Seite 1Pfeildoppel Pfeil


Bekommt man Aids, wenn man Zungenküsse macht?

Nein, man kann sich beim Küssen nicht anstecken, auch wenn man Zungenküsse macht.
Der Virus hat keine Überlebenschance an der Luft wie auch im Speichel.
Der Speichel enthält Substanzen, die den Virus zerstören. Weitere Infos darüber unter:


Wie kann HIV übertragen werden?

Spürt man es, wenn man angesteckt wird,z.B. nach dem Geschlechtsverkehr?

Nein, es gibt keine Zeichen nach einer Ansteckung, das heisst, man bekommt nicht Husten oder irgendwelche Ausschläge. Alleine der HIV-Test zeigt, dass man HIV pos. ist, nach einer Ansteckung mit dem HIV können Antikörper bereits 3-6 Wochen, spätestens in der Regel aber nach 3 Monaten nachgewiesen werden, das heisst, es braucht zwei Untersuchungen um sicher zu gehen, in der Zwischenzeit ist es wichtig keine weiteren Ansteckungen zu machen. Siehe unter: Der HIV Test

Zurück zum Anfang

Schützt die Anti - Baby Pille vor Aids?

Nein, die Anti - Baby Pille ist ein Verhütungsmittel, damit man nicht schwanger werden kann, gegen das HIVHIV

HIV bedeutet:
"Human Immunedeficiency Virus"
(menschliches Immunabwehrmangel-Virus). Dieses Virus verursacht die Krankheit AIDS. Eine Infektion mit dem HI-Virus ist noch nicht gleichzusetzen mit dem Ausbruch von AIDS.
Virus bietet sie keinen Schutz.
Doch mit dem Kondom hat man einen guten Schutz, nicht nur gegen Aids, nein, auch gegen andere Geschlechtskrankheiten, z.B. Hepatitis etc.

Zurück zum Anfang

Lohnt es sich mit der Therapie zu beginnen?

Ja auf jeden Fall, ich habe den Beginn der Therapie zu spät gewählt, heute weiss ich, dass es einfacher gewesen wäre, früher zu beginnen. Die Ärzte werden sie sicher richtig beraten, wann der Zeitpunkt für den Beginn da ist.
Nie würde ich es jemandem abraten, da die Möglichkeiten heute sehr gut sind und die Lebensqualität einiges besser wird.

Zurück zum Anfang

Gibt es etwas, dass du nicht machen kannst, wegen deiner Krankheit ausser Geschlechtsverkehr?

Ja. z.B. eine Einreise in die USA ist sehr problematisch, da man ein Formular ausfüllen muss, in dem die Frage nach dem HIV vorkommt. Ist man ehrlich, kann man gleich nach Hause gehen und wenn man es verschweigt und an der Zollkontrolle findet man die Medikamente, sitzt man auch im nächsten Flieger. Das heisst für mich, ich werde die USA nie sehen, da ich das Risiko nicht eingehen will.
Ich erspare mir die Zeit und den Frust, in dem ich nicht dorthin reise. übrigens, Geschlechtsverkehr zu habe als HIV positive Persion ist kein Problem, wenn ich Saver - Sex mache. Mit dem Gummi kann man ganz normalen Sex haben.
Ich habe keine Einschränkungen.
Ich bin oft müde und schlapp, das nervt manchmal.

Zurück zum Anfang

Was für Medikamente müsst Ihr einnehmen? An welchen Tagen? wie ciel pro Tag? Was für Medikamente? wie lange?

Nun auf diese Frage habe ich eine Gegenfrage, was meinst Du mit "wir".
Wenn Du meine Frau Barbara und mich meinst, dann muss ich etwas dazu sagen.
Meine Frau und ich sind seit 1988 zusammen und 1996 haben wir geheiratet. Wir haben regelmässig Geschlechtsverkehr wie jedes gesunde Ehepaar. Und trotz all dem ist Barbara immer noch HIV negativ.
Oftmals muss ich hören: "na, jetzt geht's ja nicht mehr lange und dann ist der Partner/in auch positiv", was ich für Blödsinn halte, denn mit gewissen Vorsichtsmassnahmen und dem heutigen Wissen ist eine Beziehung absolut möglich ohne dass den / die HIV positiv ist, den Partner/in ansteckt.
Nun zur eigentlichen Frage, ich schlucke zur Zeit (2001) 12 Tabletten täglich und pünktlich zur Zeit, ohne Ausnahme. Wie man weiss, kann der Virus nach aussetzen einer solchen Tabletten - Kombination sich verändern und sich an die Tabletten anpassen. Das heisst, man kann resistent werden, was zur Folge hat, dass diese Medikamenten - Kombination dann nicht mehr wirkt. Nun, es gibt heute einige Kombinationsmöglichkeiten, doch geht man locker und unsachgemäss damit um, ist die Folge voraussehbar; eine Multiresistenz.
Nun was heisst denn das wieder?
Multiresistenz heisst so viel wie, es gibt kein Medikament mehr gegen den Virus, der im Körper ist. Zur Folge hat es, dass der Aids Virus sich wieder ausbreitet und den Körper schwächt.
Daher ist es sehr wichtig die Medikamente sehr genau zur richtigen Zeit einzunehmen. Bei mir heisst das jetzt um 9.°° Uhr aufstehen und die Medis einnehmen und auch abends um 21.°° Uhr die nächsten zu mir zu nehmen.
Meine Medikamente heissen: AZT (Retrovir) (1/1), das 3 TC (Epivir) (1/1) und das (Nelvinavir) Viracept (5/5), wobei das AZT und das 3TC jetzt in einer Tablette abgegeben werden. In Klammern habe ich die Menge morgens und abends hingeschrieben. Dazu kommt bei einem Immunwert unter 200 CD-4 ZellenCD-4 Zellen

Die CD4-Zellen gehören zu den Lymphozyten, einer Form der weissen Blutkörperchen. Diese wichtigen Abwehrzellen werden durch HIV infiziert und in der Folge zerstört. Ihre Anzahl pro Mikroliter Blut gibt uns einen Hinweis darauf, ob das Immunsystem noch funktionsfähig ist. Normalwert bei einem gesunden, nicht infizierten Menschen liegt der Wert bei 1000 - 1200 Zellen. Sinkt die Anzahl unter 200 pro Mikroliter Blut, ist der Infektionsschutz durch das Immunsystem lückenhaft.
3 – 5 Tabletten wöchentlich gegen Lungenentzündung (Bactrim) Prophylaxe.
Oft muss ich wegen Pilz im Mund und Magen noch das Daktim verwenden, diese Salbe trägt man auf der Zunge auf, lässt es etwas einwirken und schluckt diese Brühe dann runter, nach einer Behandlung von einigen Tagen, lässt bei mir der Pilz nach, jedoch kommt er leider Wochen später wieder. Die Medikamente sind abgebildet, klicke auf Tabletten oben im Menu.

Zurück zum Anfang

Dany was war dein schönstes Erlebnis, seit du weisst, dass du Aids-krank bist?

Eine gute Frage, schönes gibt es jeden Tag, man muss es nur sehen können. Oft sieht es der gesunde Mensch nicht, wieso auch, er hat ja alles. Doch wird er krank so schätzt man das was man vor der Krankheit hatte, die Gesundheit! So sieht die Realität aus. Nun, das schönste Geschenk gab mir meine Frau Barbara. Denn als ich ihr sagte, dass ich HIV positiv bin lief sie mir nicht weg. Nein, sie hielt zu mir und noch heute ist es so. Denn es ist schön, wenn man Menschen hat, die einem Halt geben, wenn das Leben an einem seidenen Faden hängt. Barbara gab mir 1996 diesen Halt, da es mir dazumal sehr schlecht ging. Heute bin ich dankbar so einen lieben Menschen am meiner Seite zu haben. Denn ohne sie hätte ich vielleicht nicht die Kraft gehabt, wieder aufzustehen und voran zu schauen. Danke Barbara! Ich liebe Dich!

Zurück zum Anfang

Glaubst du, dass man von Aids geheilt werden kann? Ich habe ein Video von Uganda gesehen, wo dies klar und deutloch gezeigt wurde. Uganda hatte ein sehr grosses Problem mit Aids. Heute werden die
Afrikanischen Aids Konferenuen in Uganda durchgeführt, weil dieses Land als Vorbild dient. Falls dieses Video mal sehen möchtest, schreibe mir.

Nun, wir wären ja alle doof, diese Medikamenten Prozedur zu machen und zu kämpfen, wenn es eine vollständige Heilung gäbe. Auch unsere Krankenkassen wären da sicher interessiert solche Heilungen zu machen, wenn es sie wirklich gebe, denn die Medikamente sind sehr kostspielig.
Kennst Du „Plazebo“, diese „WunderTabletten“ die sehr oft an Menschen abgegeben werden wenn sie Schmerzen haben? Ich will nichts in Frage stellen betreffend, doch oft ist es eine Sache des Willens und der überzeugung etwas zu heilen. Gerade Krankheiten die durchs Selbstbewusstsein entstanden sind, können so behoben werden. Oft hört man Menschen sagen, er spielt sich was vor, er glaubt an diese Krankheit ohne jeden Zweifel. Und in diesem Fall bin ich sicher, kann man eine Krankheit durch Zeremonie etc. heilen. Doch der HIV Virus ist ein heimtückischer Virus, er befällt das Immunsystem des Menschen. Das Immunsystem ist verantwortlich Krankheiten zu bekämpfen. Gerade bei einer Grippe schafft es der Körper schlecht, oder gar nicht, wenn das Immunsystem geschwächt ist.
Ich bin sicher in Uganda ist das Problem immer noch voll da, doch wie oft kehrt man diese Problematik bei Seite, da es einem Ruf oder der Wirtschaft schaden könnte. Ich bin gerne bereit dieses Video mal zu sehen. Damit ich mir ein Bild darüber machen kann. Doch ich bin mir sicher, dass diese Geschichte einen Haken beinhaltet.

Zurück zum Anfang

Ich würd gern wüssä, wie anderi Lüt uf eu reagieret?

Nun Elina danke erstmals für Deine Frage!
Oft ist es so, wenn sie es erfahren sind sie erschrocken, unsicher und nachdenklich. Doch mit etwas Erfahrung und gezieltem Gespräch schaffe ich es meistens, dass sie locker werden und Fragen stellen.
Schwieriger wird es bei Menschen mit Vorurteilen, diese Menschen sprechen mich auch nicht an. Nein, sie sind oft beteiligt an einem Gespräch welches sie nicht wollten, am Stammtisch oder auf der Strasse. Wenn jemand mich fragt und ich antworte und sie sind in der Nähe und hören alles passiv mit. Oft verlassen sie den Ort oder probieren sich aus der Situation zu retten indem sie das Natel nehmen und telefonieren. So werden sie nicht konfrontiert, mit einer Krankheit, die sie "nichts angeht" zumindest meinen sie es immer, denn Aids zu haben ist für sie ein Zeichen von Homosexualität oder Drogensucht, was ihnen ja nie passieren könnte. Doch was ist mit Ihren Kindern, oder bei einem Unfall oder der Ehepartner macht einen Seitensprung. Diese Gedanken sind für solche Menschen tabu, leider. Doch auch da versuche ich ein Gespräch aufzubauen und sie zu informieren, damit sie die Vorurteile abbauen können und anders denken lernen, gegenüber dieser Krankheit. Nicht immer gelingt mir dies, doch probiert habe ich es. Und wenn ich von 10 Vorurteilen eines beheben kann ist es doch schon einen Schritt nach vorne.
Im Kollegenkreis ist es voll normal, dass ich darüber spreche und sie stehen alle hinter mir. Dazu ist aber zu sagen, dass mein Kollegenkreis sehr klein ist, weil es vor Jahren einige oder viele Kollegen gab, die mich nur ausnutzten oder wegen dem HIV mir den Rücken zuwandten. Heute bin ich etwas böse zu diesen ex Kollegen, denn ich kenne sie nicht mehr, wenn du verstehst was ich meine.
Denn es kommt nicht selten vor, dass meine PC- und Internet - Kenntnisse ein Grund sind, wieder mit mir zu sprechen um "Kollege zu sein" . Doch Kollegen helfen einander und nutzen nicht aus. Liebe Elina, ich hoffe, ich habe Dir die Frage beantwortet, ansonsten schreib mir.
Liebe Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

Kann ich beim ungeschützten Vaginalverkehr Aids bekommen, wenn keiner von beiden Infiziert ist? Wenn ja wo durch? (z.b Wunden im Genital bereich???)

Ich möchte jetzt nicht mit nein antworten, dafür gibt es bestimmte Gründe, die Du wissen muss! Nebst dem HIV Virus, gibt es eine grosse Palette von anderen Geschlechtskrankheiten die ebenso gefährlich sind wie HIV.
Zudem möchte ich mit einer Gegenfrage kommen.
Wie sicher weisst Du, dass beide nicht HIV positiv sind? Nehmen wir alles etwas auseinander, und schauen es an. Wenn beide 100 % HIV negativ sind, so kann dieser Virus nicht übertragen werden, auch wenn man noch so verletzt ist.
Der Virus muss in einem der beiden Körper sein. Doch, jetzt kommt das grosse ABER! Die Sicherheit, dass es so ist, kann umstritten sein, wenn einer der Partner 1x fremdgegangen ist. Daher braucht es ein sehr grosses Vertrauen.
Dazu kommt, der Hepatitis Virus ist ebenso gefährlich und übertragbar wie der HIV Virus. Dieser Virus wurde von wenigen Menschen getestet und wie auch beim Aids Virus, sieht man es den Personen nicht an, die Übertragung erfolgt ebenfalls ohne es zu Spüren, wie bei Aids.
Wie du sehen kannst., sollte man sich nicht nur gegen Aids schützen, sondern auch gegen Hepatitis, Herpes, Gonorrhöe, Syphilis, Chlamydieninfektion, Kondylome, Candida-Infektion, Trichomoniasis oder Filzläuse.
Ich will damit niemandem Angst machen, doch wie Du jetzt siehst, gibt es nicht nur Aids. Einige dieser Krankheiten hast Du bestimmt schon gehört, andere sind dir fremd. Daher nehme ich mir morgen die Zeit, um näher auf diese Krankheiten einzugehen auf der neuen Seite (Geschlechtskrankheiten). Zum Schluss noch, der Sex ist auch bei mir ein wichtiger Teil der Beziehung. Doch das Kondom ist nicht ein störender Teil. Nein, im Gegenteil, es kann wunderbar in ein Vorspiel eingebaut werden und schützt uns vor diesen Krankheiten.

Zurück zum Anfang

Die Aids Medikamente in frage Stellen?

Hallo AL Sicher kann jeder Mensch seine eigene Meinung haben, oder sogar die Schulmedizin in Frage stellen.
Ich kann hier nur aus meiner Sicht sprechen, wie ich es auf der Web. niedergeschrieben habe. Ich weiss, dass ich ohne diese Medikamente wohl kaum das Jahr 2000 gefeiert hätte, ich bin mir dessen sicher.
Meine CD - 4 Zellen waren auf 64 (1996) und ich war zu diesem Zeitpunkt sehr schwach.
Mein Körper schmerzte, ich hatte Schweissausbrüche, Gleichgewichtsstörungen; ja es überschlug mich sogar einmal bei der Arbeit, um nur einige der Symptome zu nennen.Ich fühlte: „es wird nicht mehr sehr lange gehen, wenn ich nicht mit der Schulmedizin beginne“.
Mit Hilfe der ärzte und den Tabletten schaffte ich diese schwere Zeit. Mein Immunsystem wurde wieder stärker. Jetzt kann ich wieder vorausschauen und das Leben geniessen! Es gibt sehr viel "hokus pokus". Eben Leute, die ein Allheilmittel versprechen. Wenn jemand so krank ist, versucht man eben fast alles. Das wird oft ausgenutzt.
Dies ist aber nicht fair!!!!
Dort wird abgehsamt, und meistens ohne Erfolg für den Kranken.
Die Tabletten die ich nehme sind sehr teuer, das stimmt. Doch sie bringen den Erfolg, von dem man spricht.
Ich bin für Alternativ - Medizin,, aber nicht alleine, sondern zusammen mit der Schulmedizin. Jetzt komme ich noch auf den Web Punkt. Im Internet gibt es viele Webseiten, die auch andere Interessen vertreten und somit auch andere Meinungen haben. In der Religion ist das Kondom auch tabu, und trotzdem ist es ein sehr gutes Verhütungsmittel.

