutscht )
  • ob die Verpackung ganz ist ( wenn Du das verpackte Kondom in die Hand nimmst, sollte ein Luftkissen in der Verpackung sein, dieses zeigt, dass die Verpackung kein Loch hat und dass das Kondom in der Flüssigkeit optimal geschützt ist vor Aaltern und spröde werden )
  • dass Du Platz lässt für den Samen ( keine Luft im Reservar, kleines " Püppi " an der Spitze des Kondoms )
  • ganz abrollen
  • Penis nicht erschlaffen lassen, vorher herausziehen!

Meine Frau und ich haben noch nie schlechte Erfahrungen gemacht mit geprüften Kondomen.

Und Barbara ist immer noch HIV negativ, das zeigt, dass man sich super schützen kann damit.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo dani wie hast du dich eig. mit hiv infiziert ? und wie lange kann man ca. mit hiv leben ? danke im vorraus

Hallo

Zum Thema wie ich mich angesteckt habe, kannst Du auf der Webseite lesen, MEIN ZWEITES LEBEN.

Wie lange man mit HIV und Aids leben kann, hängt ganz stark davon ab, wie man sich ansteckt, wie man lebt, wurden schon Medikamente verabreicht bei jener Person welche die Übertragung gemacht hat, wie seriös nimmt man die Medikamente etc.

Das kann man nicht verallgemeinern.

Ich kann aus meiner Sicht sagen, ich bin jetzt über 20 Jahre positiv und habe das Glück noch zu leben.

Grüsse

Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Danni Die Seite ist Super danke für deine Mühe... Ich war vor 6 Wochen im Bordell und hatt sex mit einer dame habe jetzt angst das ich Aids haben könnte aber wir hatte natürlich geschützten Sex (mit Kondom) und dabei ist nix schief gelaufen.

Guten Morgen

Wenn Du Dich geschützt hast, musst Du Dir aber auch keine Sorgen machen, dann hast Du Dich ja auch nicht angesteckt und bist nicht HIV positiv.

Lies doch einmal den folgenden Artikel durch, Ansteckung.

Wenn Du aber jetzt ständig daran denkst und diese Gedanken nicht ablegen kannst, würde ich in 6 Wochen einen Antikörper-Test machen. Mache diesen Test aber anonym.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo ich würde gerne wissen woher hiv kommt

Guten abend

Dazu kann ich nur sagen, keine Ahnung.

Es gibt zwar viele Vermutungen, aber keine kann ich vertreten. Daher muss ich bei dieser Frage passen.

Geschätzte Leser

Ich weiss, dass ich jetzt überflutet werde mit Euerem Wissen oder eben mit Eueren Vermutungen.
Glaubt mir, mir hat man darüber schon so viel berichtet, weil jeder mehr weiss oder wissen möchte.
Ich halte mich da an Fakten, und solange ich diese nicht habe, vertrete ich sie nicht.

Leider werde ich sehr oft auch angeschrieben, weil es Menschen gibt, die überzeugt sind, mich heilen zu können.

Auch bei diesen kostspieligen Sachen mache ich nicht mit.

Danke

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Erstaml ein grosses Lob das du diese Seite eingerichtet hast !!! :):):) Nun zu meine Fragen: Was waren deine Symptome für Aids in den ersten 6 Tagen bis 6 Wochen. Wie ist dein Leben mit HIV? Wie lange kannst du ca. noch Leben mit HIV ? Vielen Dank im Vorraus

Hallo

Danke für das Lob, hast Du meiner Web schon einen Vote abgegeben?

Du hast aber breit gestreute Fragen!

Erst mal zu meinen Symptomen.
Ich wurde 1986, siehe mein zweites Leben, auf HIV getestet, weil ich eine Person war, die zu einer Risikogruppe gehörte.
Menschen die damals fremdes Blut oder deren Präparate bekamen, galten zu einer der Risikogruppen.

Meine Eltern bekamen dann den Brief:

Liebe Familie Planzer

Von der letzten Blutentnahme habe ich drei gute und eine schlechte Nachricht für Sie: den schlechten Bericht vorausnehmend, muss ich Ihnen leider mitteilen, dass bei Daniel die Untersuchung auf anti-HIV positiv ausgefallen ist. Dies bedeutet, dass mit dem verschiedenen Blutprodukten einmal auch das Virus übertragen wurde, welches im extremen Fall die erworbene Immunschwäche Aids verursacht. Wie Sie wissen, ist dieses Risiko bei Hämophilen bis vor sehr kurzer Zeit gross gewesen, und wir bedauern, dass die Infektion bei Daniel eingetreten ist.
- Bei PATRICK dagegen ist die Untersuchung negativ ausgefallen.

- Wir haben diese Situation in letzter Zeit natürlich mehrfach erlebt; sie wirft zahlreiche Fragen auf die in dem mitgeschickten Merkblatt diskutiert werden. Ich würde vorschlagen, dass Sie diese Information genau lesen und sich kurze Zeit danach noch einmal bei uns für eine Besprechung melden. Viele persönliche Fragen, die in dieser Situation auftauchen, können nur im Gespräch mit einem erfahrenen Arzt beantwortet werden. Ich stehe Ihnen gerne für diese Besprechung zur Verfügung bitte melden Sie sich dafür bei meiner Sekretärin.

Die drei guten Nachrichten sind demgegenüber einfach: die eine habe ich erwähnt, nämlich, dass bei PATRICK der Aids-Test negativ ausgefallen ist. Die beiden andern betreffen die Hepatitis B und sind an sich nicht neu, da wir diese Untersuchungen schon früher durchgeführt hatten. Wir können bestätigen, dass beide Knaben gegen die Erkrankung an Gelbsucht geschützt sind.

Ich erwarte also gerne Ihre Anmeldung zu einer weiteren Besprechung. Bei dieser Gelegenheit würde ich vorschlagen, dass wir bei Daniel die Blutentnahme wiederholen, um ganz sicher zu sein. Der Test ist an sich sehr zuverlässig, aber die Verwechslung einer Blutprobe könnte immerhin doch vorkommen, und diese Möglichkeit möchte ich mit einer Wiederholung der Untersuchung ausschliessen.

Mit freundlichen Grüssen

Prof. W.H. Hitzig

Darauf hin hatten wir das Gespräch mit Prof. Hitzig, welches mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt hat.

Die Ansteckung geschah vor, 1/2, 1 oder sogar 2 Jahren. Ich weiss es nicht, denn ich bemerkte es nicht.
Ich hatte weder einen aussergewöhnlichen Schnupfen, ich war nie auffällig krank oder hatte extrem Fieber, einfach nichts.

Erst an diesem Tag, im Büro von diesem Professor wurde ich eingeweiht.

Es ist nicht immer so, dass man etwas spührt, und wenn, dann sind es oft grippeänliche Anzeichen, die aber von einer normalen Grippe nicht zu unterscheiden sind.

Nur ein Antikörper-Test gibt Aufschluss, ob man sich angesteckt hat oder nicht.

Ich lebte eigentlich sehr lange, wenn ich das sagen darf, normal, mit dieser Krankheit.
Wenn ich die Angst und die UnSicherheiten nach dem Wissen, dass ich angesteckt wurde weglasse.

Als ich dann aber immer schlechtere Blutwerte hatte und mein Immunsystem fast zerbrach, musste ich mit der Medikamenten - Therapie beginnen und konnte bald drauf auch nicht mehr meiner Arbeit nachgehen, da ich zu schwach war.

Mein ganzes Leben hing damals an einem seidenen Faden.

Ich musste lernen, mit verschiedenen Problemen fertig zu werden und vor allem musste ich kämpfen, um mein Leben.

Die Werte vom Immunsystem wurden besser, aber mein Körper hatte M ühe mit den Medikamenten, zu hohe Leber - und Nierenwerte, gelbe Haut, Kopfschmerzen, Pilz im Mund und Rachen um nur wenige zu nennen. Zudem gehörte ich plötzlich nicht mehr in die Gesellschaft, ich war plötzlich für nichts mehr nützlich in der Gesellschaft und kostete immens Geld. Mein Leben " stank " mir, ich war nicht für diese Art auf dieser Welt, ich möchte teilhaben!