Zurück zum Anfang

Kann ich krank werden, wenn ich immer mit dem selben Mann schlafe der bis jetzt auch nur mit mir schlief?

Vorausgesetzt dieser Mann ist nicht HIV positiv, dann stimmt es.
Aids bekommt man durch jemanden der HIV positiv oder an ADIS erkrankt ist. Bitte denkt aber daran, ein Seitensprung ohne Verhütung reicht für eine Ansteckung.
Daher muss das Vertrauen 200 % sein.
Dazu kommt, dass es neben Aids auch noch andere Geschlechtskrankheiten gibt, die ebenso gefährlich sein können. Das Kondom ist ein guter Schutz der verschiedenen Krankheiten und dient auch zur Verhütung..

Zurück zum Anfang

Ich bin 17 J ahre alt mein Freund 25 wir haben zusammen geschlafen und benützten auch ein Kondom aber nachher teilte er mir mit das er Aids hat was soll ich machen habe totale Angst!!!

Nun, diese Angst kann ich verstehen, denn ich habe ähnliche ängste, wenn meine Frau den Test jedes Jahr macht.
Denn ich möchte nie jemanden mit diesem Virus anstecken.
Barbara, meine Frau, ist nicht HIV positiv und wir haben oft Geschlechtsverkehr.
Was heissen mag, dass der Gummi schützt, wenn er i.O. ist und ein Gütesigel hat.
Dies betreffend kann ich Dich schon mal beruhigen.
Doch ich weiss, dass nun eine UnSicherheit da ist die sehr grosse Angst machen kann.
Daher rate ich Dir, mach einen anonymen Aids - Test. Wie geht das? Du gehst ins Unispital Zürich, beispielsweise, und verlangst einen anonymen Aids - Test.
Da bekommst Du einen Code - Name und Dir wird Blut entnommen.
Dir wird dann gesagt, wann Du das Resultat abholen kannst. Mit Hilfe des Codes - Names bekommst Du dann Dein Resultat.
Auch beim Hausarzt ist der Test möglich, doch anonym finde ich besser.
Nebenbei würde ich Dir empfehlen, mit einer Fachstelle Kontakt aufzunehmen, damit Du mit einer Fachperson sprechen kannst. In der Linkliste, oben findest Du bestimmt eine geeignete Stelle, die auch für Dich nahe ist.
übrigens, an diesen Stellen kann man auch anonym telefonieren, oder eben einen Termin abmachen, um zusammen darüber zu sprechen, dies ist jetzt sehr wichtig.
Ich bitte Dich, mache diesen Schritte, lass diese Last, die Du momentan herumträgst los.
Du hast ja den ersten Schritt gemacht.
übrigens, kennst du die Webseite, www.Aids.ch diese Seite hat sämtliche Adressen unter der Rubrik "häufig gestellte Fragen" aufgeführt. Ansonst kannst Du weiter auf diesen Seiten Fragen stellen.

Zurück zum Anfang

ich habe mit meinem freund geschlafen er ist von hinten in meine vagina und plötzlich blutete ich .was kann das sein? meine tage habe ich vor 2 wochen gehabt.

Erst einmal, möchte ich sagen, dass ich kein Arzt bin. Daher kann ich nicht auf alle Fragen antworten.
Doch bei zu heftigem Geschlechtsverkehr kann man sich verletzten. Was ich vermute.
Wende Dich bitte an den Frauenarzt, damit man es anschauen und untersuchen kann.

Zurück zum Anfang

Wenn eine drogensüchtige Person eine mit Aids infizierte Spritze benutzt und neben die Vene sticht, also unter die Haut, kann er sich dann auch anstecken?

Nun ich nahm mir Zeit und besprach diese Frage mit meinem Arzt der mich betreffend Aids behandelt um eine korrekte Antwort zu geben.
Daraus folgt diese Antwort:
Erstmals sollte ganz klar gesagt werden, dass wenn man Drogen konsumieren möchte, immer steriles Besteck benutzen sollte, das Risiko ist viel zu gross. Nun aber zur eigentlichen Frage:
Unter der Haut befinden sich Kapillargefässe. Durch diese Gefässe kann der Virus ebenfalls in die Blutbahn gelangen.
Dazu kommt, dass niemand der Drogen konsumiert, Interesse hat diese unter die Haut zu spritzen.
Es entsteht dann ja ein Hämatom, das schmerzt, zudem bleibt dadurch auch der Rauschzustand weg, was ja nicht das Ziel eines Drogensüchtigen ist.

Zurück zum Anfang

Wie geht man mit Aidsinfizierten um? Wie reagiert die Gesellschaft?

Auf diese Frage, stelle ich eine Gegenfrage.
Wie soll ich mit Dir umgehen??? Nun, aus dieser Frage merkst Du, worauf ich hinaus möchte.
Wir sind Menschen wie Du und Dein Nachbar, es steht nirgendwo, du hast Aids, auch nicht auf der Stirn.
Ich denke, normal, ist das richtige Wort. Ich möchte nicht Mitleid, Erbarmen oder eine besondere Behandlung, denn ich bin immer noch der Dany, der ich immer schon war. Ich habe zwar mehr Lebenserfahrung gesammelt, doch ich denke das macht jeder. Manche etwas langsamer oder eben schnell.
Ein Vergleichs - Beispiel:
Eine alte Dame wird über den Fussgängerstreifen geführt.
Auf der anderen Seite bedankt sich die alte Dame und stellt sich wieder an den Strassenrand.
Was ging jetzt schief?
Die Dame wollte nicht über die Strasse, man nahm sie am Arm und führte sie einfach, ohne sie zu fragen.
Hätte man mit ihr kurz gesprochen, so hätte sie gesagt, dass sie nur den bunten Autos zuschauen möchte. Was lernen wir daraus. Vielfach reagiert man unüberlegt und zu schnell, was zu Situationen führen kann, die man im nachhinein bedauert.
Es gibt Menschen die verurteilen Menschen zu unrecht.
Doch man sollte besser schauen, dass der Virus sich nicht weiter verbreitet, sich informiert, statt zu sagen, der oder dieser ist selber schuld.
Geschehen ist geschehen, wir können es nicht mehr rückgängig machen, wir können aber daraus lernen und denselben Fehler nicht noch einmal machen, aber dazu muss man sprechen, sich informieren und eben zuhören können.
Nur so funktioniert die Präventionsarbeit.
Manche Menschen reagieren sehr brutal, wenn sie es erfahren. Sie schubladisieren uns, was uns schmerzt.
Das ist nicht fair. Lasst alle Menschen Mensch sein, egal von welcher Farbe, Sprache oder körperlicher Verfassung

Zurück zum Anfang

Welche Geschlechtskrankheiten können durch ungeschützten Oralverkehr bei beiden Geschlechtern, übertragen werden?

Dafür habe ich eine Seite gemacht, hier geht es zu den Geschlechtskrankheiten.

Zurück zum Anfang

Ich habe erst mit wenigen Frauen geschlafen aber nun bin ich 21 und habe das Verlangen öfter Sex zu haben. Allerdings weiss ich nicht welche Krankheiten nur durch puren ungeschützten, gegenseitigen Oralverkehr übertragen werden können. Da ich sonst beim GV immer Kondome benutze brauche ich nur zu wissen was durch den gegenseitigen Oralverkehr, also nur durch Speichel, übertragen wird.

Hallo, ich muss sagen, eine schwere Frage, die ich nicht oder nur zum Teil beantworten kann.
Daher möchte ich Dich weiter verweisen an www.aids.ch
Auf dieser Web findest Du auch ein anonymes Forum wie auch Telefonnummer etc. die Dir bestimmt weiter helfen können. Ich möchte eine gute Auskunft geben, doch hier stehe ich an bestimmten Grenzen an.
Ich würde empfehlen, einen Termin bei der Aidshilfe Zürich zu machen und dies grünlich zu besprechen.
Die Betreuer sind sehr nett und machen Ihre Arbeit hervorragend.
Ich finde es wichtig, dass man sich richtig informiert. Ich hoffe Du verstehst meine Entscheidung. Falls Du noch Fragen hast, wo und wie, dann kannst Du Dich nochmals über die anonyme Seite melden. Eine Bitte hätte ich, sei verantwortungsvoll mit Deinem Körper und informiere Dich gut und schütze Dich auch.
Aids macht nirgendwo halt. Gruss Dany

Zurück zum Anfang

hallo!! kannst du mir erklären wie es heisst wen man Aids hat,und Aids nicht hat
positiv und negativ.da habe ich ein durcheinander was ist jetzt hiv positiv und hiv negativ?vielen vielen dank und tolle seite di du hast!!!

Positiv und Negativ: Wenn jemand einen Aidstest macht, wird ein Antikörpertest gemacht. Das heisst: Der Körper wehrt sich gegen den Fremdkörper der im Blut ist, indem er eben Antikörper bildet. Der Aidsvirus ist ein Fremdkörper, auf den der Körper reagiert. Dies geschieht aber nicht sofort, sondern dauert Stunden und Tage. Jemand der keine Antikörper hat, ist dementsprechend HIV negativ, eben ohne Antikörper.
Jemand der sich angesteckt hat, bildet Antikörper, daher ist er positiv, es befinden sich Antikörper im Blut. Jemand der sich angesteckt hat, und eben den Nachweis Antikörper hat, ist HIV positiv. Nach der Ansteckung kann es Jahre gehen, bis man vom Virus was merkt. Durch das geschwächte Immunsystem zeigen sich dann Symptome, Durchfall, Fieber, Krebsarten, Pilze, Lungenendzündung etc. ist das Immunsysten meist sehr geschwächt.
Das Immunsystem misst man mit dem CD-4 ZellenCD-4 Zellen

Die CD4-Zellen gehören zu den Lymphozyten, einer Form der weissen Blutkörperchen. Diese wichtigen Abwehrzellen werden durch HIV infiziert und in der Folge zerstört. Ihre Anzahl pro Mikroliter Blut gibt uns einen Hinweis darauf, ob das Immunsystem noch funktionsfähig ist. Normalwert bei einem gesunden, nicht infizierten Menschen liegt der Wert bei 1000 - 1200 Zellen. Sinkt die Anzahl unter 200 pro Mikroliter Blut, ist der Infektionsschutz durch das Immunsystem lückenhaft.
Wert. Der bei gesunden Menschen zwischen 1000 -1200 Zellen liegt. Hat man sich angesteckt, sinkt der Wert immer. Wenn der Wert unter 200 Zellen fällt, ist man sehr stark gefärdet, dass eine Lungenentzündung oder so ausbricht, die man nur schlecht heilen kann.
Ist man dann an einem grossen, typischen Aids - Symphtom erkrankt, ist man Aidskrank und bleibt es für immer. In meinem Fall hatte ich 1996 einen CD-4 ZellenCD-4 Zellen

Die CD4-Zellen gehören zu den Lymphozyten, einer Form der weissen Blutkörperchen. Diese wichtigen Abwehrzellen werden durch HIV infiziert und in der Folge zerstört. Ihre Anzahl pro Mikroliter Blut gibt uns einen Hinweis darauf, ob das Immunsystem noch funktionsfähig ist. Normalwert bei einem gesunden, nicht infizierten Menschen liegt der Wert bei 1000 - 1200 Zellen. Sinkt die Anzahl unter 200 pro Mikroliter Blut, ist der Infektionsschutz durch das Immunsystem lückenhaft.
Wert von 62 Zellen. Ich hatte damals viel Glück und erkrankte nicht an einer Lungenentzündung , Krebsarten etc., daher bin ich immer noch HIV positiv. Jetzt habe ich dank den hervorragenden Medikamente einen CD-4 Wert der über 400 liegt und demendsprechend geht es mir auch gut.

Zurück zum Anfang

Kan man mit Herbes angesteckt werden wenn, die Mutter Herbes hat.Kann man von geburt aus Herbes infiziert sein.

Erst mal muss ich kurz etwas zu Herpes erklären: Es gibt zwei Arten von Herpes.

Herpes Typ 1 hat jeder Mensch in sich, das ist normal.
Herpes kann am Mund auftreten,

  1. durch Stress
  2. durch Kälte
  3. durch Hitze
  4. durch Fieber

Herpes am Mund kann mit spez. Salben behandelt werden. Herpes genitalis hingegen wird durch Geschlechtsverkehr übertragen.
Eine Mutter mit Herpes genitalis die ein Kind bekommt, kann bei der Geburt dem Neugeborenen die Herpes genitalis übertragen. Daher wird in einem solchen Fall ein Kaiserschnitt gemacht.

Zurück zum Anfang

wie geht ein Zungenkuss

Darf ich vorerst etwas zu der Frage sagen.
Ich bin kein Doktor Sommer Team!
Ich bin HIV positiv und möchte in dieser Richtung Fragen beantworten. Also, ein Zungenkuss machen Menschen die sich sehr lieben.
Währende dem Küssen öffnen beide den Mund etwas und berühren sich mit der Zungenspitze. Probier es doch einmal aus, es ist sehr schön.

Zurück zum Anfang

Kann ich Aids krank werden, wenn eine Frau mich mit dem Mund befriedigt.

Ich habe die Frage etwas anders formuliert, und bitte um Verständnis. Nun, niemand wird nach der Ansteckung sofort Aidskrank, da es ein langer Prozess ist bis zum Ausbruch von Aids.
Nach einer Infektion ist man HIV positiv, was mehrere Jahre dauern kann. Erst wenn man bestimmte Krankheitssymptome hat, spricht man von Aids.
Diese Symptome sind sehr schwere Erkrankungen.
z.B. bestimmte Krebsarten, Bindehautentzündung etc. Dies als Information. Nun zu Deiner Frage.
Wenn die Frau HIV positiv ist und Dich mit dem Mund befriedigt, kommt der Virus nicht in deine Blutbahn, da im Speichel Substanzen vorhanden sind, die den Virus zerstören, zudem kann der Virus an der Luft nicht exisTieren. Doch umgekehrt sieht es anders aus. Ist der Mann HIV positiv, wie bei mir, ist Vorsicht geboten.
Denn wenn der Mann einen Samenerguss hat und die Frau das Sperma schluckt, kann sich die Frau anstecken. In der Samenflüssigkeit des Mannes sind enorm grosse Virenlasten vorhanden, so dass man sehr vorsichtig damit umgehen muss. Ich empfehle daher bei dieser Art von Befriedigung ein Kondom zu benutzen. Es gibt ja welche mit Geschmack.

Zurück zum Anfang

hey Dany! ech ha welle froge, öb du met de Barbara au chasch chend becho? dorch könschtlechi befrochtig? oder öb dä virus denn scho ide gen, oder besser gseid im schperma enne esch?