So begann ich mit dieser Web, ich beantwortet Fragen und schrieb über mein Leben. Doch ich hatte grosse Angst vor Ausstossung und Diskriminierung, daher ging ich mit dem Namen DANINSKI ins Netz.

Niemand wusste wer ich war, doch ich war da und schrieb über mein Leben.

Der Druck wurde immer grösser, ich hielt es nicht mehr aus!

So entschloss ich mich, meine Krankheit zu zeigen.

Ich lernte damit eine andere Seite kennen, eben Ausgrenzung und Diskriminierung aber auch Zuneigung und Erstaunen.

Ich musste lernen, Schlechtes über Boot zu schmeissen und mich an positiven Sachen festzuhalten.

Ich schaffte es und bin heute froh, diesen Schritt gemacht zu haben, denn es geht mir jetzt viel besser, ich bin selbstbewusster und kann das Leben geniessen.

Ich habe heute weniger Angst.

So ist eben das Leben, ich bin zwar krank, ich habe genau deswegen die sehr wichtige Aufgabe angenommen, Leute zu informieren.
Wenn ich die Medikamente genau nehme und nicht resistent werde, kann ich 80 Jahre alt werden.

Das heisst aber nicht dass man sich nicht schützen muss, denn der Virus ist immer noch gefährlich und wird auch aggressiver, die Medikamente haben viele Nebenwirkungen und sind sehr teuer.

HIV und Aids sind immer noch nicht heibar, daher, ohne Dings kein Bums.

Grüsse Dany

PS: Ich biete Abendvorträge in der deutschsprachigen Schweiz an, die Du organisieren kannst. Alles was ich brauche ist etwas Strom, einen Raum und Leute die mir zuhören. Ich informiere über HIV und Aids, spreche über mein Leben und die Leute können Fragen stellen. Falls Du jetzt Interesse hast, deinen Verein, Dein Club oder Deine Firma zu einem solchen Abend zu motivieren, dann lass es mich wissen. Die E - Mail Adresse steht unten.

Zurück zum Anfang

Hallo Dani Sehr Toll was du hier eingerichtet hast !!! Wie lange bist du schon mit Hiv Infiziert und wie lange kannst du noch Leben bevor Aids ausbricht ? Und kann man sich trotzdem anstecken auch wenn man ein Kondom benutzt hat ? Vielen Danke im vorraus!

Hallo

Danke für das Lob.

Nun zu Deiner Frage, ich denke ich kann genau so alt werden wie jeder andere Mensch, solange die Medikamente, die ich nehme, bei mir wirken.
Im Fachausdruck sagt man" nicht resistent " wird.
Wenn ich die Medikamente genau einnehme, was ich auch mache, 9:00 morgens und 21:00 abends (+ / - 30 min ), dann werde ich nicht resistent werden.
Allerdings hat die Geschichte noch einen anderen Haken, wenn ich Nebenwirkungen bekomme, wegen den Medikamenten, kann das zum Absetzen der Tabletten führen.
Da es nur 27 Tabletten Typen gibt die immer in einer 3er - Kombination abgegeben werden, kann es dennoch zu einem multiresistenten Zustand kommen und dann hat der Virus wieder voll Eingriff auf mein Immunsystem.

Doch daran denke ich nicht, denn ich lebe jetzt schon über 20 Jahren mit dem Virus und es geht mir einigermassen gut.

Positives Denken hilft auch, oder?

Ich weiss nicht ob du die Ansteckungswege gelesen hast auf meiner Web, wenn nicht dann mach das noch.

Nur wenn Du jene Punkte nicht beachtest, kann ein Kondom kaputtgehen und es kann zu einer Ansteckung kommen.