Ja, wir könnten Kinder haben.
Der Aids - Virus befindet sich in der Samenflüssigkeit und nicht im Sperma.
Was heisst, wenn man das Sperma reinigt, oder besser gesagt von der Flüssigkeit trennt besteht keine Gefahr. Ich liebe Kinder und bin auch oft und viel mit Kindern zusammen, Patenkind, Neffen etc. Doch Barbara und ich mussten uns gut überlegen ob wir Kinder haben möchten.
Dazu waren einige Gespräche und Gedanken nötig für unseren Entscheid. Wir entschlossen uns keine Kinder zu haben, weil: 1. Ich könnte wegsterben und Barbara alleine Zurück lassen 2. Als Bluter musste ich früher als Kind immer auf meinen
Körper aufpassen, so musste ich oft auf tolle Sachen
verzichten. Wenn wir ein Kind hätten müsste ich immer
wieder sagen: Ich darf nicht mit dir Fussballspielen, Skifahren,
schnell Laufen etc. , was ich ungern sage. 3. Barbara selber ist nicht so auf eigene Kinder eingestellt, sie geniesst das Leben lieber mit mir und den Haustieren. All diese Gedanken waren für uns Grund genug, auf eigene Kinder zu verzichten.
Wir haben liebe Haustiere und geniessen Ausflüge, Konzerte etc. ist doch auch schön.

Zurück zum Anfang

Hallo ich habe mich an einer alten Spritze im Gebüsch gestochen. Ich blutete. Die Spritze ist sehr alt und die Schrift auf der Spritze (ml Angabe) stark verwittert.
wie lange halten die Virus ausserhalb der Körpers? Aids und Hepatitis c usw..

Ich möchte Dir raten, suche einen Arzt auf und erzähle ihm was Dir passiert ist.
Natürlich kann man sich an einer Spritze mit dem Aidsvirus wie auch mit Hepatitis anstecken, wenn das Blut in der Spritze noch flüssig ist.
Doch in Deinem Fall wie Du es umschreibst, wäre eine Blutvergiftung nicht auszuschliessen.
Dies wird Dir aber bestimmt Dein Hausarzt besser erklären und untersuchen können. Nun, der Aidsvirus hat an der Luft keine überlebenschance, ausser er befindet sich in einer Spritze, dort ist er an einem luftdichtem Ort. So kann der Virus sehr lange überleben. Anders sieht es aus mit dem Hepatitis - Virus. Er überlebt an der Luft länger, daher ist er auch schneller zu bekommen, allerdings nur über Blut und Sekrete. Ich werde demnächst noch weitere Webseiten erwähnen, bei der Du Dich noch besser über Hepatitis informieren kannst. Doch dafür brauche ich einige Tage.

Zurück zum Anfang

wie kann man sich anstecken?

Eine berechtigte Frage, die auf meiner Web gar noch nicht erklärt wurde. Oder doch??
Nun, angesteckt werden kann man sich über 3 Wege.

Doch bevor ich jetzt weiter ins Detail gehe, möchte ich Dich gerne auf den nachfolgenden Link aufmerksam machen. Die Übertragung Dort kannst Du alles ausführlich lesen.

Zurück zum Anfang

Wie hoch ist das Risiko sich mit HIV zu infizieren, wenn man Blut ins Auge gespritzt bekommt (z.B. als Chirurg)?
Kann HIV auch intraoperativ übler den \"Knochenstaub\" überträgen werden?
Wenn ja, wie hoch ist das Risiko? Kann man sich davor schuetzen?

In nehme an, Du bist angehender Chirurg.
Also im Studium, oder? Zu dieser komplexen Frage kann ich Dir keine Antwort geben, dies geht über mein Wissen hinaus.
Dazu denke ich sind auch die Vorlesungen da, damit man sich dieses Wissen aneignen kann. Vielleicht kann Dir die Aidshilfe Schweiz eine Antwort geben, dort kannst Du ebenfalls anonym Fragen stellen. www.Aids.ch Danke fürs Verständnis

Zurück zum Anfang

Wie macht man einen Aids - Test?

Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher, wie Du das meinst. Wie macht man einen Aidstest, im Sinne, wie findet man den Virus im Blut? Oder im Sinne, wie, oder besser wo macht man den Test. Damit ich aus Deiner Frage, nicht noch eine weitere mache, gehe ich auf jeden der beiden Punkte ein. Wie der Test funktioniert kannst du auf dem Link nachlesen, Test. Die Test's können in den Spitälern wie auch bei Hausärzten gemacht werden.
Ich würde Dir einen anonymen Test empfehlen, damit keine Daten bekannt werden.
Diese anonymen Tests werden mit einem Code - Name oder Nummer gemacht. So kennt Dich niemand beim Test und auch nicht danach.
Anonyme Tests sind aber nur in grossen Spitälern möglich, wie zum Beispiel im Unispital in Zürich. Wenn der Test positiv ausfällt, wird diese Person von Fachleuten betreut.

Zurück zum Anfang

Hallo du
meintest Aidsviren halten sich nicht an der Luft bist du da auf dem neuesten Stand? Und muss man Angst haben das ärzte beim Blut abnehmen unsauber arbeiten(kann blut von der Person die voher sich hat blut abnehmen lassen durch die ärzten und duch das pflaster was du unmitelbar danach bekommst übertragen werden wenn die ärzten blut von der Person vorher an der Hand hat und es durchs pflaster in deine eistichwunde gerät?fänd ich nett wenn du auf diese komplizierte frage antwortest.

Hallo ebenfalls Wenn der Aidsvirus an die Luft kommt, dann stirbt er ab, das weiss man heute sicher.
Wenn du zu einem Arzt gehst, so wird die Nadel, wie auch die Spritze nicht mehrmals verwendet, sondern es werden immer neue, steril verpackte verwendet. Und der Rest der Frage beantwortet sich jetzt von selber, denn wenn auch etwas Blut auf der Haut ist, so ist das Blut an der Luft, so hat der Virus keine Chance zu überleben. Es wir in der Medizin sehr darauf geachtet, steril und sauber zu arbeiten, da musst Du Dir keine Sorgen machen.

Zurück zum Anfang

Ich hatte meinen Aids-Ausbruch 1997, im Spital päppelte man mich wieder auf. Ich war 4 Monate voll arbeitsunfähig, seither arbeite ich wieder in meinem Beruf als Angestellter. Dank freier Zeitwahl (kein stempeln) konnte ich mich bisher durchmogeln... Die Kräfte lassen aber nach, die Nebenwirkungen der TripelTherapie sind enorm (Durchfall, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, innere Unruhe, psychische Probleme wie Depressionen etc. Ich schätze, dass ich bald 100% Arbeitsunfähig werde. Damit ich alles richtig mache bezüglich voller IV-Rente, erbitte ich Deinen Rat! Besten Dank. Mit lieben Grüssen David.........

Hallo David Erst mal danke das Du mir schreibst. Ich weiss jetzt nicht woher Du kommst, das macht die Sache etwas schwierig. Doch ich denke, wenn Du eine Beratung anmeldest bei der Aidshilfe Zürich (01 / 477 11 11), an der Konradstrasse 1, wirst Du am besten beraten.
Ich selbst habe auch einen solchen Weg gewählt. Weisst Du, diese Leute sind auf dem laufenden und wissen worauf sie schauen müssen, dass alles klappt.
Ich hatte anfangs auch etwas Hemmungen zu einer solchen Stelle zu gehen. Doch heute gehe ich dort hin, als ob ich in einen Laden einzukaufen gehe. Bitte, mach diesen Schritt, Du wirst es nicht bereuen. Die Leute in der Aidshilfe sind sehr nett und sorgen für Dein Wohl. Ich finde es sehr stark von Dir, dass Du kämpfst, doch der Körper braucht Ruhe und Erholung und vor allem wenig Stress.
So geht's besser mit Medikamenten etc.
Ich weiss auch nicht wann Du mit der 3er Kombination begonnen hast? Ich kann von mir sagen: Ich ging durch die Hölle die erste Zeit, da die Medis den Körper sehr beansprucht haben, doch es pendelt sich mit der Zeit ein. Sehr wichtig ist die zeitliche Einnahme, ich bin sehr streng damit und habe grossen Erfolg. Manchmal ärgere ich Mitmenschen damit, weil mein Pieper mir die Zeit der Einnahme angibt, doch so kann ich sie sehr genau einnehmen und eine Resistenz weniger verursachen. Ich hoffe, dass ich Dir so helfen konnte. Gruss Dany

Zurück zum Anfang

Wie ist es mit der Übertragung von Aids mit Tieren? können Haustiere auch angesteckt werden?
Wenn nun z. B. Milch oder Fleisch von einer HIV-positiven Kuh (falls es das überhaupt gibt) im Laden steht, besteht da ein Risiko?

Nein, es besteht kein Risiko
Ich kann dich beruhigen.
Der Aidsvirus kann nicht an Tiere und umgekehrt übertragen werden. Siehe die Übertragung! Es gibt bei den Hauskatzen ein Katzen Aids
Das Feline Immundefizienz-Virus (FIV) ist dem menschlichen Aids-Virus sehr nahe verwandt und gehört zu den Retro-Viren. übertragen wird es durch Speichel und Blut, hauptsächlich durch Bisse von Katze zu Katze. Das Virus vermehrt sich in den Immunzellen der infizierten Katze und zerstört die Zellen. Dadurch können sich Viren, Bakterien oder Parasiten ungehindert entwickeln und die verschiedensten Krankheiten hervorrufen. Viele chronische Infektionen unterschiedlicher Organsysteme, zum Beispiel auch chronische Zahnfleischentzündungen können durch die Immunschwäche ausgelöst werden. Eine Übertragung des Katzen Aids Virus auf den Menschen kann ausgeschlossen werden!

Zurück zum Anfang

ist herbes genitalis eine vorstufe einer Aids Erkrankung

Menschen mit HIV bekommen schneller ansteckende Krankheiten, weil ihr Immunsystem schwach ist. Das heisst aber nicht, dass wenn jemand Herpes bekommt auch HIV positiv ist oder Aids hat.
Denn auch mit einem gesunden Immunsystem kann der Herpes - Virus übertragen werden.
Ich fühle in Deiner Frage eine gewisse UnSicherheit, daher empfehle ich Dir.
Mach doch einen HIV Test, wenn du Risiken eingegangen bist, wie ungeschützten Geschlechtsverkehr oder Drogenkonsum mit nicht sterilen Spritzen.
Du kannst ihn anonym oder bei Deinem Hausarzt machen.
Ich empfehle den anonyme Weg.

Zurück zum Anfang

Wie schauen Aids-infiezierte Leute aus?

Was erwartest du jetzt, ein Schild auf der Stirn, ich bin HIV positiv oder ich habe Aids.
Da kannst du lange suchen, denn wir HIV positiven und Aidskranken Menschen sehen ganz normal aus wie jeder andere. Das ist eben gerade das Gefährliche, man weiss nie, ob der oder die andere positiv ist oder nicht. Daher muss man sich schützen! Menschen mit einer Krankheit sind oft schwach, mager etc, doch das ist ein Erscheinungsbild bei vielen Krankheiten. Dany Planzer

Zurück zum Anfang

WORAUF MUSS ICH NACH DEM AUSBRUCH DER KRANKHEIT ACHTEN????

Es gibt sicher Punkte, auf die jemand ein besonderes Augenmerk geben kann, damit v. a. das Immunsystem sich gut erholt und die psychische Gesundheit erhalten bleibt. Die Vorlieben sind jedoch bei jedem Menschen anders. Hier kann ich nicht auf die persönliche Situation eingehen. Grundsätzlich sind folgende Punkte ratsam (nicht nach Wichtigkeit geordnet):

 

 

Da kann dir der Arzt bestimmt noch mehr Punkte nennen. Warst Du schon einmal in einer Sprechstunde der Aidshilfe? Wenn nein, dann mach es, es lohnt sich.
Da kannst Du wertvolle Informationen holen, die Dir helfen, den Schwierigkeiten im Alltag aus dem Weg zu gehen. Noch ein kleiner Tipp! Du kämpfst bestimmt sehr mit Durchfall, oder ? Versuche den Durchfall mit Homöopathie zu stoppen, ich habe mit Similasan Erfolg, und verspüre keine Nebenwirkungen wie z.B."wie beim Imodium"

Zurück zum Anfang

Ich habe eine Domina besucht. Sie hat sich einen Dildo (mit Kondom) in ihre Vagina eingeführt. Etwas später (10 min.) hat sie diesen Dildo dann in meinen
After eingeführt. Kann sich Aids so übertragen? Bestimmt denkst du ich bin abartig, okay, vielleicht, aber es wäre nett, wenn du mir diese Frage beantworten könntest.

Hallo,
Ich möchte jetzt nicht über die Vorlieben im Sex eingehen. Jeder Mensch hat andere Vorlieben. Aids hat keine Chance zu überleben, wenn der Virus an die Luft kommt, daher ist die Übertragung auf diesem Weg gering oder sogar unwahrscheinlich.

Zurück zum Anfang

Kann ich, (Mann)mich beim Oralsex infizieren. Die Frau, wahrscheinlich HIV positiv, hat bei mir Fellatio gemacht. M.a.W. sie hat mir einen geblasen. Danke.

Nein, wenn die Frau (HIV pos.) den Mann mit dem Mund befriedigt, kann der Virus nicht übertragen werden.
Anders sieht es aus, wenn der Mann HIV positiv ist, dann darf die Frau das Sperma nicht in den Mund nehmen oder schlucken.
Wichtig ist, dass Ihr darüber sprecht, besucht doch einmal www.aids.ch und informiert Euch.
Barbara und ich mussten uns auch Informieren, wie wir uns richtig schützen. Geht bitte keine Risiken ein!

Zurück zum Anfang

Hallo Dany. Mein Freund und ich werden einen HIV-Test machen aus Sicherheitsgründen. Ich hätte da aber noch eine Frage. Wenn der Test dan negativ ausfällt und man ihn schon zum zweiten Mal gemacht hat, dann besteht wirklich kein Risiko mehr?(ausser Fremdgehen) Das heisst man kann ohne Kondom Sex haben, aber es gibt ja noch viele andere Geschlechtskrankheiten, kann man die auch sehen wenn man den HIV-Test gemacht hat?

Ich finde es sehr schön, dass ihr den Schritt macht und Euch testet. Ich entnehme auch aus dem Text, dass Euch bewusst ist treu zu sein, denn das ist wichtig. Doch leider muss ich Euch mitteilen, dass Hepatitis C z.B. nicht mit dem Aidstest geprüft wird. Diese Untersuchungen müssen separat gemacht werden. Sprecht doch mal mit Euerem Hausarzt darüber das ist das Beste.

Zurück zum Anfang

Wie gefährlich ist es, sich mit HIV anzustecken beim ungeschützen analverkehr zwischen 2 männern, wenn nicht in den arsch gespritzt wird?

Der Penis oder besser gesagt die Eichel hat eine sehr feine Haut. Diese Haut kann durch Reibung feine Risse bekommen, diese reichen aus für eine Ansteckung. Bitte gehe kein Risiko ein. Beim Gebrauch von Gleitmitteln ist es wichtig, dass es das richtige Produkt ist. Dazu würde ich mich in einer Kondomeria oder in einer Apotheke informieren lassen.

Zurück zum Anfang

Hallo. Ich habe gelesen, dass das Virus an der frischen Luft keine Chance hat. Mich würde interessieren, wie schnell die Viren an der frischen Luft sterben.