Daher ist wichtig:

Meine Frau und ich haben noch nie schlechte Erfahrungen gemacht, wir sind dieses Jahr 20 Jahre zusammen und Barbara ist immer noch HIV negativ, was zeigt, dass der Gummi einen guten Schutz bietet.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo!Ich habe wahrscheinlich direkt ein paar Fragen! Eine Freundin von mir ist an Aids erkrankt.Leider bekommt man hier von den ärzten keine ausreichenden Aussage! Aids selbst ist Ende 2001 ausgebrochen!Dazu kamen mittlerweile eine Chronische Hirnhautentzünd, mehrere Male Gürtelrose, Hepatitis C und B und Entzündungen und Geschwüre an den Lymphknoten! Meine Freundin weiss, dass ihre Lebenserwarung nicht mehr sehr hoch ist, aber kein Arzt sagt, mit was sie rechnen kann!Das ist sehr belastend für sie!Mittlerweile fangen auch an ihre Gelenke stark zu sSchmerzen, hauptsächlich die Knie!Starker Gewichtsverlust ist seit mittlerweile drei Jahren auch! Was können sie aus Ihrer Erfahrung raus sagen, wie die Lebensqualität und ihre Lebenserwartung noch einzuschätzen ist!?

Hallo

Es ist schwer dazu etwas zu sagen, denn es gibt dazu keine Grafiken oder Tabellen die man so einfach anschauen kann und dann eine Zahl sagen kann, dies ist bei jeder Person individuell.
Dabei sind auch viele Faktoren die eine Rolle spielen, Alter, Lebenssituation, Psyche, wird man Therapiert etc.

Ich kann hier leider nicht mehr sagen.

Ich selber lebe jetzt schon seit ca 20 Jahren mit dem Virus und bin immer noch HIV positiv, denn ich hatte Glück, dass gerade zu dieser Zeit die Medikamente auf den Markt kamen als es bei mir massiv Berg ab ging. Dank der 3er - Kombination geht es mir heute einigermassen gut und meine Helferzellen ( CD 4 ) bewegen sich schon seit 10 Jahren bei 350 - 450 Zellen.

Ich bin aber auch sehr streng mit der Einnahme der Medikamente, so habe ich auch gute Erfahrungen gemacht, sie sind ja auch meine Lebensversicherung.

Es tut mir sehr leid dass ich nicht mehr dazu sagen kann.

ich wünsche Ihnen und Ihrer Freundin aber alles Gute und hoffe dass sich die Situation verbessert.

Mit freundlichen Grüssen

Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Danni Sehr Toll deine Seite ein ganz DICKES LOB !
Wenn man mit eine Hiv infizierte Sex hatte (natürlich geschützt) und das ca. 5min. und dabe4i ist nix schief gelaufen. Bin ich dann 100% nicht infiziert ? Danke im Vorraus

Hallo

Erstmal danke für das Lob, es ist immer wieder schön wenn meine jahrelange Arbeit geschätzt wird.

Jetzt zu Deiner Frage.
Wenn Du Dich schützt mit dem Kondom dann bist Du auf der sichern Seite.
Barbara und ich sind am 4 . Juni 2008 20 Jahre zusammen, wir geniessen Sex, Geschlechtsverkehr etc sehr und schützen uns natürlich mit Gummi.
Barbara lässt sich jedes Jahr testen und ist nicht HIV positiv. Das zeigt doch dass es ein 100 % Schutz ist.

Ich verstehe jetzt aber eine Aussage von Dir nicht, was bedeutet " dabe4i ist ", das musst Du mir bitte noch erläutern.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo dani,wie gahts?? hüt han ich uf dich ufmerksam zue glost, du bisch bi eus ide schuel gsi, wie chammer hiv pozitiv ^sie bim sexualverkehr?\' also wenn mer blast odr leckt odr so cha mer hiv pozitiv sie?

Hallo

Ich denke, die Übertragungswege wurden schon im Vorfeld in der Klasse besprochen, wenn nicht wäre das natürlich nicht sehr gut.

Wir haben ja drei Übertragungswege die zu beobachten sind.

- Blut
- Geschlechtsverkehr
- Muttermilch

HIV kann deshalb übertragen werden, wenn es in eine Blutbahn oder auf die Schleimhäute gelangt.

Körperflüssigkeiten, die für eine Übertragung eine Rolle spielen können.