Das kommt darauf an wo. In einer Spritze z.B. kann der Virus längere Zeit überleben, da das Blut sehr schlecht oder langsam gerinnt.
Bei einem Nagel an dem man sich sticht geht das sehr rasch. Ich habe darüber mit einem Arzt gesprochen und er konnte mir keine genaue Zeit angeben.
Das kann 1/2 Minute oder eben mehrere Minuten sein.

Zurück zum Anfang

Lieber Dany
Ich hatte ungeschützten Sex mit meinem Ex-Freund.Er machte daraufhin einen Kombo Test, der fiel negativ aus.Jetzt habe ich panische Angst,und wenn ich einen Test nach 3 Monaten mache,ist der Sicher,oder sollte ich den Test wiederholen.
Vielen Dank für deine Antwort.
Nelly

Hallo Nelly Deine Angst verstehe ich, ich hätte auch Angst, daher ist jetzt wichtig:
Nimm Kontakt mit einer Aids - Hilfe - Stelle in Deiner Umgebung auf, damit Du darüber sprechen kannst. Dies sind alles sehr nette Menschen welche dir helfen können und vorallem anonym sind.
Damit Du zuvor Deine Frage beantwort bekommst, habe ich Dir einen Link hingeschrieben. Dort ist alles super erklärt. Alle Informationen zum Aids-Test findest Du auf dem Link unten. ( Zu den Fachstellen)

Zurück zum Anfang

Wenn der Mann sie mit der Zunge befriedigt an der Scheide


Es besteht nur ein theoretisches Risiko.

Weltweit sind weniger als zehn Einzelfälle bekannt, bei denen eine HIV-Infektion vermutlich auf diesem Weg erfolgt ist?

Trotzdem möchte ich zwei wichtige Punkte erwähnen.
1. Eine zusätzliche sexuell übertragbare Krankheit ist möglich (z.B. Gonorrhöe, Chlamydien oder Syphilis)
2. Durch Menstruationsblut kann der Virus übertragen werden. Wenn weder Du noch Dein Partner, zusätzlich an einer anderen sexuell übertragbaren Krankheit leidet und Ihr auf Oralverkehr während der Periode verzichtet, dann ist Oralverkehr sicher.

Falls Ihr Euch trotz diesen Massnahmen unsicher fühlt, könnt Ihr in dieser Situation so genannte Dental Dams (Latextüchlein, erhältlich u.a. in Kondomerias) verwenden.

Zurück zum Anfang

Ich hatte bisher nur einige male Sex (mit verschiedenen Partnerinnen), aber immer geschützt. Im April habe ich beim Arzt einen Gesundheitstets gemacht u.a. auch einen Bluttest (kein HIV-Test). Der Test ist gut Verlaufen, meine Blutwerte wurden als sehr gut angesehen und es hiess es bestehe kein Grund weiterführende Untersuchngen vorzunehmen. Zum Zeitpunkt dieses Bluttests lag mein letzter sexueller Kontakt gut ein Jahr Zurück. Muss ich mir dennoch Sorgen machen allenfalls mit HIV infiziert zu sein?

Nein. Mit dem Virus steckt man sich beim ungeschützem Geschlechtsverkehr, oder Spritzentausch (Drogenkonsum) an, und da Du Dich ja immer geschützt hast, brauchst Du Dir keine Sorgen zu mache.
Falls Du trotzdem unsicher bist, sprich doch nochmals mit Deinem Arzt oder bei einer Aids Stelle in Deiner Gegend darüber. Wenn es Dich weiterhin beschäftigt, dann rate ich Dir, einen anonymen Aids - Test zu machen, so kannst Du jeden Zweifel aus der Welt schaffen.

Zurück zum Anfang

Vielen Dank für die rasche Antwort! Etwas interessiert mich aber dennoch. Wenn eine HIV-infizierte Person einen alltäglichen Bluttest beim Arzt macht, mit anschliessender Laboruntersuchung, würde das Testergebnis aufzeigen, dass etwas nicht stimmt? Merci für Deine Hilfe!

Nun, Aids-Test's durchzuführen ohne Einverständnis der Patienten, sind in der Schweiz nicht erlaubt. Das heisst, die dürfen nicht ohne Deine Zustimmung mit dem Blut das Du gegeben hast einen Antikörper-Test durchführen. Mit dem Antikörper-Test (Aids-Test) kann man den Virus im Blut nachweisen, was in Deinem Fall nicht gemacht wurde. Nur auf Verlangen wird ein Test gemacht. Bei Verdacht, wenn jemand ein Risiko eingegangen ist, muss der Arzt die Person fragen, ob er einen Test durchführen darf.
Ich weiss, es wäre einfacher, wenn man bei jedem Menschen beim nächsten Arztbesuch einen Test machen könnte, so wäre jeder informiert. Dies verbieten aber unsere Gesetze.

Zurück zum Anfang

Sorry, aber ich bins noch einmal... Ich weiss das ein Aids-Test nicht ohne Einverständnis des Patienten gemacht werden darf. Mich interessiert bloss, ob sich die Blutwerte bei jemandem der infiziert ist so verändern, dass der Arzt irgend eine Unregelmässigkeit feststellt und weiterführende Tests empfiehlt?

Du musst Dich nicht entschuldigen, für Fragen habe ich ja dieses Forum eingerichtet (anonym).
Es gibt Menschen die nach der Ansteckung Fieber bekommen, für ein paar Tage. Doch auf dies würde ich nicht gehen, denn es äussert sich wie eine Grippe. Und Grippe bekommt jeder irgend wann. Wenn der Virus längere Zeit im Körper aktiv ist, dann sinkt ja das Immunsysten, was dazu führt, dass man immer öfters krank wird, man ist eben anfälliger.
Meine ersten Zeichen waren Durchfall und Schweissausbrüche in der Nacht, dies war aber lange nach dem Test.
Auch da möchte ich erwähnen, dass Durchfall und Schweissausbrüche bei normalen Infekten, Grippe etc. vorkommen. Das Blutbild veränderte sich bei mir nicht. Erst als ich mit den Kombi - Medis begann, stiegen bei mir die Nieren und Leberwerte an, was aber bei diesen grossen Mengen denke ich normal ist. Ich kann es nur nochmals erwähnen, hast Du Dich einem Risiko ausgesetzt, dann würde ich einen anonymen Test machen dann bist Du sicher, dass Du nicht angesteckt bist.UnSicherheit führt zu Angst, die man nicht mit sich herumtragen sollte

Zurück zum Anfang

Ich war ein paar mal auf dem Strassenstrich. Es kam immer nur zu geschütztem Sex. Bin ich jetzt trotzdem gefährdet mich angesteckt zu haben?

Du hast die Safer - Sex - Regeln eingehalten, dann sehe ich keine Gefährdung.
Wenn Du unsicher bist, so nimm doch einmal Kontakt auf mit der Aidshilfe.Falls Du in der Schweiz wohnhaft bist, kannst Du die Nummer 01 447 11 11 nutzen.
Mach doch einen Termin ab, damit Du darüber sprechen kannst.

Zurück zum Anfang

Wenn eine Person mit Fieber auf eine HIV-Ansteckung reagiert, wie lange dauert es normalerweise bis es wieder abklingt? Und kann starker Fussschweiss auch ein Aidssymptom sein?

Sehr geschätzter User
Ich bitte Dich, dieses Forum ernst zu nehmen. Ich bin seit vielen Jahren HIV positiv und möchte aus meinen Erfahrungen berichten, etwas weitergeben, um weitere Ansteckungen zu vermeiden. Nur mit information und Safer - Sex können wir uns gegen diesen Virus schützen. Der Aidsvirus ist kein Schnupfen, den man wieder leicht los wird, nein, ist man einmal angesteckt, so sitzt man im selben Boot wie ich.
Zudem brauchte ich über 10 Jahre, bis ich darüber sprechen konnte, es war für mich nicht einfach, damit umzugehen. Heute kann ich damit umgehen und probiere das Beste aus meiner Lebenssituation zu machen. Eine genaue Angabe der Fieberzeit kann ich nicht geben, ich kann mich nur noch mal wiederholen. Die häufigsten Beschwerden sind ähnlich wie bei einer Erkältung oder einer leichten Grippe: Fieber, Drüsen- und Lymphknotenschwellungen, Entzündungen im Rachenbereich, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Durchfall, übelkeit usw. Sie treten bei etwa siebzig bis achtzig Prozent der Menschen auf, die sich neu mit HIV infiziert haben, und klingen im Verlauf der Infektion spontan wieder ab.

Du siehst aber an dieser Liste: Die Symptome sind "alltäglich", sie kommen auch bei anderen Infektionen vor und sind deshalb nicht zwingend Anzeichen einer HIV-Infektion.

Weil die genannten Anzeichen viele Ursachen haben können, ist es wichtig, dass Du Dich in den Wochen nach einer Risikosituation nicht einer allzu ängstlichen Selbstbeobachtung aussetzest und auf die Symptome "wartest", gehe zum Arzt. Sprich mit ihm offen über Deine Befürchtungen. Er wird dann mit Deinem Einverständnis einen Aids-Test durchführen. Um die Anonymität zu wahren, kannst Du diesen Test auch an einem der Universitätsspitäler oder in einem Labor machen lassen.

Fallen diese Tests negativ aus, muss das Resultat drei Monate nach der Risikosituation mit einem HIV-Antikörper- oder einem kombinierten Test bestätigt werden.
Bis dahin gilt:
Nur Safer - Sex.
Weiter kannst Du Dich bei der Aidshilfe Schweiz melden, einen Termin vereinbaren und darüber sprechen.

Zurück zum Anfang

Lieber Dany, zunächst einmal möchte ich dir und auch deiner Frau sagen, dass ich euch sehr mutig finde mit dem Schritt nach aussen und damit auch selbstlos; du wirst vielen Leuten als Betroffenen helfen oder auch lebensrettende Informationen geben können. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute und hoffe, dass ihr noch lang gut miteinander leben könnt! Ich stehe in einem ganz anderen Zusammenhang mit dem Thema HIV- ich habe eine HIV-Phobie und ich sehe inzwischen in ganz vielen, für andere Menschen unverfänglichen Situationen potentielle Möglichkeiten, sich anzustecken. Ein Arztbesuch mit Akupunktur wird zum absoluten Stress, weil der Arzt vielleicht vom Vorgängerpatienten noch etwas Blut an den Händen gehabt haben könnte und beim Abziehen des Plastiküberzugs die Akupunkturnadel vielleicht damit berührt haben könnte. Ich habe mittlerweile Angst, Menschen sehr nah gegenüber zu stehen (ich arbeite im Brennpunktbereich in einer dt. Grossstadt mit vielen Drogenabhängigen) , wenn sie eine etwas „feuchte“ Aussprache haben und sie eine kleine Verletzung (auf die Innenbackbeissen beim KauGummikauen z.B.) im Mund haben und es landet auf meinen Lippen und ich komme mit der Zunge drüber? Türklinken, die bei uns im Job vielleicht jemand mit einer kleinen offenen Verletzung angefasst hat - ich fasse kaum noch Türklinken an, weil ich Angst habe, mir mit diesem Finger in die Augen oder an den Mund im nächsten Augenblick zu gehen. Wasserhähne auf öffentlichen Toiletten... Getränketüten oder Flaschen , aus denen vielleicht vorher jemand getrunken haben könnte, der Zahnfleischbluten hatte usw. usw. usw. usw. Für mich sind das alles „Grauzonen“, die man nicht so ganz beantworten kann - oder? Ich mache inzwischen seit 1 ½ Jahren eine Therapie-aber ich bekomme eher bei mehr Gelegenheiten Angst als früher.... Und ich kann auch mit kaum jemanden darüber sprechen, das kann keiner verstehen..Und ich hoffe, du findest meine Angst angesichts deiner Lebenssituation nicht blöd und kleinlich... Was meinst du dazu? Herzlichen Gruss Eliza

Hallo Eliza Erstmal muss ich Dir danke sagen für Deine netten Worte an uns! Zum Thema Aids.
Ich weiss nicht wie weit Du über diese Krankheit und deren Ansteckungen informiert bist. Wenn ich Deinen Text lese, fallen mir persönlich UnSicherheiten auf.
Daher möchte ich von vorne beginnen: Es gibt 3 Übertragungswege

Beim Blut sieht es wie folgt aus:
Es braucht einerseits eine bestimmte Menge an Blut und es muss direkt in die Blutbahn gelangen ( z. B. Spritzentausch bei Drogenkonsum) Wusstest Du, dass der Virus an der Luft keine überlebenschancen hat?
Der Virus kann also daher nicht übertragen werden, wenn man sich an einem Nagel sticht der Blut daran hat. (z. B. Akupunktur ). Zudem müssen die ärzte steril arbeiten.
Das Küssen ist absolut unproblematisch, auch Zungenküsse.
Bei Türklinken, Händeschütteln, Umarmen, Fonduegabeln zusammen benutzen, aus dem gleichen Glas trinken etc, gibt es absolut kein Risiko , das weiss man heute mit Sicherheit. Beim Geschlechtsverkehr gilt in jeder Hinsicht schützen, mit Gummi, Kondomen, Femidom etc. (Mit Gütesigel wie ok oder CE Zeichen)
Die Pille und andere Verhütungsmittel wie Spirale etc. schützen nicht vor Aids und anderen Geschlechtskrankheiten.
Ich persönlich mache sehr gute Erfahrungen mit dem Kondom. Wichtig dabei ist, dass der Mann die richtige Grösse kennt und verwendet und die Benutzungshinweise befolgt.
So kann man sich sehr gut gegen Aids schützen.
Barbara und ich sind ja ein gutes Beispiel. Wir leben unser Sexualleben in vollen Zügen aus, geschützt versteht sich, und Barbara ist immer noch HIV negativ. Wohlverstanden, wir sind seit 1988 zusammen.
Das zeigt doch, dass der Gummi ein guter Schutz ist. Auch oraler Sex muss unbedingt geschützt gemacht werden, es darf kein Sperma in den Mund genommen werden und auch nicht geschluckt werden. Das befriedigen der Frau sollte nicht während der Menstruation gemacht werden. Die letzte Ansteckungsgefahr ist die Muttermilch bei neugeborenen Kinder n, deren Mutter HIV positiv ist. Ja du hast richtig gehört, HIV positive Menschen können Eltern werden. Dies ist ein grosser Entscheid, der gut überlegt sein soll, der Weg ist nicht einfach. Wenn die Frau k ünstlich befruchtet wird, zum Schutz des Mannes, wächst ein gesundes Kind heran. Die Geburt muss mit einem Kaiserschnitt gemacht werden, da das Kind nicht Blut und andere Flüssigkeiten der Mutter schlucken darf. Nach der Geburt darf die HIV pos. Mutter das Kind nicht stillen, da sich das Kind über die Muttermilch anstecken würde.
So wächst das Kind gesund heran.
Dieser Schritt muss aber genau überlegt sein, denn das Kind wird älter und wird irgendwann nach dem Gesundheitszustand der Eltern fragen, um nur eine der Schwierigkeiten zu erwähnen, die beim heranwachsen den Jungen Menschen auftreten können. Wie Du jetzt gelesen hast, sollte es eigentlich keine Panik geben, denn man kann mit HIV positiven und mit Aidskranken Menschen umgehen, ohne sich anzustecken.
Nun, ich weiss nicht woher Du kommst.
Besuche doch einmal www.aids.ch oder www.aidshilfe.de und informiere Dich noch besser, es lohnt sich.
Wenn Du magst, dann besuche doch eine der zahlreichen Aidshilfestellen und sprich mit diesen Menschen, dies ist nur zu Deinem Vorteil.
Ich selber musste auch über meinen eigenen Schatten springen, doch ich bereue diesen Schritt nicht, nein, ich kann heute viel besser damit umgehen, wie Du siehst.
Auch mein Umfeld, Familie, Bekannte und Freunde sind Informiert und glaube mir, das ist gut so. Versuche es doch !! Besten Dank, dass Du Dich an mich gewandt hast. Eine schöne Zeit Dany
PS: Für weitere Fragen bin ich da.