Blut - auch Menstruationsblut - und Sperma enthalten das Virus in hoher Konzentration. Die Konzentration ist etwas geringer in der Scheidenflüssigkeit und in der Muttermilch, Schleimhautkontakt mit diesen Flüssigkeiten kann jedoch für eine Übertragung ausreichen. HIV kann deshalb überragen werden, wenn eine Blutbahn oder auf die Schleimhäute der Geschlechtsteile, des Mundes oder des Darms eines anderen Menschen gelangt.

Sexuelle Übertragung

Am häufigsten wird HIV beim Sex ohne Kondom übertragen. Vor allem die Darmschleimhaut ist äusserst empfindlich und kann HIV direkt aufnehmen. Deshalb ist der Analverkehr ohne Kondome sehr risikoreich. HIV kann auch beim Vaginalverkehr übertragen werden: Durch kleine, nicht spürbaren Verletzungen der Vagina oder Reizungen der Gebärmutter (z.B. durch die Spirale, durch Pilze und andere sexuell übertragbare Erreger) kann infektiöse Samenflüssigkeit in die Blutbahn der Frau gelangen. Möglich ist auch eine Übertragung von der Frau auf den Mann: Infektiöses Scheidensekret oder Menstruationsblut kann durch winzige Hautrisse am Penis zur Übertragung des Virus auf den Partner führen. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass HIV leichter vom Mann auf die Frau übertragen wird als umgekehrt. Während der Periode ist das Infektionsrisiko für die Frau wie für den Mann erhöht.
Beim Oralverkehr sollt ein Kondom verwendet werden.

übertagung beim intravenösen Drogengebrauch

Für Menschen, die sich Drogen spritzen, besteht ein sehr hohes Infektionsrisiko, wenn sie Spritzen gemeinsam benutzen. Hierbei kann infiziertes Blut direkt in die Blutbahn eindringen.
Heutzutage kann dies verhindert werden, da es eine Abgabe von sterilen Spritzen gibt!

Mutter - Kind Übertragung

In der Schweiz werden Kinder von HIV positiven Frauen per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht, zusätzlich darf das Kind nicht gestillt werden, so wird in der Schweiz eine Ansteckung von der Mutter auf das Kind vermieden.

Blut und Blutprodukte

Bluterkranke Menschen ( Hämophilie ) können heute nicht mehr durch das für sie lebenswichtige Blutplasmakonzentrat infiziert werden. Durch besondere Verfahren, z.B. durch Erhitzen und durch gentechnische Herstellung, wird sichergestellt, dass derartige Blutprodukte kein HIV enthalten. Um zu verhindern, dass bei Bluttransfusionen HIV übertragen wird, werden in der Schweiz alle Blutspenden auf HIV Antikörper untersucht. Ein minimales Restrisiko bleibt bestehen durch die diagnostische Lücke ( das ist der Zeitraum, der zwischen der eventuellen Infektion und der Bildung zuverlässig nachweisbaren Antikörper liegt: 3 - 6 Wochen, Spätestens 3 Monate ). Auf eine lebensrettende Bluttransfusion sollte deshalb nicht verzichtet werden. Bei geplanten Operationen kann auch eine Eigenblutspende sinnvoll sein.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Ist ein Test nach 9 wochen der negativ ist ausagekräftig?

Hallo

Es sind einige Faktoren wichtig.

Einen HIV Antikörper-Test sollt man machen, wenn man ein Risiko eingegangen ist, oder wenn man in einer festen Beziehung lebt und man möchte ohne Gummi GV machen.
Dabei ist wichtig, dass der HIV Antikörper-Test erst nach 3 Monaten gemacht wird, also nach 12 Wochen.
Zudem ist es wichtig, dass während dieser besagten Zeit keine weiteres Risiko eingegangen wird.

Weisst Du, es werden ja die Antikörper getestet, das heisst, wenn sich der Körper gegen den Virus wehrt, nur dies lässt sich messen.
Genau da kann es eben sehr grosse Abweichungen geben.

Daher ist Dein Test zu früh gemacht worden.

Zurück zum Anfang

Hallo wie teuer sind die Medikamente gegen Aids pro Monat ? und wie lange kann man damit leben?

Hallo

Nun meine Medikamente die ich jetzt nehme kosten 21'000.-- SFr. im Jahr.
Leider kommen oft noch andere Medikamente dazu, bei mir ist es wegen Nebenwirkungen ein Blutdruck Medikament.

Diese Kosten wie auch Untersuchungen etc müssen dann noch zusätzlich gerechnet werden.

Wenn ich nicht resistent werde, dann kann ich damit alt werden, doch ich muss die Medikamente sehr genau nehmen.

Zurück zum Anfang

Hallo Wie erkennt man Frauen Ob die Hiv haben oder nicht ? Sieht man das irgendwo oder so? Und wie kann ich mich 100% schützen beim Sex mit einer hiv infizierten ? Danke

Hallo

Menschen mit HIV und Aids unterscheiden sich im Aussehen nicht von HIV negativen Personen, daher muss geschützt werden

Wir haben ja drei Übertragungswege die zu beachten sind.

- Blut
- Geschlechtsverkehr
- Muttermilch

HIV kann deshalb übertragen werden, wenn es in die Blutbahn oder auf die Schleimhäute gelangt.

Körperflüssigkeiten, die für eine Übertragung eine Rolle spielen können.

Blut - auch Menstruationsblut - und Sperma enthalten das Virus in hoher Konzentration. Die Konzentration ist etwas geringer in der Scheidenflüssigkeit und in der Muttermilch, Schleimhautkontakt mit diesen Flüssigkeiten kann jedoch für eine Übertragung ausreichen. HIV kann deshalb überragen werden, wenn eine Blutbahn oder auf die Schleimhäute der Geschlechtsteile, des Mundes oder des Darms eines anderen Menschen gelangt.

Sexuelle Übertragung

Am häufigsten wird HIV beim Sex ohne Kondom übertragen. Vor allem die Darmschleimhaut ist äusserst empfindlich und kann HIV direkt aufnehmen. Deshalb ist der Analverkehr ohne Kondome sehr risikoreich. HIV kann auch beim Vaginalverkehr übertragen werden: Durch kleine, nicht spürbaren Verletzungen der Vagina oder Reizungen der Gebärmutter ( z.B. durch die Spirale, durch Pilze und andere sexuell übertragbare Erreger ) kann infektiöse Samenflüssigkeit in die Blutbahn der Frau gelangen. Möglich ist auch eine Übertragung von der Frau auf den Mann: Infektiöses Scheidensekret oder Menstruationsblut kann durch winzige Hautrisse am Penis zur Übertragung des Virus auf den Partner führen. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass HIV leichter vom Mann auf die Frau übertragen wird als umgekehrt. Während der Periode ist das Infektionsrisiko für die Frau wie für den Mann erhöht.
Beim Oralverkehr sollt ein Kondom verwendet werden.

übertagung beim intravenösen Drogengebrauch

Für Menschen, die sich Drogen spritzen, besteht ein sehr hohes Infektionsrisiko, wenn sie Spritzen gemeinsam benutzen. Hierbei kann infiziertes Blut direkt in die Blutbahn eindringen.
Heutzutage kann dies verhindert werden, da es eine Abgabe von sterilen Spritzen gibt!

Mutter - Kind Übertragung

In der Schweiz werden Kinder von HIV positiven Frauen per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht, zusätzlich darf das Kind nicht gestillt werden, so wird in der Schweiz eine Ansteckung von der Mutter auf das Kind vermieden.