Zurück zum Anfang

wenn ich etwas aus dem Becher eines hiv-positiven trinke und er hat sich vorher auf die Zunge geBissen und dann getrunken. Wenn ich dann kurz danach aus seinem Becher trinke, dann kann ich mich doch nur mit hiv infizieren wenn ich auch eine wunde im mund habe, richtig? oder kann das blut auch ueber den magen in die blutbahn oder auf schleimhaeute gelangen?

Nein, Du kannst Dich auf keinen Fall dabei anstecken.
Denn es braucht erstens einmal eine bestimmte Menge an Viren und zudem überlebt der Virus an der Luft nicht. Daher gilt, man kann sich dabei nicht anstecken.

Zurück zum Anfang

Hallo.
Meine Freundin wurde vor etwa 4 wochen von einem hiv ifniziertem mann vergewaltigt. Sie hat etwa 40 stunden danach mit PEP angefangen. jetzt, etwa 4 wochen nach dem vorfall, hat sie beschwerden wie: Kopfschmerzen, Halsschmerzen, etc. Ich habe gelesen, dass das Symptome einer Infizierung darstellen kann. Was mich sehr wundert ist aber das sie ihre Menstruation nicht bekommt. Kann es sein, dass das auch moegliche symprome einer Ansteckung seien koennen? oder liegt das an den Medikamenten? Ich hoffe mal das sie nicht schwanger ist. die Tests im Krankenhaus haben das aber eigentlich ausgeschlossen. Vielen Danke fuer Deine Hilfe. Ich bin froh das es sowas gibt.

Hallo Ich habe mit der Aidshilfe Goldau gesprochen und der Beratungsstelle Ehe und Partnerschaft im Kt.Schwyz.
Die Fachstelle für Aidsfragen Schwyz und Die Fachstelle für Paar- und Familienberatung. Ich möchte der ordnungshalber der Reihe nach gehen!
PEP ist eine sehr heftige Behandlungsart, die am Körper nicht spurlos vorbei geht.
Diese Medikamente zeigen viele Nebenwirkungen, besonders am Anfang wenn man damit beginnt, hier spreche ich aus Eigenerfahrung, obwohl meine Dosierung der Medikament nie diese Menge erreicht, die man bei der PEP abgibt.
Daher sind Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Durchfall, Erbrechen etc. oft der Fall.
Es ist sicherlich schwer mit der Situation klar zu kommen, doch wie ich immer zu sagen pflege," ich kann momentan nichts ändern, nur dem Arzt vertrauen und das machen, was er mir sagt". Die UnSicherheit kann ich nicht nehmen, dies kann ich leider nicht, doch Tipps kann ich geben was ich mache. Nehmt Euch etwas Zeit, geht spazieren und sprecht miteinander darüber, das hilft und stärkt Eure Beziehung.
Mir hat es sehr geholfen, und ich konnte so die Situation besser verarbeiten, seit ich mit Barbara zusammen bin.
Bevor ich mit Barbara zusammen war, schluckte ich einfach alles und ich fühlte mich sehr einsam mit meinen Problemen. Zudem ging ich viel zu spät zu denBeratungsstellen. Bei solch schwierigen Situationen kommt es oft vor, dass der Zyklus der Frau (Menstruation) sich verschiebt, stressbedingt. Schaut es doch bitte mit dem Arzt an und besprecht es mit Ihm. Ich kenne Eure Angst, die UnSicherheit und das ewige Warten, das ist schrecklich und dauert ewig.
Daher würde ich Euch empfehlen mit Fachpersonal zu arbeiten. Besucht eine Beratungsstelle der Aidshilfe, denn da seid Ihr am richtigen Ort, sie helfen Euch, hören zu und können wertvolle Tipps geben, die in Euerer Situation helfen. Nutzt bitte diese Hilfen, sie sind wirklich wertvoll. Ich selber bin sehr froh, dass es diese Stellen gibt. Ich weiss nicht woher Ihr beide kommt , so kann ich eigentlich nur auf www.aids.ch verweisen. Weitere Links findet Ihr in der Linkliste unter der Rubrik Aids, falls Ihr nicht aus der Schweiz kommt. Ich wünsche Euch alles Gute Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, Dany & Barbara!
Ich hätte einige Fragen über HIV-Übertragungsrisiken, die ich auf keiner Seite bzw. in keinem Buch bisher gefunden habe. Ich besuche ziemlich regelmassig Prostituierte.Vor etwa 3 Wochen war ich bei einer Transsexuellen. Wir befriedigten uns zunächst mit Händen. Danach habe ich Sie aktiv anal verwönt (mit Kondom). Vorher steckte Sie sich aber den Finger in ihren Hintern. Etwa später steckte Sie den Finger etwas in meinen Hintern. Gibt es überhaupt ein Risiko sich so mit HIV zu infizieren?
Zweite Frage : Kann man sich beim Herunterziehen des Kondoms nach dem verkehr infizieren?
Gibt es irgendwelch Bücher zu diesem Thema, oder Internetseiten?
Bedanke mich.

Erstmal sorry, dass Du warten musstest, denn ich war mit Barbara in Italien in den Ferien! Um sich anzustecken braucht es eine gewisse Menge an Viren, (bitte frage mich jetzt nicht nach ml oder so), zudem kommt der Virus an die Luft, somit hat er keine überlebenschance, daher ist eine Ansteckung in dieser Art undenkbar. Wenn man das Kondom abzieht, kann man sich nicht mit dem Virus anstecken! Wichtig ist natürlich, dass mann das Glied vor dem erschlaffen herauszieht. Da Deine beschriebene Praktik keine HIV-Übertragungsgefahr darstellt, gibt es wahrscheinlich auch keine Fachbüchern und Internet - Seiten, ich selber kenne keine und habe auch auf der Fachstelle in Goldau nachgefragt, auch sie konnten mir kein Buch oder Internetseite angeben. Blättere doch einmal unter www.aids.ch etwas nach, vielleicht erfährst Du da noch Wissenswertes.

Zurück zum Anfang

Hallo!
WI ist es wenn ich ein kondom gebrauche und die Frau keine Pillen hat das wirkungen oder kann es zu Aids verursachen?? Danke für die Antwort!!!!

Wenn Ihr Euch mit einem Kondom schützt, ist das ein perfekter Schutz vor Aids und allen anderen Geschlechtskrankheiten.
Bitte beachte beim Gebrach eines Kondoms

Siehe auch Verpackungsanleitung.

Zurück zum Anfang

Guten Tag! wi isch das eigentloch wennme sex het wo isch gfahr gross dasme Aids chönnti becho?

Am häufigsten wird HIV beim Sex ohne Kondom übertragen. Vor allem die Darmschleimhaut ist äusserst empfindlich und kann HIV direkt aufnehmen. Deshalb ist der Analverkehr ohne Kondom sehr risikoreich..
HIV kann auch beim Vaginalverkehr übertragen werden: Durch kleine, nicht spürbare Verletzungen der Vagina oder Reizungen der Gebärmutter (z.B. durch die Spirale, durch Pilze und andere sexuell übertragbare Erreger) kann infektiöse Samenflüssigkeit in die Blutbahn der Frau gelangen.
Möglich ist auch eine Übertragung von der Frau auf den Mann: Infektiöses Scheidensekret oder Menstruationsblut können durch winzige Hautrisse am Penis zur Übertragung des Virus auf den Partner führen. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass HIV leichter vom Mann auf die Frau übertragen wird als umgekehrt.
Während der Periode ist das Infektionsrisiko für die Frau wie für den Mann erhöht. Lese doch noch Uebertragungsarten

Zurück zum Anfang

Hallo! Vielleicht ist das eine total abwegige Frage, ich hab auch gelesen, dass der HIV-Virus an der Luft nur kurz überleben kann: Ich habe einen gebrauchten Probe-Abdeckstift (f. Narben, Krampfadern, etc.) aus einem Kosmetik-Geschäft auf eine leicht blutende kleine Schnittverletzung aufgetragen (z.B. wenn der vorherige Anwender den Stift auch auf einer nicht intakten Hautstelle benutzt hat? Z.B. speichelfüssigkeit wäre ja nicht infektiös, oder?) - kann dabei ein Virus übertragen werden, HIV oder Hepatitis? Wie lange überleben beide Virenarten an der Luft? Vielen Dank für die Antwort!

Hallo ebenfalls Du musst Dir da keine Sorgen machen, über diesen Weg ist eine Ansteckung undenkbar, da eben wie Du schon erwähnt hast, der Virus an die Luft gelangt, zudem braucht es eine bestimmte Menge an Viren um sich anzustecken. Aus Hygienegründen würde ich es aber unterlassen, den Stift auf offenen Stellen anzuwenden, (Blutvergiftung etc.). Bestimmt ist dies in der Verpackung auch beschrieben. Betreffend der Frage, wie lange der HIV beziehungsweise Hepatitis C Virus überleben kann, muss ich leider passen, es gibt keine offizielle Zeitangaben dafür.

Zurück zum Anfang

Ich will einen Aids-Test machen, da ich unterdessen schon 2 mal ungeschützen verkehr hatte. Wieviele Personen sind eigentlich ca im Kanton Graubünden mit HIV angsteckt, weiss man das? Wo kannn man das am besten anonym machen?

Hallo Besten Dank für Deine Anfrage, ich habe soeben mich erkundigt. Im Kt. Graubünden sind folgende Orte, bei welchem ein anonyme Test gemacht werden kann. Anonyme HIV-Teststellen in Graubünden Chur
Kantonsspital, Infektiologische Sprechstunde, Dr. Felix Fleisch, telefonische Anmeldung über das Sekretariat; Telefon 081 256 63 39
Dr. med. Burri Christian, Quaderstrasse 22, 7000 Chur Telefon 081 252 50 80
Dr. med. Frey Werner, Quaderstrasse 2, 7000 Chur, Telefon 081 252 92 59
Dr. med. Meyrat René, Quderstrasse 2, 7000 Chur, Telefon 081 252 92 59 Davos
Dr. med. Flury Peter, Promenade 33A, 7270 Davos Platz, Telefon 081 413 71 28 Ilanz
Dr. med. Näf Urs, Städtlistrasse 23, 7130 Ilanz, Telefon 081 925 34 35 Samedan
Dr. med. Bieler Gian B., Plazzet 3, 7503 Samedan, Telefon 081 852 47 66 Zudem gibt es in Graubünden auch eine sehr gute Homepage wie auch eine Fachstelle www.Aidshilfe-gr.ch.
So, ich hoffe ich habe Dir die Infos gegeben, die Du haben möchtest, ansonsten kannst Du Dich ja wieder bei mir melden. Mit freundlichen Grüssen Dany PS: Bitte in Zukunft " ohne Dings kein Bumbs " Danke.

Zurück zum Anfang

Also meine frage ist.ich war etwa vor 1woche bei einer nutte im puff.hab es geschüchts mit ihr gemacht.gekommen bin ich auch erst wie ihn nich mehr in ihr hatte.aber das macht mich abselod fertig.HAB ne RIESEN angst ob ich mir da was geholt hab.hatte die ganze zeit das kondom drum.aber das läst mich nich mehr los. meine 2frage müssen nutten regelmässig ein Aids Test machen?oder nich. mach ich mir zu viel sorgen? bitte um antwort

Hallo Ich kann Dich beruhigen, denn Du hast das absolut richtige gemacht, nämlich: Safer - Sex. Das Kondom schützt optimal.
Barbara und ich schützen uns nur mit Gummi und Barbara ist immer noch HIV negativ, dass zeigt doch, das der Gummi gut schützt. Du hast jetzt trotz allem viele Gedanken, Du bist unsicher, wie ich aus dem Schreiben entnehme? Ich würde Dir eine Beratung bei der Aidshilfe in Deiner Umgebung empfehlen, darüber zu sprechen mit einer Fachperson ist ein guter Weg, denn Deine ängste müssen nicht sein.
Mach das, es lohnt sich! Du hast noch gefragt, ob Prostituierte den Aids-Test machen müssen? Es gibt heute viele Etablissements die einen regelmässigen Aids-Tests vorschreiben, doch es gibt keine Vorschriften, dass sich Prostituierte Testen lassen müssen.
Die Aidshilfe Schweiz besucht mit Fachpersonal jene Etablissements regelmässig und klärt dort die Leute über Aids auf. Bitte, nur geschützten Sex im Bordell.

Zurück zum Anfang

aber sollte ich jetzt ein Aids-Test machen?oder ist das eher unnötig? ich hab halt angst das ich mit ner kleinen wunde ( ich hab zwar nix gesehn) ob ich mir da irgend wie einfangen haben können.

Sorry, jetzt muss ich mehr wissen, Du hast schon einmal kontaktiert?
Wenn Du kein Risiko eingegangen bist, brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen.
Das heisst: Safer - Sex
Ich bin mir sicher es geht um eine Frage, die erst gestellt wurde, doch da ich mehrere beantwortete, bräuchte ich jetzt noch den Hinweis welche Frage es war.

Zurück zum Anfang

Also meine frage ist.ich war etwa vor 1woche bei einer nutte im puff.hab es geschüchts mit ihr gemacht.gekommen bin ich auch erst wie ihn nich mehr in ihr hatte.aber das macht mich abselod fertig.HAB ne RIESEN angst ob ich mir da was geholt hab.hatte die ganze zeit das kondom drum.aber das läst mich nich mehr los. meine 2frage müssen nutten regelmässig ein Aids Test machen?oder nich. mach ich mir zu viel sorgen? bitte um antwort aber sollte ich jetzt ein Aids-Test machen?oder ist das eher unnötig? ich hab halt angst das ich mit ner kleinen wunde ( ich hab zwar nix gesehn) ob ich mir da irgend wie einfangen haben können.

Nein, Du hast Dich ja optimal geschützt.
Wenn Du den Test machen möchtest, finde ich das aber nicht falsch um alle Zweifel aus dem Weg zu räumen. Den Test kannst Du anonym in einem Spital oder in einem Labor machen, Adressen dazu findest du auf den Homepages der jeweiligen Aidshilfe - Stelle in Deiner Umgebung.
Doch wie ich Dir schon geraten habe, gehe zu einer Beratung, denn nur mit Sprechen und Wissen kannst Du Deine ängste beseitigen. Ich weiss, es ist nicht einfach! Wenn Du möchtest, begleite ich Dich zur Beratungsstelle in Goldau, wenn ja, dann schreibe mich mit der normalen E-Mail Adresse an auf daninski@daninski.ch ich würde dann einen Termin abmachen und dann gehen wir zusammen dort vorbei. Es wäre dann nicht in Deiner Umgebung.
Stephan Brandstätter ist eine sehr nette Person und würde Dir bestimmt gute Tipps geben. Also, Kopf hoch. Dany

Zurück zum Anfang

ich mache mir sorgen, ob ich mich vielleicht angesteckt haben könnte. Ich war vor 1 Woche im Puff, da bin ich zu nah an die Dame gekmmen. Wir hatten gar kein Sex und haben uns auch nicht keküsst...und bekleidet - die Damme war selbsverständlich nackt....ich war halbwegs betrunken (aber an alles kann ich mich erinnern). Wir haben uns auf dem Bett hingelegt und haben uns Bisschen gestrichen...und massiert. So nun mache ich mir sorgen, ob die Bettwäche sauber war, weil vielleicht der Vorgänger die Bettwäche beschmutz haben könnte (Samen)...Da ich vielleicht etwas ans gesicht (Auge, Mund) bekommen haben könnte.. wie hoch ist das Risiko? DANKE

Absolut kein Risiko Die Übertragung von Aids ist nur möglich durch Geschlechtsverkehr, Anal, Vaginal und Oral wie auch über Blut bei Drogenkonsum. In Deinem Fall ist es ja nicht zum Geschlechtsverkehr gekommen. Somit musst Du Dir gar keine Sorgen machen. Wenn Dich aber die Gedanken nicht los lassen, so rate ich Dir einen Antikörper-Test zu machen ( Aids - Test ), den Du anonym in Spitäler und Labors machen kannst.
Danach sollten alle ärgste aus dem Weg geräumt sein.