Blut und Blutprodukte

Bluterkranke Menschen (Hämophilie) können heute nicht mehr durch das für sie lebenswichtige Blutplasmakonzentrat infiziert werden. Durch besondere Verfahren, z.B. durch Erhitzen und durch gentechnische Herstellung, wird sichergestellt, dass derartige Blutprodukte kein HIV enthalten. Um zu verhindern, dass bei Bluttransfusionen HIV übertragen wird, werden in der Schweiz alle Blutspenden auf HIV Antikörper untersucht. Ein minimales Restrisiko bleibt bestehen durch die diagnostische Lücke (das ist der Zeitraum, der zwischen der eventuellen Infektion und der Bildung zuverlässig nachweisbaren Antikörper liegt:3 - 6 Wochen, Spätestens 3 Monate). Auf eine lebensrettende Bluttransfusion sollte deshalb nicht verzichtet werden. Bei geplanten Operationen kann auch eine Eigenblutspende sinnvoll sein.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Wenn man Ohne Kondom Sex mit eine HIV infizierte hatte nur 3 min. lang und ich bin nicht gekommen kann ich trotzdem infiziert werden ? Wie wird man infiziert braucht man eine wunde oder einen kleinen Riss am Penis? Oder gehts auch von der öffnung vorne ?

Danke

Hallo

Eine HIV Infektion wird über die Schleimhaut der Eichel und über die Vorhaut übertragen. Dabei spielt es keine Rolle wie lange man sich in der Scheide befindet.
Die Eichel und die Vorhaut ist sehr empfindlich, es entstehen oft feine Risse, so wird der HIV Virus übertragen. Diese Risse sind aber nicht spürbar und auch nicht sichtbar.

über die Harnröhre wird der HIV Virus nicht übertragen.

Bitte lies ganz gründlich noch den Artikel Übertragungswege durch.

Und bitte, schütze Dich mit einem Kondom.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hallo Dani, Ich habe in deinem Forum ein wenig gestöbert, aber trotzdem bin ich in meinem Fall unsicher. Ich hatte eine flüchtige Bekanntschaft. Da wir kein Kondom zu Hand hatten wollten wir auch keinen Geschlechtsverkehr. Ich entfernte ihren weissen Tampon (ihre Tage waren wohl grad vorbei) und wir massierten und liebkosten uns gegenseitig. Nach einer weile brachte sie ihren Tampon ins Spiel welchen sie an meine Eichel drückte. Am nächsten Tag kam bei mir die Angst auf, mich auf diesem Wege infiziert zu haben, und ich stöberte im Internet. HIV wird ja durch Scheidenflüssigkeit(ist ja auch viel in so einem Tampon)übertragen, aber wie schon öfters erwähnt wurde stirbt das Virus an der Luft ab. Durch das stöbern im Internet bin ich auch auf die grippeähnlichen Symptome gestossen. Einen oder zwei Tage später hatte ich Kopf- Hals- und Gliederschmerzen. Fieber und Ausschlag hatte ich aber nicht. Ich glaube dass ich mich auch sehr verrückt mache. Ich hoffe du kannst mir bei meiner Frage helfen und danke dir im Voraus. Mit freundlichen Grüssen und alles Gute xy

Hallo

Ich kann Dich beruhigen, so lässt sich der HIV Virus nicht übertragen.

Die Grippe ist daher ein dummer Zufall, der Dich zusätzlich verunsichert hat.

Solche grippeähnliche, wie Du sagtest, Zeichen, sind nicht in jedem Fall aufgetreten, ich habe damals, wenn ich überhaupt weiss wann ich angesteckt wurde, nichts verSpürt.

Ich hoffe aber, dass Du das nächste Mal einen Gummi in der Nähe hast, damit Ihr Euch auch ausleben könnt.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Hii Hab ein Hiv Test gemacht und der ist Positiv gefallen ! Wie lange kann ich noch leben?

Hallo

Es ist nicht möglich Dir eine Prognose zu stellen, da der Verlauf bei jeder Person anders ist.

Was ich aber sagen kann, ich lebe schon seit über 20 Jahren mit dem HIV Virus, fast 8 Jahre beschwerdefrei und danach mit Hilfe der 3er - Kombination - Therapie.

Das Leben mit HIV und Aids kann mit gesunder Nahrung, Bewegung und wenig Stress verbessert werden.

Arbeite mit Deinem Arzt zusammen und mit der Aidshilfe deiner Region, so wirst Du sehr gut begleitet.

Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Pfeil Pfeil Seite 2 Pfeil doppel Pfeil