Zurück zum Anfang

hallo ich mache mir grossen sorgen, ob ich mich angesteckt haben könnte. Ich war im puff und habe mit eine dame auf bett hingelegt und haben uns gegenseitig massiert. Ich hatte meine Klamotten an- sie hatte nur bh und slip an. Am nächsten Tag sah ich etwas rotes auf mein t-shirt. Nun mache ich mir dauert gedanken, ob das vielleicht blut gewesen ist und falls ja, dass ich vieleicht ans gesicht bzw Auge oder mund bekommen haben könnte. Was mich beruhigt, das mein freund sagt, wenn dass blut wäre hätte nicht nur auf eine stelle deines WEISSEN t-shirts vorhanden , sondern tropfenweise überall. Zweitens Blut kriegt mann nicht so leicht rausgewaschen (ich habe mit 40 Grad gewaschen und war weg) Bitte um Ratschlag...ich mache mir sorgen, obwohl ich nichts gemacht habe!

Die Übertragung mit Blut geschieht nur, wenn das Blut in die Blutbahn kommt, z.B. beim Fixen. Wenn das Blut auf die Haut kommt, dann ist eine Ansteckung nicht möglich. Daher musst Du dir keine Sorgen darüber machen.

Zurück zum Anfang

Ich will einen HIV/Aids-Test machen. Ich wohne in Graubünden, wo kann ich einen anonymen Test machen und wie läuft das genau ab? Besprechungen oder wird da einfach nur Blut abgenommen, dann getestet? Wie hoch sind die Kosten ca? Wie lange dauert es bis die Resultate kommen? Muss man da vorbei gehen, oder kann man auch telefonisch die Daten erfahren? Viel Dank Gruss

Ich habe mit der Fachstellein in Zürich gesprochen: Sie haben mir folgende Adresse angegeben: Chur Kantonsspital
Herr Dr. Fleisch
Loestrasse 170
7000 Chur/GR
081 256 63 39 Ilanz
Dr. Urs Näff
Spezialarzt FMH
Städtlistrasse 23
7130 Ilanz
081 925 34 35 Samedan
Gian Bieler
Dr. med. FMH f. allg. Medizin
Plazzet 3
7503 Samedan
081 852 47 66 Die Preise sind meist zwischen 40 - 80 Fr. Du gibst ein Passwort an und mit diesem Passwort kannst Du auch das Resultat holen.
Ich würde aber vorbei gehen um das Resultat zu holen, nicht über das Telefon. Ich hoffe, Dir geholfen zu haben. MFG
Dany

Zurück zum Anfang

achja ich möchte es ganz anonoym machen, also auch bezahlung usw vor ort vielen dank gruss

Anonyme Aids-Tests werden nur mit Barzahlung abgewickelt, und zudem wird alles mittels eines Passwortes, das nur Du weisst und das Labor kennen,gemacht, so kann eine Rückverfolgung nicht gemacht werden.

Zurück zum Anfang

Wie funktioniert dieser Test bzw wie lange dauert es bis ich die Resultate erhalte?

Das kommt etwas auf das Labor an.
Ich begleitete jemanden ins Polylabor in Baar.
Wir kamen da an, er gab sein Blut und das Passwort ab.
Dies war vor dem Mittag
Am anderen Tag bekam er dann schon den Bescheid.
Ich denke, es dauert 1 - 2 Tage nach Abgabe des Blutes.
Das Blut wird auf Antikörper untersucht, die sich bilden, wenn ein Fremdkörper sich einschleicht, und diese Untersuchung nennt man ( Antikörper-Test.)
Ein guter Test ist aber nur Wochen nach einer Ansteckung möglich, denn es dauert bis der Körper sich wehrt.

Zurück zum Anfang

ich bins wieder...(..mit blut am T shirt bzw gesicht ect) vielen Dank für die schnelle Anwort.Sie sagen, es sei überhaupt kein problem und müsse mir keine Sorgen machen, diesbezüglich. das heisst, ich kann beruhigt wieder am leben teilnehmen, oder?
Vielen Dank

Ja, Du kannst wieder am Leben teilnehmen.
Das hört sich fast so an, als ob ich es nicht kann, weil ich schon über 20 Jahre positiv bin.
Ich brauchte viel Zeit um mit diesem Problem klar zu kommen, ich hatte anfangs viel Angst und UnSicherheiten, was mich fast zermürbt hat, doch dann entschloss ich mich zu kämpfen und nicht aufzugeben.
Heute bin ich ein Mensch, der das Leben liebt, und jeden Tag als Geschenk anschaut.
Zur Aufgabe habe ich mir gemacht, Leute aufzuklären mit meinen Erfahrungen und meinem Wissen, denn ich möchte, dass sich niemand mehr ansteckt.
Ich weiss wohl selber, dass ich dieses Ziel nicht erreichen kann, doch wenn ich viele Ansteckungen durch Prävention vermeiden kann, habe ich einen wichtigen Teil dazu beigetragen.
Ich kann nur immer wieder sagen:
Geht kein Risiko ein, macht geschützten Geschlechtsverkehr und tauscht nie Spritzen beim Drogenkonsum, denn das wäre fatal.
Ein guter Spruch ist: OHNE DINGS KEIN BUMS
Ich wünsche Dir viel Spass an Deinem Leben MFG Dany PS: Am 1. Dezember ist Welt Aids Tag, sei doch auch etwas Aktiv, trage eine Rote Schleife, Solidaritätsmasche.
Und wenn Du etwas TV schaust, wirst Du mich sehen, ich mache an der Miteinander Sendung mit, zwar kenne ich das Austragungs-Datum noch nicht, doch es wird um den 1. Dezember sein. Mehrere Filme sind jetzt auf meiner Webseiten, klicke auf diesen Link.

Zurück zum Anfang

sorry aber, ich mache mir immer noch sorgen ,obwohl ich nichts gemacht habe. Schon der Gedanke, dass ich im Puff war und mir etwas geholt haben könnte macht mich unruhig. Ich denke immer an dieser situation...vielleicht , wenn und falls die dame mich absichtlich angesteckt haben könnte, mit was weiss ich nicht...solche fragen beschäftigen mich. ich bin seit 6 Jahren verheiratet und hab ein Kind. Ich war und bin immer treu gewesen ( bis zu diesen Vorfall..aber da habe ich mich doch auch Zurückgehalten...es ist ja nichts passiert...aber trotzdem habe ich nun auch gewissensprobleme....ist das normal? Ehrlich gesagt, habe angst, dass ich meine Frau anstecken könnte...aber warum denn auch...es ist ja nichts passiert! du siehst ja welche fragen ich mir jeden Tag stelle!Bitte um deine Antwort. Ich hoffe, das ich dich damit nicht nerfe.Danke und alles Gute!

Hallo Ich denke, bei Dir ist das Sprechen das Wichtigste ! Dazu würde ich Dir empfehlen bei einer Aidsstelle vorbei zu gehen. Bei der Aidshilfe in Zürich sieht es wie folgt aus:

Da sich die Seiten geändert haben, habe ich die Links endfernt, aktielle Links findest Du auf der Aids-Link-Seite, dieser Text ist dahin verlinkt.

Falls Du nicht in der Nähe von Zürich bist, so schau auf dem Link nach Aids-Hilfe Zürich. Mach doch bitte einen anonymen Test, um jeden Zweifel zu beseitigen. Du wirst sehen, wenn Du darüber mit einer Fachperson gesprochen hast, geht's Dir besser. Vielleicht hat jene Person auch noch andere Tipps. O.K. Gruss Dany

Zurück zum Anfang

könnte man jemanden absichtlich anstecken???

Erstmal möchte ich Zurückfragen, wie Du darauf kommst? Ja, es ist natürlich möglich, denn wenn ich jetzt als HIV positive Person, mit dem Wissen, dass ich positiv bin, ungeschützten Sex mache, gefährde ich natürlich die Partnerin.
Oder ich würde jetzt jemanden absichtlich mittels Spritze mit Inhalt meines infizierten Blutes infizieren, dann hätte ich absichtlich jemanden angesteckt. Dies ist gesetzwidrig, denn dies geht unter schwere Körperverletzung.
Vor Gericht würde ich dann schlecht dastehen. Mir geht jetzt nicht mehr aus dem Kopf, wieso Du das fragst? Eine Ansteckung mit dem Virus ist keine Kleinigkeit, es ist ein Einschnitt im Leben, was das ganze Leben auf den Kopf stellen kann. Daher schützt Euch und geht kein Risiko ein. Macht keinen Blödsinn Danke

Zurück zum Anfang

Wird eine künstliche Befruchtung von einem HIV positiven Paar von der Kasse übernommen oder müssen diese Person die Befruchtung selber bezahlen?

Hallo nochmals Erst habe ich mit Aidsfachstellen gesprochen, dann mit ärzten und zum Schluss mit einer Kasse. Und trotzdem bekam ich keine klare Antwort. Es wird zum Teil bezahlt doch es kommt darauf an?? Wurde immer wieder gesagt.
Es kommt auf die Person, auf den Arzt und die Situation an, ob es bezahlt wird.
Niemand gab mir da eine klare Antwort. Und ich denke, mit dieser Antwort müssen wir uns letztendlich zufrieden geben, denn ich weiss momentan nicht, wo oder wen ich noch fragen soll. Entschuldigung, dass ich nicht weiterhelfen kann Schöne Adventzeit Mit freundlichen Grüssen Dany

Zurück zum Anfang

Guten Tag mit grossem Interesse habe ich Ihre Web-Seite gelesen. Gratulation! Vor Jahren besuchte ich den Ausbildungskurs beim Roten Kreuz zur Betreuung und Begleitung Aidskranker Menschen. Seither betreue ich einen Aidskranken Mann. In der Zwischenzeit habe ich die Ausbildung zur Atlaslogistin abgeschlossen und bin glücklich, dass diese Therapie auch die Lebensqualität Aidskranker Menschen verbessern kann. Kennen Sie auch Leute, welche mit Schüsslersalzen ihre Therapien der Schulmedizin unterstützen und welche Erfolge sie haben? Dies interessiert mich sehr.Ich wünsche Ihnen und Ihrer Partnerin viel Mut und Kraft, eine friedliche Advenszeit und grüsse Sie freundlichst. Sylvia Amacher, Oberdorfstrasse 25 3114 Wichtrach

Erstmal besten Dank für die netten Worte. Ich selber gehe alle zwei Wochen in die Atlaslogie um mich zu richten, wenn ich das so sagen darf. Mein Hobby, Snooker, ist wahres Gift für den Rücken und um spätere Schäden zu vermeiden, lass ich mich regelmässig behandeln. Meine Atlaslogistin, Silvia Kamer hat mir über viele Zusatzstoffe berichtet um den Körper fit zu halten. über das Schüsslersalz haben wir bis vor 30 Min. bevor ich diese Zeilen schrieb nie gesprochen, doch wir werden in der nächsten Therapiestunde darüber sprechen. Also, ich habe mich etwas erkundigt: Ich kenne zwei Personen die HIV pos. sind und mit Schüsslersalz arbeiten, beide sind davon begeistert und nehmen es bei Bedarf.
Es sei belebend, schmerzlindernd und es gibt ihnen Kraft. Gruss Dany

Zurück zum Anfang

hallo daniel. ich habe heute deinen beitrag während der autofahrt via drs3 gehört. echt toll und ich wünsche dir viel kraft und liebe. deine aussagen sind sehr lebensecht und machen mut aber auch nachdenklich. ich habe selbst unentgeltlich in den 80ziger jahren bei der Aidshilfe bern in der beratung gearbeitet. das hat mir grossen spass bereitet und ich habe mir eine reale meinung bilden können über Aids, und für mich als damals 22jähriger über die homosexuelle szene. ich selbst bin hetero. auf jeden fall alles gute martin s.

Hallo Martin Besten Dank für Deine Worte.
Mir ist wichtig, dass die Leute sich Informieren und darüber sprechen, denn so können wir schon viel gegen Aids und dessen Ausbreitung unternehmen, doch leider hören nicht alle zu, was ich schade finde.
Der Aidsvirus ist immer noch ein gefährlicher Virus, den man nicht heilen kann, daher muss ich und will ich weiter Prävention machen.
Zuhause mit der Web, und in den Schulen über die Aidshilfe und ab und zu in den Medien. Jeden geht es was an, das ist wohl klar, vor allem wenn man die neuen Zahlen sieht, schrecklich. Martin, auch ich wünsche Dir alles Gute und danke nochmals für Deine Worte Gruss Dany

Zurück zum Anfang

Guten Tag Dani und Barbara Zum Ersten, vielen Dank für eure homepage und eure Hilfe in dieser Angelegenheit. Also, ich bin im Moment ziemlich am anschlag. Ich wurde vor zwei Monaten vergewaltigt und ich weiss nicht ob diese Person mich mit Aids angesteckt hat. Muss ich wirklich noch einen Monat warten mit dem Ergebnis? Ich meine, geht das nicht schneller? Ich kann nicht all diese Erlebnise verarbeiten und die Angst vor HIV ist so gross. Gibt es Merkmale im Verlauf der drei Monate, die auf eine Infektion hinweisen? vielen Dank für eure Hilfe.

Danke, dass Du schreibst Leider muss ich Dich enttäuschen, es gibt keine Merkmale, die auf eine Ansteckung hinweisen und wie Du schon gesagt hast, muss die Zeit der Hemmkörperbildung abgewartet werden. Ich weiss, diese Zeit schleicht, diese Zeit will und will nicht vorangehen. Doch diese Geduld musst Du jetzt aufbringen. Probiere es mit Ablenkung, Sport, Kino, spazieren etc. gehe bitte zu einer Fachstelle und sprich darüber. Verstecke Dich bitte nicht im Haus, sondern gehe raus und lebe, geniesse es.
Ich weiss, ich kann schon schreiben, ich kann aber mitfühlen, wie es einem geht.
Ich habe mich damals verkrochen und hatte keine schöne Zeit, ich hatte viel Angst und verstand die Welt nicht mehr, ich wäre besser zu den Fachstellen gegangen und hätte darüber gesprochen, das hätte mir geholfen, doch es gab sie damals noch nicht. Das Fachpersonal der Aidshilfe ist sehr nett, sie nehmen sich Zeit und vor allem stehen sie unter Schweigepflicht. So kannst Du besser mit Deinen ängsten umgehen. Bitte befolge meinen Rat. Ich wünsche Dir alles Gute Mit lieben Grüssen Dany

Zurück zum Anfang

heyy!!! em...
du schribsch mer cha sich über BLUT, SEX UND MUTTERMILCH astecke.
chmer sich nid au bi Oralverkehr, (durch s schlucke vo Sperma/ Mensblut astecke?)

Hallo Klar, mit Oralverkehr kann man sich natürlich auch anstecken, daher ist es auch wichtig mit Gummi zu arbeiten.
Wenn der Mann die Frau befriedigen möchte, sollte man es bleiben lassen, wenn die Frau die Periode hat. Du hast das ganz richtig gesehen. Alle Ansteckungsarten findest du auf dem Link Übertragungsraten. Ich wünsche Dir eine schöne Adventzeit Mit freundlichen Grüssen Dany

Zurück zum Anfang

Ich suche für den Unterricht ein Fallbeispiel eines Patienten der mit Aids oder HIV lebt. können Sie mir weiterhelfen?

Ja selbstverständlich helfe ich gerne, bitte kontakTieren Sie mich per Mail daninski@daninski.ch Ich warte auf Ihre Antwort

Zurück zum Anfang

Ist gefährlich beim Küssen wenn eine Zahnfleischblutung hat

Nein, man kann sich beim Küssen nicht anstecken, auch wenn man am Zahnfleisch blutet.
Der Virus hat keine überlebenschance an der Luft wie auch im Speichel.
Der Speichel enthält Substanzen, die den Virus zerstören. Weitere Infos darüber unter: Wie kann HIV übertragen werden?

Zurück zum Anfang

Hallo! ICH HABE EINE FRAGE ZUM THEMA HIV- INFEKTION. ICH HATTE VOR 6 WOCHEN IN AFRIKA GV MIT KONDOM. ALS ICH FERTIG WAR STELLTE ICH FEST, DAS DAS Gummi GERISSEN WAR: NUN HABE ICH DIE BEFüRCHTUNG DAS ICH MICH ANGESTECKT HABE. MEIN TEST ERGEBNIS BEKOMME ICH ERST NäCHSTE WOCHE DONNERSTAG: DAS EINZIGSTE WAS ICH SEIT NUN MEHR SIEBEN TAGEN HABE SIND NACKENSCHMERZEN UND FüR ETWA ZWEI TAGE EINEN ENTZüNDETEN HALS. KEINE LYMPHKNOTENSCHWELLUNG ODER ANDERES: BEKOMMT MAN EIGENTLICH BEI JEDER HIV INFEKTION DEN HAUTAUSSCHLAG D.H: DUNKELROTE FLECKEN?

Wenn sich jemand ansteckt, dann ist es möglich, dass es zu Beginn zu Symptomen kommen kann, die aber nicht abweichen von den Symptomen einer normalen Grippe, Schnupfen etc.
Ich selber verSpürte damals nichts.
Die Flecken, die Du meinst sind Kaposi-Sarkom auf der Haut, dies ist ein Hautkrebs und tritt erst auf, wenn jemand sehr schlechte CD-4 ZellenCD-4 Zellen

Die CD4-Zellen gehören zu den Lymphozyten, einer Form der weissen Blutkörperchen. Diese wichtigen Abwehrzellen werden durch HIV infiziert und in der Folge zerstört. Ihre Anzahl pro Mikroliter Blut gibt uns einen Hinweis darauf, ob das Immunsystem noch funktionsfähig ist. Normalwert bei einem gesunden, nicht infizierten Menschen liegt der Wert bei 1000 - 1200 Zellen. Sinkt die Anzahl unter 200 pro Mikroliter Blut, ist der Infektionsschutz durch das Immunsystem lückenhaft.
hat, also das Immunsystem sehr schwach ist. Durch die sehr guten Medikamente die es heute gibt verschwinden diese bilder, denn durch die retrovirale Behandlung der 3er Kombination kann man das Immunsystem gut aufrecht erhalten. Dank diesen Medikamenten lebe ich heute noch.

Zurück zum Anfang

Bin ich auf HIV getestet wenn ich Blutspenden gehe?

Wenn heute jemand in der Schweiz Blut spenden möchte, so muss er zuerst ein Formular ausfüllen um Fragen zu klären.
Wenn der Fragebogen einwandfrei ist, kann man Blut spenden. Bei Unklarheiten wird eine Spende abgelehnt. Das Blut wird nach der Spende erst getestet auf viele Krankheiten, z.B.Hepatitis, HIV etc.
Erst nach den Untersuchungen wird das Blut freigegeben. Ist jemand HIV positiv, wird der Hausarzt darüber informiert, der die nötigen Schritte einleitet und nach einem weiteren Test den Patienten informiert. Demzufolge kann man sagen, ja, das Blut wird getestet, doch wenn im Fragebogen z.B. angekreuzt wird, ich hatte in letzter Zeit Partnerwechsel, wird es nicht zur Blutspende kommen.
Somit bleibt der Weg ins Labor für einen anonymen Test unerlässlich.

Zurück zum Anfang

Wenn man das Kondom aus der Vaginal rauszieht, wobei noch sehr viel Scheidenflüssigkeit am Kondom ist und ich ziehe das Kondom raus und berühre beim Versehen mein Harnrohr. Ist da eine Ansteckung möglich.

Nein, es besteht dabei keine Ansteckungsgefahr.

Zurück zum Anfang

Kann HIV auch durch gesunde Schleimhaut am Penis infizieren? zB. Schleimhaut am Penis im Kontakt mit Blut.

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher wie Du das meinst, und da ich nicht nachfragen kann, erläutere ich die Safer -Sex - Regeln kurz und bündig. Bei eindringendem Verkehr: immer ein Präservativ verwenden.
Bei Oralverkehr: kein Sperma in den Mund, kein Sperma schlucken, kein Menstruationsblut in den Mund, kein Menstruationsblut schlucken.

Die Eichel hat eine sehr dünne Haut, da reichen kleine Risse die man nicht sieht und auch nicht Spürt um den Virus zu übertragen. Erst wenn eine tiefe Beziehung und genügend Vertrauen da ist, kann nach dem Antikörper-Test von beiden ungeschützer Geschlechtsverkehr gemacht werden.
Doch das braucht 100% Vertrauen, ein Seitensprung ohne Kondom gefährdet dann wieder beide.

Zurück zum Anfang

Wenn ein Kondom eine Riss oder ein Loch hat bei Geschlechtsverkehr und aber das Kondom nicht gerissen ist. Ist da ein Risiko?

Das Kondom darf nicht beschädigt sein, sonst ist immer ein Risiko da. Daher achte bitte auf alle Punkte:

Zurück zum Anfang

wie haben die mitmenschen reagiert

Es gab eine Zeit, da erzählte ich nichts über meine Krankheit, daher der Name Daninski, so konnte ich mich hinter dem Namen, den ich erfand verstecken. Doch als ich dann in die Schulen ging machte es keinen Sinn mehr mich zu verstecken und ging sehr offen damit um. Leider wollten einige Kollegen und Kolleginnen nichts mehr von mir wissen, was anfangs weh tat, doch mir wurde klar, Kollegen sind nur gut, wenn sie auch in schlechten Zeiten zu einem stehen, so konnte ich die schlechten Kollegen filtern. Es gab auch Menschen die mit meiner Situation nicht klar kamen sind und hinter meinem Rücken über mich sprachen, mit jenen Menschen pflege ich keine Kontakte mehr. Ich habe durch meine Offenheit weniger Kontakt, dafür sehr guten Kontakt zu jenen Menschen die meine Krankheit akzepTieren. Diskriminiert wird man schnell, wenn man nicht ein Durchschnittsmensch ist, dies lässt sich nicht vermeiden. Daher ist sprechen und aufklären sehr wichtig, um mit dieser Krankheit umgehen zu lernen.

Zurück zum Anfang

Bei der Infektion kriegt man auch Hautausschlag ausser Kopfschmerzen und Fieber, bei akut? Oder ist der Hautausschlag nur bei Aids. Ist der Hautschlag ein Hinweis auf HIV Infektion? Was versteht man unter Gewichtsabnahmen mehr als 6 Kg im Monat und Appetitlosigkeit? Kriegt man da auch Bauchschmerzen? Wenn man angesteckt ist. Wann tritt Immunschwäche auf, so dass man auch so merken kann. ändert die Blutwete bei der normalen Blutuntersuchung, also Untersuchung von Leber usw.

Bei mir haben sich bei oder nach der Ansteckung keine Zeichen oder eben Symptome gezeigt, was oft so ist. Nicht jeder Mensch, der sich angesteckt hat, bekommt anfangs Fieber, oder eben eine Grippe, die übrigens genau gleich verläuft, wie eine normale Grippe. Zum Hautausschlag:
Wenn ein Mensch ein schwaches Immunsystem aufweist, ist er schneller gefährdet verschiedene Krankheiten zu bekommen, unter anderem eben Hautkrebs.
Menschen die weniger als 200 CD 4 Zellen haben sind gefährdet an Aids zu erkranken. Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit:
Als ich damals nur noch 62 CD 4 Zellen hatte, war mir übel, ich hatte Fieber, wochenlang fühlte ich mich wie bei einer heftigen Grippe, zudem hatte ich einen Pilz, der mir das Essen erheblich erschwerte, da mir das Essen Schmerzte verursachte, wegen den offnenen Stellen im Mund.
Das Essen wurde zur Qual, so nahm ich an dem Gewicht ab, Woche für Woche.
Mir war auch sehr oft schlecht und ich musste erbrechen. Klar änderte sich mein Blutbild durch die Einnahme der starken 3er KombinationsMedikamente. Ich finde es sehr wichtig, dass man sich nicht einer Gefahr aussetzt, schützt Euch mit dem Kondom und Ihr müsst keine Angst haben. Seid Ihr ein Risiko eingegangen, dann sucht bitte eine Aids Beratungsstelle auf und sprecht darüber, darüber hinaus, macht bitte einen HIV Antikörper-Test, dies aber bitte anonym.

Zurück zum Anfang

Bekommt man grosse Schmerzen bei Hautausschlag

Welchen Hautausschlag meinst Du? Meines Erachtens kratzt ein Hautausschlag.

Zurück zum Anfang

Wie merkt man, dass man Aids hat?

Aids hat man, wenn man einen Immunwert von weniger als 200 CD 4 Zellen hat und eines der typischen Symptome, wie:

Doch ich vermute, dass Du diese Frage anders gemeint hast. Wenn sich jemand mit dem HIV ansteckt, dann merkt er nichts, es gibt Leute die nach einer Ansteckung Fieber und Gliederschmerzen bekamen, die aber auch bei einer normalen Grippe auftreten können, daher ist dies kein typisches Zeichen. Der einzige Weg den HIV nachzuweisen ist der Weg ins Labor, der HIV Test, der dann besagt, ob jemand sich angeseckt hat oder nicht. Dies aber bitte anonym.

 

Zurück zum Anfang

Hallo, ich habe eine Frage bzgl. der Ansteckungsgefahr mit Aids. Ist eine Ansteckungsgefahr über eine benutzte Kuchengabel möglich? Ich habe nämlich eine Marzipankarotte gegessen, von der ich dachte, dass mein Mann sie mit seiner Kuchengabel vom Kuchen entfernt und nicht gegessen hat. Jetzt sagte er mir, dass das die Marzipankarotte einer Freundin war - die hat sie mit ihrer benutzten Kuchengabel entfernt. Könnten da noch Speichelreste/Blutreste (bei evtl. Zahnfleischbluten) und somit das HIV-Virus dran gewesen sein? Könnte ich mich so anstecken, falls sie HIV-positiv wäre? Danke für Antwort!

Die Ansteckung über eine Küchengabel ist nicht möglich, nein. Ansteckungsarten klicke bitte auf diesen Text

Zurück zum Anfang

Ich habe Sperma auf meine Lippen bekommen, die waren vom Küssen etwas spöde/wund. Mein Partner sagte, er ist gesund. Besteht ein Risiko? Ich habe 4 Tage später Hals- und Schluckbeschwerden bekommen (habe allerdings in einer kalten Nacht beim offenen Fenster geschlafen und bin noch in der Nacht mit Halsweh aufgewacht) Sonst bin ich fit. Fieber, Husten etc. habe ich auch nicht. Ich mache mir nun aber trotzdem viele Gedanken.

Diese Gedanken sind unberechtigt, denn nur wenn das Sperma in den Mund gelangt und man es schluckt, ist eine Ansteckung möglich Bitte schaue doch mal den Link an Übertragungsweg.

Zurück zum Anfang

Hallo Ich bin sehr verunsichert. Ich habe mich ca. 4-5 Monate nach einer Risiko Situtation (Sperma auf dem Gesicht/Lippen/Nase/Augenlid - der Partner war zu dieser Zeit evtl. schon positiv) testen lassen. Das Sperma war eine Weile an der Luft und ich hatte auch nichts richtig im Mund,Auge etc. Der Test war negativ. Kann ich mich auf das Ergebnis verlassen?

Ja, darauf kannst Du Dich verlassen. Wenn Du Dich aber immer noch unsicher fühlst, dann wende Dich doch man an die örtliche Aidshilfe und sprich darüber, das wird Dir bestimmt weiterhelfen.

Zurück zum Anfang

Bei Oralverkehr ohne Kondom ist 100% keine Ansteckung für den Mann, falls die Frau positiv ist.

Nein, es ist keine 100%ige Sicherheit! «Einander mit dem Mund verwöhnen», «lecken», «blasen» oder «lutschen» birgt ein Risiko, wenn Sperma oder Menstruationsblut in den Mund der Partnerin bzw. des Partners gelangt.
Oralverkehr ohne Samenerguss bzw. ausserhalb der Menstruationszeit gilt als sicher, solange keine andere sexuell übertragbare Krankheit vorliegt.

Zurück zum Anfang

Hallo, also ich hab eine frage .ich wollte nie mit ein mädchen schlafen ohne condom aber irgendwie ist es mit meiner freundin passiert. ich war der erste mit dem sie sex hatte ..ich habe kein condom benutzt sie die pille ...nun hab ich immer den gleichen gedanken ob es richtig war..da ihre mutter und ihr vater ihre tochter nich gerade mögen...stell ich mir die frage ob sie vllt von geburt an Aids hat ? die 2. frage wäre wenn man von geburt an Aids hat wie merkt man das ? bekommt man Medikamente die man immer nehmen muss oder wie sieht das aus ?

Hallo erstmal Damit man positiv auf die Welt kommt braucht es auch HIV - positive Eltern. Wobei man heute weiss, dass die Übertragung erst bei der Geburt oder beim Stillen passieren kann.
Ist nun ein Elternteil positiv, z.B. die Mutter, so wird das Kind per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht um den Kontakt zum Blut etc. zu vermeiden, danach darf das Kind nicht mit der Muttermich gestillt werden, da in der Muttermich der HIV - positiven Frau grosse Mengen an Viren nachweisbar sind. Das Kind bekommt die erste Zeit einen Medi - Cocktail und wird später dann auf HIV - positiv geprüft. Daher denke ich nicht, dass Sie positiv ist. Dies geschieht in der Schweiz? In vielen anderen Ländern besteht aus Kostengründen diese M öglichkeit nicht, so werden die Kinder angesteckt, wobei man wissen sollte: Von Geburt an kann man nicht Aids haben, denn erst ist man HIV Positiv und erst nach Jahren kommt man ins Aidsstadium, doch bevor dies geschieht, beginnt man mit der Therapiebehandlung (wenn es finanziell möglich ist) um den Ausbruch zu vermeiden. Leider gibt es viele Orte auf der Welt, die es nicht so schön haben wie wir in der Schweiz, eine Kasse die alles bezahlt. Wichtig finde ich, dass Du aus der Erfahrung gelernt hast und Dich nicht nochmals einer solchen Gefahr aussetzt. Bitte schützt Euch

Zurück zum Anfang

Bei Oralverkehr: wenn die Frau positiv ist und Zahnfleichblut hat. Kann man sich dabei anstecken? Ich habe sex mit einer fremden Fraun und sie hat am Anfang bei mir paar mal geblasen ohne Kondom.

Nein es besteht keine Gefahr dabei, wenn die Frau positiv ist und Zahnfleischbluten hat und den Mann mit dem Mund befriedigt.

Zurück zum Anfang

Was versteht man unter Nachtschweiss? Ist es nur in der Nacht so, oder auch am Tag? tritt da nur bestimmte Stelle oder überall. Was versteht man unter Apptitlosigkeit? hat man kein Hunger? Fühlt man sich das Essen übel. Was sind eigentlich die wesentlichen Symptome nach mehreren Jahren, wenn man positiv ist.ändert dabei auch Blutwerte?

Also ich beginne bei Nachtschweiss: Ich musste nachts mehrmals den Schlaffanzug wechseln, weil ich am ganzen Körper komplett durchnässt war, ähnlich wie bei einer Grippe mit Fieber, da schwitzt man ja im Bett auch wie verrückt. Tagsüber hatte ich es nicht so extrem, ich schwitzte mehr als normal. Appetitlosigkeit: Ja, ich erbrach viel. Mein Appetit nahm ab, ich ass einfach nicht mehr so viel, ich trank mehr. Als ich dann noch den Pilz bekam im Mund und Rachen, da hatte ich keine Lust mehr zu essen, weil alles was s äurehaltig war, z. B. Tomaten, brannte wie Chili. Das Essen wurde zur Prozedur, bis ich dann spezielle Drinks bekam, die meinen Mangel beheben sollten, diese trank ich morgens, mittags wie auch abend vor dem Essen und nahm trotzdem nicht zu. Ich wog damals keine 50 kg mehr. Erst als ich dann die 3er Kombination nahm besserte es, denn der Pilz verschwand und auch alle anderen Symptome, so konnte ich wieder voraus schauen. Wie sah es bei mir aus 1993-1996 Erst hatte ich vermehrt Durchfall, ich bemerkte, dass meine Körpertemperatur höher war als sonst, wie fast eine Dauergrippe, ich wurde anfälliger auf Grippen und Infekte, dann nahm ich mit dem Gewicht ab, dann kam der Pilz, Schweissausbrüche in der Nacht, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, so ziemlich alles was man verSpürt bei einer Grippe, schien dann ein Dauerzustand zu werden. So begann ich dann mit der Therapie Die Blutwerte: Na klar ändern sich die Blutwerte, denn es passiert ja auch was bei einem HIV positiven Menschen, denn das Immunsystem wird ja immer schlechter und die Virenlast steigt. Das Immunsystem kann man messen, mit den CD-4 ZellenCD-4 Zellen

Die CD4-Zellen gehören zu den Lymphozyten, einer Form der weissen Blutkörperchen. Diese wichtigen Abwehrzellen werden durch HIV infiziert und in der Folge zerstört. Ihre Anzahl pro Mikroliter Blut gibt uns einen Hinweis darauf, ob das Immunsystem noch funktionsfähig ist. Normalwert bei einem gesunden, nicht infizierten Menschen liegt der Wert bei 1000 - 1200 Zellen. Sinkt die Anzahl unter 200 pro Mikroliter Blut, ist der Infektionsschutz durch das Immunsystem lückenhaft.
Werten, die normalerweise bei 1000 - 1200 Zellen liegen, wenn jemand pos. ist, so fällt dieser Wert. Durch den Mangel beim Immunsystem häufen sich dann eben auch die Anfälligkeit der Krankheiten und der Symptome. HIV positive Menschen mit einem CD-4 ZellenCD-4 Zellen

Die CD4-Zellen gehören zu den Lymphozyten, einer Form der weissen Blutkörperchen. Diese wichtigen Abwehrzellen werden durch HIV infiziert und in der Folge zerstört. Ihre Anzahl pro Mikroliter Blut gibt uns einen Hinweis darauf, ob das Immunsystem noch funktionsfähig ist. Normalwert bei einem gesunden, nicht infizierten Menschen liegt der Wert bei 1000 - 1200 Zellen. Sinkt die Anzahl unter 200 pro Mikroliter Blut, ist der Infektionsschutz durch das Immunsystem lückenhaft.
Wert unter 200 Zellen sind besonders gefährdet, daher wird empfohlen, mit der 3er MedikamentenTherapie schon vorher zu beginnen.

Zurück zum Anfang


Ich habe eine Frage: Es heisst immer dass man beim Küssen HIV nicht übertragen kann, was ist denn wenn ein/e HIV-Positive/r zum Beispiel am Zahnfleisch/Zunge blutet kann man dann trotzdem nicht angesteckt werden? Oder wieviel Blut braucht es im Minimum um sich anzustecken?

Du hast das schon richtig gehört, über diesen Weg ist eine HIV Infektion nicht möglich, selbst dann nicht wenn jemand Zahnfleischbluten hat. Die Virusmenge ist viel zu gering um angesteckt zu werden, ich würde mal sagen, es braucht mehrere Liter Speichel bis die Virusmenge vorhanden wäre, zudem kommt der Virus nicht in die direkte Blutbahn, sondern ist im Mund und somit wird er inaktiv. Es besteht daher keine Gefahr.

Zurück zum Anfang

Hallo Dani, folgende Risikosituation ist schon ca.3 Jahre her. Bitte frag nicht warum ich mir erst jetzt Sorgen und Gedanken mache; Ich weiss es nicht. Damals bin ich zu einer (wahrscheinlich afrikanischer Herkunft; sie konnte nur ein wenig Englisch)Prostituierten gegangen und habe mit ihr geschlafen... Da es mir nicht gefallen hat ist mein Glied während des Sex erschlafft. Die Dame hat dies jedoch bemerkt und bevor das Kondom ganz ab war, haben wir aufgehört und sie hat es runtergezogen und mich mit Ihren Händen( ,die mit der Vaginalflüssigkeit in Berührung gekommen sind) befriedigt. Ist hier akute Ansteckungsgefahr gegeben? Ich habe schon einen Test machen lassen und warte jetzt auf das Ergebnis. Ich habe echte Todesangst und kann keinen klaren Gedanken mehr fassen... Vielen Dank im Voraus!

Der Test geht ja nur 2 oder 3 Tage bis Du das Resultat hast, somit musst Du ja nicht mahr lange warten.
Ich denke aber nicht, dass Du Dich angesteckt hast, da das Kondom ja nicht ganz abgefallen ist. Ich finde es momentan einfach wichtig, dass Du Dich nicht verrückt machst, mach etwas ( Kino, Arbeiten etc. ) was Dich ablenkt, bis Du dann das Resultat hast. Viel mehr kann ich zu dieser Situation nicht sagen. Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

ich habe jez mit meinem freund schon viele male onde kondom geschlafen,,,,er hatt auch viel mal ohne kondom mit andernen frauen geschlafen..ist das risiko gross das ich krank werde oder er? ich danke ihnen für ihre antwort..

Hallo Kennst Du "russisch Roulette"?
Man nimmt einen Trommel - Revolver und legt in eine der sechs Kammern eine Kugel, dann schliesst man die Trommel und dreht kräftig daran.
Dann setzt man denn Revolver an die Schläfe und drückt ab in der Hoffnung man erwische nicht die Kammer mit der Kugel.
Würdest Du das tun?
Jedes mal, wenn Du mit jemandem schläfst ohne Gummi, der sich nicht getestet hat und anderweitig Verkehr hat ohne Gummi, besteht die Gefahr sich anzustecken.
JEDES MAL
Fies dabei ist, dass man es nicht einmal merkt, dass man sich angesteckt hat. Daher steckt man das nächste Mal die nächste Person an.
Erst wenn man dann den HIV Test macht sieht man, ob man angesteckt ist, und dann ist es aber schon zu spät. Liebe Frau XXXX
bitte mache keinen ungeschützten Geschlechtsverkehr mehr mit Leuten die ebenfalls ohne Gummi regelmässig Sex machen.
Gehe bitte zu einem Labor oder in den Spital und mach den HIV Test. Ich hoffe es ist noch nicht zu spät. Ich hatte keine Chance mich zu schützen und muss mit dieser Krankheit leben und ringe oft ums überleben. Du hingegen hast es in der Hand, also schütze Dich in Zukunft. Ein schönes Wochenende Dany

Zurück zum Anfang

Hallo, war im Bordell, habe einer Frau die Füsse geküsst und die Schuhe geleckt. Wenn von einem Vorgänger dort nun irgendwelche Reste (Sperma, Blut) gewesewn sein sollten, besteht Gefahr?

Hallo Ich kann Dich beruhigen, so kann der HIV Virus nicht übertragen werden. Es besteht also keine gefahr. Lese doch noch die Übertragungswege sorgfältig durch, klicke auf diesen Text.

Zurück zum Anfang

Hallo bin\'s nochmal: war im Bordell, habe einer Frau die Füsse geküsst und die Schuhe geleckt. Wenn von einem Vorgänger dort nun irgendwelche Reste (Sperma, Blut) gewesen sein sollten, besteht Gefahr? Mit dort habe ich Spuren auf den Füssen und Schuhen gemeint, die ich geküsst bzw geleckt habe. Besteht da keine Gefahr, weil das Virus an die Luft gelangt ist. Vielen Dank für deine Mühe.

Hallo Ja Du sagst es richtig, wenn Spermaspuren oder Blutreste vorhanden sind an den Füssen oder Schuhen vom Vorgänger, dann geht es sehr rasch und der Virus ist inaktiv. Daher ist keine Ansteckungsgefahr. Hast Du den Link gesehen und hast Du die Informationen gelesen?? Gruss Dany

Zurück zum Anfang

Ja hab ich gelesen. Danke. Ne klasse Sache was ihr da mcht !!!!

Danke danke, es ist mir wichtig, dass man die Möglichkeit hat jemanden zu fragen und der anonym Service ist doch sehr praktisch.
Nur mit Aufklärung und Schutz können wir etwas gegen Aids machen, da diese Krankheit immer noch unheilbar ist. Eine schöne Zeit Grüsse Dany

Zurück zum Anfang

hallo dani ich (männlich) habe sein einem monat eine beziehung mit einem hiv positiven mann. es ist eine wunderschöne beziehung und trotzdem gehen mir natürlich täglich gedanken der angst und der verunsicherung durch den kopf. gibt es foren für paare bei denen eine person positiv ist? ich brauche einfach irgend welche hilfe von aussen. ich bin auch ein fleissiger blutspender. darf ich das weiterhin? besten dank für deine antwort.

Hallo erstmal Es gibt ein Forum bei der Aids Hilfe Schweiz, ich hoffe Du findest da die richtigen Informationen. Nun wegen dem Blutspenden, Du musst ja ein Formular ausfüllen, wenn Du zum Spenden gehst und wenn Du alles ehrlich ausfüllst, wirst Du dann schon sehen ob es klappt.
Die Formulare werden vertraulich behandelt. Mit freundlichen Grüssen Dany

Zurück zum Anfang

Hallo,in welchem Umstand kann sich anstecken,obwohl man Kodom benutzt. Riss am Kondom? oder Loch am Komdom?

Hallo erstmal Das Kondom ist eine sehr sichere Sache, wenn man es richtig benutzt. Daher achte bitte auf alle Punkte:

Wenn Gleitmaterial zum Einsatz kommt, dann nur geeignete für Gummis, nie Vaseline, Oele etc benutzen.

Zurück zum Anfang

Hallo Dani, hab mal ne Frage und zwar war ich im Bordell und ich habe einer Frau bei einer Dildoshow zugesehen. Zuvor hatte sie mir ein geschlossenes Kondom gereicht, dass ich danach relativ ungeschickt übergestriffen habe, das heisst mein Fingerschweiss oder sonstige Substanzen an meinen Händen könnten mit meiner Eichel in Berührung gekommen sein. Nun ist meine Angst dass die besagte Frau auch schon unmittelbar vorher schon Scheidenflüssigkeit an den Händen hatte von vorher. Also vielleicht von vor ein paar Minuten oder weniger. Kann es nun sein, dass ich mich durch das selbige Berühren der Kondompackung und darauffolgende Berühren meiner Eichel angesteckt haben könnte? Ich hatte sonst kein Kontakt mit der Frau. Nur dasselbige Berühren der Kondompackung. Danke für deine Antwort und auch deiner selbstlosen Arbeit die du hier machst! Finde ich echt toll!!

Hallo

Nein, eine Ansteckung ist so nicht möglich, Du musst also keine Angst haben. Doch lese noch die Übertragungswege sorgfältig durch, damit du in Zukunft Bescheid weisst, wie man sich anstecken kann, klicke auf diesen Text.

Zurück zum Anfang

hey ich wollte mal fragen was das für symptome sind wenn man wissen wil das man Aids hatt ??
ich würde mich freuen wenn mann mir diese frage beantworten könnte danke und gute besserung

Ich muss erst rückfragen, kennst Du den Unterschied zwischen HIV und Aids, wenn nein, dann lese bitte erst einmal diesen Link.
Bei Menschen, die ein schlechtes Immunsysten haben, ( <200 CD 4 Zellen ) leiden unter verschiedenen Krebsarten, z.B. Hautkrebs wie auch Lungenenzüntundungen, Bindehautentzündungen etc. alles sehr schwere Erkrankungen, die durch das schlechte Immunsystem auftreten können.


Zurück zum Anfang

Wie haben Sie es festgestellt

Mir wurde es gesagt, als ich 17 Jahre alt war, im Kinderspital Zürich. Ich gehörte zu einer Risikogruppe, als Bluter. Damals wurden alle Risikogruppen getestet.

Zurück zum Anfang

ich wollte sie mal fragen wann sie bemerkt haben das sie hiv positiv sind?

Ich habe es nie bemerkt, mir wurde es nach einem Test, siehe oben, mitgeteilt.

Zurück zum Anfang

Hallo Dany, meine Lehrerin (Erwachsenbildung) will nicht Glauben, dass du durch ein Medi angesteckt wurdest, sie sagt das sei nicht möglich, Grund liege sicher bei einer Bluttransfusion? Möchte dich noch fragen, was dieser Patrik im Brief vom Arzt an deine Eltern zu tun hat? Danke für deine Anwort und alles Gute

Ja das stimmt schon, mein Körper ist nicht fähig genügend Faktor 8 herzustellen, damit ich meine Krankheit unter Kontrolle halten kann, muss ich dieses Medikament eben in die Blutbahn spritzen und da anfangs 80ziger Jahre es nicht testbar war wurden damals Menschen, die Blut oder eben Präparate aus Blut gebraucht haben, über diesen Weg angesteckt. Patrick ist mein Bruder und ebenfalls Bluter. Er wurde natürlich auch getestet damals, er hatte grosses Glück und wurde nicht angesteckt.

Zurück zum Anfang

Hi Dany,
hab mal ne Frage, was die überlebensfähigkeit des HIV-Virus in Sperma ausserhalb des Körper angeht.
Es heisst, der Virus sei inaktiv, wenn Sperma angetrocknet ist. Was bedeutet angetrocknet und was ist das in etwa für eine Zeitspanne.

Hallo Der Virus ist in der Begleitflüssigkeit, der Prostata, und nicht im Sperma.
Der Virus ist sehr empfindlich an der Luft und geht dabei kaputt, doch ich kann nicht sagen wie lange es dauert, denn mir kann niemand eine genaue Zahl geben. Daher kann ich auch keine genaueren Angaben darüber machen. Was man weiss ist, dass der Virus in einer Spritze lange überlebt, wegen dem Vakuum, daher ist ein Spritzentausch gefährlich. Gruss Dany

Zurück zum Anfang

Seite 1Pfeildoppel Pfeil